Seit 23:05 Uhr Fazit
Montag, 23.11.2020
 
Seit 23:05 Uhr Fazit

Hier geht es zur Reportage-Reihe "Mein Freund, der Terrorist" Eine Illustration zeigt zwei Männer in der Rückansicht, die sich umarmen. Einer trägt über der Schulter ein stilisiertes Maschinengewehr. (Illustration: Anselm Magnus Hirschhäuser)

Denkfabrik 2021

Bildcollage aus unterschiedlichen Bildern: Menschen bei Abendstimmung, altes Ehepaar in traditioneller Kleidung, Demonstranten mit Flaggen, junge Menschen am Tisch, Beine von Menschen in bayrischer Tracht und Hände, die sich halten

Schwerpunkt im Deutschlandradio

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser neuer Player in der Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Im Playerfenster können Sie in 15-Sekunden-Schritten zurückspulen. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.


Kultur

Politik & Zeitgeschehen

Ungarns neue EliteWie EU-Gelder Orbáns Macht sichern

Als Viktor Orbán 2010 Ungarns Premierminister wurde, leitete sein Schulfreund Lörinc Mészaros einen Klemptnerbetrieb. Jetzt ist er Milliardär. Freunde und Familie von Orbán wurden reich, auch dank EU-Geldern - vor allem aus dem Agrarsektor.

Denis Solís verhaftetWarum Kuba gegen einen Rapper vorgeht

Der Rapper Denis Solís soll in Kuba wegen regimekritischer Äußerungen für acht Monate ins Gefängnis. Hinter dem härteren Vorgehen gegen Andersdenkende stehe die Angst vor dem politischen Kontrollverlust, sagt die Journalistin Anne-Katrin Mellmann.

 

Literatur

Musik

Mozart 2.0.Digitalisierung an Musikhochschulen

Die Digitalisierung hat mit der Pandemie an den Musikhochschulen Fahrt aufgenommen. Neue Lernplattformen oder Tools für synchrones Musizieren verändern den Alltag der Studierenden rasant. Wie wird also in Zukunft die Lehr- und Lernkultur aussehen?

Jazzfest Berlin 2020Die Achse New York-Berlin

Beim diesjährigen Jazzfest in Berlin gab es eine Direktverbindung in den New Yorker Jazz-Club „Roulette“, wo etliche US-Jazzgrößen im Rahmen des Festivals auftraten. Darunter der Pianist Craig Taborn und die Saxofonistin Lakecia Benjamin mit ihren Bands.

 

Wissenschaft

NahtoderfahrungenAm Ende bleiben Licht und Liebe

Ein fernes Licht, das Leben im Schnelldurchlauf, der Eindruck, über dem eigenen Körper zu schweben: Viele Menschen beschreiben sogenannte Nahtoderfahrungen sehr ähnlich. Doch sie ziehen ganz unterschiedliche Schlüsse aus dem Erlebten.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur