Klassik

Pop & Rock

Jazz & Blues

Ghost Festival der Spannungen:Künstler

Unterwegs in der Musikwelt

Der italienische Komponist Ennio Morricone im Kolloseum in Rom. (picture alliance / ZUMA Press / Cecilia Fabiano)

Ennio Morricone - Ein Leben zwischen Konzert und KinosaalEs war einmal in Rom

"Wenn die deutschen Touristen kamen, spielten wir amerikanische Musik", erinnerte sich Ennio Morricone, als er von seiner Zeit als Nachtclub-Trompeter erzählte. Im Zigarettendunst römischer Bars und Nachtclubs spielte er in den 1950er Jahren für ein paar Lire, und ein Jahrzehnt später lockte dann die Filmfabrik Cinecittà mit Angeboten. Der Rest ist Legende: Über 500 Filme tragen sein Klangsiegel.