Seit 10:05 Uhr Lesart
Donnerstag, 28.10.2021
 
Seit 10:05 Uhr Lesart
Tagesprogramm Samstag, 28. August 2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Lange Nacht

Endstation Ungewiss
Eine Lange Nacht über die Kindertransporte 1938/39
Von Jochanan Shelliem
Regie: Nikolai von Koslowski

November 1938 - Der junge Bankkaufmann Nicholas Winton besuchte seinen Freund in Prag. Was er sah, schockierte ihn: Flüchtlingsfamilien hinter Bretterverschlägen, hungernde Kinder. In London zurück, schreibt er Brandbriefe an die Mächtigen der Welt. Nicholas Winton ist kein Jude. Seine Eltern, Barbara und Rudolf Wertheim, sind 1907 nach England emigriert und zum Christentum konvertiert. Während des Ersten Weltkriegs ändern sie ihren Namen. Winton hat sich das Elend der jüdischen Kinder eingeprägt. Im englischen Parlament wüten Debatten über die Gefahr, die Großbritanniens Wirtschaft durch die Aufnahme jüdischer Flüchtlingskinder drohen würde. In einem Hotel am Wenzelsplatz in Prag eröffnet Nicholas Winton ein Büro. Eine Zufluchtsstätte, die von Flüchtlingsfamilien überlaufen wird. 1.000 Kindern kauft er eine Fahrkarte über den Kanal. Der erste Zug fährt am 30. November 1938 nach London. Mehr als 15.500 jüdische Säuglinge, Kinder und Jugendliche haben dank seiner Initiative überlebt. Walter Kaufmann stammt aus dem Ruhrgebiet. Mit einem der letzten Kindertransporte kommt er in London an. Keiner wartet auf ihn. Der Vormund hat ihn vergessen. Seine Eltern wird er nie wiedersehen. Er arbeitet später am Hafen und als Gewerkschaftler, wird Kommunist, sucht sich sein Paradies, findet es für sich als Schriftsteller in der DDR. „Er war angekommen. Angekommen aber wo?“ Mit diesen Worten beginnt der Roman „Landgericht“, in dem Ursula Krechel von den Kindertransporten erzählt und damit das jahrzehntelange Schweigen über eine unerwünschte Erinnerung der deutschen Nachkriegsrepublik bricht. André Herzberg, Leadsänger der in der DDR berühmten Rockband Pankow, leidet 80 Jahre nach der Flucht seines Vaters immer noch an den Geheimnissen seiner Familiengeschichte. Eva Menasse schreibt, ihr Bruder Robert erzählt vom Kindertransport des Vaters Hans Menasse, der als Fußballer der Nationalmannschaft in Wien seine Vergangenheit vergaß. Fast 90-jährig entsinnt sich Hans Menasse, wie er sich als Achtjähriger ohne Sprachkenntnisse in Südengland wiederfand. Bis heute treffen sich die Nachkommen der „Nullten Generation“ in Großbritannien und den USA und sprechen über die Traumata, die sie von ihren Eltern erbten, die durch die Aktion „Kindertransporte” ihr Leben retteten und ihre Kindheit verloren.

01:00 Nachrichten

02:00 Nachrichten

03:00 Uhr

Nachrichten

03:05 Uhr

Tonart

Filmmusik
Moderation: Vincent Neumann

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Aus den Archiven

Zwei deutsche Republiken auf dem Nullpunkt (2/2)
Muckefuck in Trizonesien
Von Helmut Fritz
Deutschlandfunk 1990
Vorgestellt von Michael Groth

06:00 Uhr

Nachrichten

06:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Liane von Billerbeck

06:20 Wort zum Tage

Pfarrer Michael Becker, Kassel
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Die Anomalie" von Hervé Le Tellier

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Corona: Was kommt mit der vierten Welle auf uns zu?

Gäste: Prof. Dr. Reinhard Berner, Leiter der Poliklinik und Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Dresden -
und Patrick Larscheid, Leiter des Gesundheitsamtes in Berlin-Reinickendorf
Moderation: Katrin Heise


Live mit Hörern
08 00 22 54 22 54
gespraech@deutschlandfunkkultur.de

Corona lässt nicht locker. Wir stecken mitten in der vierten Welle, die Infektionszahlen steigen. Besonders betroffen: Jüngere und Ungeimpfte. Auch die Zahl der Impfdurchbrüche wächst. Was kommt da auf uns zu? Wie können wir die Impfbereitschaft steigern?

10:00 Nachrichten

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Lesart

Das politische Buch
Moderation: Shelly Kupferberg

u.a.:
Matthias Horx: Die Hoffnung nach der Krise

Elizabeth Kolbert: Wir Klimawandler. Wie der Mensch die Natur der Zukunft erschafft

Walter Ötsch/Nina Horaczek: „Wir wollen unsere Zukunft zurück!

Das Wahlprogramm als Politische Literatur - Teil 3: AfD

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Julia Reuschenbach, Uni Bonn
Moderation: Ute Welty

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Breitband

Medien und digitale Kultur
Moderation: Katja Bigalke und Martin Böttcher

Schwerpunkt tba

Memes und der Wahlkampf
Gespräch mit Berit Glanz

Podcast-Kritik: Fieldguides - Ein Spaziergang mit Spaziergangs-Podcast
Von Carina Schroeder

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Rang 1

Das Theatermagazin
Moderation: Janis El-Bira

u.a.:
Unerwünschte Gäste: "Schwarzenbach-Komplex" beim Theaterspektakel Zürich

Deutschlands modernstes Theater: Zu Besuch im neuen Volkstheater München

Die perfekte Ausrede: Joern Hinkel, Leiter Bad Hersfelder Festspiele

14:30 Uhr

Vollbild

Das Filmmagazin
Moderation: Patrick Wellinski

Bilderverbot - Was jetzt aus dem Afghanischen Kino wird

Child Of Deaf Adults - Sundance-Gewinner CODA auf Apple+
Gespräch mit Siân Heder, US-amerikanische Drehbuchautorin und Filmemacherin

Neues aus Tschechien: Das IFF Karlovy Vary geht zu Ende

Trigger-Warnungen - Wie viel Film trauen wir uns?

Die Eisfee - Michelle Pfeiffer und das Kino der erotischen Kälte

Gesicht ohne Augen - Eine kurze Geschichte des französischen Genre-Kinos
Gespräch mit Dr. Marcus Stiglegger, Akademischer Oberrat für Filmanalyse & Bildanalyse / Privatdozent (PD) an der Uni Mainz

Top Five: Falscher Einsatz? Kinobilder des Afghanistan-Krieges

15:00 Nachrichten

16:00 Uhr

Nachrichten

16:05 Uhr

Echtzeit

Das Magazin für Lebensart
Moderation: Mandy Schielke

Im Goldrausch

Gisa Golpira, Schmuckdesignerin und Goldgräbertochter
Interview mit Gisa Golpira

Bling Bling für alle - Goldliebe in Indien
von Antje Stiebitz

Mit Gold geflickt - das Amsterdamer Label "Golden Joinery"
Von Kerstin Schweighöfer

Edelmetall unendlich - in der Goldscheidenanstalt
Von Ulrike Jährling

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Ute Welty

17:30 Uhr

Tacheles

Mobilität und Klimaschutz
"Es gibt ein Zuviel an Verkehr"

Hildegard Müller, Präsidentin des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), stellt sich den Fragen von Annette Riedel

VDA-Chefin Hildegard Müller sieht ihre Branche vor enormen Anstrengungen, um das fossile Zeitalter hinter sich zu lassen.
Das Auto muss "neu erfunden werden“. Aus Autoherstellern müssen "Mobilitätsanbieter“ werden. Und die Politik muss liefern.

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Feature

Reihe: Wirklichkeit im Radio
Zwettls Traum?
Die Nibelungenfragmente der Frau Dr. Ziegler
oder
Sehen Sie nichts?
Von Michael Lissek
Ton und Regie: der Autor
Produktion: ORF / RBB 2004
Länge: 53'10

Schriftzeichen auf einem alten Pergament. Sie erzählen - vielleicht - von der Nibelungensage. Wer kann sie entziffern. Wer darf sie entziffern? Ein Feature über Medienaufmerksamkeit, Deutungshoheit und Wissenschaftsbetrieb. 

Im März 2003 meldeten die Medien einen sensationellen Fund aus der Stiftsbibliothek Zwettl: Die Archivarin Dr. Charlotte Ziegler habe in einer Pappschachtel zehn fingerbreite Pergamentfragmente gefunden, die sie als bisher ältesten bekannten Nibelungenstoff entziffere. Das Echo war enorm: Alle großen Zeitungsfeuilletons, Radio- und Fernsehsender berichteten. Doch gleichzeitig mit der Verbreitung der Sensation wurden kritische Stimmen laut, vorzugsweise aus den Kreisen der Philologen. Frau Ziegler beherrsche das Mittelhochdeutsche gar nicht, ihre Lesarten seien haarsträubend. Frau Ziegler fehle das paläographische Handwerkszeug, und die Datierung als älteste bekannte Funde sei nicht haltbar - und darum solle Frau Ziegler so schnell wie möglich die betreffenden Funde berufenen Kapazitäten zur Sichtung und Transkription übergeben. Frau Ziegler tat nichts von alledem. Bis heute beharrt sie auf ihren Einschätzungen, und sie hat noch eine weitere Sensation parat … Eine Sendung über Pressehysterie, den Kampf zwischen Laien und Professoren und die Anwendung der paranoisch-kritischen Methode in den Wissenschaften.

Michael Lissek ist Featureautor, -produzent und -theoretiker. Zuletzt „Akte 88 - Die tausend Leben des Adolf Hitler“ mit Walter Filz (SWR 2018), „Zeit ist Frist. Mein Herz. Ich.“ (NDR 2017, als „Beste Hördokumentation“ auf dem Dokumentarfestival Karlsruhe 2018 ausgezeichnet), „Sein schönstes Geschenk - Auf der Suche nach den verschollenen Wagner-Partituren“ (SWR 2016) und „Angel Radio - Soundtrack der Erinnerungen“ (NDR/RBB/SWR 2015). Seit 2017 ist Michael Lissek außerdem Redakteur des Sendeplatzes „Essay“ bei SWR2.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:04 Uhr

Konzert

Musikfest Bremen 2021
Eine große Nachtmusik
Der Eröffnungsabend live aus dem Konzerthaus Die Glocke, dem Dom St. Petri, dem Haus der Bürgerschaft und dem Atlantic-Grand-Hotel

Das Orchester "Les Siècles" und die Sopranistin Sabine Devieilhe
François-Xavier Roth dirigiert Werke von Wolfgang Amadeus Mozart

Das "Dunedin Consort "unter John Butt mit Repräsentationsmusiken von Georg Friedrich Händel und Henry Purcell

Das "franz ensemble" mit Werken von Ferdinand Ries und Ludwig van Beethoven

Shalosh mit "Broken Balance"

In diesem Jahr ein wenig anders - aber die Große Nachtmusik zur Eröffnung des Bremer Musikfests findet statt: 18 Konzerte an neun Spielstätten in zwei Zeitschienen à 60 Minuten. Das künstlerische Angebot ist vielfältig, Besucherinnen und Radiohörer werden es genießen.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Andrea Gerk

Maschinentheater?
Ulrich Rasche bringt "Ödipus" ins Deutsche Theater Berlin
Gespräch mit André Mumot

Kamerun, Japan & China
Verleihung der Goethemedaille 2021
Von Henry Bernhard

"Menschen unter sich" Das Zentrum Paul Klee zeigt den politischen Künstler
Gespräch mit dem Kurator Martin Waldmeier
Gespräch mit Martin Waldmeier, Zentrum Paul Klee

Doppelgänger nur über Google-Daten? Das Cross-Media-Experiment "made to messure"
Gespräch mit Cosima Terrasse

So sieht es aus
Das neue Münchner Volkstheater
Von Tobias Krone

23:30 Kulturnachrichten

Von Caroline Kuban

23:50 Kulturpresseschau

Wochenrückblick
Von Tobias Wenzel

Juli 2021
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur