Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Dienstag, 28.01.2014

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    Echo auf eine künstlerische Revolte
    Die Opernkompagnie Novoflot rekonstruiert "Der Sieg über die Sonne"
    Von Gisela Nauck

    1913 war die futuristische Oper "Der Sieg über die Sonne" künstlerische Revolte und Skandal. Was bedeutet sie 100 Jahre später?

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    2254

    Nachtgespräche am Telefon
    0 08 00.22 54 22 54
    Mehr Geld für mehr Altenpfleger - Wie und von wem möchten Sie betreut werden?
    Moderation: Birgit Kolkmann

  • 02:00 Uhr

    Nachrichten

  • 02:05 Uhr

    Tonart

    Jazz
    Tipps und Trends
    Moderation: Lothar Jänichen

    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

    05:45 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 1200 Jahren: Kaiser Karl I., der Große gestorben

    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:15 Uhr
    Länderreport

    Berlin: Riesen Freifläche mitten in der Stadt - Ergebnis des Volksbegehren über Zukunft des Tempelhofer Feldes
    Von Verena Kemna

    07:00 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Reportage

    Obamas Versprechen
    Alltag und Hoffnung einer Familie in Ost-Hollywood
    Von Kerstin Zilm

    US-Präsident Barack Obama hat in seiner zweiten Amtszeit die Armutsbekämpfung ganz oben auf die Tagesordnung gesetzt und wird das Thema heute in seiner State of the Union Rede sicher ansprechen. Vor kurzem erklärte er mehrere Regionen in den USA zu "Promise Zones". Diese sollen Geld für Projekte zur Reduzierung von Armut bekommen. Eine dieser Regionen ist Ost-Hollywood. Nur wenige Blocks entfernt von Glanz und Glamour der Filmpremieren und Oscar-Verleihungen leben mehr als 35 Prozent der Anwohner unter der Armutsgrenze. Für eine Familie von vier Personen liegt die bei rund 23 Tausend Dollar, etwas mehr als 17 Tausend Euro - im Jahr. Kerstin Zilm hat eine solche Familie besucht.

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • 09:55 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 1200 Jahren: Kaiser Karl I., der Große gestorben

    10:00 Uhr
    Nachrichten
    10:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Besondere Aufnahmen aus 20 JahrenDeutschlandradio

    11:00 Uhr
    Nachrichten
    11:33 Uhr
    Buchkritik

    Berlletristik Vlada Urosevic
    Meine Cousine Emilia, aus dem Mazedonischen von Benjamin Langer , dtv, München 2013

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Ortszeit

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Suche Raubgut
    Die Klassik-Stiftung Weimar macht reinen Tisch
    Von Henry Bernhard

    Zunächst für zwei Jahre gehen in Weimar vier Wissenschaftler auf die Suche nach NS-Raubgut in den Beständen der Stiftung, in der Anna-Amalia-Bibliothek und in anderen Liegenschaften. Das schließt mit ein, mögliche Wiedergutmachungs- und Restitutionsansprüche zu klären und anspruchsberechtigte Rechtsnachfolger der ursprünglichen Eigentümer ausfindig zu machen.

  • 13:30 Uhr

    Kakadu

    Erzähltag für Kinder
    Bille, Holger und der Schneemann
    Erzählung von Hans Zimmer
    ab 6 Jahren
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2009
    Moderation: Patricia Pantel

    Bille und Holger gehen mit ihrem Schneemann Pozzo auf Reisen.

    Es ist Winter. Bille und der lange Holger haben einen Schneemann gebaut. Er heißt Pozzo und ist wirklich der schönste Schneemann, den man je gesehen hat. Aber dann kommt der Frühling, es wird wärmer und wärmer und fängt schließlich an zu tauen. Nicht gesund für einen Schneemann! Dabei hätte Bille ihm so gern den Sommer gezeigt. Kann vielleicht Enrico, der Eismann, Pozzo retten? Aber nein, der braucht seinen Eiskeller fürs Speiseeis. Da haben Holger und Bille die rettende Idee: Sie gehen mit Pozzo auf Reisen!

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Artgerecht ist nur die Freiheit - Vom ethischen Umgang mit Tieren
    Hilal Sezgin, Autorin

    15:00 Uhr
    Nachrichten
    15:07 Uhr

    Ikone der Bürgerrechtsbewegung - Zum Tod des amerikanischen Folksängers Pete Seeger
    Gespräch mit Michael Kleff, Musikjournalist und Freund von Pete Seeger

    16:00 Uhr
    Nachrichten
    16:07 Uhr

    Was wir von der Berlinale 2014 erwarten können
    Gespräch mit Dieter Kosslick, Direktor der Internationalen Filmfestspiele Berlin

    16:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Lacrosse: "Are You Thinking Of Me Every Minute Of Every Day"

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:07 Uhr

    Weltzeit

    Der Traum vom Welt-Kanal - Nicaragua will Panama Konkurrenz machen
    Von Martin Polansky
    Moderation: Isabella Kolar

    Alte Weltordnung trifft neue: Panama feiert im August das 100jährige Bestehen seines Kanals und ist dabei, ihn für größere Schiffe auszubauen. Gleichzeitig will Nicaragua mit chinesischer Hilfe ebenfalls einen Kanal zwischen Atlantik und Pazifik graben. Zwei Länder, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Nicaragua, das ärmste Land Mittelamerikas mit einem Präsidenten Ortega, der sich Sozialist nennt. Und Panama, Kapitalistenhochburg und reichstes Land der Region, das bis heute davon profitiert, dass die USA die Wasserstraße damals gebaut haben. Mit dem Nicaragua-Kanal könnte auch China zum wichtigen Player in Lateinamerika werden.

  • 18:30 Uhr

    Da Capo

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Fazit

    u.a.
    Folklegende und Bürgerrechtler. Zum Tod des amerikanischen Folksängers Pete Seeger

    Kulturnachrichten

    "Putins Spiele" - Doku auf ARTE

  • 19:30 Uhr

    Literatur

    Blick nach vorn im Zorn
    Wie deutsche Theater das Beste aus der Krise machen
    Von Anke Schaefer
    (Wdh. v. 3.12.2013)

    Die Theater erobern sich Stadt zurück: In Saarbrücken hat das Saarländische Staatstheater in der letzten Saison in aufgelassenen Bergbaubetrieben und in einer Kirche gespielt, in Dortmund holt ein Sprechchor ganz normale Bürger auf die Bühne, um ihnen einen Stimme zu geben. Aufbruch oder Notlösung? Fakt ist: Die deutsche Theaterlandschaft ist seit etwa 15 Jahren in der Krise. Kulturhaushalte implodieren, rund 6.000 der 45.000 Arbeitsplätze im Betrieb sind abgebaut worden, weitere Einsparungen werden folgen. Was können Theaterhäuser tun? Klassiker spielen, um die Reihen zu füllen? Privatisieren, statt auf öffentliche Gelder zu setzen? Kulturreporterin Anke Schaefer hat nachgefragt. Sie ist nach Saarbrücken und Dortmund gereist - und nach Rostock, wo Intendant Peter Leonard nach 20 Jahren Budgetnot zuletzt nur noch eine halbe Spielzeit planen konnte. Überraschenderweise ist die Stimmung an den Theatern der krisengebeutelten Mittelstädte gar nicht so schlecht. Die Häuser experimentieren nicht nur mit neuen Inhalten, sondern auch mit zeitgemäßen Arbeitsstrukturen und kreativen Kooperationen. Das Subventionstheater ist am Ende - und fängt noch einmal richtig an!

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Fruchthalle Kaiserslautern
    Aufzeichnung vom 23.01.2014

    Georg Philipp Telemann
    Konzert D-Dur für Trompete, Streicher und Generalbass

    Johann Sebastian Bach
    Kantate „Non sa che sia dolore“ BWV 209
    für Sopran, Flöte, Streicher und Generalbass

    ca. 20.50 Konzertpause mit Nachrichten

    Johann Sebastian Bach
    Orchestersuite Nr. 2 h-Moll BWV 1067
    für Flöte, Streicher und Generalbass

    Kantate „Jauchzet Gott in allen Landen“ BWV 51
    für Sopran, Trompete, Streicher und Generalbass

    Joanne Lunn, Sopran
    Russell Gilmour, Trompete
    Georges Barthel, Traversflöte
    Le Concert Lorrain
    Leitung: Stephan Schultz

  • 22:00 Uhr

    Alte Musik

    Spätwerk bei Mozart?
    Nachgefragt bei Christoph Wolff
    Von Bettina Schmidt

  • 22:30 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Gay-Cowboys in der Oper: UA "Brokeback Mountain" im Madrider Teatro Real - zum Ende der Ära Mortier

    Folklegende und Bürgerrechtler. Zum Tod des amerikanischen Folksängers Pete Seeger

    Pressekonferenz Internationale Filmfestspiele Berlin

    Kinobesitzer enttäuscht, Deutsche Filmakademie erleichtert: Die Deutsche Filmförderung ist verfassungsgemäß

    "Afterglow": Die Transmediale Berlin widmet sich dem Abfall, den das digitale Medien-Zeitalter mit sich bringt (29.1. bis 2. 2.)

    Aus den Feuilletons