Seit 18:30 Uhr Weltzeit
Montag, 19.10.2020
 
Seit 18:30 Uhr Weltzeit
Tagesprogramm Mittwoch, 26. August 2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Chormusik

„Beim Singen vergisst man alles drumherum“
Der Südwestpfälzer Kinderchor Münchweiler
Von Ruth Jarre
(Wdh. vom 02.02.2017)

Der Südwestpfälzer Kinderchor aus Münchweiler an der Rodalb hat beim Deutschen Chorfest in Stuttgart im Mai 2016 nicht nur einen 1. Preis gewonnen, sondern wurde auch als „Bester Chor aller Kategorien“ ausgezeichnet. Diesen Sonderpreis hat Deutschlandfunk Kultur gestiftet, er besteht aus einer professionellen Aufnahme mit anschließender Sendung. Die Aufnahme fand im Oktober 2016 in der katholischen Kirche St. Georg in Münchweiler statt und konnte pünktlich zum 50-jährigen Jubiläum, das 2017 gefeiert wurde, als CD erscheinen. Ruth Jarre hat den Südwestpfälzer Kinderchor und seinen Leiter Christoph Haßler während der Produktion in der St. Georgs Kirche in Münchweiler besucht.

00:55 Chor der Woche

Das Jodeldiplom aus Kassel
Vorgestellt von Ute Ochs und Timm Reitinger
Von Nicolas Hansen

Holle-ri-du-dödel-di
"Das Jodeldiplom", der Sketch von Loriot, zählt zu den gernzitierten Klassikern. Der Chor hat sich nach genau diesem Sketch benannt. Und alles begann an der Volkshochschule in Kassel.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Americana
Moderation: Kerstin Poppendieck

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Stephan Karkowsky

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pröpstin Christina-Maria Bammel, Berlin
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Ein Denkmal für Walter Lübcke!
Von Gesine Palmer

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Belarus
Literaturnobelpreisträgerin Alexejewitsch wird vernommen
Gespräch mit Ingo Petz

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Mamas letzte Umarmung" von Frans de Waal
Rezensiert von Michael Lange

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Feuer-Ökologe Johann Georg Goldammer im Gespräch mit Susanne Führer

Wenn es brennt, ist der Wissenschaftler Johann Georg Goldammer in seinem Element. Der Feuer-Ökologe erforscht weltweit Landschaftsfeuer und ihre Auswirkungen. Wenn es nötig ist, legt er dafür auch selber welche. 

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
u.a. Reihe: Lyriksommer
Moderation: Frank Meyer

"Dorfroman"
Eine Kindheit in den 70er Jahren am Niederrhein
Gespräch mit dem Autor Christoph Peters

Sommer in einem jesidischen Dorf
Die Autorin Ronya Othmann im Porträt
Von Jule Hoffmann

Wie die belarussische Literaturszene auf die Proteste reagiert
Gespräch mit Iryna Herrassimowitsch

Buchkritik:
"Roman. Milano"
Rezensiert von Peter Urban-Halle

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

Berliner Popfestival
Was bietet Pop-Kultur digital?
Gespräch mit Katja Lucker

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Jazz
Von Jan Tengeler

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Folk

Das Gegenteil von einem Anfänger
Christian Lee Hutson mit "Beginners"
Von Dirk Schneider

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Prof. Marina Münkler, Technische Universität Dresden
Moderation: Korbibian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Susanne Arlt

Outdoor-Übernachtung
Boofer in der Sächsischen Schweiz sorgen für Probleme
Von Bastian Brandau

Resozialisierung nach dem Gefängnis
Wie zurück in die Gesellschaft?
Von Timo Stukenberg

Stimmungsbild
Chemnitz zwei Jahre nach den rechtsextremen Ausschreitungen
Von Thilo Schmidt

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Massimo Maio

Fundstück 185: Terry Riley
Von Paul Paulun

Kinos vor dem großen "Tenet"-Anstrum
Der Corona-Film-Ticker
Von Jörg Taszman

70 Jahre Wohngeschichte
IKEA stellt alle Kataloge online
Von Benjamin Weber

14:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Martin Böttcher

MiM (Mental Health in Music) - Verband
Neue Anlaufstelle für Musiker*innen mit psychischen Problemen
Gespräch mit Anne Löhr

Tonart-Pop-Kultur-Session: The Notwist
Gespräch mit Markus Acher

Newcomer der Woche: aluna
Von Ramona Westhof

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Jazz
Von Jan Tengeler

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer

17:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Katja Bigalke

Spaltung oder Diplomatie?
Außenpolitik im US-amerikanischen Wahlkampf
Von Katrin Brand

Präsidentschaftswahlen werden in den USA normalerweise nicht mit Außenpolitik gewonnen. Aber ein Thema hat es in diesem Wahlkampf dann doch wieder ganz weit nach oben gebracht. China. Donald Trump und Joe Biden beschuldigen sich gegenseitig, zu lasch gegenüber China aufzutreten. Unterschiede in der Außenpolitik lassen sich aber dann doch erkennen. Biden will eher alte Allianzen wiederbeleben und zur guten, alten Diplomatie zurückkehren. Donald Trump hingegen setzt weiterhin auf Spaltung. Das zeigen auch seine jüngsten Vorstöße, die UNO zu zwingen, gegenüber Iran nun alle Sanktionen, die zur Verfügung stehen, einzusetzen.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Kultur und Geschichte

Magazin
Moderation: Susanne Arlt

Gebeutelte Stadt New Orleans
Vor 15 Jahre Katrina, heute Corona
Von Franz Michael Rohm

Senftenberg-Ex-Schüler*innen-Porträt 8:
Maria Susann Dannies
Von Günter Jeschonnek

19:30 Zeitfragen. Feature

Tondokumente aus dem Jahr der deutschen Einheit (4/4)
Ein Toast auf alle Frauen!
Wie in der DDR 1990 über Gleichberechtigung diskutiert wurde
Von Constanze Lehmann

1990 - Das Ende des Staates DDR rückt immer näher. Vielen Frauen ist klar, wirklich gleichberechtigt waren sie nicht in diesem Land. Symbolisch dafür die gönnerhafte Geste von Erich Honecker: „Ein Toast auf alle Frauen!“. Frauen und Mädchen wussten 1990 aber auch, dass sie etwas zu verlieren haben: Arbeit, Unabhängigkeit, Kinderbetreuungsmöglichkeiten, das Recht auf Schwangerschaftsabbruch. Originaltöne aus einer dramatischen Zwischenzeit.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Uckermärkische Musikwochen
Herzfelde
Aufzeichnung vom 15.08.2020

Salve Regina
Werke u.a. von Jan Dismas Zelenka, Antonio Vivaldi, Georg Friedrich Händel, Alessandro Grandi

Johanna Winkel, Sopran
Ensemble Bassonore

21:30 Uhr

Alte Musik

Concerto Criminale
Der Kopf gehört mir
Joseph Haydns Schädel
Von Richard Schroetter
(Wdh. v. 12.01.2016)

„Montag am 30ten Oktober 1820. Mittags 2 Uhr ließ Fürst Eszterhazy Haydns Leichnam ausgraben - da fand man selben ohne Kopf - nur die Perücke.” Der Fürst, entrüstet über die Tat, informierte umgehend den Polizeiminister. „Alle Naderer (östereichisch Spitzel) wurden in Bewegung gesetzt”, doch ohne Erfolg. Es sollte noch 125 Jahre dauern, bis die unschätzbare Reliquie wieder auftauchte.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Hörspiel

Die neunundvierzigste Ausschweifung
Einige Kapitel aus dem nackten Leben von Ror Wolf, zu Gehör gebracht von Antje Vowinckel
Nach Ror Wolf
Bearbeitung und Regie: Antje Vowinckel
Mit: Lars Rudolph, Martin Engler, Heinrich Giskes, Hubertus Gertzen, Horst Hildebrand, Laura Maire, Bertold Toetzke, Doris Wolters
Komposition: Rolf Sudmann, Antje Vowinckel
Ton: Johanna Fegert
Produktion: SWR 2007
Länge: 55'16

Ein Hörspiel in der Tradition des Schelmenromans: Ein namenloser Mann ist überall und zugleich unterwegs. Er schlüpft in so viele Rollen, dass seine Identität verwischen würde, spräche er nicht dieses sonderbare „R“…

Im Osten, im Norden, im Süden, im Westen; im Hellen, im Dunkeln, im Nebel, in Afrika, auf dem Schiff, im Zug, in der Tiefe und in der Ferne - ein namenloser, rastloser Mann ist überall und zugleich im Nirgendwo unterwegs. Er schlüpft in so viele Rollen, dass seine Identität verwischen würde, spräche er nicht dieses sonderbare „R“, ein „R“, das so unzureichend ist wie alles in seinem Leben. Kein richtiges „R“, keine richtige Identität, keine richtige Reise, kein richtiger Beruf, eine Familie von Versagern, ein Haufen Freunde, die verschwinden, und Frauen, die nicht richtig wollen. Dazu noch Sümpfe, Unwetter, Krokodile, Schlangen. Die Natur ist groß in dieser Welt, die Menschen sind klein und nichtig. Ror Wolf schöpft die Fülle aus dem Nichts, die Poesie aus der Verweigerung.

Ror Wolf (1932-2020), war Autor, bildender Künstler und Hörspielmacher. Seit 1957 veröffentlichte er Texte, Collagen, Lyrik, Hörspiele und Prosa. Er erhielt zahlreiche Preise, u.a. 1988 den Hörspielpreis der Kriegsblinden für „Leben und Tod des Kornettisten Bix Beiderbecke aus Nord-Amerika“, 2006 den Preis „Hörbuch des Jahres“ für „Gesammelte Fußball-Hörspiele“, 2015 den Günter-Eich-Preis, 2018 den Rainer-Malkowski-Preis. Bis zu seinem Tod im Februar 2020 lebte er in Mainz.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Vladimir Balzer

Alarmierend: Vorladung von Swetlana Alexijewitsch und anderen Kritiker*innen
Gespräch mit Florian Kellermann, Deutschlandradio-Korrespondent in Warschau

Filme der Woche:
Tenet / See der wilden Gänse
Von Patrick Wellinski

Pop-Kultur Digital: Das Festival nur für den Bildschirm - ein Überblick

Probleme Probleme nach Ingeborg Bachmann Regie: Abdullah Kenan Karaca

Kulturpresseschau
Von Klaus Pokatzky

Heute Bekanntgabe des International Booker-Prize

23:30 Kulturnachrichten

Von Oliver Thoma

August 2020
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur