Seit 23:05 Uhr Fazit

Freitag, 18.10.2019
 
Seit 23:05 Uhr Fazit
Tagesprogramm Montag, 7. Dezember 2015
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Freispiel

Nordlichter
Ein Hörspiel in Mono(tonie)
Von Christina Baron
Regie, Stimme und Ton: die Autorin
Produktion: Bauhaus Universität Weimar 2015
Länge: 50’57
(Ursendung)

Alles ist wie immer, nur dass es außer der Erzählerin keine Menschen mehr zu geben scheint. Sie zieht ins Radiostudio, sendet und wartet auf Kontakt.

Alles scheint wie immer: der Wind in den Bäumen, die Vögel, ein Hund in der Ferne. Aber sonst ist es still, viel zu still, keine Menschenseele weit und breit. Statt in Panik zu geraten, richtet sich die Protagonistin im Radiostudio der Universität ein und sendet: "Hier am Mikrofon ist Christina Baron. Ich befinde mich in der Marienstraße 5 in Weimar. Wenn Sie mich hören, geben Sie mir ein Zeichen!" Vielleicht ist da draußen noch jemand, dem es ähnlich geht? Die Tage und Wochen verstreichen und die Radiosendung wird zunächst zur Routine, dann zu einem Tagebuch, zu einem Gesprächspartner in einer scheinbar ausweglosen Situation. Doch wie lange kann man senden, ohne etwas zu empfangen? 'Nordlichter' ist ein Stück über die Einsamkeit des Senders und die Sehnsucht, gehört zu werden.

Christina Baron, geboren 1984, studierte Angewandte Theater-wissenschaften in Gießen, anschließend Experimentelles Radio an der Bauhaus Universität Weimar. Bereits während des Studiums realisierte sie allein und mit Kommilitonen Installationen, Performances, Hörstücke. Sie lebt in Zürich.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Klassik
Moderation: Mascha Drost

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Nana Brink

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der Kinderbuchillustrator Franz Josef Tripp geboren

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Zum jüdischen Fest Chanukka spricht Landesrabbiner von Baden Moshe Flomenmann

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Irak-Syrien
Nur Diplomatie kann Nahen Osten befrieden
Von Jörg Himmelreich

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Kein Geld für Öl - Venezuela nach der Wahl
Gespräch mit Lars Ehrlich, Ölpreis-Experte beim Hamburgischen Weltwirtschaftsinstitut

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

Rauschhaft: "Der große Gatsby" in der Semperoper Dresden
Von Dieter David Scholz

08:30 Nachrichten

08:50 N/A

Saskia Sassen: Ausgrenzungen
Brutalität und Komplexität in der globalen Welt
Rezensiert von Philipp Schnee

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Wieviele Prozesse haben Sie beobachtet und beschrieben?
Klaus Pokatzky im Gespräch mit Gisela Friedrichsen, Deutschlands bekannteste Gerichtsreporterin

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Maike Albath

Adventskalender:
Jaroslav Hašek: Die Ausrottung der Praktikanten der Speditionsfirma Kobkán
Rezensiert von Jörg Plath

Sprache und Dichtung in der Ukraine
Von Barbara Lehmann

Wellen im Regal. Wie aktuell können Sachbuchprogramme sein?
Gespräch mit Hans von Trotha

"Tage und Werke. Begleitschreiben zu Büchern und Autoren" von Peter Handke
Rezensiert von Helmut Böttiger

Hörbuch "Gespräche mit Lebenden und Toten" von S. Alexijewitsch
Vorgestellt von Hartwig Tegeler

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Olga Hochweis

Alle Jahre wieder...
Was braucht ein Weihnachtslied für die richtige Stimmung?
Von Tobias Ruhland

Tür 7: Adventskalender
Musikalische Widmungen

11:30 Musiktipps

11:35 Jazz

Neues Jazz-Biotop: der Zig Zag Jazz Club in Berlin
Von Martin Risel

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: Marianne Allweiss und André Hatting

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

"Gestatten, Otto Normalverbraucher"
Wie er in unser Leben trat
Von Claus-Stephan Rehfeld

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Timo Grampes

Frage des Tages: Was macht Ophelia, wenn "Hamlet" nicht da ist?
Gespräch mit der Schauspielerin Jenny König

"Fuck Paris/Je suis Muslim!"- Radikalisierung oder Jugendrevolte?
Gespräch mit Dr. Götz Nordbruch, Islam- und Sozialwissenschaftler, Mitbegründer und Co-Geschäftsführer des Vereins ufuq.de.

Kulturnachrichten
Von Cora Knoblauch

Trolle waren gestern: die Invasion der Social Bots
Gespräch mit Simon Hegelich, Projekt "Social Media Forensic", Universität Siegen

Das Montagsparadigma
300. Demonstration gegen 'Stuttgart21'
Gespräch mit dem Leipziger Kulturwissenschaftler Dieter Rink

Top Five
Von Hartwig Tegeler

14:30 Kulturnachrichten

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Infotag

Moderation: Patricia Pantel

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Carsten Rochow

"Lieder im schönen Anzug" - Björn Kleinhenz über sein Album "Ursa Minor"

Wie geht es weiter beim deutschen Auswahlverfahren für den ESC?
Gespräch mit Claus Krüsken, Musikjournalist

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer und Christian Rabhansl

17:20 Kommentar

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Unter Druck - Die Welt vor dem Klimagipfel (7/7)
Mehrteilige Reihe zu der UN-Klimakonferenz Paris 2015

Permanente Gefahr - Australiens junge Terrorverdächtige
Von Udo Schmidt

Keine Kohle mehr ? - Australiens Rohstoffboom bröckelt
Von Andreas Stummer

Moderation: Isabella Kolar

Keine Kohle mehr ? - Australiens Rohstoffboom bröckelt
Ein ungebremster Rohstoff-Boom hat Australien zwei Jahrzehnte lang ungehemmtes Wirtschaftswachstum beschert. Doch die Zeit des leicht verdienten Geldes ist vorüber. Schuld daran ist die Kohle. Nicht nur der Preis, auch die Nachfrage ist gesunken. Umweltschützer kämpfen gegen Eingriffe in die Natur. Die kohlefreundliche konservative Regierung kommt unter Druck schmutzigen Kohlestrom durch erneuerbare, grüne Energiequellen zu ersetzen und den Klimawandel ernster zu nehmen.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Zeitfragen. Politik und Soziales

Magazin
Grenzen und Grenzgänger

Sexarbeit am liebsten mit Saudis
Transsexueller Syrer in Istanbul
Von Stephanie Rohde

"Wir sind in Seenot!"
Alarmtelfon "Watch the Med"
Von Fanny Kniestedt

Porajmos muss in Schulbücher
Aktivistin gegen Antiromaismus
Von Arlette-Louise Ndakoze

19:30 Zeitfragen. Feature

"Wo bleibt hier die Gerechtigkeit?"
Warum die Bürger Fairness wollen
Von Michael Meyer

Gerechtigkeit ist ein alter Begriff. Schon Aristoteles befasste sich mit der 'ausgleichenden und austeilenden Gerechtigkeit'. Und der amerikanische Philosoph John Rawls entwarf eine Konzeption der 'Gerechtigkeit als Fairness'. Jahrhundertelang herrschten kaum oder gar keine gerechten Zustände, Monarchie und Diktatur waren und sind keine gerechten gesellschaftlichen Modelle. Doch wie steht es um Gerechtigkeit und Fairness heute? Millionen Menschen arbeiten für kleine Löhne, Haus-und Erziehungsarbeit wird gar nicht entlohnt, so mancher Erbe kann indes vom ererbten Nachlass leben und Minderheiten, wie etwa die Piloten, können ihre Partikularinteressen durchsetzen - zuweilen zu Lasten anderer. Ist das gerecht? Und kann ma n das ändern? Und bedeutet mehr Gleichheit auch mehr Gerechtigkeit?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

25. TFF Rudolstadt
Stadtkirche
Aufzeichnung vom 04.07.2015

"Magic Cister"
Das exklusive Solistenkonzert des "Magie-Projektes"

Pedro Caldeira Cabral - Guitarra Portuguesa
Cristóbal Rentero Cordero - Bandúrria, Laúd
Donal Lunny - Irish Bouzouki, Gitarre
Doc Rossi - Cittern, Cetera, English Guitar
Simon Stålspets - Nordische Mandola
Wolfgang Meyering - Flachmandoline, Waldzither, Gesang
Michael Waterstradt - Kontrabass
Valentin Arnold - Percussion, Flöte

Gäste:
Jürgen B. Wolff - Waldzither, Gesang
Jochen Wiegandt - Waldzither, Gesang

Moderation: Holger Beythien

Als 'kleine Schwester der Laute' ist die Cister in die Musikgeschichte eingegangen. Eine Instrumentengruppe in der Familie der Kastenhalslauten, die seit der Renaissance in vielen Kulturen ihre Ableger fand. Noch heute sind diese in nahezu allen Bereichen der Musik anzutreffen. Einige der gegenwärtig populärsten Cister-Instrumente stellte das diesjährige tff in seinem 'Magie-Projekt' vor. Dazu wurden herausragende Virtuosen aus Portugal, Spanien, Irland, den USA, Schweden und Deutschland eingeladen. In einem knapp einwöchigen Probenmarathon erarbeiteten sie ein Konzertprogramm, das nur während des Festivals aufgeführt wurde. Unterstützt von Kontrabass und Percussion erklangen in vorher nie gehörter Konstellation Portugiesische Gitarre, Irish Bouzouki, Laúd und Bandúrria, English Guitar, Flachmandoline, Waldzither und die Nordische Mandola als 'Zupfoktett', in kleineren Gruppen und solistisch. Ein beeindruckendes wie einzigartiges Konzerterlebnis und zugleich ein würdiger Abschluss der 'Magie-Projekte' insgesamt, die seit 25 Jahren Deutschlands größtes und wichtigstes Welt-, Folk- und Rootsmusikfestival maßgeblich geprägt haben und bedauerlicherweise als kontinuierliche Reihe ab 2016 eingestellt werden.

21:30 Uhr

Kriminalhörspiel

Mörder ohne Waffe
Von Ross Macdonald
Aus dem amerikanischen Englisch von Hubert Deymann
Bearbeitung: Hans Bräunlich
Regie: Bärbel Jarchow-Frey
Mit: Christian Brückner, Corinna Kirchhoff, Hans Werner Klein, Michael Maertens, Christian Steyer, Katharina Palm
Ton: Lutz Pahl
Produktion: DeutschlandRadio Berlin 2001
Länge: 54’23
(Wdh. v. 27.08.2001)

Hardboiled Schnüffler Lew Archer, Therapeut und Befindlichkeitsanalytiker, soll Beweise für Glenway Caves Unschuld bringen, der wegen Mordes an seiner Frau angeklagt ist.

Glenway Cave ist wegen Mordes an seiner Frau angeklagt. Mögliches Motiv: eine Erbschaft von zwei Millionen Dollar. Der Privatdetektiv Lew Archer verfolgt den Fall zunächst in der Presse, bis er von Janet Kilpatrick beauftragt wird, die Unschuld Caves zu beweisen. Sie war mit Cave in der Mordnacht zusammen. Gespräche mit dem Verteidiger Harvey und mit Cave selbst bringen Archer nicht weiter. Als auch Janet umgebracht wird, stößt Archer auf eine neue Spur.

Ross Macdonald, amerikanischer Schriftsteller, wurde vor 100 Jahren, am 13. Dezember 1915, als Kenneth Millar in Kalifornien geboren. Neben Dashiell Hammett und Raymond Chandler gilt er als einer der wichtigsten Vertreter der harten Schule des Detektivromans. In den 1950er-Jahren entwickelte er die Figur des Privatdetektivs Lew Archer. Ross Macdonald starb 1983.

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Jörg Degenhardt

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Gabi Wuttke

Großereignis: Spielzeiteröffnung an der Mailander Scala mit „Inaugurazione“
Von Bernhard Doppler

Turner Prize: Gewinner wird erstmals in Glasgow (Schottland) verkündet
Gespräch mit Carsten Probst

Nobel Lecture: Swetlana Alexijewitschs Stockholmer Preis-Rede
Von Sabine Adler

Kulturpresseschau
Von Hans von Trotha

23:30 Kulturnachrichten

Dezember 2015
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur