Seit 19:05 Uhr Oper
Samstag, 28.11.2020
 
Seit 19:05 Uhr Oper

Tondokumente zu Hannah ArendtDenken ohne Geländer

Zu Ehren von Hannah Arendt (1906-1975) wurde 1972 in Toronto eine Konferenz abgehalten, bei der Freunde und Kollegen über Aspekte ihres Werkes kritisch diskutierten. In den bisher unveröffentlichten Tondokumenten nimmt Arendt unter anderem Stellung zu ihrer Unterscheidung von Macht und Gewalt, von Politischem und Sozialem, von Denken und Handeln.

Hier geht es zum Plus-Eins-Podcast über Elna. (Jana Münkel)

Denkfabrik 2021

Bildcollage aus unterschiedlichen Bildern: Menschen bei Abendstimmung, altes Ehepaar in traditioneller Kleidung, Demonstranten mit Flaggen, junge Menschen am Tisch, Beine von Menschen in bayrischer Tracht und Hände, die sich halten

Schwerpunkt im Deutschlandradio

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser neuer Player in der Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Im Playerfenster können Sie in 15-Sekunden-Schritten zurückspulen. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.


Kultur

Politik & Zeitgeschehen

Erinnerung an RAF-TerrorEin Museum für die "Landshut"

In Friedrichshafen soll nun ein Museum zur Erinnerung an das Terrorjahr 1977 entstehen, in dem auch das Wrack der "Landshut"-Maschine ausgestellt wird. Die Bundesregierung stellt dafür 15 Millionen Euro bereit. In der Stadt ist das Echo geteilt.

 

Literatur

Literatur und WissenschaftVom Leben der Häuser

Können Häuser ein Eigenleben entwickeln, womöglich dem Leben seiner Bewohner schaden? In dem neuen Roman "Das Gartenzimmer“ von Andreas Schäfer geht es um eine 1909 gebaute Villa, um den Architekten, die Bewohner und um ein dunkles Geheimnis.

 

Musik

Doku über Helmut Lachenmann"Er macht es auf seine Art"

Der Komponist Helmut Lachenmann wird 85. Für die Regisseurin Wiebke Pöpel, die eine Doku über ihn drehte, ist der eigenwillige, doch sehr zugewandte Künstler ein Geschenk: Nicht nur als Musiker, auch als Mensch sei er sehr authentisch und neugierig.

 

Wissenschaft

Corona-ImpfungKleiner Pieks, große Hoffnung

Die Impfung ist der Lichtblick in diesen düsteren Coronazeiten. Mehrere Wirkstoffe stehen vor der Zulassung. Deutschlandweit werden in Windeseile Impfzentren aufgebaut. Doch in die Begeisterung mischen sich auch Fragen.

 

Ökologische TrauerPsychisch krank durch Klimawandel?

Über Auswirkungen des Klimawandels auf die Psyche diskutieren Psychiater und Psychotherapeuten bei ihrem virtuellen Jahreskongress. Besondere Aufmerksamkeit findet die Trauerreaktion auf die Zerstörung der Lebensgrundlagen durch die Erderwärmung.

 

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur