Seit 10:05 Uhr Lesart
Mittwoch, 20.10.2021
 
Seit 10:05 Uhr Lesart
Tagesprogramm Mittwoch, 27. Oktober 2021
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Chormusikaufnehmen

Im Herzen Europas
Chormusik aus Tschechien
Moderation: Olga Hochweis

Am Vortag des tschechischen Nationalfeiertags geht es um lebendige Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der tschechischen Chorszene.

„Co Cech, to muzikant“ - jeder Tscheche ist ein Musikant. So lautet ein vielzitiertes Sprichwort in Böhmen und Mähren. Und das gilt nicht zuletzt für den Chorgesang. Schon die Volksmusik zeichnet sich durch große Vielstimmigkeit aus und hat Komponisten von der Spät-Renaissance bis zur Gegenwart inspiriert. Harant von Polschitz, Bohuslav Martinů oder auch Petr Eben sind herausragende Namen quer durch die Jahrhunderte. Auch diverse internationale Chorfestivals zeugen von der Gesangsfreude der Tschechen. Im Vorfeld von „Praga Cantat“, einem der wichtigsten Chorwettbewerbe des Landes Anfang November, geht es um Vergangenheit und Gegenwart der tschechischen Chorszene - am Vortag des tschechischen Nationalfeiertags am 28. Oktober.

00:55 Chor der Woche 

01:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

01:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Americana
Moderation: Kerstin Poppendieck

02:00 Nachrichten 

03:00 Nachrichten 

04:00 Nachrichten 

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Morgen

05:30 Nachrichten 

05:50 Aus den Feuilletons 

06:00 Nachrichten 

06:20 Wort zum Tage 

Rainer Dvorak, Würzburg
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten 

07:00 Nachrichten 

07:20 Politisches Feuilleton 

07:30 Nachrichten 

07:40 Interview 

08:00 Nachrichten 

08:30 Nachrichten 

08:50 Buchkritik 

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Im Gesprächaufnehmen

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:05 Uhr

Lesartaufnehmen

Das Literaturmagazin

11:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Das Musikmagazin am Vormittag

11:30 Musiktipps 

11:45 Rubrik: Folk 

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...aufnehmen

13:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:05 Uhr

Länderreportaufnehmen

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:05 Uhr

Kompressoraufnehmen

Das Popkulturmagazin

14:30 Kulturnachrichten 

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Das Musikmagazin am Nachmittag

15:30 Musiktipps 

15:40 Live Session 

16:00 Nachrichten 

16:30 Kulturnachrichten 

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Abend

17:30 Kulturnachrichten 

18:00 Nachrichten 

18:30 Uhr

Weltzeitaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Zeitfragen. Kultur und Geschichteaufnehmen

Magazin

19:30 Zeitfragen. Feature 

Kalter Krieg
Berlin 1961: eine Tondokumentation
Von Winfried Sträter

Panzer am Checkpoint Charlie: Nach dem Mauerbau 1961 wäre der Kalte Krieg fast zum heißen Krieg eskaliert, weil Walter Ulbricht nicht die Mauer wollte, sondern Westberlin.

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:03 Uhr

Konzertaufnehmen

Koblenz Guitar Festival & Academy
Großer Saal, Rhein-Mosel-Halle
Aufzeichnung vom 16.10.2021

"Lo Que Vendrá"
Astor Piazzolla zum 100. Geburtstag

Alvaro Pierri, Gitarre
Gilberto Pereyra, Bandoneon
Dejan Gavric, Flöte
Goran Krivokapic, Gitarre
Dale Kavanagh, Gitarre
Hans-Werner Huppertz, Gitarre
Olaf Van Gonnissen, Gitarre
Benjamin Bergmann, Violine
Shai Terry, Gesang
Sae-Nal Lea Kim, Klavier
Waldemar Schwiertz, Kontrabass
Duo Melis:
Susana Prieto, Gitarre
Alexis Muzurakis, Gitarre

21:30 Uhr

Alte Musikaufnehmen

"Turk was a faithful dog and not a man" 
Der Kastrat Venanzio Rauzzini
Von Richard Schroetter

Die Zeitgenossen bewunderten den berühmten Kastraten Rauzzini und widmeten ihm eigene Werke. Haydn komponierte nach einem Besuch für den erfolgreichen Sänger und Lehrer für dessen verstorbenen Hund „Turk“ einen mitfühlenden Kanon.

Er war der berühmteste Kastrat seiner Zeit. Der Sänger und Komponist Venanzio Rauzzini aus den italienischen Marken. Die Liste seiner Verehrer ist groß. Nicht nur Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Haydn, Johann Adolph Hasse und Niccolò Piccinni bewunderten ihn. 1772 sang er den Cecilio anlässlich der Uraufführung von Mozarts „Lucio Silla” in Mailand. Mozart widmete ihm daraufhin die Motette „Exultate, jubilate”. Seit 1774 lebte Rauzzini in England, wo er sich erfolgreich als Sänger, Komponist und Leiter einer Gesangsschule etablierte. Josef Haydn besuchte ihn einmal in Bath. „Er ist ein sehr guter, hospitaler Mann” heißt es in seinem Tagebuch. Auf den gerade verstorbenen Hund „Turk” des Sängers komponierte der mitfühlende Tierfreund Haydn einen Kanon. Titel „Turk was a faithful dog and not a man”.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:03 Uhr

Kriminalhörspielaufnehmen

Alice (5+6/8)
Krimi-Serie von Feo Frank
Regie: Eva Solloch
Mit: Marleen Lohse, Hanna Plaß, Mira Partecke, Philipp Lind, Timur Isik, Bernd Moss, Božidar Kocevski, Fabian Busch, Kathrin Wehlisch, Kim Riedle, Carolina Vera, Christian Gaul
Ton und Technik: Alexander Brennecke, Christoph Richter
Dramaturgie: Jakob Schumann
Produktion: Deutschlandfunk Kultur / BR 2021
Länge: 54‘00
(Ursendung)
(Folgen 7 und 8 am 28.10.2021, 22:03 Uhr)

Folge 5: Lebendig
Marthas Nachforschungen zum Verbleib ihres Ex-Freundes lassen Alice keine Wahl. Sie schafft es, Martha zu beruhigen und stößt auf einen Fehler in ihrem eigenen Plan. Ihre Chefin Florence übergibt ihr einen grotesken Auftrag.

Folge 6: Heilen
Was wird aus Lasse? Caro und Alice haben unterschiedliche Vorstellungen. Robin treibt seine Recherchen zur Firma voran und stößt auf ein unglaubliches
Geheimnis. Alice tritt in einem Krankenhaus zu einer wichtigen Verhandlung an.

Folge 5:
Ein Treffen mit Lasses Ex-Freundin Martha verläuft zunächst ganz in Alice‘ Sinn. Und macht sie auf ein wichtiges Detail aufmerksam, dass ihr bald gefährlich werden könnte. Während der äußere Druck auf die Firma seit Naomis Fehltritt weiter wächst, übergibt Florence ihrer erfolgreichen Neueinsteigerin immer abwegigere Aufträge. Doch den nächsten Job bringt auch die talentierte Hiobsbotschafterin nur mit einiger Überwindung über die Bühne. Geschickt hält Alice die Illusion um Lasses glückliches Singledasein lebendig und trifft sich weiter mit ihrer Affäre Robin. Die Gefahr, merkt sie, lauert ganz woanders.

Folge 6:
Während Alice Lasses Bergunfall im fernen Südamerika akribisch vorbereitet, wird Caro ungeduldig. Sie will die Leiche so schnell wie möglich entsorgen, damit ihre Alpträume aufhören. Derweil trifft Robin seine Informantin, um seine Enthüllungsstory über Alices Branche voranzubringen. Was er von seiner Kontaktperson erfährt, macht ihn sprachlos. Alice ist inzwischen endgültig im Herzen der Firma angekommen und wird von Florence auf die ganz wichtigen Kunden angesetzt. Dennoch hadert sie mehr und mehr mit der Firmenphilosophie ihrer Chefin. Und im Hotel Aljona taucht ein unerwarteter Gast auf.

Alice − eine moderne Tragikomödie über den Zusammenfall von Fake und Wirklichkeit. Übers Erwachsenwerden in einer Leistungsgesellschaft. Über Glücksversprechen, Selbstbetrug und tödliche Schonungslosigkeit. Und die Frage, wie wir reagieren, wenn die Realität unaushaltbar wird.

Alle Folgen ab dem 23.10. online auf hoerspielundfeature.de sowie im neuen Podcast "Krimi Hörspiel".
Feo Frank, Pseudonym. "Alice" ist seine erste Hörspielserie.

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Fazitaufnehmen

Kultur vom Tage

23:30 Kulturnachrichten 

23:50 Kulturpresseschau 

Oktober 2021
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur