Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Samstag, 16.09.2017

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Lange Nacht

    Warum soll der Süden immer nach Lavendel riechen?
    Eine Lange Nacht über Okzitanien
    Von Ulrike Brummert und Christine Nagel
    Regie: Christine Nagel
    (Wdh. v. 27./28.11.2010)

    In Südwestfrankreich begegnen sich Nomaden, Pilger und Migranten aller Zeiten - Römer, Westgoten, Magrebiner und Luftfahrttechniker. Für die sesshaft Gewordenen transformieren sich die Begegnungen mit dem Anderen selbst zu Reisen in andere Zeiten, Kulturen und Sprachwelten. Erinnerungen, Dichtungen, Lieder geben davon Zeugnis. Die Sprache, die im Mittelalter zu voller Blüte kam, ist das Okzitanische; die Lyrik der Troubadore goutieren wir noch heute. Die Konstituierung des französischen Zentralstaates ist über Jahrhunderte mit einer stark normierenden Sprachpolitik verbunden, die in Durchdringung aller Schichten und aller Regionen auf eine französische Monosprachlichkeit abzielt. Doch die Sprachen sind nie verloren gegangen. So stellt sich zu Beginn des 3. Jahrtausends die Frage, wie die Menschen mit diesem Sprachenreichtum umgehen. Das Okzitanische ist heute bewusst die Sprache von Künstlern, Philosophen, Musikern und Jugendlichen. Die Sprecher verbinden damit Kreativität, Offenheit im Denken und Interesse am ‚Reisen‘ - in andere Welten und Gedankenräume. In der ‚Langen Nacht' über Okzitanien wird ein Kaleidoskop okzitanischer Stimmen vorgestellt, die in ihrer Zeitzeugenschaft der Frage nach dem Denken in einer alten Sprache nachgehen.

    01:00 Uhr
    Nachrichten
    02:00 Uhr
    Nachrichten
  • 03:00 Uhr

    Nachrichten

  • 03:05 Uhr

    Tonart

    Filmmusik
    James Newton Howard
    "The Prince of Tides" (Herr der Gezeiten)
    Leitung: Marty Paich

    Bernard Herrmann
    "The Snows of Kilimanjaro" (Schnee am Kilimandscharo)

    Mark Isham
    "Life As A House" (Das Haus am Meer)
    Hollywood Studio Symphony
    Leitung: Ken Kugler

    Moderation: Birgit Kahle

    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • Pinsel und Schnorchel
    Kabarettistische Reihe mit Erich Kestin und Friedrich Steig
    RIAS Berlin 1953
    Vorgestellt von Michael Groth

    Im Feierabendgespräch zweier fiktiver DDR-Funktionäre geht es u.a. um den Tod Stalins, den Geburtstag von Karl Marx und ein Fußballspiel.

  • 06:00 Uhr

    Nachrichten

  • 06:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Ute Welty

    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Domprediger Michael Kösling
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Wenn uns Digitalgeräte belauschen: Muss das Strafrecht geändert werden?
    Gespräch mit Sabine Gless, Professorin für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Universität Basel

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Wie ist nachhaltiger Tourismus möglich?
    Prof. Dr. Stefan Gössling, Professor für Tourismusforschung an der Linnaeus-Universität Kalmar
    Moderation: Gisela Steinhauer

    Telefonnummer 008 00.22 54 22 54
    Email unter gespraech@deutschlandfunkkultur.de
    sowie auf Facebook und Twitter

    Die Sommerferien sind vorüber, die meisten Berufstätigen zurück an der Arbeit, die Kinder in der Schule. Und viele planen schon wieder die nächste Reise; frei nach dem Motto: Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub. Nicht umsonst gelten die Deutschen als besonders reiselustig. Etwa jeder vierte Deutsche unternahm 2016 zwei Urlaubsreisen, jeder zehnte war dreimal oder öfter unterwegs. Laut der Internationalen Tourismusorganisation UNWTO waren im letzten Jahr weltweit 1,235 Milliarden Menschen auf Reisen. Das freut die Tourismusindustrie, Klima- und Naturschützer warnen jedoch längst vor den schädlichen Folgen des Reisebooms.
    Daher hat die die UNO 2017 zum "Internationalen Jahr des nachhaltigen Tourismus für Entwicklung" erklärt.

    10:00 Uhr
    Nachrichten
  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Lesart

    Das politische Buch

    Interviews:
    Markus Albers ("Digitale Erschöpfung: Wie wir die Kontrolle über unser Leben wiedergewinnen"),
    Monika Schmiderer ("Switch Off! und hol Dir Dein Leben zurück"),
    Moritz Riesewieck ("Digitale Drecksarbeit: Wie uns Facebook & Co. vom Bösen erlösen")

    Buchkritik: "Zornpolitik" von Uffa Jensen

    Moderation: Christian Rabhansl

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages  
    Moderation: Gabi Wuttke

  • Der Wochenrückblick

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • 13:05 Uhr

    Breitband

    Medien und digitale Kultur
    Moderation: Theresa Sickert und Vera Linss

    10 Thesen zur Zukunft des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks
    Gespräch mit dem Journalisten Daniel Bouhs

    Zeitschriften als Radiosender: Podcasts von Zeit, Spiegel und SZ
    von Sandro Schroeder

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Rang 1

    Das Theatermagazin
    Moderation: Susanne Burkhardt

  • 14:30 Uhr

    Vollbild

    Das Filmmagazin
    Moderation: Patrick Wellinski

    Intime Liebesweisen in "Porto"
    Gespräch mit dem Regisseur Gabe Klinger

    Vorgespult: "Norman";"Amelie rennt" und "Schloss aus Glas"
    Vorgestellt von Christian Berndt

    Goldener Bär für Außenseiterliebe: "Body and Soul" kommt ins Kino
    Gespräch mit der Filmregisseurin Ildiko Enyedi

    Von Malick bis Tarantino: Eine Filmanalyse der Wahlspots 2017
    Gespräch mit Andreas Kötzing

    Norwegischer Box-Office-Hit: "Das Löwenmädchen"
    Gespräch mit dem Schauspieler Rolf Lassgård

    15:00 Uhr
    Nachrichten
  • 16:00 Uhr

    Nachrichten

  • 16:05 Uhr

    Echtzeit

    Das Magazin für Lebensart
    Moderation: Marietta Schwarz

    Skater als Vorhut der Gentrfizierung
    Von Louise Brown

    In der ersten Reihe - Gespräch mit dem Konzertfotografen Roland Owsnitzki

    Immer eine Saison voraus - Plastiktannen aus Yiuwa
    Von Steffen Wurzel

    Wer vorne ist, bleibt vorn - Auf Schleppjagd
    Von Jürgen Stratmann

    Serie Das Direktorenzimmer 13:
    Hartware Medienkunstverein, Dortmund
    Von Susanne Luerweg und Sabine Oelze

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages mit Sport
    Moderation: Gabi Wuttke

  • 17:30 Uhr

    Tacheles

    Wirkt in Deutschland ein Immunsystem gegen rechts?
    Deborah Feldman, Schriftstellerin, Exiljüdin aus den USA, Deutsche und Erstwählerin bei der Bundestagswahl, stellt sich den Fragen von Birgit Kolkmann

    Deborah Feldman, aufgewachsen in der ultraorthodoxen Sekte der Satmarer Juden in New York, lebt seit 2015 in Berlin und wurde vor drei Monaten eingebürgert. Den deutschen Pass erhielt die 31jährige schließlich durch die zufällige Entdeckung, dass schon ihr Urgroßvater versucht hatte deutscher Staatsbürger zu werden, was ihm im aufkommenden Nationalsozialismus aber verwehrt wurde. Dass Feldmann nun Deutsche ist, sieht sie als Glück und eine Art von Wiedergutmachung an.
    Am 24. September wird sie erstmals an einer Parlamentswahl teilnehmen - mit Begeisterung. Sie sagt: "Das System funktioniert so gut, weil alle Parteien, alle Politiker so gut auf den Rechtsruck reagieren." Denkt sie an Deutschland, denkt sie "an spontane Wundheilung, weil in dieser Gesellschaft ein Immunsystem wirkt." Auch gegen rechts. Insofern sei die Bedrohung wichtig. "Wir brauchen eigentlich diese Rechtsextremen, um einen Widerstand entwickeln zu können!"

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:05 Uhr

    Feature

    Handtellergeschichten
    Deconstructing/Reconstructing the "Gypsy"
    Von Manuel Gogos
    Regie: Alexander Schuhmacher
    Ton: Christian Bader
    Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2017
    Länge: 50'13
    (Ursendung)

    Fahrendes Volk? Roma-Künstler erzählen ihre eigenen Geschichten.

    Damian Le Bas war ein unbekannter Blumenhändler, bis er 2007 auf der Venedig-Biennale den ersten Roma-Pavillon mit seinem Gipsy-Dada bestückte. Die Dingwelt seiner Frau Delaine Le Bas entstammt ebenfalls dem harten Alltag in den Wohnwagencamps ihrer Kindheit. Der Autor will Delaines Einladung "Sprich mit mir" (statt über mich) annehmen und sucht das Künstlerehepaar in Worthing/Sussex (Großbritannien) auf. Er will mehr von der langen "Lebenslinie" der Roma erfahren und - wie sie heute ihre eigenen kreativen Selbstentwürfe gegen alte Stereotypen setzen.

    Manuel Gogos, geboren 1970 in Gummersbach, Kurator und Feature-Autor. Zuletzt: "Das Damaskus-Erlebnis - Motive der Islam-Konversion" (DLF 2015) und "Eine Lange Nacht über das Mittelmeer - Zwischen Sehnsucht und Sterben" (DLF 2016).

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • chor.com
    Live aus der Evangelischen Stadtkirche St. Reinoldi, Dortmund

    Konzerte, Berichte und Gespräche

    u.a.
    Geistliche Chormusik
    Maulbronner Kammerchor
    Leitung: Benjamin Hartmann

    Roots of Culture
    Werke von Brahms, Mendelssohn Bartholdy und Zhuo Juan (UA)
    Deutscher Jugendkammerchor
    Chor des Musikpädagogischen Instituts der Pekinger Musikhochschule
    Leitung: He Xialoe und Florian Benfer

    Time Travels
    A-cappella-Musik von Morley, Scarlatti, Martin, Ligeti und Stolz
    Wishful Singing

    Dresdner Kammerchor
    Mädchenchor Hannover

    Moderation: Ruth Jarre und Carola Malter

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Britta Bürger

    Hamburger Staatsoper eröffnet neue Saison mit Wagners "Parsifal"
    Gespräch mit Jörn Florian Fuchs

    "Madgermanes" - Ausstellung über Kolonialismus in der DDR-Außenpolitik
    Von Carsten Probst

    Eröffnungsmarathon in China: Deutschland 8 - Deutsche Kunst in China
    Gespräch mit Walter Smerling, Initiator und Kurator und Vorsitzender der Stiftung für Kunst und Kultur

    Kalifornische Museen zeigen den Einfluss lateinamerikanischer Kunst
    Von Kerstin Zilm

    Das Direktorenzimmer: HMKV Dortmund Inke Arns/ Johannes Paul Raether
    Von Susanne Luerweg und Sabine Oelze

    Kulturpresseschau-Wochenrückblick
    Von Tobias Wenzel