Programm

Kalender
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Montag, 26.09.2022

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Klassik
    Moderation: Elisabeth Hahn

    Der Tod des Pianisten Lars Vogt am 5. September 2022 kurz vor seinem 52. Geburtstag hat die Musikwelt tief erschüttert. In Gedenken an den Pianisten und Dirigenten erklingen eigene Aufnahmen u.a. von Ludwig van Beethoven und Johannes Brahms, außerdem die Neuerscheinung „Schwanengesang“ mit dem Tenor Ian Bostridge. Dem Pianisten Glenn Gould wird anlässlich seines 90. Geburtstags mit einer seiner Referenzaufnahmen gedacht, zum 85. Geburtstag des ukrainischen Komponisten Valentin Silvestrov stehen ausgewählte Werke auf dem Programm, u.a. sein "World for peace".

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Ute Welty

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Komiker Bastian Pastewka im Gespräch mit Tim Wiese - - "Ich bin schlecht in Castings"

    Kaum ein deutsches Comedy-Format kommt ohne ihn aus. Bastian Pastewka gehörte zum Inventar der Wochenshow, er spielte Sketche und Parodien, drehte Filme und 10 Staffeln einer Serie, die seinen Namen trägt. Jetzt begeistert er mit Radio-Hörspielen aus den 50er Jahren.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Andrea Gerk

    "Sisi" - ein Roman gegen den Mythos
    Gespräch mit der Autorin Karen Duve

    Hörbuch:
    Afghanische Reise von Roger Willemsen
    Von Georg Gruber

    Buchkritik:
    "Der Duft von Eis" von Yoko Ogawa
    Gespräch mit Samuel Hamen

    Straßenkritik:
    "Vom glücklichen Leben" von Seneca
    Von Maria Bonifer

    Marbacher Ausstellung "Abgedreht. Literatur auf der Leinwand"
    Von Christian Gampert

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Mascha Drost

    Lollapalooza-Festival und Nachhaltigkeit: Mehr Schein als Sein
    Gespräch mit Martin Risel

    Produzent Daniel Lanois überrascht mit einem reinen Klavieralbum
    Von Thorsten Bednarz

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Retro
    Von Uwe Wohlmacher

    11:45 Uhr
    Rubrik: Jazz

    Wiederentdecktes Mammut-Projekt: William Parker und "Universal Tonality"
    Von Niklas Wandt

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Prof. Dr. Bernhard Pörksen, Universität Tübingen
    Moderation: Jana Münkel

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Nana Brink

    Ukrainische Aktivistinnen und ihre Angst vor russischen Deserteuren
    Vin Claudia van Laak

    Glücklich vereint - Hamburgs Stadtteil Schnelsen nicht mehr durch A7 geteilt
    Von Axel Schröder

    Alles neu und doch alt - Historische Garagen in Berlin werden Design-Center
    Von Wolf-Sören Treusch

    Geflüchtete aus der arabischen Welt in Berlin engagieren sich gegen Judenhass
    Von Ruth Kinet

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Popkulturmagazin
    Moderation: Max Oppel

    Deluxe: Rattern im Kopf bei Nahost? - Kuratieren nach dem documenta-GAU
    Gespräch mit Jörg Heiser

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • 15:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Vivian Perkovic

    Unkritische Heldengeschichte: Doku über Rap-Star Apache207
    Von Alex Barbian

    Heute im Funkhauskonzert: Ganna Gryniva und Tal Arditi

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Retro
    Von Uwe Wohlmacher

    Soundscout-Spezial:
    Die besten Newcomer vom Reeperbahn-Festival
    Gespräch mit Martin Risel

    Wochenvorschau
    Von Helene Nikita Schreiner

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Nicole Dittmer

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Isabella Kolar

    Volk gegen Militär in Myanmar
    Das Wunder in Südostasien
    Von Jennifer Johnston

    Im Februar 2021 hat das Militär in Myanmar die gewählte Regierung unter Aung San Suu Kyi gestürzt. Doch bis heute hat es das Land nicht unter seine Kontrolle gebracht. Es hat den Willen und die Widerstandskraft der Bevölkerung unterschätzt. Lehrer, Ärzte oder Richter verweigern den Dienst, verhindern so, dass der Militärstaat funktionieren kann. Die ehemaligen Staatsangestellten haben sich der zivilen Widerstandsbewegung angeschlossen. Dafür droht ihnen Gefängnis. Besonders die junge Generation in Myanmar geht noch weiter, greift zu den Waffen. Wer sich der Militärregierung widersetzt, muss damit rechnen, gefangen genommen und gefoltert zu werden. Rund 15.000 Menschen wurden seit dem Putsch inhaftiert, mehr als 2000 sind zu Tode gekommen.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Politik und Soziales - Magazin
    Moderation: Carsten Burtke

    Schlaglöcher - Ewiges Ärgernis?
    Von Natalie Putsche

    Was wäre, wenn es keine Wiedervereinigung gegeben hätte? (Teil 1)
    Von Julia Eikmann

    Einmal Islamismus und zurück
    Hin: Wie man hineingeraten kann (1/2)
    Von Frank Drescher
    Teil 2 am 27.09.2022

    Die Geschichten der drei jungen Menschen sind ganz unterschiedlich und haben doch etwas gemein: Sie wurden zu Islamisten.

    Rund 28.000 islamistische Extremisten gibt es laut Verfassungsschutz in Deutschland - nur etwas weniger als Rechts- oder Linksextremisten. Warum junge Menschen in die islamistische Szene abdriften, darüber ist relativ wenig bekannt: Ein Faktor können persönliche Schicksalsschläge sein, etwa der frühe Tod des Vaters, die Trennung der Eltern oder andere traumatisierende Erfahrungen. Ein besonders bedeutender Ort der Radikalisierung scheinen Gefängnisse zu sein. Wer in einer Haftanstalt sitzt und Zeit hat über alles nachzudenken, scheint empfänglich für die Botschaften von Fundamentalisten.
    Dabei ist es selbst für Experten bei jedem Fall aufs Neue eine Herausforderung zu bestimmen, wann die neu entdeckte Frömmigkeit in Extremismus umschlägt. Auch wenn es Probleme und ein Umfeld braucht: Extremist zu werden, ist immer eine individuelle Entscheidung. Das zeigen auch die Geschichten der drei jungen Erwachsenen, die im Zentrum des zweiteiligen „Zeitfragen“ Features stehen: ein Syrien-Rückkehrer und verurteilter Terrorist, ein ehemaliger Kleinkrimineller, der in Haft auf dem besten Weg in den Salafismus war und ein Homosexueller, der seine geheim gehaltene Veranlagung durch Frömmigkeit zu bekämpfen versuchte. Irgendwann dämmerte ihnen, dass sie auf einem verheerenden Irrweg sind. Manche fanden Hilfe in der Familie, bei Institutionen und Organisationen zur Deradikalisierung. Doch nicht alle gingen diesen Weg.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    In Concert

    Funkhauskonzert
    Live aus Raum Dresden von Deutschlandfunk Kultur

    Ganna Gryniva und Tal Arditi

    Moderation: Matthias Wegner

  • 21:30 Uhr

    Einstand

    Investition in die Zukunft?
    Vom Alltag eines Musikschullehrers
    Von Elisabeth Hahn

    Das Lehrpersonal an Musikschulen leistet tagtäglich wertvolle kulturelle und gesellschaftliche Arbeit. Der Musikschulalltag verlangt den Lehrkräften viel ab. Doch wird dieser Einsatz auch ausreichend entlohnt?

    Die Musikschullandschaft in Deutschland ist vielfältig und bunt. In den rund 1.000 Musikschulen werden ungefähr 1,5 Millionen Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene unterrichtet. Die Lehrer und Lehrinnen haben dafür oftmals viele Jahre studiert. Arbeiten am Wochenende, Nachholstunden, Wettbewerbe und Konzerte sind für viele selbstverständlich. Zahlt sich dieser Einsatz auch finanziell aus? Was hat sich in den letzten Jahren getan? Eine Reportage aus dem Alltag eines Musikschullehrers in Berlin.

    Denkfabrik 2022: Von der Hand in den Mund. Wenn Arbeit kaum zum Leben reicht

  • 22:00 Uhr

    Nachrichten

  • Blaubarts Gärtner
    Von Christoph Güsken
    Regie: Christoph Dietrich
    Mit: Jens Wawrczeck, Julia Mohn, Axel Prahl, Kathrin Angerer, Gerd Grasse, Michael Klobe, Peter Kainz, Christian Standtke, Jürgen Thormann, Falk Rockstroh, Ulrich Lipka, Max Volkert Martens, Anja Franke
    Musik: Friedemann Graef, Albrecht Riermeier
    Ton: Peter Kainz
    Produktion: DeutschlandRadio Berlin 2004
    Länge: 51'49

    Knut Herkenrath, ein erfolgloser Krimiautor, tröstet sich damit, dass wirklich große Künstler niemals Erfolg haben. Erst als seine Freundin ihren Job verliert, bietet er notgedrungen per Kleinanzeige seine Dienste feil.

    Der auftragslose Autor Knut Herkenrath ist sich sicher: „Wirklich gute Literatur findet ihre Leser erst in zukünftigen Generationen.“ Als seine Freundin jedoch ihre Arbeit verliert, braucht das Paar dringend ein neues Einkommen. Gezwungenermaßen macht er sich über eine Annonce auf die Suche nach einer Arbeit − nicht leicht als ambitionierter Krimiautor. Ein kauziger Yachtbesitzer namens Emil Türkwein heuert ihn schließlich offiziell als Gärtner an. Doch Türkwein braucht den Krimiautor für andere Tätigkeiten, denn er plant einen literarischen Rückblick auf sein Leben, den er mit pikanten kriminellen Details würzen will. Herkenrath soll ihm dabei helfen, seine längst verflossenen Exfrauen quasi nachträglich umzubringen, natürlich nur in der Fiktion. Behauptet er jedenfalls.

    Christoph Güsken, geboren 1958, studierte Theologie, absolvierte eine Buchhändlerlehre und arbeitet seit 1988 als freier Autor. Er schreibt Kriminalromane und -hörspiele, darunter für Deutschlandfunk Kultur: „Quotenkiller“ (2014), „Gotteskrieger“ (2015) und zuletzt „Schwere See“ (2017). 2019 erschien sein Kriminalroman „Der Glöckner von St. Lamberti“.

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Eckhard Roelcke

    Große feministische Protestbewegung: wagen die Frauen in Iran den Umbruch?
    Gespräch mit Gilda Sahebi

    Kulturinstitutionen und die Energiekrise - Wie Kulturminister helfen wollen
    Gespräch mit Carsten Brosda

    Hello Robot. Design zwischen Mensch und Maschine im Vitra Design Museum
    Von Rudolf Schmitz

    Öffentlich-Rechtlicher-Rundfunk: FDP veröffentlicht Reformvorschläge
    Gespräch mit Leonard Novy

    "Ferne Berge und Erinnerungen“: Das neue Buch von Nobelpreisträger Orhan Pamuk
    Von Susanne Güsten