Seit 01:05 Uhr Diskurs

Sonntag, 17.11.2019
 
Seit 01:05 Uhr Diskurs
Tagesprogramm Dienstag, 12. November 2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Reiter auf zwei Pferden
Mesias Maiguashca und die Geographie der Töne
Von Florian Neuner

Die traditionelle Musik Ecuadors, die europäische Kunstmusik und die elektronische Musik sind die Quellen von Maiguashcas Arbeit.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Jazz
Moderation: Oliver Schwesig

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Stephan Karkowsky

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pastoralreferentin Monika Tremel, Nürnberg
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Negative Schlagzeilen: Stoppt die Überflutung!
Von Maren Urner

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Wer sind die einfachen Leute?
Robert Misik, österreichischer Journalist und Schriftsteller

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Geboren aus Stein" von Ismael Kadaré
Rezensiert von Jörg Magenau

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Sopranistin Sarah Sun im Gespräch mit Katrin Heise

Ihr Vater spielte in einer Band, die Mutter klassische Gitarre. Sarah Maria Sun wollte schon als Kind Musikerin werden. Inzwischen ist die Sopranistin eine der großen Interpretinnen der zeitgenössischen Musik. Und: die überzeugte Veganerin engagiert sich für Tierschutz.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

"Quichotte"
Trauriger Handlungsreisender durch Trumps Amerika
Gespräch mit dem Schriftsteller Salman Rushdie

Was vom Fantasten bleibt
Michael Ende zum 90. Geburtstag
Von Andi Hörmann

Buchkritik:
"Je dunkler die Nacht, desto heller die Sterne" von Paul Broks
Rezensiert von Susanne Billig

Literaturtipps
Von Mechthild Lanfermann

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

"Heart Chamber" in der Deutschen Oper Berlin
Gespräch mit der israelischen Komponistin Chaya Czernowin über ihr neues Musiktheater

"Calico Soul"
Debütabulm von Farafi
Gespräch mit den Musikerinnen Darlini Singh Kaul und Joy Tyson

11:30 Musiktipps

11:40 Chor der Woche

Ingelheimer Kantorei

Seit dem Zusammenschluss des Kirchenchores der katholischen mit dem Chor der evangelischen Kirche ist die Ingelheimer Kantorei Ausdruck von gelebter Ökumene. Sie gestaltet nicht nur die Gottesdienste in den Kirchen beider Konfessionen in der Stadt am Rhein, sondern führt bei Konzerten auch die großen oratorischen Werke der Chorliteratur von Bach, Händel oder Mendelssohn Bartholdy auf. Eine besondere Auszeichnung für den Chor ist es, im neuen Ingelheimer Konzertsaal zu singen.

11:45 Rubrik: Klassik

Alte Musik im neuen Gewand
Das Trio nu:n mit neuer CD auf Tour
Gespräch mit Falk Zenker, Gitarrist, Klangkünstler und Komponist

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Prof. Dr. Jutta Allmendinger, Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: André Hatting

Totengräber der Energiewende
Die Wut der Windparkbetreiber in Niedersachsen
Von Dietrich Mohaupt

Ein Grünes Dilemma
Windkraft in Baden-Württemberg
Von Uschi Götz

Büsche weg für Umweltschutz?
Ärger am Neuköllner Schifffahrtskanal
Von Verena Kemmner

Angst und Stress
Kritik an Flüchtlingsunterkunft in Hamburg-Rahlstedt
Von Axel Schröder

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Timo Grampes

Zu viel Englisch - die Ausschlusskriterien der "Auslandsoscars"
Gespräch mit Patrick Wellinski

This Will Be My Undoing
Morgan Jerkins im Heimathafen-Neukölln
Von Azadê Peşmen

A Portrait of London
Steve McQueen in der Tate Britain, London
Von Marten Hahn

Fundstück 164
Von Paul Paulun

Gestalten!
Staub
Von Cora Knoblauch

14:30 Kulturnachrichten

Von Cora Knoblauch

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Vivian Perkovic

Wege aus dem Schmerz
FKA Twigs veröffentlicht Album "Magdalene"
Gespräch mit Christoph Reimann

Kraut Jazz Futurism
Erste Compilation zum neuen deutschen Jazz-Phänomen
Gespräch mit Matthias Modica, Musikproduzent, DJ, Pianist

Booker T. Jones wird 75
Was macht "Green Onions" zum Hit?
Von Goetz Steeger

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Becca Stevens, US-amerikanische Folk- und Jazzmusikerin

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Cora Knoblauch

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer

17:30 Kulturnachrichten

Von Cora Knoblauch

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Miriam Rossius

Südafrikas Afrophobie
Seit Jahren politisch geduldet?
Von Leonie March

Willkommen in Kamerun
Geflüchtete aus Zentralafrika finden Hilfe
Von Anne Francoise Weber

Seit über zehn Jahren flammt in Südafrika immer wieder fremdenfeindliche Gewalt auf. Sie richtet sich insbesondere gegen Einwanderer aus anderen afrikanischen Staaten. Die Vorwürfe sind immer gleich: Frustrierte, arme Südafrikaner machen „die Ausländer“ für ihre sozialen und wirtschaftlichen Probleme verantwortlich. Auch die Reaktion der Regierung gleicht sich seit Jahren: Sie verurteilt die Gewalt zwar, bezeichnet sie aber meist als rein kriminell und nicht als fremdenfeindlich. Viele der Täter werden nie verurteilt, obwohl sie teilweise vor den Augen der Polizei plündern, prügeln und morden. Warum schüren Politiker die Afrophobie und wo liegen die Wurzeln der Fremdenfeindlichkeit?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Wirtschaft und Umwelt

Magazin
Moderation: Constanze Lehmann

Bürgerbeteiligung bei Suche nach Atommüll-Endlager
Von Leonie Sontheimer

Warenlieferung in der Innenstadt
Die letze Meile macht das Lastenbike
Reportage von Ernst-Ludwig von Aster

19:30 Zeitfragen. Feature

Raus aus der Kohle!
Die Finanzindustrie entdeckt den Klimaschutz
Von Manuel Waltz

Geld ist Macht, das wissen auch Klimaschützer. Und deshalb setzen sie Anleger zunehmend unter Druck, sich aus Unternehmen zurück zuziehen, die ihr Geld mit fossilen Energien verdienen. ‚Divestment‘ nennt sich diese Bewegung, die aus den USA kommt und auch in Deutschland stark an Bedeutung gewinnt. Banken und Finanzkonzerne, Pensionsfonds von Kommunen, Ländern und des Bundes, Kirchen, Stiftungen, Versicherungen… Sie alle verfügen über sehr viel Geld und wollen es vermehren. Aber - und das ist die Forderung der Divestmentbewegung - nicht um jeden Preis. Und damit dringen sie immer stärker durch. Unternehmen, die Kohle fördern, um Strom damit zu produzieren und den Klimawandel anheizen, aber auch Tabakfirmen, die die Gesundheit ihrer Kunden aufs Spiel setzen, oder Waffenproduzenten, sie alle stehen auf schwarzen Listen und gelten als unmoralische Geldanlagen. Und tatsächlich geraten diese unter Druck, wenn sie sich neu finanzieren müssen oder eine Versicherung brauchen. Der Finanzmarkt ist in Bewegung geraten: Die Richtlinien der Anleger werden umgestellt, Finanzkonzerne und Versicherer geben sich Divestmentregeln und Gelder werden abgezogen. Immer wieder feiern Klimaschützer Erfolge, müssen aber auch Niederlagen einstecken. Ein Feature über einen Kampf im Dunkeln, über eine mächtige Industrie, die zig Milliarden Euro bewegt und sehr viel Macht hat. Die Rendite erzielen muss und dabei langsam die Verantwortung entdeckt.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Schlossbergsaal, SWR Freiburg
Aufzeichnung vom 05.11.2019

George Crumb

Three Early Songs für Sopran und Klavier

Sonate für Violoncello solo

"Eleven Echoes of Autumn" für Altflöte, Klarinette, Violine und Klavier

"Vox Balaenae - Voice of the Whale" für verstärkte Flöte, verstärktes Violoncello und verstärktes Klavier

"Night of the four Moons" für Frauenstimme, Altflöte/ Piccolo, Banjo, Violoncello und Schlagzeug
(Text: Federico Garcia Lorca)

Britta Stallmeister, Sopran
Holst-Sinfonietta
Leitung und Klavier: Klaus Simon

Ein Konzert zum 90. Geburtstag des Komponisten George Crumb.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Feature

Wohin mit dem Elend, wohin mit dem Leid
Von Nadja Küchenmeister
Regie: Alexander Schuhmacher
Mit: Carolin Haupt
Ton: Kai Schliekelmann und Markus Freund
Produktion: NDR 2019
Länge: 54'16

Wie verändert sich die Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg, wenn immer weniger Menschen aus persönlicher Erfahrung berichten können? Autorinnen und Forscher diverser Generationen suchen nach der Wirklichkeit zwischen Erlebtem und Erzähltem.

Das Ende des Zweiten Weltkriegs liegt mehr als 70 Jahre zurück. Immer mehr Autorinnen und Autoren erzählen vom Krieg, den sie selbst nicht erlebt haben. Nora Bossong z.B., Jahrgang 1982 oder Marcel Beyer, geboren 1965. Und selbst Helmut Lethen, geboren 1939, der persönliche Erinnerungen an die Kriegszeit hat, erfindet in seinem Buch ‚Die Staatsräte‘ Geschichten und Begegnungen historisch realer Personen. Nadja Küchenmeister ist selbst Dichterin und Autorin. Sie befragt sich und ihre eigene Familie zur fiktionalen Aufarbeitung von Geschichte.

Nadja Küchenmeister, 1981 in Berlin geboren. Veröffentlichte Gedichte und Prosa in zahlreichen Zeitschriften und Anthologien, lehrte u.a. am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und leitete verschiedene Schreibwerkstätten. Ihr Gedichtband „Alle Lichter“ wurde 2011 von der Darmstädter Jury zum „Buch des Monats“ gewählt. Auswahl an Radiostücken: „Sprich mir nach“ (Hörspiel, SWR 2014), „Alles, was ich schreibe, war einmal wirkliches Leben“ (Deutschlandfunk Kultur 2018).

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Marietta Schwarz

Frankfurter Gesellschafts-Schule
100 Jahre Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main
Gespräch mit Prof. Dr. Ferdinand Sutterlüthy, kommisarischer Leiter des Instituts für Sozialforschung

Konzeptkunst und Holocaust
Christian Boltanskis Werk im Centre Pompidou Paris
Von Jürgen König

Alle inklusiv
Das No Limits Festival in Berlin
Gespräch mit Elisabeth Nehring

Berliner Botschaft
Was wollen die neuen Eigentümer der "Berliner Zeitung"?
Gespräch mit Matthias Dell

Möllner Rede im Exil
Morddrohung gegen Kabarettistin İdil Baydar
Gespräch mit Dr. Meron Mendel, Direktor Bildungsstätte Anne Frank

Kulturpresseschau
Von Gregor Sander

23:30 Kulturnachrichten

Von Thomas Jaedicke

November 2019
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Unsere Empfehlung heute

21 Downbeat feat. Jens FriebeEin Statement für Vielfalt
Jens Friebe dreht an Reglern seiner Musikinstrumente, sein Gesicht ist weiß geschminkt. (Pop-Kultur-Festival / Andi Weiland)

Zusammen mit der Band 21 Downbeat hat Jens Friebe den "Ring der Nibelungen" von 20 Stunden auf 60 Minuten eingedampft. Entstanden ist eine Pop-Oper, die Inklusion und Diversität hochleben lässt. Unser Mitschnitt vom Berliner Festival Pop-Kultur.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur