Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Dienstag, 05.08.2014

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    »die sprache ist die schwester«
    Zum schwierigen Verhältnis zwischen Neuer Musik und Neuer Poesie
    Von Florian Neuner

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Jazz
    Moderation: Lothar Jänichen

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    05:50 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 125 Jahren: Der amerikanische Schriftsteller Conrad Potter Aiken geboren

    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:23 Uhr
    Wort zum Tage

    Pfarrer Michael Becker
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    Dokumentarfilm "Kofelgschroa" über vier junge Musiker aus Oberammergau
    Von Georg Gruber

    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    Matthias Zschokke: Die strengen Frauen von Rosa Salva, Wallstein Verlag, Göttingen 2014
    Rezensiert von Carsten Hueck

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Welche Kraft hat das Erbe der sozialdemokratischen Ahninnen?
    Gespräch mit Jutta Limbach, ehem. Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts und ehem. Präsidentin des Goethe-Instituts

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    u.a.

    Was bringt eine Flatrate für Bücher?
    Gespräch mit Ansgar Warner, Chefredakteur und Herausgeber von E-Book-News, Journalist und Literatur- und Kulturwissenschaftler

    Originalton: Von der Einsamkeit der roten Zähne
    Von Marjana Gaponenko

    Mit Büchern reisen: Stefan Weidner liest Canetti in Marokko
    Von Stefan Weidner

    "Sex - die ganze Wahrheit" von Pere Estupinya
    Von Susanne Billig

    Literaturtipps
    Von Gesa Ufer

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    u.a.

    Der richtige Ton fürs Festival! Der Soundbetrieb aus Sicht eines Toningenieurs

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Gustl Mollath - ein Jahr frei
    Von Susanne Lettenbauer

    Vor einem Jahr hat Gustl Mollath die geschlossene Psychiatrie in Bayreuth verlassen. Über sieben Jahre lang war er dort eingesperrt. Seine damalige Frau hatte ihn wegen Körperverletzung und Freiheitsberaubung verklagt. Von den Vorwürfen wurde Mollath vom Landgericht Nürnberg wegen Schuldunfähigkeit freigesprochen. Aber das Gericht stufte ihn als gemeingefährlich ein und wies Gustl Mollath in die Psychatrie ein.Von da an kämpfte der Nürnberger um seine Freilassung. Nach heftiger öffentlicher Kritik war dem Antrag auf einen erneuten Prozess, die Wiederaufnahme des Verfahrens, stattgegeben worden. Seit dem 7. Juli wird in Regensburg erneut verhandelt.

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    u.a.

    Frage des Tages: Wie kommt die Flatrate an im Plattenladen?
    Von Andreas Hörmann

    Soziale Architektur - Berliner Raumlabor plant für Durban
    Gespräch mit Jan Liesegang, Architekt und Künstler

    Ein Hoch auf alle Flatrates!
    Ein Erfahrungsbericht von Thorsten Jantschek

    Die Kunst des Krieges III: DADA
    Von Annette Schneider

    Was macht Kunst zu Kunst?
    Gespräch mit Dr. Bazon Brock, Professor für Ästhetik Universität Wuppertal

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Erzähltag

    Irgendwas zwischen 11 und 13
    Von Thilo Reffert
    Ab 7 Jahren
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2014
    (Ursendung)
    Moderation: Johannes Nichelmann

    Grace besucht ab dem Sommer eine I-Klasse. Zu gerne wüsste sie, wer von ihren neuen Mitschülerinnen und Mitschülern eins dieser Kinder mit besonderem Förderbedarf ist.

    Grace besucht ab dem Sommer eine neue Schule. Ihre neue Schulklasse ist eine I-Klasse. Von Ihrem Vater weiß Grace, I bedeutet, dass unter ihren Mitschülerinnen und Mitschülern Kinder sind, die besondere Hilfe brauchen. Toni, die zwei Stockwerke über Grace wohnt, kommt auch in die neue I-Klasse. Bislang hatten die beiden Mädchen kaum Kontakt miteinander, doch nun will Grace Toni unbedingt kennenlernen. Womöglich ist sie eins dieser Kinder, das besondere Hilfe braucht. Und dann wird Grace ihr natürlich helfen. Doch es ist gar nicht so leicht festzustellen, wer hilfebedürftig ist und wer nicht.

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    u.a.

    Ein Phänomen wird 30 - Helene Fischer zum Geburtstag
    Von Ingo Grabowsky

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Protest und Solidarität - Flüchtlingskrise an der Grenze USA - Mexiko
    Von Katharina Wilhelm

    Wasser stopp! - Dürre in Kalifornien
    Von Wolfgang Stuflesser

    Moderation: Andre Zantow

    Wasser stopp! - Dürre in Kalifornien
    Kalifornien leidet zurzeit unter einer Jahrhundertdürre. Das sorgt für drastische Einbußen in der Landwirtschaft, Waldbrände zerstören Wohnhäuser und auch die Trinkwasserversorgung ist in Gefahr. Die Vorräte in Flüssen und Seen sind auf einen Tiefstand gesunken. Der US-Westküstenstaat hat nun Strafen von bis zu 500 Dollar am Tag ausgesprochen für Wasserverschwender. Bewohner dürfen zum Beispiel nicht mehr ihre Einfahrten mit dem Gartenschlauch abspritzen.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Experiment mit ungewissem Ausgang
    Die Privatisierung des Universitätsklinikums Gießen und Marburg
    Von Oda Tischewski

    2006 wurde mit dem Uniklinikum Gießen und Marburg eines der renommiertesten Universitätskrankenhäuser des Landes privatisiert - ein in Deutschland bis heute einmaliger Vorgang und dennoch ein deutliches Zeichen für eine Trendwende: Bund und Länder ziehen sich aus allen Bereichen der Daseinsvorsorge immer weiter zurück, Gesundheit wird zur „Privatsache“, Patienten werden zu Kunden. Was hat sich in acht Jahren privater Hochschulmedizin verändert? Haben sich Hoffnungen erfüllt, Befürchtungen bewahrheitet? Wer verdient und wer verliert in einer privatisierten Gesundheitswirtschaft?

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Festspiele Mecklenburg-Vorpommern
    Wismar, Heiligen-Geist-Kirche
    Aufzeichnung vom 23.07.2014

    Wolfgang Amadeus Mozart
    „Ein Mädchen oder Weibchen“ und „Papagena, Papagena, Papagena!“ aus „Die Zauberflöte“
    „Con un vezzo all'italiana“ aus „La finta giardiniera“
    Konzert für Klavier und Orchester Es-Dur KV 271 „Jeunehomme“

    Mieczysław Weinberg
    Kammersinfonie Nr. 4 op. 153

    Nikolay Borchev, Bariton
    Matthias Schorn, Klarinette
    Igor Levit, Klavier
    Kammerorchester Kremerata Baltica
    Leitung: Mirga Gražinytė-Tyla

  • 22:00 Uhr

    Alte Musik

    Von der „Nachahmung der Natur“ zur "künstlichen Logick"
    Lorenz Christoph Mizlers „General-Bass-Maschine“
    Von Wolfgang Kostujak
    (Wdh. v. 29.09.2009)

    Um das Jahr 1600 herum etablierte sich eine bemerkenswerte Griffschrift für Harmonieinstrumente: der "Basso Continuo". als "Generalstimme", die eine "gantze Motet oder Concert in sich begreiffet", sorgte das Notationsverfahren europaweit für Aufsehen. Spätestens seit dem Barock bilden improvisierende Continuo-Spieler die Protagonisten einer Ära voller kreativ und intuitiv agierender Originalgenies. Dagegen erscheinen moderne Computerprogramme, die Generalbasssymbole in Notation fixieren können, wie traurige Reminiszenzen einer kreativen Hochblüte. Aber die heutigen Softwareentwickler hatten Vorläufer, der früheste datiert überraschenderweise aus dem Hochbarock: Lorenz Mizlers "General-Bass-Maschine" von 1738.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    u.a.

    Fäschung oder echt? - ein vermeintliches Immendorff-Gemälde wird nicht zerstört
    Gespräch mit Kay Heymer, Leiter Abteilung Moderne Kunst Stiftung Museum Kunstpalast Düsseldorf

    Sommerserie: Künstlerkolonien. Willingshausen, Deutschlands älteste Kolonie
    Von Anke Petermann

    Die Kunst des Krieges III: DADA
    Von Anette Schneider

    Nationalismus oder Protektionismus? Russ. Künstler dürfen nicht in die Ukraine
    Von Florian Kellermann

    Kulturpresseschau
    Von Arno Orzessek