Seit 01:05 Uhr Tonart

Donnerstag, 21.03.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

In eigener Sache

Korrekturen und Richtigstellungen

Als Journalisten fühlen wir uns den Prinzipien von Faktentreue, Trennung von Bericht und Kommentar, von Vielfalt verpflichtet. Aber wir wissen auch: Wer 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche sendet, analog, digital und online, dem unterlaufen trotz aller Anstrengungen von Redaktion und Korrespondenten auch Fehler. 

Dazu bekennen wir uns. Deshalb haben wir nach dem Vorbild der "New York Times" die Rubrik "Korrekturen" eingerichtet. Auf dieser Seite weisen wir auf Fehler, die wir in der Berichterstattung gemacht haben, hin und korrigieren sie. Wir glauben, dass Transparenz das beste Gegenmittel gegen Verschwörungstheorien und Manipulationsvorwürfe ist.

Den Hörerservice können Sie via Telefon, Fax und E-Mail erreichen oder Sie nehmen Kontakt direkt über das Internet auf.
Telefon: 0221 - 345 18 31
Fax: 0221 - 345 18 39
E-Mail: hoererservice@deutschlandradio.de

Tschechische Literatur Von Kaffeehaus-Intellektuellen und WeltenbummlernÖffnen

Wir haben den Titel eines angegebenen Buches korrigiert.

Michael Rutschky: "Gegen Ende" Warum veröffentlicht man so was?Öffnen

Wir haben das Todesjahr von Michael Rutschky korrigiert.

IT-Experte über das Darknet Mehr als die dunkle Seite des InternetsÖffnen

Wir haben einen Satz aus der Gesprächszusammenfassung entfernt, der eine falsche Behauptung über die Verbindung von Usern untereinander im Tor-Netzwerk enthielt. 

Zum Kinostart von "Beale Street" "Das ist ein Riesenemotionskino"Öffnen

Wir haben eine falsche Aussage über den Regisseur gestrichen.

Rätseln Sie mit! Was gibt‘s heute Nachmittag? Öffnen

*Wir haben einen Buchstaben-Hinweis korrigiert.

Allianz aus CDU und AfD in Dresden Freie Kulturprojekte gefährdetÖffnen

*Wir haben an der vorherigen Version eine Korrektur vorgenommen.

Karl Jaspers starb vor 50 Jahren Der humane WeltphilosophÖffnen

*Wir haben einen inhaltlichen Fehler aus einer vorherigen Version korrigiert.

Machtstrukturen im Judentum Wenn Gläubige sich schutzlos fühlenÖffnen

Wir haben einen inhaltlichen Fehler im Text korrigiert. Dabei ging es um das jüdische Tauchbad.

Barbara Honigmann: "Georg" Der Vater am Morgen danachÖffnen

In einer früheren Version wurde fälschlicherweise angegeben, Honigmann habe für ein anderes Land als die Sowjetunion spioniert.

Demografische Entwicklung Keine Sorge um das alternde DeutschlandÖffnen

In einer früheren Version wurde das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung falsch benannt.

Joshua Ferris: "Männer, die sich schlecht benehmen" Allzeit seitensprungbereitÖffnen

Im Text wurde ein Film dem falschen Regisseur zugeordnet. Wir haben diesen Fehler entfernt.

Ulrike Herrmann über Medien in der Krise Ein Fall wie Relotius macht nicht die Branche kaputtÖffnen

In einer früheren Version dieses Textes stand, Döpfner habe die Kritik in einem Brief an die Zeitungsverleger geäußert. Das ist nicht korrekt. Die Kritik stammt aus einem Interview mit der Deutschen Presse Agentur.

Serie: Frauen im Bauhaus - Lucia Moholy Ein Leben lang Kampf um AnerkennungÖffnen

In einer früheren Version dieses Textes stand, wir hätten mit der Bauhausforscherin Ulrike Müller gesprochen. Das ist jedoch nicht korrekt, es handelt sich um die Kunsthistorikerin Adriana Kappsreiter. Das dazugehörige Audio haben wir aus diesem Grund gelöscht. 

Oranienburg in Brandenburg Lebensreform-Siedlung "Eden" auf der Suche nach ZukunftÖffnen

Die Obstbaumkolonie Eden in Oranienburg nahe Berlin ist die älteste noch bestehende Lebensreform-Siedlung, die bereits seit der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert existiert. Wir haben einen Mann fälschlicherweise als Mitbegründer der Obstbaumkolonie Eden in Oranienburg genannt und diesen Fehler korrigiert.

Satire in Zeiten der Empörungsspirale Espritbefreites BloßstellungsentertainmentÖffnen

Lässt sich der Reifegrad einer Gesellschaft auch an der Brillanz ihrer Satire ablesen? Wenn dem so ist, müssen wir schlechte Zeiten für die Bundesrepublik konstatieren, meint der Philosoph und Publizist Christian Schüle.

Lakonisch Elegant #10 Gelbwesten - Protestkultur oder Troll-Party?Öffnen

In einer früheren Version des Podcasts haben wir durch eine Äußerung der Moderation den Eindruck erweckt, die Journalistin Anett Selle habe die Proteste in Frankreich inhaltlich bewertet. Das hat sie an keiner Stelle unseres Gesprächs getan.

Ein Beschneidungsverbot wäre IntoleranzÖffnen

Der Inhalt musste aus rechtlichen Gründen gekürzt werden.

Gesundheits-Apps für Frauen Mein Körper - meine DatenÖffnen

*Wir haben den Namen einer Interviewten geändert bzw. anonymisiert.

Udo Pollmers Mahlzeit Landwirtschaft unter HochspannungÖffnen

Wir haben diesen Beitrag redaktionell überarbeitet.

Müdigkeit in der Literatur. Mit halb geschloss'nen LidernÖffnen

Wir haben ein falsches Zitat korrigiert.

Mobilität der Zukunft Können Flugtaxis den Verkehr der Städte entlasten?Öffnen

Wir haben eine Angabe im Text nachträglich präzisiert.

Retter, Gaffer, Aggressoren Wie mitmenschlich sind wir in Gefahrensituationen?Öffnen

In einer früheren Version wurde ein falscher Ort genannt.

Das berühmteste Hörspiel aller Zeiten Vor 75 Jahren löste "The War of the Worlds" eine Massenpanik ausÖffnen

Wir haben einen faktischen Fehler in diesem Manuskript korrigiert.

Prozess gegen Bettina Wegner im Jahr 1968 "Nieder mit den Mördern von Prag!"Öffnen

Wir haben einen faktischen Fehler in diesem Manuskript korrigiert. 

AfD und Judentum "Ein einseitig instrumentelles Verhältnis zum Antisemitismus"Öffnen

In einer früheren Version wurde in dem Artikel ein falsches Datum genannt.

Die Feinkostetage im KaDeWe wird umgebaut Alles neu, aber bitte nicht andersÖffnen

Bei einer Namensnennung kam es zu einer Verwechslung. Wir haben den Fehler korrigiert.

Drohende Enteignung im Hambacher Forst  Die umstrittene Protestwiese Öffnen

Ein Textabschnitt ist nachträglich ergänzt worden.

Elena Ferrantes Neapel-Saga als TV-Serie Entzerrt, klinisch und enttäuschendÖffnen

Wir haben eine falsche Information korrigiert. 

Wohnungsmangel in Bayern  Die Jagd nach einer Bleibe im FreistaatÖffnen

Wir haben eine Falschinformation korrigiert.

Arabische Touristen in der Schweiz Heidi HalalÖffnen

Wir haben eine fehlerhafte Zahlenangabe korrigiert.

Udo Pollmers Mahlzeit Wodurch ganze Geierarten wirklich ausgerottet werdenÖffnen

Wir haben eine nachträgliche Anmerkung angehängt.

Polen 1968 Die furchtbaren Folgen der Studentenrevolte in WarschauÖffnen

In einer vorigen Version wurde ein falscher Vorname genannt.

Nachwuchsprobleme bei der Polizei Was bleibt vom Freund und Helfer?Öffnen

Auf Wunsch eines Protagonisten wurde der Name im Beitrag anonymisiert.

Aus den Feuilletons Lüge und WahrheitÖffnen

In einer vorigen Version hat sich der Autor auf einen Artikel in der FAZ bezogen, den die FAZ inzwischen richtiggestellt hat.

Neue Alben – Clubmusik Bei Jazzanova geht's sonnig zuÖffnen

*Klarstellung: Der Autor äußert hier seine Meinung über die Liedtexte von Joachim Witt. Nicht intendiert ist damit die Behauptung, Herr Witt selbst sei ein sogenannter Reichsbürger.

Der "Fix und Foxi"-Schöpfer Rolf Kauka  Eine Schau über den deutschen Comic-PionierÖffnen

*Der Name des Museums sowie die Berufsbezeichnung des Interviewpartners wurden geändert. Die Aussage des Interviewpartners zu antisemitischen Klischees wurde präzisiert.

Spurensuche in Sachsen-Anhalt Wie kommen Arsen und Cadmium in den Hamburger Hafen?Öffnen

Friedhart Knolle ist Sprecher des Nationalpark Harz, doch in unserem Beitrag spricht er als Geologe und Umweltexperte.

Flüchtlingsunterkunft in Bamberg "Ihr müsst dieses Lager schließen!"Öffnen

*Für den Bus-Shuttle-Service werden den Bewohnern – anders als es zunächst in diesem Beitrag hieß - laut dem Sozialamt Bamberg zwischen 10 und 21 Euro von ihrem Taschengeld gekürzt; ob sie den Bus nutzen oder nicht.

Windkraft in der Kritik Klimaheilmittel und KrankmacherÖffnen

Bei den von der LUBW beauftragten und begleiteten Messungen wurde weder "trickreich" verfahren, noch wurden Vorgaben zu den Windstärken gemacht. Anmerkung der Redaktion: Die Durchführung der Messungen entsprach den geltenden Regelwerken.

Protest mit Bassmusik "Klar ist, dass die AfD gegen alles steht, wofür wir sind"Öffnen

"Für uns ist die AfD eine organisierte Nazi-Partei", sagt Rosa Rave im Interview mit Deutschlandfunk Kultur. Im Bündnis "Reclaim Club Culture" hat er eine Parade mit Musik gegen die bevorstehende AfD-Demo in Berlin organisiert: "AfD wegbassen".

Populismus in Europa Kann Europa auch Heimat sein? Öffnen

Der Begriff "Heimat" ist seit einiger Zeit wieder im politischen Diskurs in Deutschland angekommen. Was wir meinen, wenn wir in einer pluralen, weltoffenen Gesellschaft im 21. Jahrhundert von "Heimat" reden, darüber gibt es erhebliche Auseinandersetzungen.

Pfingstfestival in Ettersburg Tellkamp: "Ich stehe zu meinen Worten"Öffnen

In einer vorigen Version haben wir den Staatsrechtler Udo Di Fabio fälschlicherweise als Gast der Veranstaltung genannt.

Missbrauchsvorwürfe gegen Sänger R. Kelly "Eine durch und durch sexistische Branche"Öffnen

*In einer früheren Textversion stand eine falsche Angabe, auf die uns ein Facebook-Nutzer hingewiesen hat, wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Biografien der Herrnhuter Berichte vom Leben mit GottÖffnen

Die ursprüngliche Onlineversion des Berichts wurde korrigiert, weil der Name Herrnhuter erst in Berlin gebräuchlich wurde.

Vollbeschäftigung im bayerischen Eichstätt Mitarbeiter verzweifelt gesuchtÖffnen

Das Manuskript wurde an einigen Stellen korrigiert. Die Bezugnahme auf ein YouTube-Video wurde gestrichen.

Zur Aktualität von Karl Marx (4) Was kann die AfD von Marx lernen?Öffnen

Wir haben an einer Stelle die Verschriftlichung dem Wortlaut des Gesprächs angepasst.

Sarah Wieners Speisekammer Mit Sauerteigbrot gegen die BackindustrieÖffnen

Wir haben im Artikel den Text korrigiert.

Eine "Lange Nacht" über Erich Mühsam Liebe und AnarchieÖffnen

In der ursprünglichen Fassung des Beitrags hieß es, Erich Mühsam sei im KZ Sachsenhausen ermordet worden. Das ist falsch. Richtig ist das KZ Oranienburg.

Rap-Duo Kollegah und Farid Bang  Umstritten und unterkomplexÖffnen

Im Text haben wir den Namen der Sängerin Jennifer Weist ergänzt.

Studio 9

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur