Seit 14:07 Uhr Kompressor
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 14:07 Uhr Kompressor
 
 

Krimi

Alles über Krimis

Waffe auf Tisch
Cover: "Die Lieferantin" von Zoë Beck, im Hintergrund: ein Drogenabhängiger spritzt sich eine Dosis. (Suhrkamp / imago/Mavericks)

Zoë Beck: "Die Lieferantin"Auf den Brexit folgt der Druxit

Blick in eine düstere Zukunft: Nach dem Brexit verhärten sich die gesellschaftlichen Fronten in Großbritannien: Nationalisten versuchen, eine knallharte Drogenpolitik durchzusetzen. Zoë Becks politischer Kriminalroman ist packend erzählt - und beklemmend realistisch.

Cover: "Corruption" von Don Winslow, im Hintergrund: Die Skyline von New York, wo der Thriller spielt. (Droemer / imago stock&people)

Don Winslow: "Corruption"Wenn der Jäger zum Gejagten wird

Korrupt, bestechlich, brutal: Detective Sergeant Denny Malone ist ein "dirty cop" der übelsten Sorte - doch er wird selbst zum Gejagten. Mit "Corruption" hat Don Winslow eine Art "Best of" der Cop-Novels der letzten Jahrzehnte vorgelegt.

Eine Auswahl aus unsere Krimibestenliste im Juli: "Into the water" von Paula Hawkins, "Der Freund der Toten" von Jess Kidd und "Hard Revolution" von George Pelecanos. (blanvalet / DuMont / ars vivendi)

KrimibestenlisteDie 10 besten Krimis im Juli

Auf der Suche nach Krimilesestoff für den Sommerurlaub? Neu auf unserer Bestenliste ist das Schauer-Sommermärchen "Der Freund der Toten" von Jess Kidd. Der Gelegenheitsdieb und Hippie Mahony reist in sein Heimatdorf im Westen Irlands, um den Tod seiner Mutter aufzuklären.

Eine Drohne am Boden vor dem schneebedeckten Bergen des Hindukusch. (AFP / Bonny Schoonak)

Carsten Jensen: "Der erste Stein"Wenn der Krieg zum Spiel wird

Am Sonntag erscheint unsere neue Krimibestenliste: Tobias Gohlis stellt den höchsten Neueinstieg vor: "Der erste Stein", ein Roman, der in Dänemark bereits Furore gemacht hat. Ein Buch, das auf den ersten Blick kein Krimi ist, sondern ein Kriegsroman.

Buchcover von "Auf der Jagd" von Tom Bouman, im Hintergrund ein Feld in Pennsylvania (Verlag Ars Vivendi / imago / Deutschlandradio)

Tom Bouman: "Auf der Jagd".Ein Kümmerer als Dorfpolizist

Die Leiche eines Unbekannten bringt Unruhe nach Wild Thyme: In Tom Boumans Krimi "Auf der Jagd" wollte Henry Farrell als Dorfpolizist eigentlich eine ruhige Kugel schieben. Mit der Kraft der Langsamkeit macht er sich an die Aufklärung des mysteriösen Falls.

Eine Auswahl aus unserer Krimibestenliste im Juni: G. Victor "Suff und Sühne", W. Stroby "Geld ist nicht genug", C. O'Connell "Es geschah im Dunkeln" (Buchcover: Litradukt, Pendragon, btb Verlag)

KrimibestenlisteDie 10 besten Krimis im Juni

Krimistoff für die Hängematte? Gary Victors Höllentrip durch Haiti "Suff und Sühne" hält sich auf Platz eins. Neu dabei: Eine Prostituierte erschießt einen Freier in Polizeiuniform - der Auftakt einer irren Geschichte.

Candice Fox: Fall  (picture alliance / dpa / Thorsten Blackwood; Suhrkamp)

Candice Fox: "Fall"Das Böse siegt immer

Eine Polizistin, die selbst mordet, ihr Partner, der zu viel über sie weiß - und ein Serienmörder, der hübsche Joggerinnen umbringt: Candice Fox bringt mit "Fall" die Trilogie um ihr Ermittler-Duo Eden Archer und Frank Bennett zu einem düsteren Ende.

James Rayburn: Sie werden dich finden  (afp / Lillian Suwanrumpha / Tropen)

James Rayburn: "Sie werden dich finden"Internationaler Thriller mit viel Action

Eine Whistleblowerin auf der Flucht vor der CIA: Das ist der Stoff, aus dem James Rayburn Thriller "Sie werden dich finden" gemacht ist. Der Titel ist in diesem Monat neu eingestiegen auf Platz 5 unserer Krimibestenliste - und unser Krimi-Experte Thomas Wörtche erklärt uns, warum er sich bei der Lektüre blendend unterhalten hat.

Drei der zehn besten Krimis im Mai (litradukt / Suhrkamp / Heyne)

KrimibestenlisteDie 10 besten Krimis im Mai

Auf der Suche nach Krimilesestoff für den Mai? Hier kommt unsere Bestenliste. Durchgestartet auf Platz 1 ist Gary Victor mit seinem Höllentrip durch Haiti: "Suff und Sühne".

Gary Victor: Suff und Sühne (picture-alliance / dpa / Markus Scholz; litradukt)

Gary Victor: "Suff und Sühne"Ein Polizist gibt nicht auf

In "Suff und Sühne" muss sich Insepktor Dieuswalwe Azémar mit seinen Dämonen herumschlagen: dem Alkohol, seiner Vergangenheit und den wahren Mächtigen von Haiti. Eine Explosion von Kriminalroman, von Null auf Platz 1 der Krimibestenliste im Mai gelandet.

Cover "Geld ist nicht genug" und ein geöffneter Tresor (Pendragon Verlag / dpa / picture alliance / Armin Weigel)

Wallace Stroby: "Geld ist nicht genug"Die integre Verbrecherin

"Geld ist nicht genug" von Wallace Stroby ist auf Platz 2 unserer Krimibestenliste neu eingestiegen. Es geht um einen Raubüberfall: "heist novel" nennt man im Englischen diese Sorte Kriminalroman. Besonders an diesem Fall ist, dass der Räuber eine Räuberin ist.

Diese Bücher sind unter den besten Zehn der Krimibestenliste im April 2017.  (Rowohlt Verlag, Heyne Verlag, Pendragon Verlag, Montage: DKultur)

KrimibestenlisteDie 10 besten Krimis im April

Auf der Suche nach Krimilesestoff für den April? An jedem ersten Wochenende des Monats geben 19 Literaturkritiker und Krimispezialisten die Romane bekannt, die ihnen am besten gefallen haben - wir präsentieren Ihnen diese Auswahl zusammen mit der "FAS".

Buchcover von "Reginald Hill: "Die letzte Stunde naht" und Pistole auf einem Tablett (Droemer / imago / Gerhard Leber)

Reginald Hill: "Die letzte Stunde naht"Kunst der Fuge

Reginald Hill war einer der großen englischen Kriminalerzähler. Fünf Jahre nach seinem Tod erscheint sein letzter Roman "Die letzte Stunde naht" auf Deutsch. Es geht um die Suche nach einem verschwundenen Polizisten.

Abbruchhaus in Berlin-Kreuzberg - Handlungsort von "Illegal" (dpa / picture alliance / Wolfram Steinberg)

Max Annas: "Illegal"Krimiautor jagt uns durch Berlin

Max Anna ist Deutscher, hat aber lange in Südafrika gelebt. Dort spielten seine ersten beiden Thriller "Die Farm" und "Die Mauer". Jetzt ist er nach Berlin umgezogen, und hier ist auch sein neuer Roman "Illegal" angesiedelt.

Seite 1/3

Lesart

weitere Beiträge

Kriminalhörspiel

Spiel der MachtDer Fall Mata Hari
Die Tänzerin Mata Hari (1876-1917) (picture alliance / dpa )

Paris, 24. Juli 1917: Margaretha G. Zelle, niederländische Tänzerin, steht vor Gericht. Spionage und Hochverrat lautet die Anklage. Drei Monate später wird das Todesurteil verkündet.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur