Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Freitag, 06.12.2013

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Klangkunst

    memorandum of understanding
    Von Serge Baghdassarians und Boris Baltschun
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2013
    Länge: 38'57
    (Ursendung)

    Wie wirkt der EFSF auf die griechische Kultur? Eine künstlerische Recherche.

    Anschließend:
    Serge Baghdassarians und Boris Baltschun im Gespräch

    EFSF - eine Buchstabenfolge, die seit drei Jahren die europäische Finanz-Politik dominiert. Die Vermittelbarkeit des ESFS wird in dem Hörstück „memorandum of understanding“ (dt.: „Absichtserklärung“) einer radikalen Prüfung unterzogen. Serge Baghdassarians und Boris Baltschun haben aus dem Wikipedia-Artikel über den Stabilitätsmechanismus die Einzelbuchstaben E, S und F herausgefiltert. Den so entstandenen Lückentext haben sie von 10 synthetischen Stimmen sprechen lassen. Rekrutiert haben sie ihre Sprecher bei einem Online-Übersetzungsprogramm mit verschiedenen Aussprache-Algorithmen. Aus den Stimmen der EFSF Teilnehmerländer haben Baghdassarians und Baltschun eine Folge von Solostücken und Chorintermezzi komponiert. So treiben sie die Unverständlichkeit einer hochtechnokratisierten Sprache auf die Spitze, und sie entlocken ihr ein ungeahntes lautpoetisches Potenzial.

    Serge Baghdassarians, geboren 1972 in Fürth, und Boris Baltschun, geboren 1974 in Bremen, leben und arbeiten als Musiker und Künstler in Berlin. Für "Bodybuilding" (Deutschlandradio Kultur 2011) erhielten sie den Karl-Sczuka-Preis für Radiokunst 2012.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    2254

    Nachtgespräche am Telefon
    0 08 00.22 54 22 54
    Sturm „Xaver“ über Deutschland - Wird Extremwetter zum Dauerzustand?
    Moderation: Monika van Bebber

  • 02:00 Uhr

    Nachrichten

  • 02:05 Uhr

    Tonart

    Club
    Moderation: Christian Grasse

    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:15 Uhr
    Länderreport

    Dietmar Woidke - 100 Tage Ministerpräsident in Brandenburg
    Von Axel Flemming

    06:50 Uhr
    Interview

    Wie gut ist Deutschland auf Katastrophen wie Xaver vorbereitet?
    Gespräch mit Prof. Martin Voss, Leiter der Katastrophenforschungsstelle Berlin an der Freien Universität

    07:00 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Reportage

    Live-Reportage vom Hamburger Fischmarkt
    Von Axel Schröder

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • 09:07 Uhr

    Neue Anstöße für die Provenienzforschung - Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden beleuchten die Rolle von Hans Posse, dem Sonderbeauftragten für Hitlers Führermuseum
    Gespräch mit Hartwig Fischer, Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

    09:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    "Black President" - Afrikanische Lieder über Nelson Mandela

    09:33 Uhr
    Buchkritik

    Hörbuch:
    „Die verschollenen Fälle. Neue Abenteuer von Sherlock Holmes & Dr. Watson“
    Aus dem Englischen von Hans Hausmann, gelesen von Christian Brückner, Ulrich Matthes, Charles Brauer, u.a. , DAV, Berlin 2013

    09:55 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 400 Jahren: Der evangelische Pfarrer Anton Praetorius gestorben

    10:00 Uhr
    Nachrichten
    10:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Album der Woche
    Nick Cave & The Bad Seeds "Live from KCRW"

    10:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Adventskalender
    Finnische Weihnacht mit M.A.Numminen

    11:00 Uhr
    Nachrichten
    11:07 Uhr

    Die erstaunliche Unterwürfigkeit der Massen - Personenkult als Phänomen der Moderne
    Gespräch mit Thomas Kunze

    11:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Elizabeth Mitchell and Friends "The Sounding Joy"

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Ortszeit

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Seefahrt ade
    Damals war alles anders - Seefahrer erinnern sich
    Von Benzner

    Modern, modern - Hamburg gibt sich gerne MODERN.Vergangenheit kann da schnell von der Bildfläche verschwinden oder zum Event degenerieren. Und wo viel von MODERN gesprochen wird, da steckt noch etwas Vergangenheit in den Knochen. Verdammt viel Vergangenheit begegnet demjenigen Bürger, der zum Beispiel in einem Seemannsheim nicht nur anklopft, sondern auch mal den Fuß über die Schwelle setzt und in die Gesichter der Geschichten schaut. Und zuhört. Knut Benzner tat dies. Und wir erfahren nun einiges darüber, was in den modernen Zeiten so verschwunden ist und doch noch hier und da anzutreffen ist. Und hoffentlich nie ganz verschwinden wird.

  • 13:30 Uhr

    Kakadu

    Quasseltag für Kinder
    u.a. Adventskalender
    "Kakadu baut ein Klavier"
    Von Lydia Heller
    Moderation: Johannes Nichelmann

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Die Art Basel Miami Beach hat begonnen - Reden wir über das Ende der Kunst!
    Gespräch mit Wolfgang Ullrich, Kunst- und Konsumtheoretiker

    14:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Hofkapelle München: Brandenburgische Konzerte
    Mit vielen bekannten Solisten wie Dorothee Oberlinger, Hille Perl, Rüdiger Lotter u. a.

    15:00 Uhr
    Nachrichten
    16:00 Uhr
    Nachrichten
    16:33 Uhr
    Buchkritik

    Adventskalender
    Beate Rothmaier "Atmen, bis die Flut kommt", DVA, München 2013

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • Die Flucht aus den Deportationszügen
    Ein bislang weitgehend unbekanntes Kapitel des jüdischen Widerstandes ist die organisierte Flucht aus den Deportationszügen. Nicht allen, die sich dazu wagten, gelang die waghalsige Flucht, die Überwindung kostete und sogar für Spannungen unter den verschleppten Menschen sorgte.
    Von Michael Hollenbach

    Alte Juden in Krakau
    Von den jüdischen Bewohnern Krakaus, die den Holocaust überlebt haben, also älter sind als 70, gibt es nur noch wenige. Über ihre Vergangenheit sprechen sie ungern - zu schlimm sind die Verletzungen, zu stark die Ängste, die dadurch wieder lebendig werden. Wer noch mobil ist, beteiligt sich an Freizeitaktivitäten unterschiedlicher Vereine und Synagogen. Der Rest verbringt seine Tage zu Hause, angewiesen auf Hilfe anderer. Ein Bericht über zwei Krakauer Juden, die selber auf die 70 zugehen und sich um alte Menschen kümmern.
    Von Marta Kupiec

    Zum Schabbat: Oberkantor Estrongo Nachama und Harry Foss, Orgel

    Moderation: Miron Tenenberg

  • 18:30 Uhr

    Da Capo

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Wortwechsel

    Land am Rand? - Die Ukraine zwischen Europa und Russland
    Podiumsdiskussion:
    Werner Schulz, Europaabgeordneter (Fraktion der Grünen /Freie Europäische Allianz)
    Alexander Rahr, Vorstandsmitglied, Deutsch-Ukrainisches Forum e.V.
    Dr. Ewald Böhlke, Leiter des Berthold-Beitz-Zentrums, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik
    Sabine Adler, Osteuropa-Korrespondentin Deutschlandradio
    Moderation: Birgit Kolkmann

    Die Ukraine kommt nicht zur Ruhe. Die Opposition ist im Parlament mit einem Misstrauensantrag gegen den Ministerpräsidenten gescheitert, doch auf der Straße halten die Proteste an. Es geht um das Verhältnis der Ukraine zu Europa, nachdem Präsident Janukowitsch ein Assoziierungsabkommen mit der EU nicht unterzeichnet hat. Wobei wirtschaftlicher und politischer Druck Russlands auf die Kiewer Führung eine erhebliche Rolle spielt. Doch ist die Ukraine selbst gespalten in den nach Europa orientierten Westteil und den Osten, der traditionell in Richtung Russland ausgerichtet ist. Wohin steuert die Ukraine? Kann die Regierung die Massenproteste aussitzen oder stehen die Zeichen weiter auf Konfrontation? Wie viel Gemeinsames haben die oppositionellen Gruppen über das Thema Europa hinaus? Kann die Ukraine sich angesichts ihrer wirtschaftlichen Abhängigkeit von Russland überhaupt gegen Moskau stellen? Muss die Europäische Union ihre Ostpolitik überdenken, gegenüber ehemaligen Sowjetrepubliken wie der Ukraine - und gegenüber Russland?

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Berliner Dom
    Aufzeichnung vom 30.11.2013

    "Machet die Tore weit!"
    Chormusik und Lesungen zum Advent

    Anna Thalbach, Rezitation
    Andreas Sieling, Orgel
    Jens Hilke, Pauke
    Henrik Magnus Schmidt, Schlagzeug
    Blechbläserquintett des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin
    Rundfunkchor Berlin
    Leitung: Simon Halsey

    ca. 21.30 Konzertpause mit Nachrichten

  • 22:00 Uhr

    Einstand

    "Mozart und Bach würde ich gern treffen"
    Die Fagottistin Rie Koyama
    Von Carola Malter

  • 22:30 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Adventskalender 2013: Beate Rothmaier, Atmen, bis die Flut kommt, DVA, München 2013

    Computerspiele und Gesellschaft: Die "Next Level Conference" zur Kunst, Kultur und Wirtschaft digitaler Spiele hat in Dortmund begonnen (6./7.12.)

    Der Islam und die Homosexualität - Podiumsdiskussion des Liberal-Islamischen Bundes

    Glanzperiode belgischer Kunst: In Brüssel wurde heute das "Musée Fin-de-siècle" eröffnet - ein Rundgang

    Mandela ist tot - welche Bedeutung hatte er für die Bürgerrechtsbewegung der Afro-Amerikaner?

    Unerwarteter Andrang nach "Fall Gurlitt": Bericht von der Fachtagung „Forschungen zu Hans Posse“ in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (5./6.12)

    Wuchtige Monumente der Zeit: Maler, Bildhauer und Fotograf Günther Förg gestorben

    Aus den Feuilletons