Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Montag, 13.12.2021

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Klassik
    Moderation: Haino Rindler

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pröpstin Christina-Maria Bammel, Berlin
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Popkulturmagazin

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • 15:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Politik und Soziales
    Der Anfang vom Ende des kommunistischen Regimes in Polen
    Von Margarete Wohlan

    Am 13. Dezember 1981 übernahm das Militär die Macht in Polen. Aber Freiheitssehnsucht und ziviler Widerstand waren stärker. Was bedeutet das für Polen heute?

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    In Concert

    Hemmersdorf Pop Festival
    Kirche St. Konrad
    Aufzeichnungen vom 15. und 16.10.2021

    5KHD
    Douglas Dare

    Moderation: Holger Hettinger

  • 21:30 Uhr

    Einstand

    Wo Klavier-Stars geboren werden
    Der Internationale Chopin-Wettbewerb in Warschau 2021
    Von Claus Fischer

    Martha Argerich und Maurizio Pollini haben in Warschau erste Preise gewonnen, Mitsuko Uchida und Vladimir Ashkenazy „nur“ zweite Preise - schon daraus wird ersichtlich, dass der Internationale Chopin-Wettbewerb eine Talentschmiede von Weltrang ist. Die ersten Preisträger sind fast ausnahmslos Stars der Klavierszene geworden. Das künstlerische Niveau seit Gründung 1927 wurde vor allem dadurch gewahrt, dass die Kriterien für die Zulassung äußerst hoch sind. Der alle fünf Jahre ausgerichtete Wettbewerb gehört zur polnischen Kulturidentität, da er den bedeutendsten Komponisten der Nation, Frédéryk Chopin, auf perfekte Weise würdigt. Claus Fischer hat Impressionen vom Finale 2021 eingefangen.

  • 22:00 Uhr

    Nachrichten

  • Teufelsfrucht
    Nach dem Roman von Tom Hillenbrand
    Bearbeitung und Regie: Martin Engler
    Mit: Max Thommes, Dieter Fischer, Hans-Jochen Wagner, Nadja Schulz-Berlinghoff, Tilo Werner, Tony de Maeyer, Steve Karier, Linda Olsansky, Julie Schroell, Martin Engler, Karim Cherif, Stephan Witschi, Mohamed Achour
    Komposition: Matthias Trippner
    Ton und Technik: Jean Szymczak
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2013
    Länge: 54'21

    Der zweite Fall für den Sternekoch und Privatermittler Xavier Kieffer: Nachdem ein Gastrokritiker in Kieffers Restaurant stirbt, ist er einer mysteriösen Frucht auf der Spur. Dabei steht er längst selbst unter Mordverdacht.

    Sternekoch Xavier Kieffer hat der Haute Cuisine abgeschworen und betreibt in der Luxemburger Unterstadt ein kleines Restaurant, wo er Gästen „Huesenziwwi“ oder „Bouneschlupp“ serviert. Nachdem ein renommierter Pariser Gastrokritiker im Lokal tot zusammenbricht, steht der Sternekoch unter Mordverdacht. Als Tage später sein alter Lehrmeister verschwindet, beschließt Kieffer, die Ermittlungen selbst in die Hand zu nehmen. Sie führen ihn bis nach Paris und Genf. Dabei stößt er auf eine mysteriöse, schmackhafte Frucht, gewissenlose Lebensmittelkonzerne und egomanische Fernsehköche. Immer tiefer taucht Kieffer in die unter Konkurrenz- und Qualitätsdruck stehende Gourmetszene ein.

    Tom Hillenbrand, 1972 in Hamburg geboren, studierte Europapolitik und lebt in München. Er war Volontär an der Holtzbrinck-Journalistenschule und Ressortleiter bei Spiegel-Online. Nach dem Krimi „Teufelsfrucht“ produzierte Deutschlandradio Kultur 2015 auch seinen zweiten kulinarischen Roman „Rotes Gold“. Zuletzt erschien 2021 Hillenbrands Roman „Montecrypto“.

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage