Seit 15:05 Uhr Tonart
Dienstag, 28.09.2021
 
Seit 15:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Dienstag, 8. Juni 2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Über Hemmschwellen
Zwischenmenschliche Berührungen bei Andy Ingamells
Von Julian Kämper

"Musik berührt." - Der britische Komponist nimmt diesen Spruch wörtlich und bezieht Berührung als ästhetisches Mittel in seine Musik ein.

Zahlreiche Arbeiten des britischen Komponisten und Performancekünstlers Andy Ingamells zielen auf Berührung ab. Ganz gleich, ob es sich um Hautkontakt zwischen Performer und Performer oder zwischen Performer und Publikum handelt: Er stellt seinen nackten Körper als Instrument zur Verfügung, lässt zwei zusammengebundene Performer um Entfesselung ringen oder lädt das Publikum dazu ein, die Musikerinnen und Musiker - wie im Streichelzoo - anzufassen. Ausgehend von solchen Performances stellen sich die Fragen, inwiefern der Moment körperlicher Berührung kompositorisch produktiv sein kann und ob die allgemeine Rede davon, beim Livekonzert „hautnah“ dabei zu sein, im Hinblick auf konventionelle Rezeptionsmodi nicht ein leeres Versprechen bleibt.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Jazz
Moderation: Andreas Müller

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Dieter Kassel

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Peter Kottlorz, Stuttgart
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Sommerwärme: Klug bauen statt maschinell kühlen
Von Dr. Klaus Englert

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Zusammenhalt in Vielfalt?
Kulturelle Integration auf dem Arbeitsmarkt
Gespräch mit Bjeen Alhassan

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Aspekte einer geistigen Ehe" von Alexander Goldstein
Rezensiert von Marko Martin

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Theologe und Taxifahrer Thomas-Dietrich Lehmann im Gespräch mit Katrin Heise

Hauptberuflich arbeitet er als Gefängnisseelsorger, nebenberuflich ist Thomas-Dietrich Lehmann Taxifahrer und Stadtführer. Die West-Berliner Hausbesetzerszene prägte ihn nicht nur politisch. Bis heute lebt er in einem Gemeinschafts-Wohnprojekt. 

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Andrea Gerk

"Könnte man einmal leben, wie man wollte!"
Rahel Varnhagens Jugendbriefe
Gespräch mit Prof. Dr. Barbara Hahn, Vanderbilt University

Porträt: Der syrische Schriftsteller Yamen Hussein
Von Cornelia Wegerhoff

Buchkritik:
„Trick Mirror: Über das inszenierte Ich“ von Jia Tolentino
Rezensiert von Vera Linß

Literaturtipps
Von Julia Eikmann

"In die Wunde fassen, bis es blutet"
Die portugiesische Literaturszene
Gespräch mit Elena Witzeck

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

Großes Kopfkino
Portico Quartet und "Terrain"
Von Tammo De Vries

Die walisische Sängerin Bonnie Tyler wird 70
Von Thomas Spickhofen

11:30 Musiktipps

11:40 Chor der Woche

Gospel Changes
Von Nicolas Hansen

11:45 Rubrik: Klassik

Größter Klassik-Fake?
Auf Spurensuchen nach Albinonis Adagio in Dresden
Von Claus Fischer

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Dr. Anna Sauerbrey, Der Tagesspiegel
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: André Hatting

Oktoberfest in der Wüste
Wie sich München zur Wehr setzt
Von Tobias Krone

Lehrlinge gesucht
Wie es um die Ausbildung im zweiten Corona-Jahr steht
Von Tonia Koch

Unterstützung erwünscht
Was die Hamburger Jugendberufsagenturen leisten
Von Axel Schröder

Umstritten, aber erlaubt
Warum das Sondengehen in Bayern boomt
Von Hannah Heinzinger

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Massimo Maio

Michaela Coel widmet ihrer Intimitäts-Koordinatorin Bafta-Preis
Gespräch mit Julia Effertz

Polterabend für akustische Entladungen auf dem 1. "Festival für Gebrauchsmusik"
Gespäch mit Feix Kubin

Tindern mit Impfpass?
Was die Pandemie mit dem Daten macht
Von Gerd Brendel

14:30 Kulturnachrichten

Von Heike Bredol

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Von Oliver Schwesig

Die neue Überwachung
Spotify-Kampagne "Only You"
Gespräch mit Kristoffer Patrick Cornils

Pop und Equality
Die Stars sind weiblich, die Star-Produzenten männlich
Von Mike Herbstreuth

Europas Jugend musiziert
Band The Umlauts mit neuer Musik
Von Jessica Hughes

Die walisische Sängerin Bonnie Tyler wird 70
Von Thomas Spieckhofen

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Homesession: Billie Marten „Flora Fauna“

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Heike Bredol

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer

17:30 Kulturnachrichten

Von Heike Bredol

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Katja Bigalke

Nirgendwo
Flüchtlinge und Migranten im Westen Rumäniens
Von Srdjan Govedarica

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Wirtschaft und Umwelt

Magazin
Moderation: Annette Kammerer

Digitales Stalking
Von Lisa Maria Hagen

Sachsen: Über die Grenze für den Schwangerschaftsabbruch
Von Christine Reißing

19:30 Zeitfragen. Feature

Grand Cru von der Havel?
Wie der Klimawandel den Weinanbau verändert
Von Lutz Reidt
(Wdh. v. 08.09.2020)

Klassischen Rebsorten in Deutschland wird es zu warm: Statt auf Riesling setzen Winzer mancherorts auf Merlot oder Cabernet Sauvignon. Wie erleben Winzer die Erderwärmung?

Die Zukunft des deutschen Weinbaus mutet rosig an: Es wird wärmer, das Sortenspektrum vielfältiger und die Qualität besser. So bewerten Forschende die Folgen des Klimawandels für den Wein. Seit 1950 hat sich die Durchschnittstemperatur in deutschen Anbaugebieten um gut eineinhalb Grad erhöht. Mediterrane Bedingungen ermöglichen es Winzern, mit französischen Edeltrauben wie Merlot oder Cabernet Sauvignon zu experimentieren. Doch dem Riesling, der klassischen Rebsorte in Deutschland, wird es zunehmend zu warm und zu trocken. Künftig dürfte sich die frisch-fruchtige Note an einigen Hängen nur noch mit einer aufwendigen Bewässerung bewahren lassen. Wie werden Winzer mit Hitze und Dürre fertig?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 06.06.2021

Igor Strawinsky
"Fanfare for a new theatre" für zwei Trompeten
"The Flood" (Die Sintflut) für Soli, Sprechstimmen, Chor und Orchester (in deutscher Sprache)
"Lied ohne Name" für zwei Fagotte
"Renard", Burleske in einem Akt mit Gesang und Musik (in russischer Sprache)
Wiegenlied aus der Oper "The Rake‘s Progress", bearbeitet für zwei Blockflöten
"Tilim Bom" für Gesang und kleines Orchester (in russischer Sprache)
"Katzenwiegenlieder" für Stimme und drei Klarinetten (in russischer Sprache)
"The Owl and the Pussy-cat" für Gesang und Klavier (in englischer Sprache)
Zwei Lieder nach Texten von William Shakespeare für Mezzosopran, Flöte, Klarinette und Viola
"Les Noces" (Die Bauernhochzeit) für Soli, Chor und Orchester

Sofia Fomina, Sopran
Elena Manistina, Mezzosopran
Alice Lackner, Mezzosopran
Ivan Turšic, Tenor
Alexander Fedorov, Tenor
Bastian Kohl, Bass
Vladimir Ognev, Bass
Stefan Kaminski, Sprecher
RIAS Kammerchor Berlin
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Klavier und Leitung: Vladimir Jurowski

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Feature

Feature-Antenne: Rückbau und Neustart
Zusammengestellt von Katrin Moll und Ingo Kottkamp
Moderation: Ingo Kottkamp
Ton: Andreas Stoffels, Alexander Brennecke und die Autoren
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2021
Länge: 56'00
(Ursendung)

Feature goes Comic - Teile der neuen Ausgabe unseres Doku-Magazins wurden zusammen mit dem Comic Magazin STRAPAZIN entwickelt. In Ton und Bild erzählen wir dokumentarische Geschichten von Wandel und Transformation.

Mit den folgenden Kurz-Dokus:
 
Mein Vater ist nicht Adolf Hitler
Von Mazen Kerbaj

Nach eineinhalb Jahren ist Mazen Kerbaj zum ersten Mal wieder in seiner Heimatstadt Beirut. Im Zimmer seines Vaters stapeln sich alte Tonbänder aus der goldenen Zeit des Libanon. Aber was ist mit der Gegenwart?

Das TESLA-Versprechen - Ein brandenburgisches Transformations-Register
Von Norbert Lang

Die Welt-Giga-Factory, angetrieben von Elon Musks Visionen. Und der kleine Ort Grünheide bei Berlin, wo die große Transformation stattfinden soll. Medienarchäologie einer Begegnung in neun Kapiteln.

Sowie Audiominiaturen zu den Comics:
 
Die Höllenfahrt
Von Barrack Rima

Neue Horizonte
Von Julia Kluge

Hier geht es zum Partner dieser Sendung dem Comic-Magazin STRAPAZIN: https://strapazin.ch

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Britta Bürger

Kann Recht heilen?
Zum Ende des UN-Kriegsverbrechertribunals für Ex-Jugoslawien
Gespräch mit Prof. Dr. Wolfgang Schomburg

Diversity united
Ausstellung im Flughafen Tempelhof
Von Simone Reber

Untergangsszenario
Ersan Mondtag mit "Its going to get worse" im Gorki Berlin
Gespräch mit André Mumot

Von Graz nach Dresden
Nora Schmid wird neue Intendantin der Semperoper
Von Alexandra Gerlach

Alte Bekannte?
Arte zeigt morgen eine Doku über vergessene Frauen in der Kunst
Gespräch mit Susanne Luerweg

23:30 Kulturnachrichten

Von Thomas Jaedicke

23:50 Kulturpresseschau

Von Gregor Sander

Juni 2020
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Soundpoem von Kaye MortleyLe Voyage
Robert O'Hara Burke (1820-1861) und William John Wills (1834-1861) mit John A King (1838-1872), einem weiteren Expeditionsmitglied - Gravur um 1880. Burke und Wills starben an Hunger, während King von freundlichen Eingeborenen gefunden und betreut wurde, bis eine Rettungsgruppe eintraf. (picture alliance / Photo12/Ann Ronan Picture Librar)

Eine Expedition im Australien des 19. Jahrhunderts wird zur Metapher für das Reisen und die Aneignung von Raum. Das neue Werk der Dokumentarkünstlerin Kaye Mortley in einer deutschen Adaption.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur