Programm

Kalender
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Dienstag, 21.05.2024

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    Ein Monolith, quer zu seiner Zeit
    Der Schweizer Komponist Hermann Meier (1906-2002)
    Von Friederike Kenneweg

    Hermann Meier arbeitete als Dorfschullehrer und hörte doch nie auf zu komponieren, auch wenn ihm zu Lebzeiten der Erfolg weitgehend versagt blieb.

    Ein Schreibsüchtiger sei er gewesen, so heißt es über Hermann Meier. Unentwegt füllte er Schulheft um Schulheft mit seinen musikalischen Gedanken und skizzierte in Form von Grafiken seine ungewöhnlichen Flächen- und Cluster-Kompositionen. Beeindruckt von der Konkreten Kunst der 1950er-Jahre nannte er seine Kompositionspläne „Mondriane”. Doch im konservativen Musikbetrieb der 1940er- und 1950er-Jahre stieß er mit seiner Radikalität auf Unverständnis. Dennoch komponierte er stetig weiter, wenn auch für die Schublade. Seit 2009 befindet sich der Nachlass von Hermann Meier in der Paul-Sacher-Stiftung und wird nach und nach wiederentdeckt - auch im Konzert.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Jazz
    Moderation: Oliver Schwesig

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Mit Buchkritik
    Moderation: Ramona Westhof

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Abenteurerin und Schriftstellerin Rebecca Maria Salentin im Gespräch mit Tim Wiese
    Eisern auf dem Iron Curtain Trail unterwegs

    Erst wanderte sie 2700 km von Eisenach nach Budapest. Dann stieg Rebecca Salentin aufs Rad um. Ein halbes Jahr fuhr sie den Iron Curtain Trail entlang - knapp 10.000 km, als erste Frau allein. Dabei kam sie auch den Traumata ihrer Familie auf die Spur.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Andrea Gerk

    "Mein Leben unter den Großen" - Skurriles aus dem dänischen Literaturbetrieb
    Gespräch mit Madame Nielsen

    Im Ausland ein Star: Bekommt Jenny Erpenbeck heute den International Booker?
    Von Corinne Orlowski

    Buchkritik:
    "Emoji von Shigetaka Kurita" von Paul Galloway
    Rezensiert von Anne Kohlick

    Straßenkritik:
    "Hamster im hinteren Stromgebiet" von Joachim Meyerhoff
    Vob Claas Christophersen

    "Limonov" in Cannes: Film über russischen Schriftsteller von Serebrennikow
    Gespräch mit Anke Leweke

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Mathias Mauersberger

    Auf Tour zwischen Ukraine und Deutschland: Ganna Gryniva
    Gespräch mit Ganna Gryniva

    Posthumes Album von Steve Albini: Shellac - To all Trains
    Gespräch mit Benjamin Moldenhauer

    Album der Woche: Beth Gibbons

    Wunderkind der Flamenco-Gitarre: Aufnahmen des 11jährigen Paco de Lucia
    Von Katrin Wilke

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Ronen Steinke, Jurist
    Moderation: Jana Münkel

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Nana Brink

    Reichsbürger - Prinz Reuss-Gruppe in Frankfurt und Stuttgart vor Gericht
    Gespräch mit Katharina Thoms

    Kommunalwahlen in Thüringen - Zoff unter Landrats-Kandidaten
    Von Henry Bernhard

    Landtagswahl in Sachsen - Wer für das Bündnis Sahra Wagenknecht antritt
    Von Alexander Moritz

    75 Jahre Grundgesetz - Die Verfassungsviertelstunde an bayerischen Schulen
    Von Michael Watzke

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Popkulturmagazin
    Moderation: Max Oppel

    Iranische Opposition nach Tod Raisis - Zwischen Jubel und Resignation
    Gespräch mit Mina Khani

    Faszination Western: Kevin Costner mit "Horizon: An American Saga" in Cannes
    Gespräch mit Patrick Wellinski

    Fundstück 255: Minus Delta T - China
    Von Paul Paulun

    Düsseldorfphoto + - neue und alte Medien auf neuer Biennale (Podcast)
    Gespräch mit Pola Sievverding

    One Thousand Times - Künstlerin Sung Tieu in Nürnberg
    Von Matthias Dell

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • 15:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Amdreas Müller

    Arnold Burk "Elf Stücke mit Text"
    Gespräch mit dem Musiker

    "Da steckt Musik drin" - musikalische Spuren in aktueller Belletristik
    Gespräch mit Steffen Greiner

    Wunderkind der Flamenco-Gitarre: Aufnahmen des 11-jährigen Paco de Lucia
    Von Katrin Wilke

    Wochenvorschau
    Von Martin Risel

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Andre Zantow

    Liberale EU
    Katholisch und LGBTQ-freundlich

    Malta ist seit 2004 in der EU und war dort bis 2011 das einzige Land, wo Scheidungen illegal waren. Nach vielen Missbrauchsskandalen in der Kirche verändert sich der erzkatholische Staat rasant und gilt inzwischen sogar laut Reiseführer als LGBTQ-freundlichstes Land Europas. Auch die „Europride“ fand 2023 erstmals auf der Mittelmeer-Insel statt mit mehr als 40.000 feiernden Menschen. Gleichzeitig gilt bis auf wenige Ausnahmen ein striktes Abtreibungsverbot und nur wenige Geflüchtete sollen auf Malta verbleiben.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Wirtschaft und Umwelt - Magazin
    Moderation: Carsten Burtke

    Küstenschutz an der Ostsee - Wer trägt die Kosten?
    Von Catalina Schröder

    Mehr Flutraum für die Elbe - das Kreetsand-Projekt in Hamburg
    Von Jörn Straehler-Pohl

  • Krankenhausreform - Wie viele Kliniken brauchen wir?
    Von Heinrich Pfeiffer

    Deutschlands Krankenhäuser sind teuer, die Qualität ist oft mittelmäßig. Eine Reform ist überfällig. Weniger ist mehr, das ist die Leitlinie von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach. Er will den Krankenhaussektor grundlegend reformieren. Das Ziel: weniger Krankenhäuser, die aber besser versorgen sollen. Noch wird um die Krankenhausreform aber erbittert gerungen. Widerstand kommt aus Ländern und Gemeinden, die ein Ausbluten der ländlichen Regionen befürchten. Tatsächlich ist der Wandel längst im Gang. Kliniken werden zusammengelegt oder geschlossen, weil sie rote Zahlen schreiben. Das berührt fundamentale Fragen: Wie rentabel müssen Krankenhäuser arbeiten? Und wie viele Krankenhäuser brauchen wir, um eine gute und bezahlbare Versorgung aufrechtzuerhalten? Wie kann der Krankenhaussektor reformiert werden, damit am Ende tatsächlich die Patienten profitieren - durch eine bessere, wohnortnahe Versorgung?

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Parochialkirche, Berlin
    Aufzeichnung vom 27.04.2024

    Clara Schumann
    "Ich stand in dunklen Träumen" op. 13 Nr. 1 (bearbeitet für sechsstimmigen Chor von Gustav Paul)

    Robert Schumann
    "Muttertraum" op. 40 Nr. 2 für Tenor und Harfe

    Clara Schumann
    "Es fiel ein Reif in der Frühlingsnacht" WoO 16 (bearbeitet für sechsstimmigen Chor von Clytus Gottwald)

    David Lang
    "The little match girl passion", Fassung für Kammerchor und Percussion

    Robert Schumann
    "Der Wassermann" op. 91 Nr. 3
    "Sommerlied" op. 146 Nr. 4
    "Dein Angesicht" op. 127 Nr. 2 (bearbeitet für Chor von Clytus Gottwald)

    Mauricio Kagel
    "Mitternachtsstük" I

    Robert Schumann
    "Waldesgespräch" op. 39 Nr. 3 (bearbeitet für sechsstimmigen Chor von Clytus Gottwald)

    Mauricio Kagel
    "Mitternachtsstük" II

    Robert Schumann
    "Mondnacht" op. 39 Nr. 4 (bearbeitet für zehnstimmigen Chor von Clytus Gottwald)

    Mauricio Kagel
    "Mitternachtsstük" III

    Robert Schumann
    "Auf einer Burg" op. 39 Nr. 7 (bearbeitet für Chor und Ensemble von Gustav Paul)

    Carolin Haupt, Sprecherin
    Volker Nietzke, Tenor
    Isabel Warm, Flöte
    Cara Dawson, Harfe
    Nanami Nomura, Celesta
    Joshua Löhrer, Bassklarinette
    Brigitte Haas, Schlagzeug
    Daniel Tummes, Schlagzeug
    Kammerchor Berlin
    Leitung: Jörg Genslein

  • 22:00 Uhr

    Nachrichten

  • 22:03 Uhr

    Feature

    Dabei sein ist alles. Die Special Olympics.
    Ein Feature in leichter Sprache
    Von Lorenz Schröter mit Nikolai Prodöhl
    Regie: Friederike Wigger
    Mit: Karim Chérif, Verena Jost und Nikolai Prodöhl
    Ton: Michael Kube
    Redaktion: Katrin Moll
    Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2023
    Länge: 52'45

    In dieser Sendung dreht sich alles um die Special Olympics. Es ist das größte Sportereignis für Menschen mit Lernschwierigkeiten. Sport ist für viele der Weg aus der Isolation, raus aus der Werkstatt für Menschen mit Beeinträchtigungen und weg von der Playstation.

    Die Special Olympics finden jedes Jahr in einem anderen Land statt. Sie sind ein Highlight für Athletinnen und Athleten aus der ganzen Welt. Nikolai Prodöhl, Reporter mit Handicap, hat mit vielen Sportlerinnen und Sportlern gesprochen. Und er hat dem Autor Lorenz Schröter dabei geholfen, diese Sendung in leichter Sprache zu machen, damit alle Menschen sie verstehen können. Wir erzählen euch in dieser Sendung mehr über die Geschichte der Special Olympics und die Bedeutung dieser Wettkämpfe für die Freiheit und Selbstbestimmung von Menschen mit Handicaps. Die Wettkämpfe sehen aus wie Spiel und Spaß. Aber für die Sportlerinnen und Sportler bedeuten sie die Freiheit, alles tun zu können. Freiheit ist wichtig. Für Freiheit muss man kämpfen. Und dafür, als Mensch mit Beeinträchtigung, von der Gesellschaft gesehen zu werden. Auch deshalb haben bei diesem Feature ein Reporter mit Beeinträchtigung und ein Reporter ohne Beeinträchtigung zusammengearbeitet. So ist eine inklusive Sendung entstanden, die die Bedürfnisse der Menschen mit Handicap zeigt.

    Lorenz Schröter, Triathlet (3'07 auf der olympischen Distanz), 1960 in München geboren, lebte eine Zeitlang in Hongkong und Berlin. Weitere Sportfeatures: Schwimmen über den Ärmelkanal, Marathon in Äthiopien, Weltumradler, Tour de France, Besteigung des Kilimandscharos und die Schach-WM zwischen Bobby Fischer und Boris Spasski.

    Nikolai Prodöhl, geboren 1989, lebt in Hamburg und arbeitet in einer Gärtnerei, einer Werkstatt für Menschen mit Beeinträchtigungen. Außerdem arbeitet er als Radio-Moderator beim Bürger-Radio TIDE und moderiert dort die Sendung „Wohnen und Arbeiten - Menschen mit Handicaps“ und er ist als Videojournalist TV und Redakteur in der inklusiven Redaktion „andererseits“ tätig.

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Eckhard Roelcke

    Professoren äußern sich zu Protesten an Hochschulen gegen den Krieg in Gaza
    Gespräch mit Claudia van Laak

    Filmfestspiele Cannes: Donald Trump will klagen
    Gespräch mit Anke Leweke

    "Gründungsgeschichten“: Fotoausstellung zu 75 Jahre deutsche Staatsgründung(en)
    Gespräch mit Alexander Kupsch

    Porträt des Sammlers und Mäzens Reinhard Ernst
    Von Tanja Küchle

    Verleihung des International Booker Prize an ?
    Gespräch mit Gabi Biesinger