Seit 05:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 23.05.2018
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Musik

Demonstranten vor einem Banner mit der Aufschrift "We dance together, we fight together" während eines Protest in der Nähe der Botschaft Georgiens in Warschau (imago/ZUMA Press)

Georgiens Clubszene gegen den Staat"Wir fühlen uns betrogen"

Tausende junge Georgier gingen kürzlich gegen die Schließung von zwei Diskos und Festnahmen von Gästen auf die Straße. Die offizielle Begründung: Drogenverdacht. Clubbetreiber Zvias Gelbakhiani sieht dahinter jedoch eine Machtdemonstration der Politik - und erklärt die Hintergründe.

Der Sprecher im Stück, Charles Regnier (M), diskutiert mit Zuhörern. Die Uraufführung des Oratoriums "Das Floß der Medusa" von Hans Werner Henze am 09.12.1968 in der Halle B von Planten und Blomen in Hamburg musste abgebrochen werden.  (picture alliance / dpa)

Reihe: 1968 und die Neue Musik (3/4)Kann Musik politisch sein?

Im Konzert still zuhören müssen, ohne laut mitsingen zu können: Das ist eindeutig autoritär, ebenso die Noten einer Partitur oder die Anweisungen eines Dirigenten. Der weltweite Kampf gegen Herrschaft und Autorität hatte in den Jahren nach 1968 auch die Neue Musik erfasst.

Der Komponist Dieter Schnebel (imago / Stefan M Prager)

Zum Tod von Dieter SchnebelEin radikaler Avantgardist

Bekannt wurde der Theologe und Musikwissenschaftler Dieter Schnebel für seine Kompositionen im Bereich der experimentellen Musik. Am Pfingstsonntag ist er im Alter von 88 Jahren gestorben. Regisseur Achim Freyer erinnert sich.

Grace Jones (Ascot Elite)

Jens Balzer über Grace Jones Ein postmodernes Kunstwesen

Grace Jones wird 70: Sie feierte schon mit Warhol, schauspielerte an der Seite von "Bond" und trug ausgefallene Outfits lange vor Lady Gaga. Für Musikkritiker Jens Balzer ist die Sängerin nichts weniger als eine der wichtigsten Kunstfiguren im Pop.

Die australische Musikerin und Sängerin Courtney Barnett auf der Bühne beim Wayhome Festival in Canada, nördlich von Toronto (24. Juli 2015). (imago stock&people)

Alternative-Rocksängerin Courtney BarnettMusik gegen den Hass

Als die Australierin Courtney Barnett 2015 ihr erstes Album herausbrachte, war sie mit ihrem rauen Alternative Rock sofort ein Kritiker-Liebling. Ein paar Schreib- und Komponierblockaden später hat sie ein neues, großartiges Album herausgebracht.

Seite 1/13

Konzert

weitere Beiträge

Konzert zum Nachhören

weitere Beiträge

Jazz-Vorschau

HighlightsJazz im Mai
Maciej Obara Quartet (Urszula Tarasiewicz)

Im Mai senden wir u.a. mitreißende Live-Mitschnitte von der jazzahead! in Bremen (mit dem Maciej Obara Quartet) und aus dem Berliner Quasimodo (mit dem Tom Harrell Quartet). Außerdem stellen wir den jungen Ausnahmesänger Eric Leuthäuser vor, widmen uns ausführlich dem Vibrafon im Jazz und erinnern an den schwedischen Pianisten Esbjörn Svensson.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur