Seit 12:30 Uhr Die Reportage

Sonntag, 22.09.2019
 
Seit 12:30 Uhr Die Reportage
Tagesprogramm Mittwoch, 14. August 2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Chormusik

Songs of Renewal
Werke von Jonathan Dove, Will Todd, Cecilia McDowall, Roderick Williams u.a.
Bath Camerata
Leitung: Benjamin Goodson

Es ist eine spannende Zeit für den Chorleiter und Dirigenten Benjamin Goodson. Mit 30 Jahren ist er dort angekommen, wo viele seiner Kollegen noch hinwollen: Er ist Leiter der ehrwürdigen Bath Camerata und designierter Chefdirigent des Niederländischen Rundfunkchor, zudem Assistent des Chefdirigenten beim Rundfunkchor Berlin. Auch wenn er Oratorien von Bach bis Händel und Mendelssohn Bartholdy einstudiert und leitet, so schlägt sein Musikerherz doch für die zeitgenössische Musik Großbritanniens. ‚Songs of Renewal‘ heißt sein aktuelles Projekt mit der Bath Camerata, das ganz unterschiedliche zeitgenössische Kompositionen enthält, so gut gemacht, dass man als Hörer in andere Welten hineingezogen wird. Benjamin Goodson stellt die ‚Songs of Renewal‘ im Gespräch mit Haino Rindler vor.

00:55 Chor der Woche

Amici della Musica

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Americana
Moderation: Wolfgang Meyering

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Ute Welty

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrerin Barbara Manterfeld-Wormit, Berlin
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Die Gender-Polizei
Von Simone Schmollack

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Gretas Törn
Hilft Segeln im Kampf gegen den Klimawandel?
Gespräch mit Jan von der Bank

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Das Supermolekül: Wie wir mit Wasserstoff die Zukunft erobern" von Timm Koch
Rezensiert von Gerrit Stratmann

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Holocaust-Überlebende Margot Friedländer im Gespräch mit Katrin Heise

"Versuche, dein Leben zu machen" - das waren die letzten Worte ihrer Mutter, bevor sie 1943 nach Auschwitz deportiert wurde. Margot Friedländer überlebte als einzige der Familie den Holocaust und emigrierte nach Kriegsende in die USA. 2003 kehrte die heute 97jährige zurück nach Berlin.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
u.a. Lyriksommer
Moderation: Frank Meyer

Lyriksommer
"Mein Europa" - Gedichte aus einem Reisetagebuch
Gespräch mit Michael Krüger

Lyriksommer
Twittergedicht/ found poetry: "Charles Fourier"
Gespräch mit Clemens Setz

Buchkritik:
"Kachelbads Erbe" von Hendrik Ortremba
Rezensiert von Gerrit Bartels

Der chinesische Schriftsteller Liao Yiwu zu den Protesten in Hongkong
Gespräch mit Yiwu Liao

"Kerkerjahre"
Der legendäre uruguayische Autor Mauricio Rosencof
Von Victoria Eglau

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

Sommerhit "Senorita"
Gefühliger wird es nicht
Von Fabian Elsäßer

Sleater-Kinney: Es ist Liebe
Von Torsten Hempelt

Missbrauchsvorwürfe gegen Placido Domingo
Von Katharina Wilhelm

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Jazz
Von Jan Tengeler

"Sun shines on Hank Williams"
Der Einfluss der Country-Legende auf Sun Records
Von Stefan Maelck

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Folk

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Birgit Marschall, Rheinische Post
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Nana Brink

Haus Auerbach in Jena - ein Bauhaus in Privatbesitz
Wie geht man damit um?
Von Henry Bernhard

Ostdeutscher Unternehmergeist in der Bahnwerkstatt Benndorf in Sachsen-Anhalt
Von Sabine Adler

Debatte um Gender und Sprache in Niedersachsen
Von Ita Niehaus

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Shanli Anwar

Produktiver und entspannter
Musik-Apps zur mentalen Optimierung
Von Paul Paulun

"Innenraumgestaltung des Geistes"
Industrielle Stimmungsgestaltung mit Musik
Gespräch mit Holger Schulze

Passend zur Marken-Umgebung
Wie Spotify musikalisches Verhalten monetarisiert
Von Esther Schelander

SammelLeidenschaft 9:
Rik Reinking und die Begegnung mit Künstlern
Von Anette Schneider

14:30 Kulturnachrichten

Von Cora Knoblauch

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

DJ Gayle San auf Abschiedstour
Zu alt, um Platten aufzulegen?
Im Gespräch mit Gayle San

Im Gespräch mit Rayland Baxter

Sommerserie: Das Jahr 1969
Von Klaus Walter

Sleater-Kinney: Es ist Liebe
Von Torsten Hempelt

Newcomerin der Woche:
Bryony Jarman-Pinto
Von Kerstin Poppendieck

15:30 Musiktipps

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Cora Knoblauch

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Julius Stucke

17:30 Kulturnachrichten

Von Cora Knoblauch

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Tina Hüttl

Von Guatemala in die USA
Ein verzweifelter Hürdenlauf
on Kerstin Zilm und Anne Demmer

Ein gutes dreiviertel Jahr ist vergangen seit Flüchtlinge aus Mittelamerika sich zu einer großen Karawane zusammenschlossen haben, um zu Fuß in die USA zu laufen. Wie viele von ihnen die USA erreichten, weiß niemand. Mehr denn je setzt Trump seitdem jedoch auf Abschreckung. Seine Regierung hat sich viele Schikanen einfallen lassen. Jüngst erklärte sie Guatemala als sicheren Drittstaat, um Flüchtlinge, die auf dem Weg in die USA das Land passieren, dorthin zurückschicken zu können. Trotzdem versuchen weiter Tausende Guatemala zu verlassen. Wo die Regierung versagt, und Grenz - und Immigrationsbehörden nicht helfen, springen Wohltätigkeitsorganisationen, Kirchen und freiwillige Helfer ein.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Kultur und Geschichte

Magazin

Wie viel kosten 250 Jahre Sklaverei?
Die USA streiten über Reparationen
Von Kerstin Zilm

Die Wiedergutmachung gab es nicht
Wie Deutschland Juden entschädigt hat
Von Thomas Klatt

19:30 Zeitfragen. Feature

Als die DDR untergegangen war (2/4)
Streifzüge durch das neue Bundesland Sachsen 1991
Von Ulf Dammann und Renate Schönfelder
(Wdh. v. 03.08.1991)
(Teil 3 am 21.08.2019)

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Begegnungen mit dem Komponisten und Dirigenten Friedrich Cerha (2/4)
Wiener Nachkriegsjahre, Aufbruch mit alter und neuer Musik, Skandale
Friedrich und Gertraud Cerha im Gespräch mit Olaf Wilhelmer
(Wdh. v. 07.12.2016)
(Teil 3 am 21.08.2019)

Mit Ausschnitten aus folgenden Werken:

Alban Berg
"Lulu"
Ilona Steingruber, Sopran
Wiener Symphoniker
Leitung: Herbert Häfner

Friedrich Cerha
Sonate für Violine und Klavier Nr. 1
Ernst Kovacic, Violine
Mathilde Hoursiangou, Klavier

Josef Matthias Hauer
"Hälfte des Lebens" nach Friedrich Hölderlin für mittlere Stimme und Klavier op. 21,2
Holger Falk, Bariton
Steffen Schleiermacher, Klavier

Girolamo Frescobaldi
Canzona für Blockflöte, Viola da gamba, Violone und Cembalo
Eckart Haupt, Blockflöte
Siegfried Pank, Viola da gamba
Achim Beyer, Violone
Christine Schornsheim, Cembalo

György Ligeti
Kammerkonzert für 13 Instrumentalisten
Ensemble die reihe
Leitung: Friedrich Cerha

Friedrich Cerha
"Fasce" für großes Orchester
ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Johannes Kalitzke

21:30 Uhr

Alte Musik

Giuseppe Peranda
"Fasciculus myrrhae"
Kyrie und Gloria aus der Missa in a

Abendmusiken Basel
Leitung: Jörg-Andreas Bötticher

Um die Mitte des 17. Jahrhunderts begann in Dresden ein deutlich anderer Wind zu wehen. Die deutsche Stilistik von Schütz und Kollegen wurde von italienischen - und somit katholischen - Klängen zur damaligen Zeit verdrängt, die viel sinnlicher waren, Giuseppe Peranda leitete die Dresdner Hofkapelle und gestaltete in seiner Funktion die ästhetische Neuausrichtung der Hofmusik.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Hörspiel

Bei uns dehaam
Aus dem Leben einer hessischen Familie
Däs Daschegeld / Die Mieterhöhung
Von Robert Stromberger
Vorgestellt von Clarisse Cossais
Mit:
Däs Daschegeld
Danielo Devaux, Marianne Steinbrenner, Günter Mange, Marianne Bürgel, Joseph Offenbach, Lia Wöhr, Liesel Weicker, Werner Klein, Reno Nonsens, Josef Wageck und Egon Zehlen

Die Mieterhöhung
Danielo Devaux, Marianne Steinbrenner, Günter Mange, Marianne Bürgel, Joseph Offenbach, Lia Wöhr, Otto Stern, Liesel Weicker, Sophie Cossaeus, P. Walter Jacob, Irene Mohler, Hilde Nocker, Henny Reinheimer, Hermann Josef Butz, Alexander Helfmann, Otto Knur, Carl Rühl, Robert Seibert, Josef Wageck und Egon Zehlen
Ton: Werner Krumm
Produktion: HR 1963/1964
Länge: ca. 56'30

Die Archive des Hessischen Rundfunks bergen unterhaltende Schätzchen aus den frühen 1960er-Jahren. Clarisse Cossais hat gestöbert und zwei weitere Folgen aus dem hessischen Familienleben gefunden. Heute geht es um Geld.

Clarisse Cossais hat nochmals in den Archiven des Hessischen Rundfunks aus den frühen 60er-Jahren gestöbert und weitere zwei Folgen unterhaltsames hessisches Familienleben zusammengestellt. Heute geht es um Geld. Die Kinder stacheln aus nicht ganz uneigennützigen Gründen Mutter und Oma an, ein Taschengeld für sich zu fordern. Musizierende, feierwütige Nachbarn machen Oma und Opa das Leben schwer. Opa leidet wie ein Hund, bis ihm endlich eine List einfällt.

Clarisse Cossais, geboren in Marseille, studierte Germanistik und promovierte 1998 in Straßburg. Seit 1991 lebt sie in Berlin, seit 1993 arbeitet sie bei Deutschlandradio (früher RIAS). Von 1998 bis 2013 moderierte sie für Deutschlandradio Kultur die Sendereihe „Familie in Serie“, in der sie Familiengeschichten aus Ost und West präsentierte. Für ihr Stück „La Sehnsucht“ (SWR 2008) wurde sie mit dem Deutsch-Französischen-Journalistenpreis 2009 ausgezeichnet. Sie führt Regie im Hörfunk, moderiert literarische Veranstaltungen und schreibt Sendungen über Literatur, Musik, Frankreich und manchmal auch über ganz andere Dinge. Zuletzt über das gerollte R im Französischen: „Histoire de R - Geschichte eines Lauts“ (Deutschlandradio Kultur 2016) und eine Wurfsendungsreihe über die Erinnerung.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Vladimir Balzer

Und los geht's
Greta Thunberg sticht in See
Von Imke Köhler

Auf in die Neue Welt
Greta Thunbergs Segeltörn
Gespräch mit Prof. Dr. Thomas Macho, Philosoph und Kulturwissenschaftler

Laut und heftig
Barrie Kosky zeigt Offenbachs "Orpheus" in Salzburg
Gespräch mit Jürgen Liebing

Gedicht:
Todeslied für Hongkong von Liao Yiwu

SammelLeidenschaft 10:
Josef Froehlich und seine Begegnung mit Künstlern
Von Susanne Kaufmann

Filme der Woche:
Once Upon A Time in Hollywood / Ich war zuhause aber ...
Gespräch mit Patrick Wellinski

Kulturpresseschau
Von Tobias Wenzel

23:30 Kulturnachrichten

Von Kristin Weber

August 2019
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Unsere Empfehlung heute

Vladimir Jurowski dirigiert Britten und EnescuInnere Unruhe
Der Dirigent in einer wilden Geste im Gegenlicht eines Scheinwerfers (Vladimir Jurowski / Roman Gontcharov)

Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin spielt Werke, die die Unruhe der beiden Weltkriege seismographisch spiegeln. Enescus dritte Sinfonie ist nervös mit Splittern der rumänischen Volksmusik durchsetzt. Und Brittens Violinkonzert ist von Beklemmung gezeichnet.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

Solidaritätslesung für HongkongJeder ist die Revolution
Die Künstlerin Alice Kahei Yu aus Hongkong sitzt hinter einem Blumenstrauß auf dem Pflaster, sie trägt eine Sonnenbrille und auf ihrem Pullover steht "Steht Hongkong bei" (Tomas Fitzel)

Die Proteste in Hongkong gegen den wachsenden Einfluss der chinesischen Regierung finden weltweite Aufmerksamkeit und Unterstützung. In Berlin organisierte die deutsche Sektion der Schriftstellervereinigung P.E.N. eine spontane Solidaritätslesung.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur