Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
Mittwoch, 20.10.2021
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
Tagesprogramm Freitag, 29. Oktober 2021
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Klangkunstaufnehmen

Kurzstrecke 115
Feature, Hörspiel, Klangkunst − Die Sendung für Hörstücke aus der freien Szene
Zusammenstellung: Julia Gabel, Marcus Gammel, Ingo Kottkamp und Johann Mittmann
Produktion: Autor*innen/Deutschlandfunk Kultur 2021
Länge: ca. 56'30
(Ursendung)

Ungewöhnlich und nicht länger als 20 Minuten: Wir stellen regelmäßig innovative, zeitgemäße, radiophone Hörstücke vor.

In der Kurzstrecke präsentieren wir heute unter anderem:

Unkraut
Von Ralf Wendt

Interview mit einem Autor
Von Assunta Alegiani, Theresa Feldhaus, Juli Katz und Anne-Sophie Schmidt

The Voice of Wednesday Dupont
Von Friedemann Dupelius

Außerdem: Neues aus der „Wurfsendung“ mit Julia Tieke

Neue Hörkunst aus der freien Szene. Heute unter anderem mit einem Gartenstück: wofür steht das Un im Unkraut?

01:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

01:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Weltmusik
Moderation: Katrin Wilke

02:00 Nachrichten 

03:00 Nachrichten 

04:00 Nachrichten 

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Morgen

05:30 Nachrichten 

05:50 Aus den Feuilletons 

06:00 Nachrichten 

06:20 Wort zum Tage 

Rainer Dvorak, Würzburg
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten 

07:00 Nachrichten 

07:20 Politisches Feuilleton 

07:30 Nachrichten 

07:40 Alltag anders 

Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview 

08:00 Nachrichten 

08:20 Neue Krimis 

08:30 Nachrichten 

08:50 Buchkritik 

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Im Gesprächaufnehmen

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:05 Uhr

Lesartaufnehmen

Das Literaturmagazin

11:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Das Musikmagazin am Vormittag

11:30 Musiktipps 

11:45 Unsere roc-Ensembles 

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...aufnehmen

13:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:05 Uhr

Länderreportaufnehmen

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:05 Uhr

Kompressoraufnehmen

Das Popkulturmagazin

14:30 Kulturnachrichten 

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Das Musikmagazin am Nachmittag

15:30 Musiktipps 

15:40 Live Session 

16:00 Nachrichten 

16:30 Kulturnachrichten 

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Abend

17:30 Kulturnachrichten 

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:05 Uhr

Wortwechselaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"aufnehmen

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literaturaufnehmen

Kuckucksnest und Acid-Test
Ken Kesey und die Suche nach der amerikanischen Seele
Von Daniel Guthmann und Joachim Palutzki

"Einer flog über das Kuckucksnest", das Erstlingswerk von Ken Kesey, war ein internationaler Bestseller und seine legendäre Reise durch die USA der Auftakt der amerikanischen Gegenkultur.

Mit seinem Erstlingswerk „Einer flog über das Kuckucksnest“ schuf Romanautor Ken Kesey 1962 eine zeitlose Parabel auf totalitäre Mechanismen der modernen Gesellschaft, die zu einem literarischen Welterfolg wurde. Im Roman thematisierte Kesey Erfahrungen, die er während seines Literaturstudiums als Aushilfspfleger in einer psychiatrischen Anstalt und als Versuchskaninchen bei den berüchtigten MK-Ultra-Experimenten des US-Militärs mit psychoaktiven Substanzen wie LSD gesammelt hatte. In seinen letzten Lebensjahren angesprochen darauf, was er für seine wichtigste Lebensleistung halte, verwies Kesey jedoch auf die Reisen mit einem ausrangierten amerikanischen Schulbus, die er zusammen mit einer Gruppe von Freunden durch die USA unternahm. Die legendäre Reise 1964 nach New York durch ein von der Ermordung J.F. Kennedys traumatisiertes Land wurde zu einer Initialzündung der amerikanischen Gegenkultur der 60er-Jahre.

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:03 Uhr

Konzertaufnehmen

Heinrich Schütz Musikfest
Schlosskirche auf Schloss Augustusburg, Weißenfels
Aufzeichnung vom 14.10.2021

Johann Theile
Matthäus-Passion

Dorothee Mields, Sopran,
Hanna Zumsande, Sopran
David Erler, Alt
Mirko Ludwig, Tenor
Klaus Mertens, Bass
Hamburger Ratsmusik:
Christoph Heidemann, Barockvioline
Gabriele Steinfeld, Barockvioline
Hermann Hickethier, Viola da gamba
Anke Dennert, Orgel
Ulrich Wedemeier, Theorbe
Cord Boy, Violone
Leitung und Viola da gamba: Simone Eckert

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:03 Uhr

Musikfeuilletonaufnehmen

"Vielleicht ist Heimat immer da, wo ich nicht bin“
Die Komponistin und Pianistin Ruth Schonthal
Von Martina Helmig
(Wdh. v. 14.06.2015)

Schon mit sechs Jahren wusste Ruth Schonthal, dass sie Komponistin werden wollte. Ihr Vater gab zu bedenken, dass ein Komponist es schwer habe, eine Komponistin noch schwerer und dass ihr als jüdischer Komponistin ein besonders harter Weg bevorstände. Wie recht er damit hatte, konnte er 1930 noch nicht wissen. Ruth Schonthal begann in Berlin als Wunderkind. Als 13-Jährige musste sie mit ihrer Familie emigrieren, erst nach Stockholm, dann über Russland nach Mexiko. Dort entdeckte Paul Hindemith die junge Komponistin und nahm sie als seine Schülerin mit in die USA, wo sie bis zu ihrem Tod 2006 lebte.

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Fazitaufnehmen

Kultur vom Tage

23:30 Kulturnachrichten 

23:50 Kulturpresseschau 

Oktober 2021
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur