Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Montag, 30.01.2017

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Freispiel

    Kurzstrecke 58
    Feature, Hörspiel, Klangkunst
    Zusammenstellung: Barbara Gerland, Ingo Kottkamp, Marcus Gammel
    Produktion: Autoren/Deutschlandradio Kultur 2017
    Länge: 54'30
    (Ursendung)
    (Wiederholung am 01.02.2017)

    Ungewöhnlich und nicht länger als 20 Minuten: Wir stellen regelmäßig innovative, zeitgemäße, radiophone Hörstücke vor. In der "Kurzstrecke" heute präsentieren wir unter anderem:

    Im Bett mit Penderecki
    Von Mariola Brillowska

    Alleingänge oder Wenn man allein aufs Klo kann, kann man auch allein ins Kino
    Von Vivien Schütz

    The Song of Aurora
    Von Anne Lepère

    Außerdem: Neues aus der "Wurfsendung" mit Julia Tieke

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Klassik
    Ultraschall Berlin - Festival für neue Musik
    Aufzeichnungen vom 19. - 22.01.2017

    Enno Poppe
    "Wespe" für Stimme solo (2005)

    Jüri Reinvere
    "Krone von Gneixendorf" für Schalmei (2016)
    Uraufführung

    Alberto Hortigüela
    "Caligaverunt oculi mei" für Countertenor (2007)
    Uraufführung

    José María Sánchez-Verdú
    "Chanson rouge" für Schalmei (2016)
    Uraufführung

    Lucia Ronchetti
    "Albertine" für Countertenor (2007/2013)

    Daniel Gloger, Countertenor
    Katharina Bäuml, Schalmei

    Allan Gravgaard Madsen
    "Ouverture" für Ensemble (2016)
    Uraufführung

    Karin Rehnqvist
    "Jag lyfter mina händer" für Gesang und Klarinette (1998)

    Lotta Wennäkoski
    "Päärme" für Violine, Violoncello und Klavier (2012)

    Pär Lindgren
    "Aliti" für Flöte, Klarinette, Violine und Violoncello (2006)

    Karin Rehnqvist
    "Nio nätter" (Neun Nächte) für Gesang und Ensemble (2016)

    Lena Willemark, Gesang
    ensemble recherche

    Mauricio Kagel
    "Interview avec D. pour Monsieur Croche et Orchestre" für Sprecher und Orchester (1993/1994)

    Udo Samel, Sprecher
    Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
    Leitung: Johannes Kalitzke

    Dieter Schnebel
    "Sprech- und Gesangsschule (Neue Vokalpraktiken) (1970)

    Gerd Wameling, Sprecher

    Harrison Birtwistle
    "Friezes" und "Fantasias" aus "Pulse Shadow" für Streichquartett (1989-1996)

    Enno Poppe
    "Freizeit" für Streichquartett

    Kuss Quartett

    Erik Bünger
    "The girl who never was", Lecture Performance (2013) (Ausschnitt)

    Georg Friedrich Haas
    "Drei Liebesgedichte" für sechs Stimmen (2015)

    Neue Vocalsolisten

    Jennifer Walshe
    "All the Many Peopls" für Solostimme, DVD und Elektronik (2011) (Ausschnitt)

    Moderation: Rainer Pöllmann

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Dieter Kassel

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pfarrer Hannes Langbein
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Durchmarsch für die Rechten - Debatte ohne linksliberale Intellektuelle?
    Gespräch mit dem Philosophen Prof. Dr. Axel Honneth

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • „Manchmal bin ich eine Blume“
    Susanne Führer im Gepräch mit der Schauspielerin Martina Gedeck

    Martina Gedeck gehört zu den gefragtesten deutschsprachigen Schauspielerinnen. Obwohl sie einerseits allgegenwärtig zu sein scheint - zuletzt war sie im Kinofilm "Gleißendes Glück" zu sehen - wirkt sie doch immer wieder anders, lässt sich nicht festlegen auf einen bestimmten Typus. Ihre Schauspiel-Kunst wurde daher auch mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

    Im Deutschlandradio Kultur erzählt Martina Gedeck, wie sie sich ihre Rollen erarbeitet, was sie am Radio liebt und wie sie sich beim Schau-Spielen verwandelt, ob in einen Menschen oder einen Gegenstand.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Joachim Scholl

    Freiheit ohne Gewähr - die türkische Schriftstellerin Asli Erdogan
    Von Christian Buttkereit

    Embedded Journalism: Der Hanser Verlag lädt ein zum Lesewochenende am See
    Von Siglinde Geisel

    Kampf um Aufmerksamkeit: Wie Verlage um Kritiker, Buchhändler und Leser kämpfen
    Von Hans von Trotha

    "Das große Herz" von Sara Stridsberg
    Rezensiert von Peter Urban-Halle

    Straßenkritik: "Paula Modersohn-Becker: Paris..." von Renate Berger
    Von Andi Hörmann

    Hörbuch: "Herz der Finsternis" von Orson Welles
    Vorgestellt von Andi Hörmann

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Vincent Neumann

    BBC-Radioklassiker: 75 Jahre Desert Island Discs
    Von Stephanie Pieper

    11:35 Uhr
    Tonart

    Mathematik und Jazz-Piano:
    Benedikt Jahnel und "The Invariant"
    Von Ilka Lorenzen

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: André Hatting

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Migranten in der Politik - Wenig Vielfalt auf kommunaler Ebene
    Von Winfried Roth

    In politischen Führungspositionen sind Menschen mit Migrationshintergrund schon länger vertreten. Auf kommunaler Ebene sieht es dagegen deutlich schlechter aus: Nur etwa drei Prozent der Politiker dort haben einen Migrationshintergrund. Obwohl der Migrationsanteil in Deutschland etwa 20 Prozent beträgt. Die Gründe dafür sind vielschichtig.

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Stephan Karkowsky

    Was fehlt Martin Schulz zur Kultfigur?
    Gespräch mit Udo Walz

    Welche Gewalt erzeugt welche Gewalt?
    Mit Fatma Aydemir um den Leopoldplatz

    Share dich zum Teufel: Kunst und AirBnB
    Von Gerd Brendel

    NON Worldwide - Ein Afro-diasporisches Kollektiv beim CTM-Festival
    Von Christoph Möller

    Top Five: "Familien-Störungen" oder "Die verstörte Familie" im Film
    Vorgestellt von Hartwig Tegeler

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Infotag

    Moderation: Tim Wiese

    Heilpflanze - Gänseblümchen
    Von Regina Voss

    Menschliche Eigenschaften bei Tieren
    Von Karin Hahn

    Tiergestützte Therapie
    Von Dorothee Klee

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Martin Böttcher

    Elvis am Ganges ? - 40 Jahre Coral Sitar Guitar
    Von Ralf Bei der Kellen

    Spielen unter Lebensgefahr - "Zohra" afghanisches Frauenorchester
    von Till Lorenzen

    Heute Abend In Concert:
    In Compagnia - Transalpine Weltmusik

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Liane von Billerbeck und Hans-Joachim Wiese

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Wenn Holz zu Gold wird - Kahlschlag in Rumäniens Wäldern
    Von Ralf Borchard

    Wem gehört Rumänien? - Massenproteste gegen korrupte Politiker
    Von Stephan Ozsváth

    Moderation: Angelika Windloff

    Wenn Holz zu Gold wird - Kahlschlag in Rumäniens Wäldern
    Rumänien ist eines der ärmsten Länder der EU. Doch über eine Ressource verfügt das Land reichlich - über Holz. Über weite Flächen erstreckt sich in Rumänien einer der letzten Urwälder Europas. Der Rohstoff Holz erlebt weltweit einen Boom, vom Hausbau in Japan bis zum Heizen mit Öko-Pellets in Deutschland. Doch Umweltaktivisten warnen immer lauter: den rumänischen Wäldern droht der Kahlschlag.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    Markus allein im Bundestag? - Die Einzelbewerber
    Von Thomas Klug

    Zu wenig Gewicht? - Erstwähler starten ins Wahljahr
    Von teresa Sickert

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    2017 - Parteien im Umbruch
    Sozialismus im 21. Jahrhundert
    Utopie als Wahlversprechen ?

    Demokratischer Sozialismus im 21. Jahrhundert! So nennt Die Linke ihre Strategie. Es wird viel von Gerechtigkeit geredet. Von Verstaatlichung und Chancen für alle. Eine schöne neue Welt. Der Sozialismus als Problemlöser für Deutschland. Wie viel Sozialismus verträgt oder braucht eine Gesellschaft heutzutage? Ist die Partei ein Korrektiv auf Bundesebene oder greift sie selbstbewusst nach der Macht? Wo stehen die linken Genossen in Zeiten von AfD, 'Wir schaffen das', steigenden Mietpreisen, Digitalisierung, internationalen Handelsabkommen und bewaffneten Konflikten. Was erwartet die Parteibasis, und wo steuert die Parteiführung hin, im Wahljahr 2017?

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    In Concert

    14. Folksfest
    Marktplatz Mölln
    Aufzeichnung vom 11.06.2016

    In Compagnia
    Transalpine Weltmusik aus Italien und Österreich

    Moderation: Holger Beythien

    Kaum eine europäische Volksmusik - und gemeint ist die „richtige“, die mit den Menschen einer Region über Jahrhunderte gewachsene - dürfte regional so viele Gemeinsamkeiten haben, wie die des alpinen Raumes. Den klingenden Beweis für diese „pan-alpine“ These tritt seit etlichen Jahren die Gruppe „In Compagnia“ an. Ein Sextett, dass sich aus dem steirischen (und auch bei uns bekannten) Trio „Aniada a Noar“ und dem friulanischen Trio Altrioh zusammensetzt. Musikalische Freunde und Weggefährten seit über 30 Jahren, haben sich die Musiker vor ca. acht Jahren zusammengefunden, um eben jene musikalischen Gemeinsamkeiten
    hörbar zu machen. Mit ausschließlich akustischem Instrumentarium und jeder Menge Spielfreude kamen die sechs Vollblut-(Volks-)Musiker um Sängerin Emma Montanari im vergangenen Jahr zum Möllner Folksfest und gaben auf dem Marktplatz ein hin- wie mitreißendes Konzert.

  • Auf der Suche nach Chet Baker
    Nach dem Roman von Bill Moody
    Übersetzung: Anke Caroline Burger
    Bearbeitung und Regie: Wolfgang Seesko
    Mit: Martin Engler, Michael Wittenborn, Wolf-Dietrich Sprenger, Yorck Dippe, Tim Grobe, Fjodor Olev, Barbara Nüsse, Jens Rachut, Jürgen Uter, Maria Magdalena Wardzinsk, Arne Schumacher, Konstatin Graudus, Ulrich Plessmann, Julia Holmes und Sven Schelker
    Komposition: Vladyslav Sendecki
    Ton: Rudolf Grosser, Corinna Gathmann
    Produktion: NDR 2016
    Länge: 53'42

    Chet Baker, Popstar des Jazz, stürzt in Amsterdam aus dem Hotelfenster. Pianist Evan Horne glaubt nicht an einen Unfall.

    Chet Baker, der erste Popstar des Jazz, feiert in den 1950er-Jahren seine größten Erfolge, aber Drogen ruinieren seine Karriere. Dann gelingt Baker ein Comeback in Europa. Doch am 13. Mai 1988 stürzt er in Amsterdam aus dem Fenster eines Hotels und stirbt. Jazzpianist Evan Horne glaubt nicht an einen Unfall und nimmt die Ermittlungen auf. Er stolpert zwischen Grachten und Coffee Shops von Rätsel zu Rätsel.

    Bill Moody, wurde 1941 in Webb City, Missouri, geboren und wuchs in Santa Monica, Kalifornien, auf. Er studierte am Berklee College of Music in Boston. Karriere als Jazzmusiker, Schlagzeuger. Lebt als Autor, Jazzredakteur und Kompositionslehrer bei San Francisco. "Solo Hand", als Hörspiel von DLR Berlin 2003 produziert, war das erste Buch seiner Evan Horne-Reihe, es folgten "Moulin Rouge, Las Vegas" und "Bird Lives!". 2015 erschien sein Kriminalroman "Der Spion, der Jazz spielte".

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Marietta Schwarz

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Eckhard Roelcke

    US-Einreiseverbot ist Schlag gegen Irans Filmszene
    Gespräch mit der Filmkritikerin Katja Nicodemus

    Filmemacherin, Feministin, Literatin:
    Ein Gespräch mit Helke Sanders zum 80.

    40 Jahre Centre Pompidou: Noch ein Muss für jeden Paris Besucher?
    Gespräch mit Kathrin Hondl

    Freiheit ohne Gewähr - die türkische Schriftstellerin Asli Erdogan
    Von Christian Buttkereit

    Kulturpresseschau
    Von Hans von Trotha