Seit 04:05 Uhr Tonart
Donnerstag, 13.05.2021
 
Seit 04:05 Uhr Tonart

Politisches Feuilleton

Sendung vom 12.05.2021

FilmmarktWie westliche Medienkonzerne Afrika kolonisieren

Eine nigeriansche Filmcrew steht zusammen unter einem Zelt. (AFP / Florian Plaucheur)

Fast im Wochentakt kündigt etwa Netflix derzeit neue afrikanische Serien an. Geplant und ausgedacht werden diese allerdings in Paris oder Kalifornien. Dagegen regt sich unter afrikanischen Filmschaffenden Widerstand. Zu Recht, meint Dorothee Wenner.

Sendung vom 11.05.2021Sendung vom 10.05.2021Sendung vom 07.05.2021
Corona-Test vor verschwommenem Hintergrund (picture alliance / CHROMORANGE / Matthias Stolt)

Fehlende Corona-ErhebungenDeutschland stochert im Trüben

Wer steckt sich derzeit besonders häufig mit Covid-19 an? Und welche Gegenmaßnahmen helfen? Länder, die stichprobenartig testen, wissen das. In Deutschland jedoch ist die Datenlage mies, beklagt Journalist Jan-Martin Wiarda. Das hat fatale Folgen.

Sendung vom 06.05.2021
Farbangriff auf die Statue des Philosophen Immanul Kant in Kaliningrad (imago/ITAR-TASS / Vitaly Nevar)

Rassistische DenkmusterIdentitätspolitik spaltet

Unsere Geistesgeschichte ist von Kolonialismus und Rassismus durchdrungen, meint die Schriftstellerin Katharina Döbler mit Blick auf die aktuelle Identitätsdebatte. Manche Diskussion reproduziere nur alte Denkmuster.

Sendung vom 05.05.2021Sendung vom 04.05.2021Sendung vom 03.05.2021
Scheue Ferkel in einem etwas älteren Tierstall mit grünem Plastikboden. (picture alliance / Countrypixel / FRP)

Menschliche IgnoranzTiere haben ein Bewusstsein und Gefühle

Wir behandeln Tiere wie Dinge, die uns zum Verbrauch zur Verfügung stehen, meint Florian Goldberg. Mittlerweile gibt es aber so viele Erkenntnisse über das Verhalten von Tieren, dass wir im Umgang mit ihnen viel weiter sein müssten, sagt der Philosoph.

Sendung vom 30.04.2021
Nachgestellte Tatortszene: Kriminalist im weißen Schutzanzug und mit Kamera, der einen toten weiblichen Körper am Tatort fotografiert. (picture alliance / Zoonar / Lev Dolgachov)

Femizide im KrimiJung, weiblich, tot

Unsere mediale Kultur ist besessen von weiblichen Mordopfern, sagt die Journalistin Susanne Kaiser. Permanent werden in Krimis Frauen getötet, die sich emanzipieren und eigene Wege gehen. Auch das ist Ausdruck unserer patriarchalen Gesellschaft.

Sendung vom 29.04.2021
Zwei junge Fridays for Future Teilnehmer halten Plakate mit der Aufschrift „Beweist uns Partizipation. Hört auf diese Generation“ und "Macht Klimaschutz zum Wahlprogramm, denn bald sind wir mit Wählen dran!“ in ihren Händen. (picture alliance / dpa-Zentralbild / Britta Pedersen)

GenerationenkonflikteEs geht um Macht

Geburtsjahrgänge spielen wieder eine Rolle. Generation Z gegen Millennials, alle zusammen gegen Boomer. Dabei geht es nicht nur um Sprache und Moral, meint Journalist Alexander Kissler, sondern auch um Machtfragen. Sein Rat: Mal die Perspektive wechseln.

Sendung vom 28.04.2021Sendung vom 27.04.2021
Illustration: Eine Person mit einem Globus als Kopf sitzt nachdenklich in einem Sessel. (imago / Ikon Images / Eva Bee)

Deutsche Außenpolitik Mehr Handeln, weniger Nabelschau

Corona, Klima, Wohnen – um diese Themen wird der Wahlkampf vermutlich kreisen. Der Umgang mit China und Russland und das Verhältnis zu Frankreich werden aber wohl keine Rolle spielen. Das ist kurzsichtig, beklagt der Journalist Henning Hoff.

Sendung vom 26.04.2021Sendung vom 23.04.2021Sendung vom 22.04.2021Sendung vom 21.04.2021Sendung vom 20.04.2021Sendung vom 19.04.2021Sendung vom 16.04.2021Sendung vom 15.04.2021
Illustration: Menge unterschiedlicher Menschen dicht beeinander (imago / Ikon Images / Jonathan Croft)

IdentitätspolitikJa, wir sind ein Volk, wir alle!

Der Jurist und Lyriker Matthias Buth plädiert dafür, historisch belastete Begriffe wie Volk nicht zu meiden. Wir sollten ein zeitgemäßes Verständnis für sie entwickeln. So könne eine staatliche Identität entstehen, die integriert, nicht ausschließt.

Sendung vom 14.04.2021
Ein Geschäftsmann rennt mit einem Koffer davon aus dem Geldscheine fliegen (Illustration) (Imago / fstop Images / Malte Müller)

Globale MindeststeuerDas Ende der Steueroasen naht

Die neue US-Regierung hat mit ihrer Ankündigung, eine globale Mindeststeuer für Unternehmen durchzusetzen, für einen finanzpolitischen Paukenschlag gesorgt. Eine gute Nachricht, findet die Wirtschaftsjournalistin Ulrike Herrmann.

Sendung vom 13.04.2021Sendung vom 12.04.2021
Annette Schavan (CDU) bekommt am 12.02.2013 in Ehingen in Baden-Württemberg von Narrenzunftmeister Lothar Huber einen Orden umgehängt (picture alliance / dpa | Stefan Puchner)

Typisch deutschFetisch Doktortitel

Der Doktortitel scheint in Deutschland fürs Renommee immer noch so wichtig zu sein, dass ihn sich so manch einer erschummelt, wundert sich Politikwissenschaftler David Ranan. Da sollten sich die Titel liebenden Deutschen doch besser um Ehrentitel bemühen.

Sendung vom 09.04.2021
Eine Illustration zeigt ein Paar beim lesen auf dem Sofa vor einem Bücherregal. (imago / fStop Images / Malte Mueller)

Renaissance des GedrucktenDer schnelle Trost der Bücher

In persönlichen Krisen – genauso wie in globalen – greifen wir auf alles zurück, was uns Halt verspricht. Selbst dicke Bücher werden nun plötzlich durchgelesen. Der Bücher-Boom wird aber nicht von Dauer sein, meint der Publizist Michael Schikowski.

Sendung vom 08.04.2021
Eine Illustration zeigt viele verschiedene Menschen, stellvertretend für die unterschiedlichsten Identitäten im urbanen Raum. (imago / Panthermedia)

IdentitätspolitikWenn das eigene Selbstverständnis spaltet

Die aktuelle Identitätspolitik bietet keine Lösung, um gesellschaftliche Missstände zu beseitigen, meint der Politologe Ramon Schack. Im Gegenteil: Statt Zugehörigkeit zu schaffen, verschärfe sie Konflikte, ohne Probleme der Diskriminierung zu lösen.

Seite 1/170
Mai 2021
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Nächste Sendung

14.05.2021, 07:20 Uhr Politisches Feuilleton
Vergiss die Streber!
Die zweite Maus holt sich den Käse
Von Paul Stänner

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Interview

weitere Beiträge

Tacheles

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur