Seit 05:05 Uhr Studio 9

Freitag, 23.08.2019
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9
Tagesprogramm Montag, 29. Januar 2018
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Freispiel

Kurzstrecke 70
Feature, Hörspiel, Klangkunst
Zusammenstellung: Barbara Gerland, Ingo Kottkamp, Marcus Gammel
Produktion: Autoren/Deutschlandfunk Kultur 2018
Länge: 54'30
(Ursendung)
(Wdh. am 21.02.2018)

Ungewöhnlich und nicht länger als 20 Minuten: Wir stellen regelmäßig innovative, zeitgemäße, radiophone Hörstücke vor. In der "Kurzstrecke" präsentieren wir heute unter anderem:

Die Love Bots
Von Abiola Nonowe

Zeit für den Nachbarn
Von Kerstin Kuhnekath

Molocular Meditation
Von Jan Werner

Außerdem: Neues aus der "Wurfsendung" mit Julia Tieke

Neues, Kurzes und Selbstgemachtes aus Feature, Hörspiel, Klangkunst.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Klassik
Ultraschall Berlin - Festival für neue Musik
Aufzeichnungen vom 17. - 21.01.2018

Hans Abrahamsen
"Capriccio Bagateller" für Violine solo

Pascal Dusapin
"In vivo" für Violine solo

George Benjamin
"Three Miniatures" für Violine solo

Enno Poppe
"17 Etüden für die Violine, 2. Heft"

Salvatore Sciarrino
"Sei capricci" für Violine solo

Carolin Widmann, Violine

Eun Hwa-Cho
"Nam-Hae" für Klarinette/Bassklarinette und Klavier
(Deutsche Erstaufführung)

Ching-Yu Hsiao
"Three Sketches" für Klarinette/Bassklarinette und Klavier
(Deutsche Erstaufführung)

Toshio Hosokawa
"Stunden-Blumen. Hommage à Olivier Messiaen" für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier

Xilin Wang
Quartett für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier op. 41

Yair Klartag
"A melancholy of mine own" für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier

Jia Guoping
Quartett für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier
(Uraufführung, Auftragswerk von Nina Janßen-Deinzer und dem rbb)

Nina Janßen-Deinzer, Klarinette/Bassklarinette
Sarah Saviet, Violine
Lucas Fels, Violoncello
Nicolas Hodges, Klavier

Musik für Lupophon und Kontraforte
Uraufführungen von
Faidra Chafta Douka
Alexander Choeb
Lucien Danzeisen
Joaquin Macedo
Mert Morali
Tomoya Yokokawa
Dustin Zorn

Elise Jacoberger, Kontraforte
Martin Bliggenstorfer, Lupophon

Moderation: Rainer Pöllmann

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Dieter Kassel

u.a. Kalenderblatt
Vor 80 Jahren: Der Chemiker Paul Schlack entdeckt das Verfahren zur Herstellung von Perlon

Trump und die Träumer (1/5)
Die Abitur-Feier
Von Kerstin Zilm

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrerin Sandra Zeidler
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Zum Syrien-Einmarsch der Türkei
Kriegsgeschrei aus Deutschland
Von Memet Kilic

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Durch die Kamera gesehen: Politische Fotos 2017
Gespräch mit dem Fotografen Rolf Nobel

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

'Konsum und Gewalt. Radikaler Protest in der Bundesrepublik' von Alexander Sedlmaier
Rezensiert von Michael Opitz

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Über das Experiment zum Studium
Ulrike Timm im Gespräch mit Eva-Maria Neher, Gründerin des XLab

Als Ende der 90er Jahre die Zahl der Studenten in den Naturwissenschaften immer mehr zurückging, beschloss die Chemikerin Eva-Maria Neher etwas dagegen zu tun. Sie gründete das XLAB - ein Schülerlabor auf dem Gelände der Göttinger Universität, in dem Oberstufenschüler Experimente durchführen konnten, die an Schulen so nicht möglich wären: unter besten Bedingungen, mit hochwertigen Geräten und hochqualifizierter Anleitung. Naturwissenschaften sollten so direkt erfahrbar gemacht werden. Nach einer Kinderpause verlief der wissenschaftliche Wiedereinstieg der fünffachen Mutter zunächst über die Schule, wo sie experimentelle Chemie unterrichtete. Und dabei erneut damit konfrontiert wurde, wie wenige Schüler mit den Mitteln der Schule wirklich erreicht werden. Das XLAB zieht inzwischen jährlich mehrere Tausend junge Menschen an, die dort Seminare besuchen, zu Science Camps kommen und verschiedenste Kurse belegen. Es war und ist Vorbild für mittlerweile Hunderte von Experimentallaboren, die bundes- und weltweit entstanden sind.

Wie es ist, als promovierte Chemikerin aus der Wissenschaft auszusteigen und sich um die Kinder zu kümmern, während der Ehemann den Nobelpreis bekommt; wie man aus dem Nichts ein interdisziplinäres Studienlabor ins Leben rufen kann, und weshalb der internationale Aspekt des XLAB so wichtig ist - darüber spricht Ulrike Timm mit Eva-Maria Neher.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Andrea Gerk

45. Internationales Comicfestival in Angoulême: Ein Rundgang
Von Jürgen König

"Hotel Istanbul" - Schlaglichter auf den Nahen Osten
Gespräch mit dem Autor Fritz Schaap

Buchkritik:
"Der Clan der Kinder" von Roberto Saviano
Rezensiert von Carolin Fischer

Straßenkritik:
'Das Dorf der 13 Dörfer' von Gerhard Köpf

Buchmesse Kairo - Repression und Koran
Von Cornelia Wegerhoff

Hörbuch:
Eingeschlossene Gesellschaft von Jan Weiler
Vorgestellt von Georg Gruber

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

60. Grammy-Verleihung - diesmal in New York
Gespräch mit Fabian Wolff

Die Französin Laura Cahen im Mittelpunkt von "In Concert"
Von Matthias Wegner

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht
Von Thorsten Bedanrz

Zum Tod des Gitarristen Coco Schumann

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Jazz

"Nightfall" - das neue Album von Till Brönner und Dieter Ilg
Von Matthias Wegner

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Caroline Fetcher, Journalistin und Publizistin
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Nana Brink

Saubere Deals
Waffenschmiede Heckler & Koch arbeitet an neuem Image
Von Uschi Götz

Schützenköniginnen
Lesbisches Paar bringt Tradition durcheinander
Von Claudia Hennen

Zu Hause bei den Buchheims
Neue Ausstellungsstücke zum 100. Geburtstag von Lothar-Günther Buchheim
Von Susanne Lettenbauer

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Shanli Anwar

Form folgt Paragraph - wie Gesetz Gebäude formen
Eine Ausstellung im Architekturzentrum Wien
Gespräch mit Martina Frühwirth, Kuratorin

Top Five:
Blindheit im Film
Vorgestellt von Hartwig Tegeler

Fundstück 109:
Yellow Magic Orchestra - Computer Game (Theme From The Circus)
Von Paul Paulun

'The Third Muslim' - Ausstellung in San Francisco
Von Marcus Schuler

Das Schweigen der Männer - Reaktionen auf den Fall Wedel
Gespräch mit dem Regisseur Simon Verhoeven

14:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Infotag

Moderation: Patricia Pantel

Wärmflasche
Von Peter Kaiser

Vogel des Jahres: Der Star
Von Regina Voss

Kalenderblatt
60 Jahre Patent auf Lego-Steine
Von Stephanie Menge

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Vivian Perkovic

Zu Gast: Sängerin Mine mit ihrem neuen Live-Projekt

Zum Tod des Jazzmusikers und Gitarristen Coco Schumann
Von Stefan Wuthe

John Bramwell von 'I Am Kloot' mit Soloalbum
Von Kerstin Poppendieck

Soundscout:
Perlregen aus dem Saarland
Von Matin Risel

"Nightfall" - das neue Album von Till Brönner und Dieter Ilg
Von Matthias Wegner

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht
Von Thorsten Bednarz

16:00 Nachrichten

16:30 Musiktipps

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Mehr Pop statt Peace?
Vor 70 Jahren wurde Mahatma Gandhi ermordet
Von Silke Diettrich und Jürgen Webermann
Moderation: Isabella Kolar

Am 30. Januar 1948 wurde Mahatma Gandhi in Neu-Delhi ermordet. Der Täter stand dem RSS nahe, der ideologischen Dachorganisation der jetzigen Regierungspartei Indiens. Zwar ist Gandhi als Symbol überall präsent, und auch die Regierung nutzt ihn, um zum Beispiel auf Umweltkampagnen aufmerksam zu machen. Aber vermutlich würde der Freiheitskämpfer sein Land heute kaum wieder erkennen. Welche Bedeutung hat Gandhi heute also in Indien ?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Politik und Soziales

Magazin

Die AfD und die Identitäre Bewegung: Mehr als eine ideologische Nähe?
Von Nadine Lindner

Straftaten von links: Wird extremistische Gewalt weiblicher?
Von Jennifer Stange

19:30 Zeitfragen. Feature

Kampf um Pflegekinder
Sieben Neuanfänge, das Jugendamt und ein Kind
Von Johannes Nichelmann

Solveig R. aus Elsterwerda hat sich für das Leben mit einem Pflegekind entschieden. Ihre jüngste Pflegetochter ist inzwischen 20 Jahre alt und hat in ihrem jungen Leben mehrere Bindungsabbrüche erleiden müssen. Insgesamt sechs Stationen - Pflegestellen und Heime - hat das Mädchen in ihren ersten sieben Lebensjahren durchlaufen, bevor es zu Frau und Herrn R. nach Brandenburg gekommen ist. Die ständigen Bindungsabbrüche sind ein großes Problem. Gleichzeitig strengen sich manche leibliche Eltern an, ihre Lebenssituation so zu verbessern, dass sie das Kind wieder zu sich zurücknehmen können. Im Frühjahr 2017 brachte die SPD eine Gesetzesreform auf den Weg, die diese Rücknahme erschweren würde. Über Jahre anhaltende Unsicherheiten und schmerzhafte Bindungsabbrüche sollen damit vermieden werden. Die Union ist dagegen, weil so die Rechte gerade von sozial schwächeren Familien in Frage gestellt würden. Alle Beteiligten warten auf eine Entscheidung, doch der Bundesrat hat die schon mehrfach vertagt. Wie lässt sich die Situation der zirka 70.000 Pflegekinder in Deutschland verbessern?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

Kantine am Berghain, Berlin
Aufzeichnung vom 08.12.2017

Laura Cahen und Band

Moderation: Holger Beythien

Eine wichtige Stimme der aktuellen Neo-Chanson-Szene in Frankreich.

21:30 Uhr

Kriminalhörspiel

Die Schuld der anderen
Nach dem Roman von Gila Lustiger
Bearbeitung und Regie: Barbara Liebster
Mit: Nico Holonics, Joachim Bliese, Patrick Güldenberg, Christopher Heisler, Michael Rotschopf, Marguerite Gateau, Kim Pfeiffer, Judith Engel, Katharina Matz, Gesine Cukrowski, Hans Diehl, Wilfried Hochholdinger, Thomas Wodianka und Stefan Witschi
Ton: Martin Eichberg
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2016
Länge: 58'32
(Wdh. v. 02.01.2017)

Ein fast vergessener Mordfall, ein hartnäckiger Journalist und unlösbare Verstrickungen der Macht.

Die 18-jährige Emilie Thevenin kam vor 27 Jahren aus der französischen Kleinstadt Charfeuil nach Paris, um Geschichte zu studieren. Ihren Unterhalt verdiente sie sich als Prostituierte im Escort-Service, bis sie vergewaltigt und erdrosselt wurde. Fast drei Jahrzehnte nach dem Verbrechen soll ein DNA-Abgleich den Täter überführen. Journalist Marc Rappaport stößt bei seinen Recherchen auf einen Skandal von schockierendem Ausmaß.

Gila Lustiger, 1963 in Frankfurt/Main geboren, studierte an der Hebräischen Universität in Jerusalem Germanistik und Komparatistik, 1987 zog sie nach Paris. Dort arbeitete sie als Journalistin für Radio France Internationale und das ZDF. 1995 erschien ihr erstes Buch "Die Bestandsaufnahme", "So sind wir" (2005) war für den Deutschen Buchpreis nominiert. Der Roman "Die Schuld der anderen" stand mehrere Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste. Für ihr Romanprojekt "Die Entronnenen" erhielt sie den Robert-Gernhardt-Preis. 2016 wurde Lustiger mit dem Jakob-Wassermann-Literaturpreis sowie für ihren Essay "Erschütterung - Über den Terror" mit dem Horst Bingel-Preis für Literatur ausgezeichnet.

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Elke Durak

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Gabi Wuttke

Zum Tod des Jazz-Gitarristen und Holocaust-Überlebenden Coco Schumann
Gespräch mit Dr. Eckart von Hirschhausen

"Ein eitler, egomanischer Schreihals ..."
Empörung über Dieter Wedel
Gespräch mit dem Regisseur Simon Verhoeven

König und Sammler
Die Londoner Royael Academy würdigt Charles I.
Von Friedbert Meurer

'Mein Großvater Salvador Allende'
Neuer Blick auf den chilenischen Politiker
Von Burkhard Birke

Kulturpresseschau
Von Hans von Trotha

23:30 Kulturnachrichten

Von Katharina Parsons

Januar 2018
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Unsere Empfehlung heute

"Babylon" in BerlinLivemusik im Kino
Berlin Mitte, Kino Babylon am Rosa Luxemburg Platz Berlin (imago/Jürgen Ritter)

Was der Tonfilm spätestens ab den 1930er-Jahren verdrängt hat, lebt heute in manchen Lichtspielhäusern wieder auf. Im Berliner Kino "Babylon" werden Stummfilme live von einem Orchester begleitet. Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur