Seit 15:30 Uhr Tonart

Montag, 21.01.2019
 
Seit 15:30 Uhr Tonart

Lakonisch Elegant ist der wöchentliche Kulturpodcast und erscheint immer donnerstags um 17 Uhr. Präsentiert wird er abwechselnd von Christine Watty, Johannes Nichelmann, Julius Stucke und Katrin Rönicke (Deutschlandradio, Anja Schäfer)

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser neuer Player in der Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Im Playerfenster können Sie in 15-Sekunden-Schritten zurückspulen. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.


Kultur

Politik & Zeitgeschehen

Élysée 2.0"Ein fast revolutionärer Meilenstein"

Großbritannien im Chaos, Rechtspopulisten überall in Europa auf dem Vormarsch - die EU braucht den deutsch-französischen Motor gerade mehr denn je. Und dank des neuen Elysee-Vertrags könnte der bald wieder auf Hochtouren laufen, meint Jörg Himmelreich.

 

Literatur

Musik

Wiege eines WeltsoundsDurch Düsseldorf auf Kraftwerks Spuren

In den Sechzigerjahren in Düsseldorf wurde ein Sound erfunden, der die Musikgeschichte veränderte: Elektro. Neu!, DAF und vor allem Kraftwerk schufen Klänge, die vorher keiner gehört hatte. Doch wie kam es dazu und was blieb davon? Eine Spurensuche.

 

60 Jahre MotownWhere did our love go?

Die industrielle Produktion am Fließband in der Autostadt Detroit wurde die Vorlage für die Fließbandproduktion von Pophits des Labels Motown, einem der wichtigsten Musiklabels der 60er. Motown ist vor allem aber die Geschichte eines Mannes: Berry Gordy.

 

Wissenschaft

Totale Mondfinsternis Blick auf den "Blutmond"

In vielen Teilen Deutschlands gab es heute morgen klare Sicht auf den "Blutmond". Unser Wissenschaftsredakteur Dirk Lorenzen beschreibt das Erlebnis der totalen Mondfinsternis und die Faszination beim tiefen Blick ins Weltall.

Die philosophische FlaschenpostHobbes und der böse Wolf

Der Staatstheoretiker Thomas Hobbes war sich sicher: "Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf". Aber wie kam er eigentlich darauf? Wenn Menschen mit Tieren verglichen werden, ist Skepsis angebracht, meint die Kulturphilosophin Iris Därmann.

 

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur