Seit 05:05 Uhr Studio 9

Montag, 18.06.2018
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

SyriendebatteEs ist falsch, Moskau zu folgen!

Viele Linke und vermeintlich kritisch Denkende haben zum Syrienkonflikt die Erzählweise Moskaus und des Assad-Regimes übernommen. Unser Kommentator Emran Feroz fragt sich, was dahinter steckt: chronische Ignoranz oder simple politische Verwirrung?

(imago/StockTrek Images)

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser neuer Player in der Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Im Playerfenster können Sie in 15-Sekunden-Schritten zurückspulen. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.


Hörspiel zum Nachhören

weitere Beiträge

Kultur

Aus den FeuilletonsDie Zeit der Illusion ist vorbei

In der "SZ" ist nachzulesen, wie der Politikwissenschaftler Claus Leggewie den Bund Deutscher Architekten über kapitalistische Prinzipien aufklärt, während die "FAZ" ihren Kollegen "moralingesäuerten Weltbildjournalismus" vorwirft.

 

Politik & Zeitgeschehen

Gerd Rückers geheime MauerfotosFür die Ewigkeit festgehalten

Gerd Rücker fotografierte die Berliner Mauer - heimlich, vom Osten aus. Von 1978 bis 1986 entstand damit ein einmaliges persönliches Zeitdokument. Was wir einander vermitteln können, sagt der Fotograf, sind die Geschichten, die uns persönlich betreffen.

 

Literatur

Schriftsteller über IsraelVon Utopia nach Arabien

Was ist aus dem Elan der Menschen geworden, die vor über 70 Jahren in den unbekannten Orient aufgebrochen sind, nach Israel? Lyrische Siedler und junge Schriftsteller beschreiben zärtlich, ketzerisch und selbstkritisch die Wirklichkeit im Land.

 

Musik

Wissenschaft

Leben mit dem StotternWie ein Erdbeben im Mund

"Das ist so, als wenn Sie mit einem Auto auf eine rote Ampel zufahren und die Bremse funktioniert ab und zu nicht." - Der Stotternde lebt in einer Welt ständigen Kontrollverlustes. Das ist für ihn selbst und sein Gegenüber eine permanente Herausforderung.

 

Panspermie-TheorieKam das Leben aus dem All?

Die Panspermie-Theorie hat viele Kritiker in der Wissenschaft – aber auch leidenschaftliche Fans. Könnten Viren oder Bakterien aus dem Weltraum das Leben auf der Erde gesät haben? Jüngste Forschungsergebnisse geben der Astrobiologie neuen Auftrieb.

 

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur