Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Samstag, 23.06.2018
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Über Bücher und DebattenDas Ende der politischen Korrektheit?

"Ist das noch Kunst oder schon AfD?" Das fragte sich die Kulturkritik angesichts Oskar Roehlers Roman "Selbstverfickung" oder Monika Marons "Munin oder Chaos im Kopf". Gibt es eine Diktatur der Political Correctness? Was geschieht, wenn Romane oder Äußerungen von Autoren als anstößig gelten?

Roma-Rückkehrer auf dem Balkan: "Die haben meine Träume geraubt" (dpa / Georgi Licovski)

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser neuer Player in der Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Im Playerfenster können Sie in 15-Sekunden-Schritten zurückspulen. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.


Hörspiel zum Nachhören

weitere Beiträge

Kultur

Politik & Zeitgeschehen

Literatur

Musik

Aktuelle Pop-AlbenNeues von damals

Indie-Rock wie aus den 90ern gibt es auf dem neuen Album von The Pauses: "Unbuilding". Mit 80er-Jahre-Sound melden sich The Twins nach 25 Jahren Pause zurück, auf "Living For the Future". Und auch Jil Barber setzt in "Metaphora" auf Retrocharme – allerdings eher vergebens.

Das Ende von "Viva""In die Belanglosigkeit gesendet"

Für den Medienwissenschaftler Marcus Kleiner ist die Entscheidung, Viva zum Jahresende einzustellen, keine Überraschung. Der Sender habe es vor zehn Jahren versäumt, zu entwickeln, wie man den Sender zu einem multimedialen Kanal für Musik macht.

 

Empowerment im Jazz "Wir haben mehr Macht, als wir denken"

Viele afroamerikanische Künstler nutzen ihre Musik zum Protest, seit US-Präsident Donald Trump an der Macht ist. Auch Jazz-Saxophonist Kamasi Washington bezieht mit "Empowerment" Position und appelliert an das Selbstbewusstsein seiner Zuhörer.

 

Wissenschaft

Cicely Saunders Mutter der modernen Hospizbewegung

Den Weg in den Tod ganzheitlich begleiten: Dieser Vision hat Cicely Sounders ihr Leben gewidmet. Ihre Arbeit auf dem Gebiet der Palliativmedizin trug maßgeblich dazu bei, die Bedürfnisse sterbenskranker Menschen neu zu überdenken.

Bildung und EinkommenGeringverdiener trotz Studium

Niedriglohn trotz hoher Bildung: Jeder zehnte Akademiker verdient einer Studie zufolge weniger als 10,22 Euro pro Stunde. Dem Bildungsforscher Andreas Schleicher zufolge liegt das an einer ungünstigen Studienfachwahl und am sozialen Hintergrund.

 

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur