Seit 11:00 Uhr Nachrichten

Freitag, 06.12.2019
 
Seit 11:00 Uhr Nachrichten

Weiblicher OrgasmusDas Ende der Mystifizierung

Ein Drittel der Frauen kommt laut US-Forscher beim heterosexuellen, partnerschaftlichen Sex nicht zum Orgasmus. Sexspielzeug verspricht schnelle Befriedigung. Therapeuten aber raten, das Lustempfinden nicht allein auf den Höhepunkt hin auszurichten.

Hier geht es zum Hörspiel Feature zum Thema "Rassismus im Süden der USA". Das Schwarz-Weiß-Foto von 1957 zeigt einen afroamerikanischen Jungen, der während einer Periode der Gewalt im Zusammenhang mit der Schulintegration durch eine Menge weißer Jungen in Little Rock, Arkansas läuft.  (imago images / Photo12 / Thomas J. O. Halloran)

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser neuer Player in der Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Im Playerfenster können Sie in 15-Sekunden-Schritten zurückspulen. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.


Kultur

Politik & Zeitgeschehen

Protest in NorwegenDer Kampf gegen die Windräder

Zwei von drei Norwegern finden es im Prinzip gut, wenn mehr Windräder gebaut werden. Aber bitte nicht vor der eigenen Haustür. Und erst recht nicht in unberührter Natur. Deutsche Energieversorger, die hier Windräder bauen, sind nicht willkommen.

 

Internationale KonflikteBeim Dialog niemanden ausgrenzen

In manchen Regionen der Welt halten Konflikte so lange an, dass die Situation verfahren scheint. Ist Diskussionsbereitschaft kulturell bedingt? Konfliktforscher Hans-Joachim Giessmann erklärt, worauf es ankommt. Die Situation in Deutschland besorgt ihn.

 

Literatur

Verantwortung der VerlagePublizistische Macht verpflichtet

Seit bekannt wurde, dass der österreichische Schriftsteller Peter Handke in diesem Jahr den Literaturnobelpreis erhält, reißt die Diskussion über die Verantwortung von Autoren nicht ab. Aber welche Verantwortung tragen eigentlich die Verlage?

 

Musik

Afrob: "Abschied von Gestern"Zeit für eine Zäsur

20 Jahre nach seinem Debütalbum orientiert sich Afrob auf "Abschied von Gestern" in eine neue, persönlichere Richtung. Im Interview spricht er über die eigene Selbstfindung und wieso er für das Album anders Texte schreiben musste als früher.

 

Wissenschaft

SchadenfreudeDie Rache des kleinen Mannes

Boshaft, unmoralisch und "unfehlbares Zeichen eines schlechten Herzens": Schadenfreude hat einen schlechten Ruf. Neuronal fühle sich Schadenfreude jedoch an wie das "pure Glück", meint die Psychologin Lea Boecker. Und eine soziale Funktion habe sie auch.

Sexualtherapeutin Ann-Marlene HenningMehr Spaß im Bett

Sex soll kein Stress sein, sondern entspannen, sagt Ann-Marlene Henning. Die Sexologin klärt Jugendliche auf und hilft Paaren, ihre Lust wiederzufinden – ganz locker und unverkrampft. Wenn sie Worte wie „Schamlippen“ hört, geht sie an die Decke.

 

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur