Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Montag, 21.09.2015

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Freispiel

    Jonas Jagow
    Hörspiel von Michel Decar
    Regie: der Autor
    Mit: Lars Rudolph, Jan Breustedt, Lisa Hrdina, Anton Weil u.a.
    Komposition: Lukas Darnstädt
    Ton: Alexander Brennecke
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2014
    Länge: 51’30
    (Wdh. v. 06.10.2014)

    Ein zorniger junger Mann taumelt durch Berlin - er will die Stadt zerstören, zerstört aber immer nur sich selbst.

    "Es gab einen Punkt in meinem Leben, da beschloss ich fest und sicher in die große Stadt Berlin zu kommen, denn da, wo ich früher lebte, herrschten die Dumpfheit, die Brutalität, die Langeweile. Alle waren gleich und es gab keine Aussicht auf Besserung. Es gab nun einen Punkt in meinem Leben, da lebte ich in Berlin und es herrschten die Dumpfheit, die Brutalität, die Langeweile." Jonas Jagow, ein zorniger junger Mann, taumelt durch Berlin. Er zieht mit Freunden durch Clubs, U-Bahnschächte, tritt in einer Talkshow auf, hält öffentliche Reden und erklärt der Stadt den Krieg. Jonas Jagow will Berlin zerstören, zerstört aber immerzu sich selbst ...

    Michel Decar, geboren1987 in Augsburg, Autor und Regisseur. 2012 im Rahmen des Berliner Theatertreffens Förderpreis für neue Dramatik für 'Jonas Jagow'. 2014 Kleist-Förderpreis für junge Dramatiker für sein Stück 'Jenny Jannowitz'.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Klassik
    Moderation: Philipp Quiring

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Dieter Kassel

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:23 Uhr
    Wort zum Tage

    Weihbischof Dominikus Schwaderlapp
    Katholische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    Emmy-Verleihung
    Von Kerstin Zilm

    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Was bedeutet das Exil für Ihr Leben und Schreiben?
    Susanne Führer im Gespräch mit Norman Manea, rumänischer Autor

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Maike Albath

    Darf der das?
    David Lagercrantz als Stieg Larsson in Hamburg
    Von Brigitte Neumann

    Einfach nur Leben oder einfach nur langweilig?
    Die Alltagsromane von Knausgard und Co. im Streitgespräch

    "Die Tutoren" von Bora Cosic
    Rezensiert von Jörg Plath

    Straßenkritik aus Athen: "Sophies Welt" von Jostein Gaarder

    Hörbuch: "Tintentod" von Cornelia Funke
    Vorgestellt von Susanne Billig

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Haino Rindler

    Konzertkritik David Gilmour - aber ohne Pink Floyd
    Von Tim Schauen

    11:35 Uhr
    Tonart

    "Tension / Release" - die Vielseitigkeit des Trompeters Frederik Köster
    Von Jan Tengeler

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: Katja Schlesinger und Frank Meyer

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Die Quereinsteiger - Lehrer aus der Praxis
    Von Johannes Nichelmann

    Können Sie sich vorstellen wieder zurück in die Schule zu gehen? Wieder acht Uhr morgens in einem Klassenzimmer zu stehen? Nur eben nicht als Schüler, sondern als Lehrer? Völlig egal, ob sie eine pädagogische Ausbildung haben oder nicht. Einzige Voraussetzung: Sie müssen ein sogenanntes Mangelfach studiert haben. Ein Fach, in dem dringend Lehrer gebraucht werden. Zum Beispiel Physik, Chemie oder Biologie. In allen Bundesländern, außer in Hessen, ist der Quereinstieg als Lehrer möglich. Besonders gesucht werden sogenannte Quereinsteiger momentan in Berlin. In diesem und im letzten Schuljahr wurden jeweils um die 300 eingestellt. Johannes Nichelmann hat das gesamte letzte Schuljahr lang zwei von ihnen begleitet.

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Christine Watty

    Frage des Tages:
    Helfen Smartphones Flüchtlinge zu intergrieren?
    Gespräch mit Ranga Yogeshwar, Journalist

    Kindergartenproductions? Byou, Bento, Ze:tt
    Gespräch mit Christoph Sterz

    Wissenschaftliches Bullshit-Bingo: Peer Review
    Gespräch mit Catherine Newmark

    Fundstück 26: Charles Bernstein - My/My/My
    Von Paul Paulun

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Infotag

    Moderation: Paulus Müller

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Claudia Dasche

    Soundscout: Debüt der Band Moonfires
    Von Mathias Mauersberger

    Jojo Abot: New Yorker Weltbürgerin mit afrikanischer Identität
    Gespräch mit Thorsten Bednarz

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Schlaglöcher, Staus und jede Menge Leben - Die Straße der Freiheit in Nairobi
    Von Linda Staude

    Reiche Insel, armes Volk - Madagaskar hofft auf Tourismus und Demokratie
    Von Jan-Philippe Schlüter

    Moderation: Angelika Windloff

    Reiche Insel, armes Volk - Madagaskar hofft auf Tourismus und Demokratie
    Madagaskar, die viertgrößte Insel der Welt, bietet eine atemberaubende Landschaft: dichte, dschungelartige Regenwälder, spektakuläre Bergformationen, endlose grünen Reisterrassen und strahlend weiße Sandstrände. Aber das ist nur die eine Seite. Die andere: Madagaskar gehört zu den ärmsten und am wenigsten entwickelten Ländern der Welt. Seit gut einem Jahr gibt es nun eine demokratisch gewählte Regierung, die bei den Madagassen die Hoffnung auf eine bessere Zukunft geweckt hat. Aber noch hat sich nicht viel getan und die Menschen warten - und warten.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    Dreimal tief durchatmen - Wellness-Apps versprechen Gesundheit
    Von Lydia Heller

    Freeletics - Die Fitness-App mit dem Muskelvergleich
    Von Philip Artelt

    Animal-Workout und Sex-Diplom - Männer-Fitness-Zeitschriften
    Von Isabella Kolar

    Mythen der Prävention - Woher kommt der Glaube an die Vorbeugung
    Von Matthias Becker

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Mythen der Prävention
    Woher kommt der Glaube an die Macht der Vorbeugung?
    Von Matthias Becker

    "Eine Solidargemeinschaft funktioniert nur dann, wenn jeder Einzelne tut, was er kann, um gesund zu bleiben." Das erklärte vor nicht allzu langer Zeit ein deutscher Bundesgesundheitsminister und legte den Finger auf die Wunde: Tun wir denn wirklich schon genug? Wir sollten doch nicht rauchen. Wir sollten uns doch mehr bewegen und gesünder essen. Mal wieder Yoga machen … Von vielen Seiten wird uns ins Gewissen geredet, durchaus mit Erfolg: Niemals zuvor trieben die Deutschen so viel Sport wie heute. Niemals zuvor gaben sie und ihre Krankenkassen so viel Geld für Vorbeugungsmaßnahmen aus. Möglichst frühzeitig einzugreifen, um Krankheiten zu verhindern, das gilt als der medizinische und gesundheitspolitische Königsweg. Die gängigen Ratschläge sind allerdings geprägt von Halbwissen und Halbwahrheiten. Vor allem überschätzen und übertreiben sie maßlos, was sich durch individuelle Verhaltensänderungen für die spätere Gesundheit erreichen lässt. Ernährungsberater berichten unterdessen von einem neuen Störungsbild: der Orthorexie, dem Zwang, sich gesund zu ernähren. Auch wurden niemals so viele Medikamente eingenommen. Je gesünder die Menschen sein wollen, umso kränker fühlen sie sich.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    In Concert

    Jazzbaltica 2015
    Evers-Werft, Niendorf
    Aufzeichnung vom 03.07.2015

    Maceo Parker & Band
    Moderation: Matthias Wegner

    Die Auftritte des 72-jährigen Funk-Urgesteins und seiner Band sind bis heute pulsierend und mitreißend.

  • Ost-West im Krimi-Doppelpack
    Vorgestellt von Clarisse Cossais
    Länge: 59'30

    Hängepartie (27'58)
    Von Klaus G. Zabel
    Regie: Detlef Kurzweg
    Mit: Volkmar Kleinert, Peter Reusse, Klaus Piontek
    Produktion: Funkhaus Berlin 1991

    Ostwind (25'50)
    Von Conny Lens
    Regie: Joachim Sonderhoff
    Mit: Almut Eggert, Monika Hansen, Gerd Wameling u.a.
    Produktion: WDR 1992

    Hängepartie:
    Arno Leimke arbeitet bei einem hessischen Unternehmen als Sicherheitschef. Eddi Zubringe, sein Freund und Kollege aus DDR-Zeiten, ist arbeitslos. Beide waren für die Stasi tätig, in einem Aufzug kommt es zur Auseinandersetzung.

    Zur Biografie des Autors ist uns nichts bekannt geworden.

    Ostwind:
    Antje überlebt die Explosion ihres Ferienhauses auf Rügen, ihr Mann kommt ums Leben. Der Besitzer einer westdeutschen Hotelkette hatte auf der Insel mit Immobilien gehandelt. Als Ex-Stasi-Mitarbeiterin Silvia auftaucht, beginnt für Antje ein Albtraum.

    Conny Lens, geboren 1951 in Essen, Schriftsteller.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Oliver Thoma

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Andrea Gerk

    Die Europäische Union
    Zwischen Dauerkrise und leiser Supermacht
    Von Jochen Stöckmann

    Ausgewogen verteilt
    Emmy Awards 2015 vergeben
    Von Kerstin Zilm

    Bilder der Prostitution in Paris
    "Glanz und Elend" im Musée d'Orsa, Paris
    Von Kathrin Hondl