Seit 10:05 Uhr Lesart

Freitag, 18.09.2020
 
Seit 10:05 Uhr Lesart

AltersvorsorgeDie Lüge eines lebenslangen Wohlstandes

Unermüdlich ruft die Finanzindustrie ihre Kunden dazu auf, sich den "gewohnten Lebensstandard im Alter" zu sichern. Dieser Standard basiert aber auf Wachstum und das ist in Zeiten des Klimawandels mehr als deplatziert, meint die Autorin Pieke Biermann.

Startseiten-Banner zum Hörspiel über das Träumen ohne Bilder : "Wie blinde Menschen träumen" (unsplash / h heyerlein)

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser neuer Player in der Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Im Playerfenster können Sie in 15-Sekunden-Schritten zurückspulen. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.


Kultur

Mode von Aldi NordKlamotten im Discounter-Look

Neu bei Aldi: eine Modekollektion. Von Badeschlappe bis Bauchtasche ist alles dabei. Der Haken: Bisher gibt es die Klamotten nicht im Verkauf. Trotzdem sei es eine gute Aktion des Discounters, meint Modekorrespondentin Gesine Kühne.

Neu im Kino: "Über die Unendlichkeit"Das Leben, ein Schmerz

Ein Priester in der Glaubenskrise, eine Frau, die nicht vom Bahnhof abgeholt wird: In szenischen Miniaturen spürt Regisseur Roy Andersson unseren Ängsten und Verletzlichkeiten nach. Intelligent - und traurig und komisch zugleich, so Patrick Wellinski.

 

Politik & Zeitgeschehen

Literatur

AuthentizitätEin Konzept voller Fallstricke

Authentisch sein: Das ist doch was Tolles! Oder nicht? Der Literaturwissenschaftler Erik Schilling sieht die Sehnsucht nach Authentizität in seinem neuen Buch kritisch. Er warnt, sie könne sogar in ein "totalitäres Konzept" umkippen.

 

Musik

Übers ÜbenEinblicke in einen geschützten Raum

Üben gehört zum Alltag eines jeden Musikers. Auch wenn die Arbeit an einem Stück manchmal monatelang dauert: Das Publikum kriegt davon wenig zu sehen. Die Vorarbeit am eigenen Instrument bietet einen ganz eigenen Ort der Kreativität.

 

Wissenschaft

Geschichte des WartesaalsLange Weile

Wer mit der Bahn oder dem Schiff fährt, der muss auch das Warten in Kauf nehmen. Aber während vor 100 Jahren noch riesige Wartesäle im Stile von Tempeln den Reisenden Zeit zur Einkehr boten, darf er heute nur zwischen Lounges oder Shoppingmalls wählen.

 

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur