Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Mittwoch, 04.12.2013

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Feature

    Special Agent Miller
    Wie der Wiener Jude Alfred Müller zum "Inglourious Basterd" wurde
    Von Andreas Kuba und Günter Kaindlstorfer
    Regie: Günter Kaindlstorfer
    Mit: Stephan Rehm, Raphael Sas, Nina Strehlein und Aimie Rehburg
    Ton: Martin Todt
    Produktion: ORF 2013
    Länge: 53‘29

    Im Sommer 1945 beteiligt sich Alfred Müller als Mitglied einer jüdischen Spezialeinheit an Fememorden an SS- und Gestapo-Männern in Kärnten.

    In seinem umstrittenen Weltkriegsthriller "Inglourious Basterds" zeigt der Hollywood-Regisseur Quentin Tarantino, wie ein jüdisches Geheimkommando Jagd auf Nazis und Nazi-Kollaborateure macht. Tarantinos bizarre Story ist fiktiv. Die Geschichte des Wiener Juden Alfred Müller dagegen ist authentisch: Im Sommer 1945 beteiligt sich Alfred Müller als Mitglied einer jüdischen Spezialeinheit an etwa einem Dutzend Fememorden an hochrangigen SS- und Gestapo-Männern in Kärnten.

    Andreas Kuba, geboren 1965, lebt als Journalist und Filmemacher in Wien. Zuletzt: "Heil Hitler, die Russen kommen" (Dokumentarfilm 2011).

    Günter Kaindlstorfer, geboren 1963 in Bad Ischl, lebt als Schriftsteller und Journalist in Wien. Zuletzt publizierte er unter dem Namen Günter Wels den Erzählband "Maitage" (2010).

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    2254

    Nachtgespräche am Telefon
    0 08 00.22 54 22 54
    Prostitution - verbieten oder reglementieren?
    Moderation: Monika van Bebber

  • 02:00 Uhr

    Nachrichten

  • 02:05 Uhr

    Tonart

    Chansons und Balladen
    Moderation: Jürgen Liebing

    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:15 Uhr
    Länderreport

    Größtes Kirchenbauprojekt im Osten - Propstei Sankt Trinitatis in Leipzig
    Von Nadine Lindner

    07:00 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Reportage

    Shakespeare im Wohnzimmer
    Athens Theaterszene boomt in der Krise
    Von Alkyone Karamanolis

    In Athen boomt die Theaterszene. Seit Beginn der Krise sind über 60 Ensembles (aus arbeitslos gewordenen Schauspielern) neu entstanden. Weil sie auf ein Publikum zählen, das ebenfalls kein Geld hat, versuchen sie, die Produktionskosten niedrig zu halten. Und so gibt es immer öfter Vorstellungen in alten Lagerräumen, auf Dachterrassen, in leerstehenden Häusern - oder gleich beim Regisseur daheim. Alkyone Karamanolis war bei einer Performance in einer Athener Wohnküche.

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • 09:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Album der Woche
    Nick Cave & The Bad Seeds: "Live from KCRW"

    09:55 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 450 Jahren: Mit dem Abschluss des Konzils von Trient wird die Trennung zwischen der evangelischen und der katholischen Kirche besiegelt

    10:00 Uhr
    Nachrichten
    10:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Che Puro Ciel - The Rise of Classical Opera: Mozart, Gluck, Traetta ...

    10:33 Uhr
    Buchkritik

    Film der Woche
    Inside Llewyn Davis / Auf dem Weg zu Schule

    11:00 Uhr
    Nachrichten
  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Ortszeit

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Weg damit!
    Die Auseinandersetzungen in Rheinland-Pfalz um Atomwaffen
    Von Ludger Fittkau

    Die Landtagsfraktionen von SPD und Grünen verlangen erneut einen Abzug aller US-Atomwaffen, die auf der Militärbasis Büchel in der Eifel vermutet werden. Hintergrund sind sich verdichtende Berichte, dass die amerikanische Regierung ihre Nuklearwaffen mit Milliardenaufwand modernisieren will. Davon dürften auch die rund 20 Abwurfbomben vom Typ B 61 betroffen sein, die im rheinland-pfälzischen Fliegerhorst Büchel in gesonderten, von US-Einheiten bewachten Sicherheitsbereichen stationiert sein sollen.

  • 13:30 Uhr

    Kakadu

    Musiktag für Kinder
    Klangohren - CD Test
    Von Rüdiger Bischoff

    Adventskalender
    "Athena trickst"
    Von Anna Böhm
    Moderation: Johannes Nichelmann

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Ein Meilenstein der Kirchengeschichte - vor 50 Jahren wurde in Rom das Sacrosanctum Concilium verabschiedet
    Im Gespräch Prof. Dr. Albert Gerhards, Liturgiewissenschaftler

    15:00 Uhr
    Nachrichten
    15:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    CD Ensemble Les Surprises: "Rebel de pere en fils"

    16:00 Uhr
    Nachrichten
    16:33 Uhr
    Buchkritik

    Adventskalender
    Ahmad Milad Karimi, Osama bin Laden schläft bei den Fischen: Warum ich gerne Muslim bin und wieso Marlon Brando viel damit zu tun hat, Herder Verlag 2013, 200 Seiten

    16:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Musikkolumne: Wie weit dürfen Songtexte gehen - und darf man sie verbieten?

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:07 Uhr

    Weltzeit

    Scharf oder nicht scharf? - Die jüdische Multikulti-Küche in Jerusalem
    Von Torsten Teichmann

    Die Armut bleibt - Die sozialen Protesten in Israel sind im Sand verlaufen
    Von Christian Wagner
    Moderation: Isabella Kolar

    Die Armut bleibt - Die sozialen Protesten in Israel sind im Sand verlaufen
    Im Sommer 2011 träumten Millionen Israelis von einem anderen Land. Sie gingen auf die Straße, um für niedrigere Lebenshaltungskosten und bezahlbaren Wohnraum zu demonstrieren. "Das Volk fordert soziale Gerechtigkeit" war der Slogan, die Camping-Zelte auf den teuersten Boulevards in Tel Aviv das Symbol. Passiert ist seitdem nichts. Eine Kommission hat Vorschläge gemacht. Aber die israelische Tagespolitik ist mit iranischen Atombomben und dem Nahostkonflikt beschäftigt. Dabei sind die Zahlen erschreckend: jedes dritte Kind in Israel wächst in Armut auf

  • 18:30 Uhr

    Da Capo

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Fazit

    u.a.
    Plädoyer für Pressefreiheit: Guardian-Chef im britischen Parlament

    Labor für kontrafaktisches Denken: Wer(s) glaubt wird selig" - Vom Glauben der AtheistInnen und AgnostikerInnen

    Monat der Liebe am Theaterdiscounter | Save Your Love - Part I

  • 19:30 Uhr

    Zeitreisen

    1914/2014: Das Jahrhundert im Spiegel der Philosophen
    Julian Nida-Rümelin und Wolfram Eilenberger im Gespräch
    Moderation: René Aguigah

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Begegnungen mit musikalischen Zeitzeugen - der Dirigent Michael Gielen (8/8)
    Zur Zusammenarbeit mit Interpreten

    Arnold Schönberg
    „Ode to Napoleon Buonaparte“
    für zwei Violinen, Viola, Violoncello, Klavier und Sprechstimme op. 41
    Stefan Litwin, Klavier
    HK Gruber, Sprecher
    Streicher des SWR-Sinfonieorchesters
    Leitung: Michael Gielen

    Ludwig van Beethoven
    Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 c-Moll op. 37
    Stefan Litwin, Klavier
    SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg
    Leitung: Michael Gielen

    Michael Gielen
    Klavierstück in sieben Sätzen „Recycling der Glocken“
    Stefan Litwin, Klavier, Pianino, Glocken und Zuspielung

  • 21:30 Uhr

    Nachrichten

  • 21:33 Uhr

    Hörspiel

    Das böse Spielzeug
    Von Roberto Arlt
    Aus dem Spanischen von Elke Wehr
    Bearbeitung und Regie: Barbara Liebster
    Mit: Sabin Tambrea, Andrej von Sallwitz, Matthias Walter u.a.
    Ton: Andreas Narr und Martin Eichberg
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2011
    Länge: 54’28
    (Wdh. v. 12.10.2011)

    Die Stadt Buenes Aires der 20er-Jahre. Silvio ist 16. Die Lehrstelle schien sicher. Jetzt ist er entlassen. Um jede Chance betrogen, treibt er am Rande der Gesellschaft.

    "Was wird aus mir?" Obwohl Silvio schon ein halber Erfinder ist, denn er hat eine Kanone und einen Sternschnuppenzähler gebastelt, öffnet sich ihm kein Weg aus dem Armutsviertel von Buenos Aires. Die Lehre als Flugzeugmechaniker schien sicher. "Man hat mich einfach entlassen, begreifen Sie? Ich bin ein Junge. Ich bin 16 Jahre alt. Warum entlassen sie mich? Was wird Mama sagen? Mit dem, was ich verdient hätte, würden sie zu Hause ein besseres Essen haben. Und jetzt?" Um jede Chance immer wieder betrogen, treibt Silvio am Rande der Gesellschaft.

    Roberto Arlt (1900-1942), argentinischer Schriftsteller, Essayist, Journalist, Dramatiker. "El jugete rabioso" (dt. "Das böse Spielzeug") war sein erster Roman und erschien 1926. 1929 folgte der vom NDR 2008 als Hörspiel adaptierte Roman "Los siete locos" (dt. "Die sieben Irren").

  • 22:30 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    u.a.

    Adventskalender:
    Ahmad Milad Karimi, Osama bin Laden schläft bei den Fischen: Warum ich gerne Muslim bin und wieso Marlon Brando viel damit zu tun hat, Herder Verlag 2013, 200 Seiten

    Filme der Woche: Ganz weit hinten / Venezianische Freundschaft

    Interview mit Ingeborg Berggreen-Merkel, der Leiterin der Task-Force-Gruppe im Fall Gurlitt