Seit 02:05 Uhr Tonart

Sonntag, 08.12.2019
 
Seit 02:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Sonntag, 12. Oktober 2014
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Bücherherbst 2014

Bücherherbst
Von der Frankfurter Buchmesse
mit Sherko Fatah, Nino Haratischwili, Judith Hermann, Thomas Hettche, Bodo Kirchhoff, Andrej Kurkow, Teresa Präauer, Heinrich Steinfest
und Ulf Erdmann Ziegler
Moderation: Jörg Plath, Sigried Wesener und Dorothea Westphal

01:00 Nachrichten

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Chansons und Balladen
Moderation: Jürgen Liebing

03:00 Nachrichten

04:00 Uhr

Nachrichten

04:05 Uhr

Tonart

Clublounge
Moderation: Mathias Mauersberger

05:00 Nachrichten

06:00 Nachrichten

06:55 Uhr

Wort zum Tage

Alt-Katholische Kirche

07:00 Uhr

Nachrichten

07:05 Uhr

Feiertag

Ich sehe was, was Du nicht siehst
Über die Vorsehung
Von Susanne Trotzki
Katholische Kirche

07:30 Uhr

Kakadu für Frühaufsteher

Erzähltag für Kinder
Die Quigleys
Papa als Babysitter
Von Simon Mason
Ab 6 Jahren
Gelesen von Rufus Beck
Produktion: Hörbuch Hamburg HHV 2009
Moderation: Ulrike Jährling

Vater Quigley schafft es irgendwie, das Nachbarskind im Haus zu "verlieren".

Eigentlich sind die Quigleys eine ganz normale Familie. Und doch auch wieder nicht. Denn Vater Quigley schafft es irgendwie, während des Babysittens bei den Nachbarn eines der ihm anvertrauten Kinder zu 'verlieren'. Und das alles nur, weil im Fernsehen ein Fußballspiel seiner Lieblingsmannschaft läuft. Doch glücklicherweise können Tochter Lucy und Sohn Will ihrem Vater helfen.

08:00 Uhr

Nachrichten

08:05 Uhr

Kakadu

Hörspieltag
Johann verschwindet
Von Hans Zimmer
Ab 8 Jahren
Regie: Klaus-Michael Klingsporn
Komposition: Wolfgang Loos
Darsteller: Max Schmuckert, Kevin Arand, Stefan Gossler, Monika Hansen
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2006
Länge: 51'14
Moderation: Ulrike Jährling

In einer alten Fabrik versteckt sich Johann vor der Polizei.

Johann und Kai sind zehn Jahre alt, gehen in die gleiche Klasse und lieben Fußball über alles. Johann spielt schon in der Schulmannschaft und Kai möchte so gut werden, dass er auch aufgenommen wird. Deshalb trainieren die beiden jeden Tag vor dem Tor der alten Fabrik. Als der Ball eines Tages über die Mauer fliegt, betreten sie das Fabrikgelände, obwohl es verboten ist. Als Krimikenner sehen sie gleich, hier könnten sich Gangster sehr gut verstecken. Johann heißt eigentlich Xuan und seine Eltern sind Vietnamesen, aber Johann ist in Deutschland geboren und auch hier aufgewachsen. Eines Tages soll die ganze Familie zurück nach Vietnam geschickt werden. Da versteckt sich Johann in der alten Fabrik, nur Kai weiß davon und bringt ihm regelmäßig Essen.

Hans Zimmer, geboren 1946 in Hessen, ist Theaterpädagoge, schreibt Texte für Kabarett, Theater und Rundfunk.

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Sonntagmorgen

Das Rätselmagazin

10:00 Nachrichten

10:30 Sonntagsrätsel

Moderation: Uwe Wohlmacher
sonntagsraetsel@deutschlandradiokultur.de

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Deutschlandrundfahrt

'Made in Germany'
Die Welt des Handwerks
Von Nicolas Hansen

Es sind oft kleine Familienunternehmen, die seit Generationen mit Leidenschaft und Erfahrung ihre Produkte herstellen. Und es sind Kunden, die diese Leidenschaft teilen und Wert auf Qualität, Einzigartigkeit und Sinnlichkeit legen. Manufakturen verkörpern diese Werte und stehen hoch im Kurs der Kunden. Der Begriff Manufaktur kommt aus dem Lateinischen von manus (Hand) und facere (herstellen), also etwas von Hand herstellen. Heute gibt es kaum ein Produkt, das nicht aus einer Manufaktur erhältlich wäre. Auf einer Reise quer durch Deutschland von Hamburg bis nach Heidelberg, von Sachsen bis an den Rhein, lernen wir Familien kennen, die seit Generationen als Handwerker ihr Können weitergeben, die den Wert der Handarbeit verkörpern und für die 'Made in Germany' kein Slogan ist, sondern eine Verpflichtung und eine Familientradition, auf die sie stolz sind.

11:59 Uhr

Freiheitsglocke

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Sonja Gerth

12:30 Uhr

Die Reportage

"Die Welt schickt uns Abfall, wir antworten mit Musik"
Das Müllorchester von Cateura in Paraguay
Von Victoria Eglau

Cateura liegt am Rande von Asunción, der Hauptstadt Paraguays. Cateura ist die Müllkippe der Stadt. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein riesiges Elendsviertel. Wer hier lebt, lebt mit dem Müll. Ein Teil der Bewohner sammelt und recycelt die rund 1,5 Tonnen Abfall, die täglich in Cateura abgeladen werden. Kein Ort für Musik, so scheint es. Doch vor acht Jahren hatte der paraguayische Abfallexperte und Hobbygitarrist Favio Chavez eine geniale Idee: aus Müll Musik zu machen. Damals schien es undenkbar, dass die Kinder von Cateura musizieren würden. Keine Familie hatte Geld für Unterricht oder ein Instrument. Doch Chavez nutzte den Abfall selbst für den Bau von Geigen, Celli und Querflöten. Ein Müllsammler wurde zum Instrumentenbauer, Profis halfen. So gelang es Favio Chavez, zuerst eine Musikschule und dann ein Orchester auf die Beine zu stellen. Sein Repertoire reicht von Beethoven oder Mozart über Jazz und Filmmusik bis zu paraguayischen Komponisten. Das Orquesta de Instrumentos Reciclados de Cateura ist heute in ganz Paraguay und international bekannt. Kinder, die niemals die Möglichkeit gehabt hätten, zu reisen, sind sogar schon in Deutschland, Kanada und Japan aufgetreten. Im Orchester mitzuspielen, bedeutet für seine rund 30 Mitglieder Hoffnung, Selbstwertgefühl, Zukunftsperspektiven und auch materielle Verbesserung: ihre Familien erhalten aus dem Topf der Konzerteinnahmen Mittel für den Schulbesuch, Kleidung oder die Renovierung ihrer Hütten und Häuser.

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Sein und Streit

Das Philosophiemagazin
Von der Frankfurter Buchmesse
Moderation: Thorsten Jantschek

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Religionen

Ein „Zweifrontenkrieg“ in der Kirche
Erste Eindrücke von der mit Spannung erwarteten Familiensynode der katholischen Bischöfe im Vatikan
Von Thomas Migge

Hexerei im Paradies
Sanguma: Der Glaube an die Schwarze Magie nimmt in Papua-Neuguinea wieder zu - auch wegen der Modernisierung des fernöstlichen Staates
Von Peter Kreysler

„Man kann sie ja nicht alle töten“
Ein Interview mit dem evangelischen Landesbischof von Bayern, Heinrich Bedford-Strohm, der einen Militäreinsatz im Irak und Waffen für die irakischen Kurden fordert
Von Philipp Gessler

„Vorhaut“ - Ein erster theatralischer Griff zwischen die Beine
Die schmerzhafte Beschneidungsdebatte vor zwei Jahren hat türkischstämmige Theatermacher zu einer Komödie inspiriert
Von Igal Avidan

Moderation: Philipp Gessler

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Interpretationen

Erzwungene Hoffnung
Gustav Mahlers 3. Sinfonie
Gast: Jonathan Nott
Moderation: Gerald Felber
(Wdh. v. 28.11.2010)

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages mit Sport
Moderation: Sonja Gerth

17:30 Uhr

Nachspiel

Das Sportmagazin
Moderation: André Hatting

u.a.
Beginn der indischen Fußball-Liga
Von Jürgen Webermann

Gespräch mit Manuel Friedrich, Spieler Mumbai City FC

Gespräch mit Martin Hägele, Leiter Int. Beziehungen Bayern München

18:00 Nachrichten

18:05 Nachspiel

Kein Geld, kein Sport
Arbeitslose und ihr Kampf um Teilhabe
Von Ole Schulz

Können Marathontraining oder Sportkurse das Selbstbewusstsein von Langzeitarbeitslosen stärken und damit ihre Jobchancen erhöhen? Die Bundesagentur für Arbeit und Wissenschaftler glauben das. Denn wem es an Anerkennung und Geld fehlt, der wird öfter krank. Nur finanzieren will solche Gesundheitsangebote kaum jemand. Die Mitgliedschaft in einem Sportverein ist mit dem Regelsatz der Grundsicherung nur schwer zu bezahlen. Immerhin können Kinder aus Hartz-IV-Familien seit 2011 einen Zuschuss für Vereinsbeiträge erhalten - und das wird inzwischen auch rege genutzt.

18:30 Uhr

Hörspiel

Krieg und Traumata
Niemandsland (3/3)
Die Straße der Geister
Von Pat Barker
Aus dem Englischen von Matthias Fienbork
Bearbeitung und Regie: Leonhard Koppelmann
Komposition: Veronica Kupzog
Mit: Ernst Jacobi, Matthias Haase, Dieter Mann u.v.a.
Ton: Katja Zeidler
Produktion: NDR 2004
Länge: 84’11

Leutnant Billy Prior, nach seiner Therapie psychisch stabil,  glaubt nicht mehr an den Sinn des Krieges. Dennoch kehrt er im August 1918 an die Kriegsfront zurück, um den Kameraden beizustehen.

Im August 1918 kehrt Leutnant Billy Prior zum vierten Mal aus England an die Kriegsfront in Frankreich zurück. Seine Psyche ist durch die Therapie bei Dr. Rivers wieder im Gleichgewicht. Er glaubt nicht mehr an einen Sinn des Krieges, will aber den Kameraden an der Front beistehen. Im idyllischen Spätsommer wartet er auf seinen Einsatz. Dr. Rivers, sein Therapeut, träumt sich derweil im Fieberwahn zurück auf die melanesische Insel, wo er als Ethnologe unter Kopfjägern gelebt hat. Seine Gesprächstherapie für traumatisierte Soldaten scheint ihm vergleichbar mit den magischen Ritualen der Wilden.

Für den dritten Band der 'Regeneration Trilogy', 'The Ghost Road', wurde Pat Barker 1995 mit dem Booker Prize ausgezeichnet. 2001 erhielt sie den WELT-Literaturpreis.

Pat Barker, geboren 1943 in Thornaby-on-Tees, wuchs als uneheliches Kind bei ihren Großeltern im Arbeitermilieu Nordenglands auf. Barker unterrichtete Geschichte und Politik, bevor 1982 ihr erster Roman veröffentlicht wurde. Internationale Aufmerksamkeit erhielt die Schriftstellerin für 'The Regeneration Trilogy' (1991-1995), die literarische Vorlage für 'Niemandsland'.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Morgenlandfestival Osnabrück
St. Marienkirche, Dom St. Peter, Lagerhalle, Rosenhof
Aufzeichnungen vom 19., 21., 24. und 25.9.14


Ausschnitte aus den Konzerten:

Alim Qasimov & Freunde
Morgenland Chamber Orchestra

Dhafer Youssef Band

Aynur & NDR Bigband
feat. Kinan Azmeh, Rony Barrak, Ibrahim Keivo, Salman Gambarov, Cemil Qocgiri

Salman Gambarov trifft Florian Weber

Kinan Azmeh & Giora Feidman

ca. 21.15 Konzertpause

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages mit Sport
Moderation: Marianne Allweiss

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann

u.a.
Friedenspreis des Deutschen Buchhandels für Internetpionier Jaron Lanier

Architekt des Lichts - Richard Meier wird 80

Erste Werkschau des Jugendstilkünstlers Hans Christiansen

Finale Eindrücke von der Frankfurter Buchmesse 2014

23:30 Kulturnachrichten

Oktober 2014
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

"German Zero"Wie ein Bürgerrat das Klima retten will
Berber sitzt im Wuestensand, Marokko, Merzouga. (imago images / blickwinkel / M. Woike)

Das Klimapaket der Bundesregierung reicht nicht, um einen entscheidenden Beitrag zur Klimawende zu leisten, sagen Kritiker. Die Bürgerinitiative "German Zero" will ein Gesetz einbringen, dass der Politik höhere Ziele setzt, das Klima zu schützen.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur