Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Donnerstag, 26.08.2021

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    St. Elisabeth-Kirche Berlin
    Aufzeichnung vom 03.10.2020

    Wojtek Blecharz (*1981)
    Ein durchkomponiertes Portraitkonzert

    „Stimm[i](u)ng“ für zwei umgekehrte Violoncelli und vier Instrumente (2019)

    „Digital Forest“ aus „Opera Fiasko“ für sechs Plattenspieler (2017-2018)

    Symphony #2 für Violine solo und Blockflötenmundstücke (2017) (2. Satz)

    „Ballett“ aus: „Park-Opera“ für Wireless Speakers (2016)

    „ocean is not enough“ für 13 Spieler (2015/2020)

    ensemble mosaik
    Arne Vierck, Klangregie
    Leitung: Enno Poppe

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Rock
    Moderation: Mathias Mauersberger

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Liane von Billerbeck

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pfarrer Michael Becker, Kassel
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    "Sortiermaschinen"
    Über die Neuerfindung der Grenze im 21. Jahrhundert
    Gespräch mit Prof. Steffen Mau, Soziologe

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Organistin Iveta Apkalna im Gespräch mit Katrin Heise

    Sie erhielt als erste Organistin überhaupt einen Echo-Klassik und eröffnete 2017 die Hamburger Elbphilharmonie - Iveta Apkalna. Die junge Musikerin begeistert mit elegantem und leidenschaftlichem Orgelspiel. Jetzt erscheint ihr neues Album.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Andrea Gerk

    "Februar 33": Sachbuch über die deutsche Literaturszene nach der Machtübernahme
    Gespräch mit Uwe Wittstock

    Lyrischer Tageskommentar
    Von Lea Schneider

    Buchkritik:
    "Rattennest. Argentinien und die Nazis" von Hannes Bahrmann
    Rezensiert von Marko Martin

    Der Stoff "Nazis in Argentinien" lässt ihn nicht los
    Portrait Ariel Magnus
    Von Peter Schumann

    Literaturtipps
    Von Mechthild Lanfermann

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Mathias Mauersberger

    Wie geht es weiter?
    Die Situation der Musikszene in Afghanistan
    Gespräch mit Simin Tander

    Ohne Krach geht es nicht: Brian Setzer und „Gotta Have The Rumble“
    Von Marcel Anders

    Musikbuch Sting - Message in a book
    Gespräch mit Martin Scholz

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Micky Beisenherz, Autor
    Moderation: Korbinian Frenzel

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Heidrun Wimmersberg

    Keine gemeinsame Stimme
    Aus für die Pflegekammer in Schleswig-Holstein
    Von Johannes Kulms

    Wie Gesetze in unser Leben eingreifen, Teil 10
    Die EEG-Umlage und Ihre Folgen
    Von Christoph Richter

    Wendelstein X in Greifswald
    Energiegewinnung wie in einem Science-Fiction
    Von André Hatting

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Popkulturmagazin
    Moderation: Massimo Maio

    "Native Captain America" & die Darstellung von First People im Superhelden-Comic
    Gespräch mit Markus Dichmann

    Vorgespielt:
    Lawn Mowing Simulator
    Gespräch mit Marcus Richter

    "Nestflix" - Fake-Filme aus Spielfilmen
    Von Anna Wollner

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • 15:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Andreas Müller

    Festival Pop-Kultur: Selbstgebaute Musik
    Gespräch mit Hajo Toppius

    Debütalbum "Ten" von Pearl Jam wird 30
    Gespräch mit Simon Brauer

    Bekanntgabe Preisträger*innen Opus Klassik 2021
    Gespräch mit Christoph Schmitz

    Helene Fischer und Luis Fonsi
    Die Entromantisierung des Duetts
    Von Ina Plodroch

    Ohne Krach geht es nicht
    Brian Setzer und „Gotta Have The Rumble“
    Von Marcel Anders

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Nicole Dittmer

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Andre Zantow

    Kasachstans Atomtestgelände
    Segen und Fluch zugleich
    Von Birgit Wetzel

    Zum 30. Mal jährt sich in diesem Jahr der Tag, an dem Kasachstan das Atom-Testgelände in Semipalatinsk schloss und sich zur atomwaffenfreien Zone erklärte. Kurz darauf folgte die ganze Region Zentralasien. Die gewaltige Sprengkraft von Uran in hoher Konzentration testeten die Sowjets dort seit 1939: Über 450 Atombomben gab es unterirdisch und 150 Atomtest über der Erde in der Steppe Kasachstans. Unter den Folgen litten Millionen Menschen noch in der dritten Generation, bis heute. Mit der ATOM-Kampagne setzt sich Kasachstan heute weltweit gegen Atomwaffen und für die friedliche Nutzung von Atomenergie ein.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    Narzissmus
    Das krankhafte Kreisen ums Ich
    Von Johannes Nichelmann

    Die Zahl der Menschen mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung steigt, heißt es. Aber ob das stimmt und ob es überhaupt ein Problem ist - das ist umstritten. Denn viele Eigenschaften von Narzissten passen sehr gut in die heutige Gesellschaft.

    Narzissmus - war spätestens in aller Munde, als Donald Trump US-Präsident wurde und sich Psychologinnen und Psychologen weltweit darin überboten, ihm per Ferndiagnose eine narzisstische Persönlichkeitsstörung zu diagnostizieren. Zwar ist Narzissmus als Störung ausführlich in diagnostischen Klassifikationskatalogen beschrieben, die Grenzen zu anderen psychischen Erkrankungen allerdings - zu ADHS, bipolarer oder Borderline-Störung etwa - sind oft fließend. Zudem - und noch komplizierter vielleicht: Es ist oft gar nicht so leicht zu unterscheiden, ob jemand eine narzisstische Persönlichkeitsstörung hat - oder eben einfach ein besonders ausgeprägtes Selbstbewusstsein, das ja durchaus förderlich ist, um „im Leben voranzukommen“. Nicht umsonst sind es häufig beruflich sehr erfolgreiche Menschen, denen Narzissmus attestiert wird. Und wenn es stimmt, wie es heißt, dass der Anteil der Narzissten in der Bevölkerung seit Jahren zunimmt - ist es dann nicht ohnehin angebracht zu fragen, welche Strukturen und Anforderungen in den Gesellschaften der Gegenwart ein Nährboden für narzisstische Verhaltensweisen sind?

    Ist Narzissmus tatsächlich die dunkle Seite des Selbstbewussteins, wie Psychologen lange angenommen haben? Oder eher, wie andere Forschungsbefunde nahelegen, eine Verhaltensweise, die besonders verletzliche und labile Menschen an den Tag legen? Denen es mitunter sogar gelingt, sich mit Unsicherheit, Scheu und Übersensibilität in den Mittelpunkt des Interesses zu rücken? Und: Was macht die eigene Bedeutung eigentlich so bedeutsam? Ein Feature über das Kreisen ums Ich.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Bachwoche Ansbach 2021
    Ein Festspielrückblick
    Aufzeichnungen vom 30.07.-05.08.2021

    Johann Sebastian Bach
    Suite für Orchester Nr. 3 D-Dur BWV 1068
    Barockorchester La Cetra Basel
    Leitung: Andrea Marcon

    Triosonate C-Dur BWV1037
    Simone Rubino, Marimba und Schlagwerk
    Eduardo Egüez, Laute
    Ensemble La Chimera

    Kit Armstrong
    Trio für Oboe, Violine und Klavier (Uraufführung)
    Viola Wilmsen, Oboe
    Franziska Hölscher, Violine
    Kit Armstrong, Klavier

    Johann Sebastian Bach
    Passacaglia c-Moll BWV 582
    Olivier Latry an der Wiegleb-Orgel in St. Gumbertus

    Johann Rosenmüller
    "Ach Herr, strafe mich nicht", Geistliches Konzert
    Johann Rosenmüller Ensemble
    Leitung: Arno Paduch

    Johann Sebastian Bach
    "Jauchzet Gott in allen Landen", Kantate BWV 51
    Hana Blažíková, Sopran
    Collegium 1704
    Leitung: Václav Luks

    Gast: Andreas Bomba, Intendant der Bachwoche Ansbach
    Moderation: Stefan Lang

  • 22:00 Uhr

    Nachrichten

  • 22:03 Uhr

    Freispiel

    Kurzstrecke 113
    Feature, Hörspiel, Klangkunst - Die Sendung für Hörstücke aus der freien Szene
    Zusammenstellung: Julia Gabel, Marcus Gammel, Ingo Kottkamp und Johann Mittmann
    Produktion: Autor*innen / Deutschlandfunk Kultur 2021
    Länge: 56'30
    (Ursendung)

    Ungewöhnlich und nicht länger als 20 Minuten: Wir stellen regelmäßig innovative, zeitgemäße, radiophone Hörstücke vor.
    In der Kurzstrecke präsentieren wir heute unter anderem:

    Lodschka
    Von Dagmara Kraus

    Auf den Spuren der Neugier
    Von Marcus Reichelt

    Music is not Language
    Von Wolfgang Seidel und Conrad Schnitzler

    Außerdem: Neues aus der „Wurfsendung“ mit Julia Tieke.

    Neue Hörkunst aus der freien Szene. Heute mit einem Manifest des Künstlers und Elektronik-Musikers Conrad Schnitzler, vertont von Wolfgang Seidel (Mitgründer von Ton Steine Scherben).

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Sigrid Brinkmann

    Schiffbruch: „Burt Turrido. An Opera" vom Nature Theater of Oklahoma
    Gespräch mit Martin Thomas Pesl

    Haus der Geschichte NRW eröffnet erste Ausstellung
    Von Michael Köhler

    Rundgang durch das neue Romantikmuseum Frankfurt

    Trotz Corona
    Theater Bestenliste wird veröffentlicht
    Von Tobi Müller