Seit 22:03 Uhr Musikfeuilleton
Freitag, 15.10.2021
 
Seit 22:03 Uhr Musikfeuilleton
Tagesprogramm Freitag, 3. September 2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Ventrilogues (1/2)
Produktion: CTM Festival / Deutschlandfunk Kultur 2021
Länge: 54'30
(Ursendung)

AAI
Von Mouse on Mars und Louis Chude-Sokei
Elektronik, Instrumente und Realisation: Mouse on Mars (Andi Toma und Jan St. Werner)
Autor und Stimme: Louis Chude-Sokei
Stimme: Yagmur Uckunkaya
Schlagzeug und Perkussion: Dodo NKishi
Perkussion: Tunde Alibaba
Perkussion: Drumno
KI-Programmierung: Nicolas Gorges, Yagmur Uckunkaya, Florian Dohmann, Rany Keddo, Derek Tingle
Ton und Technik: Paraverse Studios Berlin

Synthetic Pulsar
Von Marcin Pietruszewski und Alex Freiheit
Komposition, Programmierung und Libretto: Marcin Pietruszewski
Stimme: Alex Freiheit
Sprachsynthese: Birds on Mars
Aufbereitung der astrophysikalischen Daten: Joycelyn Bell Burnell

Sprechende Maschinen sind fast alltäglich. Aber wer spricht hier für wen: Wir durch Maschinen oder Maschinen durch uns? „Ventrilogues 1“ zeigt künstlerische Positionen von Mouse on Mars und Louis Chude-Sokei, Marcin Pietruszewski und Alex Freiheit.

(Teil 2 am 10.09.2021)

Ihre Kunst ist beliebt auf Jahrmärkten und in Fernsehshows: Bauchredner hauchen mechanischen Figuren plapperndes Leben ein. Manche solcher Figuren scheinen sich inzwischen verselbstständigt zu haben. Handys, Smartspeaker und andere Geräte sprechen mit uns, als wären sie unseresgleichen.

Das CTM Festival und Deutschlandfunk Kultur versammeln künstlerische Positionen zu Stimmen im Zeitalter ihrer technischen Synthetisierbarkeit:

In „AAI“ begreifen das Elektronikduo Mouse on Mars und der Afroamerikanist Louis Chude-Sokei künstliche Intelligenz als narratives Framework und als Kompositionswerkzeug.

Für „Synthetic Pulsar“ hat der Musikinformatiker Marcin Pietruszewski eine Software aus den 90er-Jahren weitergedacht. Sie zerlegt Sound in Mikroeinheiten und setzt ihn wieder neu zusammen. Die Stimme der Performerin Alex Freiheit speist den Algorithmus und fungiert als Erzählerin.

Für ein optimales Hörerlebnis bitte Kopfhörer benutzen!

Das experimentelle Elektronikduo „Mouse on Mars“ besteht aus den beiden Musikern und Produzenten Jan St. Werner undAndi Toma. Seit der Gründung Anfang der 1990er-Jahre Veröffentlichung zahlreicher Platten. Sie changieren zwischen Pop, Kunst, Clubmusik und Avantgarde.

Louis Chude-Sokei ist Autor und Wissenschaftler. An der Universität von Boston leitet er das Institut für Afroamerikanische Studien. Seine Arbeiten befassen sich mit Race, Immigration, kulturellem Austausch und Konflikten.

Marcin Pietruszewski, geboren in Polen, lebt und arbeitet als Komponist und Programmierer in Edinburgh. Seine Arbeiten basieren zumeist auf synthetischen Klängen, sein Vorgehen ist inspiriert von der elektroakustischen Musik und der Computermusik.

Alex Freiheit ist Performerin, Poetin und Sängerin des Duos „Siksa“. Ihre Einflüsse kommen von Spoken Word und aus dem Punk. In ihren Arbeiten stellt sie sich patriarchal geprägten Wirklichkeiten mit Klang und Krach entgegen.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Olga Hochweis

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Stephan Karkowsky

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Sabine Lethen, Essen
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Choreographie fürs Kanzleramt
Von Peter Modler

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Hektik
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

Kein Geld mehr für Afghanistan - wie sinnvoll ist das?
Gespräch mit Sarah Langlotz

08:00 Nachrichten

08:20 Neue Krimis

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Eine Geschichte der Welt in 100 Mikroorganismen" von Florian Freistetter u.a.
Rezensiert von Michael Lange

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Arzt Samuel Okae im Gespräch mit Katrin Heise

Ein Krankenhaus in Ghana, in dem Kinder unentgeltlich behandelt werden - davon träumt der Arzt Samuel Okae schon lange. Zehn Jahre und hunderttausende Euro später scheint der Traum des Wahl-Sauerländers in greifbare Nähe gerückt. Doch Corona erschwert die Lage.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

"Verlagswesen" eine eigene Spezies - 10 Jahre jaja Verlag
Gespräch mit Annette Köhn, Verlegerin Jaja-Verlag

Neue Krimis - "Sarah Jane" von James Sallis
Von Kolja Mensing

Buchkritik:
"Vierunddreißigster September" von Angelika Klüssendorf
Rezensiert von Helmut Böttiger

Straßenkritik:
"Utopien für Realisten" von Rutger Bregman
Von Andi Hörmann

Parkbuchhandlung aus Bonn empfiehlt:
Gespräch mit Barbara Ter-Nedden

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

"Lovesong"
Von der Überforderung mit der deutschen Nationalhymne
Gespräch mit Daniel Teruel

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop
Von Oliver Schwesig

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Laf Überland

11:30 Musiktipps

11:45 Unsere roc-Ensembles

Album zum Spielzeitbeginn
Rachmaninow mit DSO Berlin und Robin Ticciati
Von Rainer Pöllmann

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Prof. Dr. Andreas Rödder, Institut für Zeitgeschichte Mainz
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: André Hatting

50 Jahre Viermächteabkommen Berlin
Von Anja Nehls

Immer mehr Kinder in Quarantäne
Große Probleme für Eltern und Kitas in NRW
Von Vivien Leue

Longtail oder Long John - Lastenfahrräder
Von Thomas Wagner

"e-lifter" in Lemgo - Bollerwagen statt Lastenfahrrad
Von Annika Krooß

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Massimo Maio

ABBA-Avatare fürs Revival
Zukunftstechnologie der Popkultur?
Gespräch mit Jens Schröter

Marvels Shang-Chi
Black Panther für Asian-Americans?
Gespräch mit Markus Dichmann

Filmfest Venedig:
"Szenen einer Ehe"-Reloaded
Gespräch mit Anke Leweke

Comicinvasion in Berlin
Schwerpunkt Frankreich und Beyond Autistic Hero-Girl
Gespräch mit Lara Keilbart

14:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Martin Böttcher

Musikerin, Unternehmerin, Feministin?
Beyoncé wird 40 Jahre alt
Gespräch mit Diviam Hoffmann

Album "Senjursu" von Iron Maiden
Eddie ist jetzt Ninja-Krieger
Gespräch mit Fabian Elsäßer

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop
Von Oliver Schwesig

Best of Pop 2001: Daft Punk mit "Discovery"
Von Anke van de Weyer

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Laf Überland

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Homesession: Hans Unstern

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

Von Michael Leverkus

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Wortwechsel

Wie wird bezahlbares Wohnen (wieder) möglich?

Es diskutieren:
- Siegmund Chychla, Geschäftsführer des Hamburger Mietervereins
- Christian Dillenberger, Immobilienvermarktungsfirma Dr. Lübke & Kelber
- Ingeborg Esser, Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V.
- Ricarda Pätzold, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Institut für Urbanistik
Moderation: Annette Riedel

Rekordmieten, Wohnungsknappheit, Gentrifizierung: Wohnen in Ballungsgebieten wird immer mehr zur sozialen Frage. Während hierzulande jährlich 80.000 Sozialwohnungen fehlen, locken Investoren mit Luxus-Eigentum. Wie kann Wohnen bezahlbar werden?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Jiddeln in Sprechblasen?
Der jüdische Einfluss auf Comics
Von Arkadiusz Luba

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

Durch Geschichten lernen, wie man in der Welt lebt
Die magische Welt der Maori in der neuseeländischen Literatur
Von Johannes Kaiser
(Wdh. v. 24.07.2020)

Selbst in alltäglichen Erzählungen und Romanen scheint die magische Welt der Maori durch.

Beim Lesen begegnen einem eine fremde Sprache, ein fremder Kosmos, ein ungewohntes Denken. Es sind vor allem Maori-Schriftstellerinnen und -Schriftsteller wie Patricia Grace oder Alan Duff, die mit ihren Büchern politische Gleichberechtigung und kulturelle Anerkennung einforderten. Auffällig ist, wie sich erfolgreiche Pakeha Schriftsteller, also Nachfahren der weißen Siedler, wie Carl Nixon oder Emily Perkins, dem Thema gar nicht oder eher vorsichtig nähern. Während die einen ethnische Diskriminierung anprangern, erzählen die anderen vom individuellen Überlebenskampf in der weißen Mehrheitsgesellschaft. Es sind zwei Welten, die in der Literatur genauso für sich bleiben wie in der Wirklichkeit. Doch bei allen Unterschieden: Zu entdecken ist ein wortmächtiger literarischer Kosmos.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Kammermusikfestival Krzyżowa Music
Schloss Krzyżowa (Kreisau)
Synagoge zum Weißen Storch, Breslau
Pfarrkirche Grodziszcze
Aufzeichnungen vom 26. - 29.08.2021

Werke und Mitwirkende werden kurzfristig bekannt gegeben

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Musikfeuilleton

Üben bis zum Umfallen
Musikausbildung in Südkorea
Von Dorothee Binding
(Wdh. v. 20.03.2016)

Unter jungen Musikern aus Fernost sind die Studierenden aus Südkorea besonders erfolgreich. Wenn sie mit Anfang 20 mit Altersgenossen aus aller Welt um die Studienplätze in Wien, Berlin oder London konkurrieren, gewinnen sie oft mühelos. Ihr technisches Können auf dem Instrument ist in diesem Alter meist deutlich höher als das der europäischen Abiturienten. Oft haben die jungen Leute bereits ein komplettes Bachelor-Studium hinter sich, wenn sie nach Europa wechseln, um sich den letzten Schliff zu holen. Wie aber ist das Ausbildungssystem beschaffen, das so viele erfolgreiche Musikstudenten produziert? Welche Rolle spielen dabei die Familien? Und was passiert mit den jungen Musikerinnen und Musikern aus Südkorea, wenn der Abschluss erreicht ist?

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Marietta Schwarz

"Violetter Schnee"
Neues Stück von Vladimir Sorokin in Mühlheim
Gespräch mit Dorothea Marcus

Lady Di, Wilde Hunde und eine Kindheit in Neapel
Netflix dominiert den Lido
Gespräch mit Patrick Wellinski

Neuanfang
Der Neubau des Kölner Stadtarchivs wird eröffnet
Von Jochen Hilgers

Diskurs-Haus
Die neue "Jüdische Akademie" in Frankfurt
Gespräch mit Doron Kiesel

"Oil. Schönheit und Schrecken des Erdölzeitalters"
Ausstellung in Wolfsburg
Von Simone Reber

"Love of my life"
Neue Freddie-Mercury-Biografie zum 75. Geburtstag
Von Christoph Prössl

23:30 Kulturnachrichten

Von Christian Neugebauer

23:50 Kulturpresseschau

Von Tobias Wenzel

September 2020
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Mitte des Lebens: Ein Sound-EssayGanz. Schön. Sterblich.
(Marie Weil)

"Vor gut sieben Jahren, da war ich Mitte, Ende dreißig, wurde mir mit einem Schlag klar, dass ich nicht mehr jung bin." Was als Reflexion über die Mitte des Lebens beginnt, wird bald zu einer turbulenten und mehrstimmigen Sound- und Gedankenfahrt. Mehr

Hörspieldebüt des Deutschlandfunk-PreisträgersFischvibe
Am Industrieufer liegt jemand und raucht - halb Meerjungfrau oder Meerjungmann, halb Mensch. (Ingo Doerrie / unsplash)

Von feiernden Nixen und toten Meeren. Zürnende Götter, kanalisierte Städte und Flusslandschaften als Ferienziel. Wilde Fluten anderswo, Uferbewohner ohne Asyl. Vom Klima, vom Wandel und von der Flucht. Vom Märchen zur Wirklichkeit und wieder zurück.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur