Seit 05:05 Uhr Studio 9
Donnerstag, 21.10.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9
Tagesprogramm Freitag, 9. Juli 2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Rythmes Invisibles
Von Anna Raimondo
Mit: Meriem Said
Übersetzung: Nourredine Ezarraf
Aufnahmen: Jeanne Debarsy und Anna Raimondo
Produktion: Deutschlandfunk Kultur / LE 18 / Dar Bellarj / Studio Euphonia - Radio Grenouille und Manifesta 13 Marseille / ACSR / Wallonie Bruxelles International 2020
Länge: 50'48

In der Medina von Marrakesch prägen Frauen die Klanglandschaft stärker als das Straßenbild. Sie singen, produzieren Geräusche mit Haushaltsgegenständen und vernetzen sich über ihre Stimmen. Eine Soundscape-Komposition.

Sie klappern mit Löffeln, Gläsern und Tellern, sie treffen sich zum gemeinsamen Singen und tauschen Neuigkeiten aus: Frauen in der Altstadt von Marrakesch sind oft besser zu hören als zu sehen.
Die Künstlerin Anna Raimondo hat eine Gruppe von ihnen im Alltag begleitet, Gespräche geführt und Geräusche aufgenommen. Besonders angetan hat es ihr die Sängerin Meriem Said, die einzige Frau auf dem berühmten Platz der Geschichtenerzähler Jema el Fnaa. In einem akustischen Stadtplan zieht Raimondo Parallelen zwischen dem verborgenen System von Wasserkanälen unter der Stadt und dem Einfluss von Frauen-Netzwerken auf das tägliche Leben. Ein Stück über die Hörbarkeit des Unsichtbaren.
Dank an das Austauschprogramm LE 18, organisiert von Francesca Masoero in Zusammenarbeit mit Dar Bellarj in Marrakesch.

Anna Raimondo wurde 1981 in Italien geboren. Sie studierte „Sound Arts“ am London College of Communications. Derzeit arbeitet sie an einer Dissertation über das Hören, Gender und urbane Geographien. Ihr Stück „Me, My English and All the languages of my life“ wurde mit dem Prix Palma Ars Acustica 2016 ausgezeichnet. Anna Raimondo lebt ihn Brüssel.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Carsten Beyer

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Ute Welty

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Dietmar Kretz, Würzburg
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Ist es rassistisch, wenn fiktive Muslime böse sind?
Von Jasamin Ulfat-Seddiqzai

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Glaubenserziehung
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

Schlammschlacht oder Aufzeigen von Alternativen?
Der Wahlkampf 2021
Gespräch mit Prof. Dr. Tobias Rothmund, Universität Koblenz-Landau

08:00 Nachrichten

08:20 Neue Krimis

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Wir sind von hier" von Peter Stepan (Hrsg.) / Ergun Çagatay (Fotograf)
Rezensiert von Eva Hepper

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Fußballspieler und -trainer Petar Šegrt im Gespräch mit Marco Schreyl

Petar Segrt hat den "gefährlichsten Job der Welt" gemacht: Er war Fußball-Nationaltrainer in Afghanistan. Inmitten kriegsähnlicher Zustände gab er den Menschen Hoffnung. Seine Geschichte wurde im Film "Men of hope" dokumentiert.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

Marcel Proust: Neuerscheinungen zum 150. Geburtstag (10.07.)
Gespräch mir Dirk Fuhrig

Buchkritik:
"U" von Wsewolod Iwanow
Rezensiert von Jörg Plath

Straßenkritik:
"Heimkehren" von Yaa Gyasi
Von Andi Hörmann

Preisgekrönte "andere Buchhandlung" empfiehlt...
Gespräch mit Manfred Keiper

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

Beethovens Ode an die Freude wird Europa-Hymne
Von Rainer Pöllmann

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop
Von Christoph Reimann

"Summertime“: Zweites Album von Isata Kanneh-Mason
Von Imke Köhler

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Laf Überland

11:30 Musiktipps

11:45 Unsere roc-Ensembles

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Dr. Liane Bednarz, Juristin
Moderation: Jana Münkel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: André Hatting

Wetter gut, Ernte gut, alles gut?
Stimmung der Landwirte in Mecklenburg Vorpommern vor der Wahl
Von Silke Hasselmann

Berlin vor 75 Jahren
Das Märkische Museum öffnet als erstes Haus nach dem Krieg
Von Anja Nehls

Nach Nazizeit und DDR
Stralsunderin bringt jüdische Familie wieder zusammen
Von Alexa Hennings

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Max Oppel

Kino boykottiert "Black Widow"
Warum sich Blockbuster nicht für alle lohnen
Gespräch mit Anna Wollner

"Die Vögel"
Comic von Tocotronic-Drummer Arne Zank
Gespräch mit dem Musiker

"Große Freiheit" von Sebastian Meise in Cannes
Gespräch mit Anke Leweke

Sumpflandschaft - Ausstellung im Berghain
Von Simone Reber

14:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Oliver Schwesig

"Der Park hat mich durch die Zeit gerettet"
Alex Mayr über das Album "Park"
Gespräch mit dem Künstler

Festival Cruïlla
Spanien feiert trotz Corona - wie ist das möglich?
Gespräch mit Reinhard Spiegelhauer

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop
Von Christoph Reimann

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Laf Überland

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Homesession: Die Liga der gewöhnlichen Gentleman
Gespräch mit Carsten Friedrichs

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer

17:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Wortwechsel

Fußball, Schule, Impfmoral -
Was können wir uns erlauben?

Es diskutieren:
- Maike Finnern, Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
- Johannes Hübner, Pädiatrischer Infektiologe der Universität München
- Andrew Ullmann, FDP-Obmann im Gesundheitsausschuss des Bundestages
- Gerhard Ehninger, Biomediziner der TU Dresden
Moderation: Monika van Bebber

Kaum gehen die Corona-Inzidenzzahlen zurück, fordern Spitzenpolitiker den Wegfall der Vorsichtsmaßnahmen. Dabei warnen Wissenschaftler vor der Delta-Variante. Ist die 4. Welle schon da? Sollten Impfmüde motiviert werden? Und darf man Kinder imfpen?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Moderation: Miron Tenenberg

Stigmatisierendes Privileg - Die NS-Mischehe
Von Thomas Muggenthaler

Gespräch mit Michael Weisfeld über sein Feature "Ein tiefer dunkler Schatten"

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

Armut, Talkshows und Heroin
Experimentelle Literatur von Frauen im Großbritannien der 1960er und -70er Jahre
Von Michael Hillebrecht

Einst prominente Exponentinnen einer britischen Literatur jenseits des Mainstreams werden in ihrem Heimatland wiederentdeckt und neu ins Deutsche übersetzt.

Ann Quin, Brigid Brophy und Anna Kavan - diese Autorinnen standen für Experimente im Schreiben wie im Leben: In ihren Romanen verließen sie die ausgetretenen Pfade realistischen Schreibens zugunsten assoziativer Bewusstseinsströme, postapokalyptischer Dystopien und überbordender Inszenierungen sich auflösender Geschlechterrollen. Im Leben experimentierten sie mit neuen Beziehungsformen und Drogen oder engagierten sich als politische Aktivistinnen. Von einer neuen Generation in Literatur und Literaturwissenschaft werden sie jetzt wiederentdeckt.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Bebersee Festival
Konzerthangar Groß-Dölln in der Schorfheide
Aufzeichung vom 08.07.2021

Andrea Tarrodi
"Moorlands" für Violine, Violoncello und Klavier

Johannes Brahms
Klaviertrio Nr. 1 H-Dur op. 8
Klavierquintett f-Moll op. 34

Noah Bendix-Balgley, Violine
Franziska Hölscher, Violine
Gregor Sigl, Viola
Claudio Bohórquez, Violoncello
Markus Groh, Klavier

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Musikfeuilleton

"Ein geheimnisvoller Grund unserer Seele“
Die Freundschaft von Marcel Proust und Reynaldo Hahn
Von Sabine Fringes
(Wdh. v. 04.10.2019)

Im glanzvollen Salon der Madame Lemaire begegneten sich die beiden wahrscheinlich zum ersten Mal: der 19-jährige Reynaldo Hahn und der drei Jahre ältere Marcel Proust. Ihre leidenschaftliche Liebesbeziehung endet nach zwei Jahren, doch ihre Freundschaft hält ein Leben lang, bis zu Prousts Tod im Jahr 1922. Gemeinsam teilen sie die Liebe zur Musik, die für Marcel Proust einen besonderen Stellenwert unter den Künsten einnimmt: „Das Wesen der Musik besteht darin (…), in uns einen geheimnisvollen Grund unserer Seele wachzurufen, der dort beginnt, wo das Endliche und alle Künste, deren Gegenstand im Endlichen besteht, aufhören.“

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Andrea Gerk

Mode für die IT-Girls der 60er - zum Tod von Uli Richter
Von Katrin Lindemann

Böser Algorithmus
Youtube schlägt Videos vor, die gegen eigene Regeln verstoßen
Gespräch mit Daniel Bouhs

Schönheit der Form
Ausstellung der Designerin Christa Petroff-Bohne
Von Anette Schneider

Dance on-Ensemble lädt zu "Making Dances - Dancing Replies“ ins Radialsystem
Gespräch mit Elisabeth Nehring

This too Shall Pass. Klanginstallation von Emeka Ogboh in Frankfurt
Von Ludger Fittkau

23:30 Kulturnachrichten

Von Nora Hoffbauer

23:50 Kulturpresseschau

Von Arno Orzessek

Juli 2020
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

JugendobdachlosigkeitSmilie
Smilie verbringt den Abend auf dem Berliner Alexanderplatz. (Deutschlandradio / Massimo Maio)

Smilie, Anfang 20, lebt auf der Straße. Die Jugendlichen, mit denen er abhängt, sind seine Familie. Doch manchmal hat er genug von diesem Leben. Er will Sozialassistent werden.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

Schriften der Art brut in BaselKunst als innerer Monolog
Kleine Silberplättchen mit Schriftzeichen hängen in einem Baum. (Hans-Ulrich Schlumpf / Museum Tinguely)

Das Museum Tinguely in Basel zeigt kalligrafische Kunst, die außerhalb des Kunstbetriebs entstanden ist. In der Ausstellung geht es vor allem um die Motivation der Künstler, Zeichen auf Papier oder Hauswände zu bringen: Traumata spielen eine Rolle. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur