Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Samstag, 30.03.2019

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Lange Nacht

    Weltoffen und streitbar
    Eine Lange Nacht mit Volker Schlöndorff zum 80. Geburtstag
    Von Josef Schnelle
    Regie: Rita Höhne

    Mit dem Film ‚Die Blechtrommel‘ nach dem Meisterroman von Günter Grass verhalf er dem ‚Jungen Deutschen Film‘ zum Durchbruch. Dafür wurde Volker Schlöndorff 1979 mit der Goldenen Palme der Filmfestspiele von Cannes ausgezeichnet und wenige Monate später mit dem Oscar für den besten nicht-englischsprachigen Film. Doch eigentlich hatte er mit den jungen Wilden des Deutschen Films um das Oberhausener Manifest gar nichts zu tun. Sein Handwerk hatte er direkt bei Louis Malle, Alain Resnais und Jean-Pierre Melville und anderen Regisseuren der ‚Nouvelle Vague‘ gelernt, für die er in den 1960er-Jahren als Regieassistent tätig gewesen war. Diese Erfahrungen (z.B. bei ‚Viva Maria‘ und ‚Letztes Jahr in Marienbad‘ ), haben ihn entscheidend geprägt. Schon sein Debütfilm ‚Der junge Törless‘ von 1965 war eine Literaturverfilmung nach Robert Musil. Im Verlaufe seiner Karriere adaptierte er in seinen Filmen unter anderen Klassiker von Heinrich Böll, Nicolas Born, Arthur Miller, Max Frisch und Marcel Proust. Er gilt bis heute als wichtigster Vertreter des Literatur adaptierenden Films, bezog stets auch politisch Stellung. Auch wenige Tage vor seinem 80. Geburtstag am 31. März 2019 steckt Volker Schlöndorff noch voller Pläne.

    01:00 Uhr
    Nachrichten
    02:00 Uhr
    Nachrichten
  • 03:00 Uhr

    Nachrichten

  • 03:05 Uhr

    Tonart

    Filmmusik
    Moderation: Vincent Neumann

    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • Ein Leben für Thalia
    Eine Sendung um und über den Schauspieler und Regisseur Victor de Kowa
    Von Franz-Otto Krüger
    RIAS Berlin 1979
    Vorgestellt von Michael Groth

    Victor de Kowa, geboren 1904 in Dresden, starb am 1973 in Berlin. Ein Porträt mit szenischen Dialogen.

  • 06:00 Uhr

    Nachrichten

  • 06:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Ute Welty

    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pfarrer Florian Ihsen
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    "14. Juli" von Eric Vuillard
    Rezensiert von Sigrid Brinkmann

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Naturnah gärtnern - Tipps vom Pflanzenarzt

    Gast: René Wadas, Gärtnermeister und Pflanzenarzt
    Moderation: André Hatting

    Live mit Hörern
    0800 2254 2254
    gespraech@deutschlandfunkkultur.de
    sowie Facebook

    Frühlingszeit - Gärtnerzeit! Ob auf dem Balkon, im Vorgarten oder in der Datsche: es wird gegraben, gesät und gepflanzt. Wie können wir möglichst naturnah gärtnern? Was tun gegen Blattläuse, Mehltau & Co? Der Pflanzenarzt René Wadas gibt Tipps.

    10:00 Uhr
    Nachrichten
  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Lesart

    Das politische Buch
    "Bye, Britain? Zusammenhalt in Europa"
    Moderation: Christian Rabhansl

    Brendan Simms:
    "Die Briten und Europa. Tausend Jahre Konflikt und Kooperation"
    Gespräch mit Prof. Dr. Brendan Simms

    Buchkritik:
    "Sozialer Kapitalismus!" von Paul Collier
    Rezensiert von Klaus-Rüdiger Mai

    Buchkritik:
    "Das NGO-Spiel: Zur ambivalenten Rolle von Hilfsorganisation" von Patrice C. McMahon
    Rezensiert von Marko Martin

    Ludger Fittkau und Marie-Christine Werner:
    "Die Konspirateure"
    Gespräch mit den Autoren

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • 13:05 Uhr

    Breitband

    Medien und digitale Kultur
    Moderation: Katja Bigalke / Martin Böttcher

    Urheberrechtsreform
    War der Protest vergeblich?
    Von Dennis Kogel

    Das Internet-Netzwerk der Neuen Rechten
    Gespräch mit Christian Fuchs

    Dark Social
    Die private Öffentlichkeit
    Gespräch mit Jeannette Hofmann

    Künstliche Intelligenz als Kommentarfilter
    Wieviel Hass wollen Sie sehen?
    Von Carina Fron

    Google Stadia und Apple Arcade
    Wie sieht die Gaming-Zukunft aus?
    Von Marcus Richter

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Rang 1

    Das Theatermagazin
    Moderation. André Mumot

    Let Them Eat Money
    Theaterdystopie vom Verfall Europas
    Von Barbara Behrendt

    Let Them Eat Money
    Vom Theaterstück zur Hörspiel-Fassung
    Gespräch mit Ulrich Lampen

    Theaterpodcast #13
    Konfetti & Konflikte
    Bühnenbild und Bühnenstreit

  • 14:30 Uhr

    Vollbild

    Das Filmmagazin
    Moderation: Susanne Burg

    Die Tragödie von Chapecoense
    Der Dokumentarfilm "Unser Team - Nossa Chape"
    Gespräch mit Michael und Jeff Zimbalist

    Vorgespult:
    Shazam / Im Land meiner Kinder / Monsieur Claude 2
    Vorgestellt von Christian Berndt

    Angolas Bürgerkrieg als Animation
    Another Day of Life
    Gespräch mit Stefan Schubert

    Jean-Luc Godards Spätwerk
    Die assoziative Collage "Bildbuch"
    Gespräch mit der Kritikerin Anke Leweke

    Streamen ohne Ende
    Wie Apple und Disney den Streaming-Markt verändern werden
    Von Nicole Markwald

    Die Ursprünge der Drogenkartelle in Kolumbien
    "Birds of Passage"
    Gespräch mit Cristina Gallego, Regisseurin

    Die Top Five:
    Volker Schlöndorff
    Kolumne von Hartwig Tegeler

    15:00 Uhr
    Nachrichten
  • 16:00 Uhr

    Nachrichten

  • 16:05 Uhr

    Echtzeit

    Das Magazin für Lebensart
    Moderation: Susanne Balthasar

    Da siehste keine Schnitte
    Wie Pornofilme Echtheit suggerieren
    Gespräch mit Leonie Zilch

    Live on Tape: Echt mal Zeit haben
    Mit Achtsamkeitstrainerin und Florian Havemann
    Von Lydia Heller

    Jeder macht seins
    Kleine Geschichte der Popmusikredaktion
    Gespräch mit Bodo Mrozek

    Wo gestern morgen heißt
    Zwischen den indischen Zeitzonen
    Von Silke Diettrich

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Anke Schaefer

  • 17:30 Uhr

    Tacheles

    "Das Ziel muss CO2-neutrales Fliegen sein"
    Matthias von Randow, Verbandschef der Luftverkehrswirtschaft, stellt sich den Fragen von Annette Riedel

    Fliegen ist die klimaschädlichste Fortbewegung. Zwar geht der Spritverbrauch der Maschinen zurück. Das bringt aber nichts, denn es wird einfach zu viel geflogen. Die Airlines sind dennoch überzeugt: klimaschonendes Fliegen ist möglich.

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:05 Uhr

    Feature

    Wirklichkeit im Radio
    Der dicke Lipinski
    Momentaufnahmen vom Frühling und Herbst des Jahres ‘89
    Feature von Sieglinde Scholz-Amoulong
    Regie: die Autorin
    Ton: Wolfgang Masthoff
    Produktion: Rundfunk der DDR 1989
    Länge: 50'59

    Die Wende aus der Sicht eines SED-Brigadiers.

    Der "dicke Lipinski" arbeitet im Braunkohle-Kraftwerk Jänschwalde. Er ärgert sich über das, was nicht klappt und macht sich Gedanken über die Zukunft der Energieversorgung. Er ist ein guter Genosse. Sein Porträt soll zum 40. Jahrestag der DDR gesendet werden. Das war der Plan. Doch die Ereignisse des Jahres 1989 erschüttern sowohl den Protagonisten als auch die Autorin: "Ich beendete die Aufnahmen in der bis jetzt größten Krise unseres Landes, die zu seiner geworden ist und auch zu meiner."

    Sieglinde Scholz-Amoulong, geboren 1945 in Friedland bei Breslau, lernte Chemielaborantin, studierte Schauspiel an der Filmhochschule Babelsberg, hatte danach ein Theaterengagement in Brandenburg. Ab 1981 war sie fest angestellte Autorin und Regisseurin beim Rundfunk der DDR. In dieser Zeit enstanden zahlreiche Stücke, darunter: "Diagnose: Dringender Kinderwunsch" (1980) und "Die Besteigung einer grossen Windpfeife" (1983). Das Feature "Frau Tussi" über eine Werkleiterin im VEB Treffmodelle (1986) wurde ausgezeichnet mit dem Kunstpreis des FDGB. Das Porträt einer Kleinstadt "Die Leute von Ummerstadt" (1986) erhielt eine Lobende Erwähnung beim Prix Italia. In den 1990er-Jahren arbeitete Scholz-Amoulong freiberuflich für den ARD-Hörfunk und Deutschlandradio: "Was ist hier Schuld und was ist hier Sühne? Ein Kriminalfall" (SFB 1993, ausgezeichnet mit dem Goldenen Kabel); "Ich bin ein misslungenes Lehrerkind. Die Geschichte einer Sucht" (DLR Berlin, 2003).

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Konzert

    Meininger Staatstheater
    Aufzeichnung vom 08.03.2019

    Othmar Schoeck
    "Das Schloss Dürande"
    Oper in vier Akten nach einer Novelle von Joseph von Eichendorff
    Szenische Uraufführung der Neufassung
    Libretto: Hermann Burte und Francesco Micieli
    Musikalische Adaption: Mario Venzago

    Armand - Ondrej Šaling, Tenor
    Der alte Graf - Matthias Grätzel, Tenor
    Priorin - Anna Maria Dur, Alt
    Gräfin Morvaille - Sonja Freitag, Sopran
    Renald Dubois - Shin Taniguchi, Bariton
    Gabriele - Mine Yücel, Sopran
    Nicolas - Roland Hartmann, Bassbariton
    Wildhüter - Mikko Järviluoto, Bariton
    Chor des Meininger Staatstheaters
    Meininger Hofkapelle
    Leitung: Philippe Bach

  • George Enescu
    Sonate für Violine und Klavier Nr. 3 op. 25 "dans le caractère populaire roumain"
    Impromptu concertant für Violine und Klavier

    Marie Radauer-Plank, Violine
    Henrike Brüggen, Klavier

    Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Vladimir Balzer

    Ikone wider Willen?
    Greta Thunberg als Medienstar bei der Goldenen Kamera
    Gespräch mit Jenni Zylka

    Was Politik vom Theater lernen kann
    SPD auf der Bühne
    Gespräch mit Rainald Grebe, Kabarettist und Liedermacher

    Wenn es sonst keiner tut
    Rainald Grebe feiert die Sozialdemokratie
    Gespräch mit Christiane Enkeler

    Getroffen?
    SPD Honoratioren schauen ihre eigene Geschichte
    Von Nadja Lüders

    Provozieren in Lübeck?
    Jonathan Meese bespielt die Hanse-Stadt
    Von Dr. Thorsten Philipps

    Hinrichtungen als Geburtstagsgeschenk
    Die Oper "L´Étoile" in Bremen
    Gespräch mit Uwe Friedrich

    Serienformat auf dem Theater
    "The Nation" am Schauspiel Frankfurt
    Von Michael Laages

    Kulturpresseschau -
    Wochenrückblick
    Von Klaus Pokatzkky