Seit 02:05 Uhr Tonart

Sonntag, 31.05.2020
 
Seit 02:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Samstag, 2. Mai 2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Lange Nacht

Kein Gott, kein Staat, kein Vaterland
Eine Lange Nacht über Anarchismus
Von Rolf Cantzen
Regie: Philippe Brühl

Anarchisten sitzen zwischen allen politischen Stühlen: Sie glauben nicht daran, dass eine Gesellschaft der Freien und Gleichen entstehen kann, wenn die kapitalistische Industriegesellschaft mit ihrer Konkurrenzwirtschaft staatlich reguliert wird. Sie plädieren für Dezentralisierung und Föderalismus, für eine Versöhnung mit der Natur, für Solidarität ohne Zwang, für umfassende individuelle Freiheit, für Gewaltlosigkeit. Die repräsentative Demokratie ist ihnen nicht genug und der zentralistische Nationalstaat ein Greul. Den Bürgerlichen sind sie zu herrschaftskritisch. Den Staatssozialisten hingegen sind die Anarchisten zu staats- und hierarchiekritisch, zu individualistisch, zu liberal, zu sehr darauf bedacht, Vielfalt zuzulassen. Bekannte Anarchisten sind - neben den „Klassikern“ Bakunin und Kropotkin - Landauer, Tolstoi und Gandhi. Die Wege zum Ziel sind vielfältig. Nur darf die angestrebte herrschaftsfreie Gesellschaft nicht erzwungen werden. Anarchisten gründen basisdemokratische Gewerkschaften, Schulen ohne Druck und Zwang, dezentrale Widerstandsbewegungen. Sie versuchen, herrschaftsfrei zu kommunizieren. In der politischen Praxis haben sich ihre Ideen nicht durchsetzen können. In dieser Langen Nacht werden sie kritisch reflektiert und neu gedacht.

01:00 Nachrichten

02:00 Nachrichten

03:00 Uhr

Nachrichten

03:05 Uhr

Tonart

Filmmusik
Dimitri Tiomkin
"Dial M for Murder" (Bei Anruf Mord)
Royal Scottish National Orchestra
Leitung: William Stromberg

Leonard Rosenman
"Ambition"
Utah Symphony Orchestra

Miklós Rózsa
"Spellbound" (Ich kämpfe um dich)
Warner Brothers Studio Orchestra
Leitung: Ray Heindorf

Moderation: Birgit Kahle

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Aus den Archiven

Die Spannung bleibt erhalten
Hollywoods Geschichte der Filmmusik - Alfred Hitchcock (1/2)
Von Robert Usaczyk
RIAS Berlin 1979
Vorgestellt von Michael Groth
(Teil 2 am 06.06.2020)

06:00 Uhr

Nachrichten

06:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation:Ute Welty

06:20 Wort zum Tage

Andrea Wilke, Arnstadt
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Nach der Krise
Das Ende des Finanzkapitalismus, wie wir ihn kennen?
Gespräch mit Dr. Gerhard Schick, Bürgerbewegung Finanzwende

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Familienroman" von Ivana Sajko
Rezensiert von Johannes Kaiser

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Leben mit der "neuen Normalität"- Wie schaffen wir die Gratwanderung?

Gäste: Prof. Dr. Dr. Timo Ulrichs, Infektionsepidemiologe an der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften in Berlin - und
Prof. Dr. Stefan Selke, Soziologe an der Hochschule Furtwangen
Moderation: Gisela Steinhauer

Live mit Hörern
08 00 22 54 22 54
gespraech@deutschlandfunkkultur.de

Das Corona-Virus zwingt uns einen neuen Alltag auf: Wir sollen Schutzmasken tragen, Abstand halten, direkte Kontakte meiden. Arbeit, Schule, Freizeit - alles ist betroffen. Wie können wir mit dieser „neuen Normalität“ leben? Diskutieren Sie mit!

10:00 Nachrichten

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Lesart

Das politische Buch
Moderation:Shelly Kupferberg

Tin Fischer
"Gute Karten. Deutschland, wie Sie es noch nie gesehen haben"
Gespräch mit dem Autor

Buchkritik:
Edgar Wolfrum "Der Aufsteiger"
Rezensiert von Prof. Dietmar Süß, Universität Augsburg

Jürgen Wertheimer
"Europa. Eine Geschichte seiner Kulturen"
Gespräch mit dem Autor

Buchkritik:
Jens Mühling "Schwere See"
Rezensiert von Sarah Murrenhoff

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Birgit Marshall, Rheinische Post

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Breitband

Medien und digitale Kultur
Moderation: Vera Linß und Marcus Richter

Digitales Homeschooling - Innovationsrausch oder Überforderung?
Gespräch mit Myrie Dziak-Mahler, Universität Köln,
Philippe Wampfler, Lehrer für digitale Bildung
Johanna Börgermann, LandesschulerInnenvertretung NRW

Corona-App wird dezentral
Doch kann man Google und Apple vertrauen?
Gespräch mit Prof. Jeanette Hofmann, Politikwissenschaftlerin

Probleme lösen via App
Kommt jetzt der “?Solutionist State”??
Gespräch mit Evgeny Morozov, Pulbizist

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Rang 1

Das Theatermagazin
u.a. 57. Berliner Theatertreffen 2020
Moderation: Andre Mumot

"Ein schönes Trostpflaster"
Das Berliner Theatertreffen geht online
Gespräch mit Shirin Sojitrawalla

Ramadram
Eine Online-Theatersoap für die Fastenzeit
Von Stefan KEim

Störung im Betriebsablauf
Dramatiker Oliver Kluck an den Orten der Arbeit

14:30 Uhr

Vollbild

Das Filmmagazin
Moderation: Susanne Burg

Corona-Ticker #6:
Vom Drehen, Nichtdrehen und geschlossenen Kinos
Von Christian Berndt

Umschreiben, Testen, Quarantäne
Filmdrehs beginnen wieder
Gespräch mit Michael Lehmann

Wikingerin mit Axt in "The Last Kingdom" und Comedy-Talent in "Jerks"
Gespräch mit Emily Cox

"I've Never Seen"
Geständnisse über verpasste Klassiker der Filmgeschichte
Gespräch mit Patrick Wellinski

Statt Kino gestreamt
Der Film "Berlin Berlin"
Von Anna Wollner

Filme aus der goldenen chinesischen Ära
Gespräch mit Anke Leweke

Top Five: Schulalltag
Von Hartwig Tegeler

15:00 Nachrichten

16:00 Uhr

Nachrichten

16:05 Uhr

Echtzeit

Das Magazin für Lebensart
Moderation: Mandy Schielke

Eröffnungskolumne:
Autark oder allein?
Von David Tschöpe

Live on Tape:
Reisen in die Einsamkeit
Von Tanja Runow

Kunst als bessere Physiotherapie
Ein Portrait von Roland Walter
Gespräch mit Matthias Dell

Plexiglasreflexionen
Gespräch mit Markus Bader

Kopfkissenkleider und Pandemie-Bärte
Corona-Styles für die Zukunft
Von Matthias Finger

Bildbetrachtungen: Käthe Kollwitz
Von Susanne Luerweg

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Julius Stucke

17:30 Uhr

Tacheles

Kultur als Lebensmittel - gerade in der Corona-Krise
Monika Grütters, Kulturstaatsministerin, stellt sich den Fragen von Hans Heimendahl

Kultur ist ein Lebensmittel, sagt Kulturstaatsministerin Monika Grütters, auch und gerade in Zeiten von Corona. Damit unsere einzigartige Kulturlandschaft die Krise überstehen könne, brauche es nicht nur viel Geld, sondern auch clevere Ideen.

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Feature

Ausgrabung einer Utopie
40 Jahre Freie Republik Wendland
Von Rosa Hannah Ziegler
Regie: die Autorin
Mit: Veronika Bachfischer und Gilles Chevalier
Ton: Christian Bader
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2020
Länge: 54’27
(Ursendung)

Im Mai 1980 wurde die Utopie für einige Tage Wirklichkeit: Die Anti-Atomkraft-Bewegung rief die Freie Republik Wendland aus. Heute graben Archäologen nach Überresten dieses Urmoments der alternativen Szene, in den die Autorin hineingeboren wurde.

Der Archäologe Attila Dészi gräbt im Wendland nach Spuren der Vergangenheit. Er möchte wissen, was unter der Oberfläche noch übrig ist vom Geist des Widerstands vor 40 Jahren, als 800 Menschen für einen Monat lang in der von der Anti-Atomkraft-Bewegung ausgerufenen Freien Republik Wendland lebten. Die Autorin Rosa Hannah Ziegler begleitet den Archäologen und nimmt seine Arbeit zum Anlass für die Auseinandersetzung mit ihrer eigenen Geschichte. Sie ist im Wendland aufgewachsen und befragt ihre Familie, weggezogene Zeitzeugen sowie Anhänger der jungen Widerstandsbewegungen vor Ort. Wie lebt der Geist von damals heute weiter? Und wie tief muss man heute nach der Utopie graben?

Rosa Hannah Ziegler, geboren 1982, studierte Regie an der Kunsthochschule für audiovisuelle Medien in Köln. Sie lebt als Filmemacherin und Autorin in Berlin. Für den Dokumentarfilm „Du warst mein Leben“ (ZDF/3sat 2017) erhielt sie den Grimme-Preis 2018 und für ihren Dokumentarfilm „Cigaretta mon Amour - Portrait meines Vaters“ (2006) den Deutschen Kurzfilmpreis in Gold. Zuletzt: „Familienleben“ (Deutschlandfunk Kultur 2019), „Was sagt mir Eleonore“ (Deutschlandfunk Kultur 2017).

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Konzert

Konzerthaus Berlin, Werner-Otto-Saal
Aufzeichnung vom September 2012

Mieczysław Weinberg
‚Wir gratulieren‘ - Oper nach dem Theaterstück
‚Mazltov‘ von Scholem Alejchem
Deutsch Adaption: Ulrike Patow - Fassung von Henry Koch

Katia Guedes - Madame
Anna Gütter - Fradl
Olivia Saragosa - Bejlia
Jett Martin - Reb Alter
Robert Elibay-Hartog - Chaim

Kammerakademie Potsdam
Leitung: Vladimir Stoupel


Mieczysław Weinberg
Lady Magnesia - Oper in einem Akt
Text vom Komponisten nach Bernard Shaws Farce: Passion, Poisen and Petrification
Sir George Fitztollemache - Marwan Shamiyeh
Lady Magnesia, seine Gattin - Marisca Mulder
Phyllis, Zimmermädchen - Stéphanie Müther
Adolphus Bastable, Hausdiener - Máté Sólyom-Nagy

Philharmonisches Orchester Erfurt
Mitglieder des Philharmonischen Chores
Leitung: Samuel Bächli


Haus des Rundfunks Berlin
Aufzeichnung vom Februar 2020

Mieczysław Weinberg
Quintett für 2 Violinen, Viola, Violoncello und Klavier op. 18

Elisaveta Blumina, Klavier
Noah Bendix-Balgley, Violine
Shanshan Yao, Violine
Mate Szücs, Viola
Bruno Delepelaire, Violoncello


Jesus-Christus Kirche Berlin
Aufzeichnung vom Dezember 2019

Mieczyslaw Weinberg
Concertino für Violine und Violoncello

Tobias Feldmann, Violine
Deutsche Sinfonietta
Leitung: Dirk Wucherpfennig

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Marietta Schwarz

Abriss Poelzig-Haus
Gespräch mit Nikolaus Bernau

Isolation als Extrem-Performance
Psychoanalyse online
Gespräch mit Clemens Krauss

Immer schön Abstand halten
"Pest" als Theaterfilm
Von Stefan Keim

Bei Anruf Kunst: Österreichs erste Ausstellung zum Anrufen
Von Christine Scheucher

Kulturpresseschau - Wochenrückblick
Von Klaus Pokatzky

Mai 2020
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur