Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Donnerstag, 07.07.2016

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    Wittener Tage für neue Kammermusik
    Festsaal, Witten
    Aufzeichnung vom 22.04.2016

    Enno Poppe
    "Buch" für Streichquartett

    Quatuor Diotima:
    Yun-Peng Zhao, Violine
    Constance Ronzatti, Violine
    Franck Chevalier, Viola
    Pierre Morlet, Violoncello

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Rock
    Moderation: Andreas Müller

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Dieter Kassel

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pfarrerin Melitta Müller-Hansen
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Ich bin Anwalt geworden, weil ich die Freiheit liebe
    Klaus Pokatzky im Gespräch mit Peter Raue, Rechtsanwalt und Förderer von Kultur, Kunst, Neue Nationalgalerie

    Wenn der Dramatiker Heiner Müller zu ihm ins Büro kam, stellte er eine Flasche Whisky auf den Tisch, den Künstler Ai Weiwei besuchte er in China und den Regisseur Robert Wilson überzeugte er, die Premiere doch nicht platzen zu lassen: der Berliner Rechtsanwalt Peter Raue ist eine Instanz im Berliner Kulturleben. Vor 55 Jahren zog der gebürtige Münchner an der Spree. Er ist nicht nur Anwalt der Künste und der Künstler, er ist auch selbst Sammler. Teile seiner Kunstwerke sind nun im Berliner "Haus am Waldsee" zu sehen. "Chinese Whispers" heißt die Ausstellung.
    Warum der Rechtsanwalt Peter Raue kein Schauspieler wurde, wie er nach 35 Jahren zum ersten Mal seinem Vater begegnete und warum er auf keinen Fall Berliner Kultursenator werden wollte - darüber spricht Klaus Pokatzky mit Peter Raue.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Frank Meyer

    Gespräch mit Daniel Kehlmann, Writer in Residence der LIT:potsdam

    Vor dem Spiel: "Ruhm und Ruin" nominiert als "Fußballbuch des Jahres"
    Gespräch mit dem Schriftsteller Imran Ayata

    "Radikalisierung" von Farhad Khosrokhavar
    Von Jürgen König

    Literaturtipps
    Von Julia Eikmann

    Gesa Ufer liest Musik

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Mathias Mauersberger

    Paul Abrahams "Viktoria und ihr Husar" bei den Seefestspielen Mörbisch
    Gespräch mit dem Regisseur Andreas Gergen

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: Marianne Allweiss und André Hatting

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Nicht Pfalz und schon gar nicht Hessen
    200 Jahre Rheinhessen
    Von Anke Petermann

    Rheinhessen ist nicht Hessen, selbst wenn die hügelige Weinlandschaft bis 1945 dazu gehörte. Die Provinz entstand als Folge der europäischen Neuordnung nach dem Wiener Kongress. Heute präsentiert sich die Region als 'deutsche Toskana', als 'Land der Tausend Hügel', als Gegend guter Rieslinge und aufstrebender junger Winzer. Es faszinieren apulisch anmutende 'Trulli', also die weißen Weinbergshäuschen, und kühle 'Kuh-Kappellen', in denen früher das Vieh stand und heute gut gegessen wird. Und um den Bogen zur Aktualität zu spannen: Flüchtlinge finden gut organisierte Aufnahme in diesem Landstrich zwischen Bingen und Worms. Anke Petermann über die 'Völkermühle' am Rhein.

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Max Oppel

    Frage des Tages: Im Rausch der Newsticker - Was eilt wirklich?
    Gespräch mit dem Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen von der Universität Tübingen

    Smartphone Perspektiven - Filme gedreht mit dem Handy
    Gespräch mit Patrick Wellsinki

    Rohkunstbau XXII: Kindliche Lebenswelten als Zwischenstadium
    Von Barbara Wiegand

    Photos von hinten - Die Rück-Kehr zur Stille
    Gespräch mit Chrsitina Landbrecht, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Humboldt-Universität zu Berlin, Bild Wissen Gestaltung. Ein Interdisziplinäres Labor

    Vorgespielt: Technomancer - gescheiterte Gewaltlosigkeit
    Von Marcus Richter

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Kakadu

    Moderation: Paulus Müller

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Vivian Perkovic

    Argentina - der neue Film von Carlos Saura
    Von Carsten Beyer

    Monsieur Periné - junge Musik aus Kolumbien
    Gespräch mit der Sängerin Catalina Garcia

    Miss Baas - russischer Reggae mit politischer Dimension
    Von Martin Risel

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Nicole Dittmer und Julius Stucke

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Geliefert, anprobiert und erst dann angenommen - Online-Shopping in Kenia
    Von Linda Staude

    Koloniales Erbe - Eine weiße Farmerfamilie in Angola
    Von Jan-Philippe Schlüter

    Moderation: Angelika Windloff

    Koloniales Erbe - Eine weiße Farmerfamilie in Angola
    Vor 90 Jahren ist Vollrat von Krosigk mit seiner Familie aus Deutschland in die damalige portugiesische Kolonie Angola ausgewandert. Dort baute er eine Farm auf, die seine Familie bewirtschaftete - bis sie der jahrzehntelange blutige Bürgerkrieg zwang, ihr Grundstück zu verlassen. Ende der 90er-Jahre lag die Farm brach da, geplündert und verfallen. Aber seit Frieden in Angola herrscht, versucht die Familie, den Hof wieder aufzubauen.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    Juno bremst für Riesenplaneten: Die NASA-Sonde errreicht Jupiters Umlaufbahn
    Von Dirk Lorenzen

    Therapie mit Ekelfaktor - Immunerkrankungen mit Wurmkuren zu heilen
    von Christine Westerhaus

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Tausendsassa der Lüfte
    Neues aus der Fledermausforschung
    Von Michael Engel

    Viele Arten haben eine für uns Menschen unhörbare 'Sprache' entwickelt, um Weibchen anzulocken oder Konkurrenten abzuwehren.

    Einst hießen sie nur Fleder, dann kam die Maus hinzu. Doch mit Nagern haben Fledermäuse wenig gemein. Überhaupt ist das Bild, das wir von der Fledermaus zeichnen, lückenhaft geblieben: Nur wenige Menschen wissen, dass sie, den Zugvögeln gleich, viele tausend Kilometer aus dem kalten Norden bis nach Südeuropa fliegen, um dort zu überwintern. Abermillionen Tiere nehmen den Weg über Deutschland, dem Land der Energiewende mit tausenden von Windkraftanlagen, die zur tödlichen Falle werden. Um ihnen den Weg nicht zu verbauen, erkunden Wissenschaftler die Routen der nachtaktiven Tiere. Ultraschall dient dabei nicht nur zur Navigation: Viele Arten haben eine für uns Menschen unhörbare 'Sprache' entwickelt, um Weibchen anzulocken oder Konkurrenten abzuwehren. Fledermäuse können auch gefährlich werden: Vermutlich haben sie die letzte Ebola-Epidemie in Westafrika ausgelöst, wie Untersuchungen vermuten lassen.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Staatsgalerie Stuttgart
    Aufzeichnung vom 30.06.2016

    Robert Schumann
    Liederkreis für Singstimme und Klavier op. 39

    Clara Schumann
    Ausgewählte Lieder für Singstimme und Klavier

    Maurice Ravel
    "Cinq mélodies populaires grecques" für Sopran und Klavier

    Eduard Toldrà i Soler
    "La rosa als llavis" für Singstimme und Klavier

    Fernando Obradors
    "Canciones populares españolas" für Singstimme und Klavier

    Nuria Rial, Sopran
    Marcelo Amaral, Klavier

  • 21:30 Uhr

    Chormusik

    "Neuer Schwung für alle Seiten"
    Die Schulchorpatenschaft des RIAS Kammerchors mit der Jungen Kantorei Hermannswerder
    Von Julia Kaiser

    Seit mehreren Jahren führt der RIAS Kammerchor das Projekt Schulpatenschaften durch, in der Saison 2015/16 mit der Jungen Kantorei Hermannswerder aus Potsdam. Schluss- und Höhepunkt war ein gemeinsames Konzert, für das auch ein Werk bei dem Berliner Komponisten Frank Schwemmer in Auftrag gegeben wurde. Die Uraufführung des Stückes ist in der Sendung zu hören, dazu weitere Auszüge aus dem Konzert, verbunden mit einem Rückblick auf das gemeinsame Jahr des Profichores und des Schulchores.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Axel Flemming
    u.a. UEFA Fußball Europameisterschaft™ 2016

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Gabi Wuttke

    Dorothea Kirschbaum inszeniert "Pierrot lunaire" und "Anna Toll" in Frankfurt
    Von Natascha Pflaumbaum

    Theater als Widerstand: Bakus erstes Untergrundtheater ADO
    Von Mirko Schwanitz

    Wenn das Fremde zum Eigenen wird. Kulturwandel und Migration
    Gespräch mit Prof. Dr. Armin Nassehi, Soziologieprofessor an der Ludwigs-Maximilians-Universität München

    Größtes Operettenfestival der Welt: Die Seefestspiele Mörbisch beginnen
    Gespräch mit der Musikkriterin Franziska Stürz

    Kulturpresseschau
    Von Gregor Sander