Seit 22:03 Uhr Musikfeuilleton
Freitag, 22.10.2021
 
Seit 22:03 Uhr Musikfeuilleton
Tagesprogramm Freitag, 15. Oktober 2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Schwerpunkt: Naturschock
Beim Ertrinken zu singen
Ein Kanzone von Sandeep Bhagwati
Texte: Sandeep Bhagwati, Yoko Tawada, Konstantinos Kavafis, Rumi, Herman Melville
weitere Texte frei nach Giriraj Kiradoo, nach dem Tiruvaymoli des Nammalvar und nach Kalidasa
Stimmen: Eva Glasmacher, Sandeep Bhagwati, Yoko Tawada, Deniza Popova, Zoé Lambrinakos und Marina Frenk
Komposition: Sandeep Bhagwati
Musiker:innen:
Naoko Kikuchi, Koto
Vincent Royer, Viola
Martin Losert, Saxophone
Felix Del Tredici, Kalun Leung, Posaunen
Ensemble Extrakte Berlin
Neue Vocalsolisten Stuttgart
Ton und Technik: Alexander Brennecke, Christian Bader, Gunda Herke und Hermann Leppich
Produktion: Deutschlandfunk Kultur in Zusammenarbeit mit matralab Montréal 2021
Länge: 53‘26
(Ursendung)

Covid-19, die Folgen des Klimawandels, die humanitäre Notlage im Mittelmeer: Katastrophen konfrontieren uns mit unserer Verletzlichkeit. Der Komponist Sandeep Bhagwati reagiert darauf mit einem brüchigen Work in Progress aus Klängen und Texten.

Als im März 2011 ein Tsunami Japans Ostküste verwüstete, schrieb Sandeep Bhagwati eine offene Partitur mit 17 Kurzkompositionen − noch bevor das vollständige Ausmaß der Katastrophe von Fukushima sichtbar wurde.
Die Stücke wurden seither von Musikerinnen interpretiert und von Dichtern weitergedacht. Das Hörstück − Bhagwatis Reaktion auf eine Welt, die ins Wanken geraten ist − spiegelt seinen eigenen Entstehungsprozess: Es bildet unterschiedliche Probestadien ab, erzählt von Vorläufigkeit, gescheiterten Versuchen, kontinuierlichem Wandel und Werden.

Sandeep Bhagwati, geboren 1963 in Bombay, ist Komponist und Musikwissenschaftler, zudem Initiator und Kurator mehrerer Musikfestivals, darunter das Münchner Festival „ADEvantgarde“, das er von 1991 bis 1995 leitete. 2006 gründete er das „matralab“, ein Labor für interdisziplinäre Kunstpraktiken an der Concordia Universität in Montréal. Er ist Mitherausgeber des neugegründeten Magazins „TURBA − Journal for Global Practices in Live Arts Curation“.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Thorsten Bednarz

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Liane von Billerbeck

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pater Norbert Cuypers, Wenden
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Heilige Maria, erlöse uns von der Asexualität!
Von Gesine Palmer

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Lastenräder
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

Die Besserwissergesellschaft und ihre medialen Helfer
Gespräch mit Prof. Dr. Christoph Bieber, Universität Duisburg-Essen

08:00 Nachrichten

08:20 Neue Krimis

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Wer klaute die Mona Lisa?" von Susanna Partsch
Rezensiert von Eva Hepper

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Politikerin und Frauenrechtlerin Carola von Braun im Gespräch mit Marco Schreyl

Diplomatentochter, Politikerin, Frauenrechtlerin: Die Biografie von Carola von Braun spiegelt die deutsche Geschichte mit ihren Höhen und Tiefen. Auch mit Ende 70 bleibt sie kämpferisch. Das zeigt auch der Film "Die Unbeugsamen“.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

"Sonne und Beton"
Graphic Novel zum Bestseller des Comedy-Stars
Gespräch mit Felix Lobrecht Und Oljana Haus

Neue Krimis
"Reichtum verpflichtet" von Hannelore Cayre
Von Sonja Hartl

Buchkritik:
"Die Eisenbahn" von Roberto Bolaño
Rezensiert von Maike Albath

Straßenkritik:
"Herbstblond" von Thomas Gottschalk
Von Maria Bonifer

Ihre Buchhändlerin empfiehlt ...
"Land in Sicht" in Frankfurt
Gesspräch mit Susanne Petzel

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

Album „Blessings And Miracles“ von Santana
Der Segen des Truthahns
Von Marcel Anders

Adele veröffentlicht neue Single - und die Popwelt spielt verrückt
Von Imke Köhler

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop
Von Claudia Gerth

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Laf Überland

11:30 Musiktipps

11:45 Unsere roc-Ensembles

DSO & Kent Nagano mit Uraufführung von Bruneau-Boulmiers
Gespräch mit Rodolphe Bruneau-Boulmiers

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Ferdos Forudastan, CIVIS Medienstiftung
Moderation: Jana Münkel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: André Hatting

Berlin: Sondersitzung Innenausschuss zu Wahlpannen
Gespräch mit Claudia van Laak

Räumung Wagencamp "Köpi" in Berlin
Von Manfred Götzke

Freiwillige im Ahrtal
3 Monate nach der Flut immer noch gefragt
Von Anke Petermann

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation. Boussa Thiam

Brauchen Roboter Meschen?
Das Stück "Restworld" wirft Grundsatzfragen auf
Gespräch mit Dietmar Dath, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Comic "Rapport W"
Witold Pilecki ging zum Widerstand ins KZ
Gespräch mit Hanna Radziejowska, Leiterin des Pilecki-Instituts Berlin

Fantasy - der Misserfolg vor dem Mega-Erfolg
Gespräch mit Sassan Niasseri

14:30 Kulturnachrichten

Von Rade Janjusevic

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Oliver Schwesig

Neues Album von Coldplay erscheint
Von Simon Brauer

Adele veröffentlicht neue Single - und die Popwelt spielt verrückt
Von Imke Köhler

Neues Album "Rausch" von Helene Fischer
Hier dreht niemand durch

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop
Von Claudia Gerth

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Laf Überland

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Homesession: Just For Fun

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Rade Janjusevic

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer

17:30 Kulturnachrichten

Von Rade Janjusevic

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Wortwechsel

Bedrohte Artenvielfalt
Kann die Zerstörung von Lebensraum gestoppt werden?

Darüber diskutieren:
- Dr. Christiane Paulus, Leiterin der Abteilung Naturschutz und nachhaltige Naturnutzung im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
- Katrin Böhning-Gaese, Professorin an der Goethe-Universität Frankfurt/ Main, Direktorin des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum und Trägerin des diesjährigen Deutschen Umweltpreises
- Dr. Stefan Klotz, Leiter des Themenbereichs "Ökosysteme der Zukunft" am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung
- Dr. Teja Tscharntke, Soziologe, Biologe und Professor für Agrarökologie an der Universität Göttingen

Moderation: Axel Rahmlow

Geschätzt mindestens eine Millionen Pflanzen und Tiere sind weltweit vom Aussterben bedroht. Biologische Vielfalt gehört zur Lebensgrundlage von Menschen - ohne sie sind Ernährungssicherheit, Gesundheit und Wohlstand gefährdet. Was also ist zu tun?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Moderation: Miron Tenenberg

Neonazi in jüdischem Grab bestattet - wie geht das?

Polnische Stiftung setzt sich für verscharrte jüdische Ruhestätten ein
Von Martin Sander

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

„Man hat uns als Wilde bezeichnet“
Literatur der Ureinwohner Québecs
Von Cornelius Wüllenkemper
(Wdh. v. 16.10.2020)

Die Ureinwohner Kanadas verloren durch die Kolonisation Land, Kultur, Tradition und Autonomie. Seit einiger Zeit schreiben sie dagegen an.

Als die Kolonisatoren Kanadas vom Pelzhandel zur Rohstoffindustrie übergingen, war das Naturwissen der Ureinwohner nicht mehr gefragt. Nun störten sie. Durch den „Indian Act“ von 1876 verloren die indigenen Völker Selbstbestimmung, Land, Kultur und Tradition. Heute lebt ein Großteil der „First Nations“ unter sozial und wirtschaftlich prekären Umständen in abgelegenen Reservaten oder den Armenvierteln der Großstädte. 2015 erklärte Kanadas Kommission für Wahrheit und Versöhnung die zwangsweise Unterbringung autochthoner Kinder in Internaten bis 1996 zum kulturellen Genozid - Jetzt melden sich immer mehr Autorinnen und Autoren der „First Nations“ zu Wort und erzählen von Geschichte und Gegenwart ihrer Völker. Besonders die Nation der Innu in Québec hat vielbeachtete Literaten hervorgebracht. Ihr Motto: Wir schreiben zur kulturellen Selbstbehauptung.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

100 Jahre Donaueschinger Musiktage 2021
Baar Sporthalle
Aufzeichnung vom 14.10.2021

Annesley Black
‚abgefackelte wackelkontakte‘ für Lupofon, No-Input-Mixing-Board und Orchester
(Uraufführung)

Maja S.K. Ratkje
‚Considering Icarus‘ - für Posaune und kleines Orchester
(Uraufführung)

Beat Furrer
Neues Werk für Orchester
(Uraufführung)

Stephen Menotti, Posaune
SWR Symphonieorchester
Leitung: Brad Lubman

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Musikfeuilleton

Wie klingt der Anfang der Welt?
Musikalische Kosmogonie
Von Matthias Nöther

Am Anfang des Jahres ist das Buch „Musica Cosmogonica. Von der Barockzeit bis heute” des italienischen Musikphilosophen Leopoldo Siano (Köln) erschienen. Er ist darin der Frage nachgegangen, wie Komponisten seit dem 18. Jahrhundert bis heute die Entstehung der Welt klanglich dargestellt haben und welche Kontinuitäten es dabei gibt.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Vladimir Balzer

Mit Mitte Dreißig nicht mehr jung:
Radio-Doku-Essay: "Ganz schön sterblich"
Gespräch mit Marie Weil

23:30 Kulturnachrichten

Von Christian Neugebauer

23:50 Kulturpresseschau

Von Arno Orzessek

Oktober 2021
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

JugendobdachlosigkeitSmilie
Smilie verbringt den Abend auf dem Berliner Alexanderplatz. (Deutschlandradio / Massimo Maio)

Smilie, Anfang 20, lebt auf der Straße. Die Jugendlichen, mit denen er abhängt, sind seine Familie. Doch manchmal hat er genug von diesem Leben. Er will Sozialassistent werden.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur