Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Samstag, 15.12.2018
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Klassik drastisch

Das Bild zeigt Devid Striesow und Axel Ranisch, die beide in die Kamera gucken (Imago)
Das Bild zeigt Devid Striesow und Axel Ranisch, die an einem Tisch sitzen. (Anja Schäfer/deutschlandradio)

Serie "Klassik drastisch"#13 Erich Korngold - "Der Schneemann"

Axel und Devid sind zurück: Mit gewohntem Enthusiasmus und neuen Lieblingstiteln. In der ersten Folge der zweiten Staffel eröffnen sie die kalte Jahreszeit mit einem Ballett von Erich Korngold, das fast wie eine Weihnachtsgeschichte von Disney wirkt.

Axel Ranisch (li.) und Devid Striesow sind Klassik-Nerds. (Deutschlandradio / Anja Schäfer)

Folge 12Joseph Haydn - "Die Schöpfung"

Schlechte Laune? Hören Sie dieses Werk! Und alles wird gut. Haydn feiert die Schöpfung – und die Klassik-Nerds feiern mit. Welch ein Vergnügnen! Mit diesem musikalischen Feuerwerk verabschieden sich Axel und Devid in die Sommerpause.

Devid Striesow und Axel Ranisch liegen auf dem Boden, die Köpfe nebeneinander (Deutschlandradio / Anja Schäfer)

Folge 11Lili Boulanger – "Soir sur la Plaine"

Traurig und lichtdurchflutet, so beschreibt Axel Ranisch das Werk von Lili Boulanger. Der Klassik-Nerd liebt ihre Kompositionen. Lili Boulanger erhielt 1913 als erste Frau überhaupt den renommierten Grand Prix de Rome – und starb mit nur 24 Jahren.

Devid Striesow und Axel Ranisch stehen im Treppenhaus von Deutschlandfunk Kultur.  (Deutschlandradio/Anja Schäfer)

Folge 10Louis Moreau Gottschalk und seine "Nacht in den Tropen"

Louis Moreau Gottschalk ist ein Komponist mit Entertainerqualitäten gewesen. Er verband kreolischen Sound und europäische Klassik. Ist das schon Ragtime? Stillsitzen ist für unsere "Klassik drastisch"-Nerds Devid Striesow und Axel Ranisch jedenfalls vorbei.

Devid Striesow und Axel Ranisch  (Deutschlandradio/ Sandra Ketterer)

Folge 8Robert Schumanns "Kinderszenen"

Die Klassik-Nerds Devid Striesow und Axel Ranisch fragen sich, wie man mit geringen Mitteln eine anrührende Musik erschaffen kann. Die Rede ist von Robert Schumanns "Kinderszenen". Das bekannteste Stück aus dem Zyklus ist "Die Träumerei".

Seite 1/2

Echtzeit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur