Seit 01:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 18.09.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Donnerstag, 6. Juni 2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

20. Biennale Aktueller Musik
Sendesaal Bremen
Aufzeichnung vom 22.09.2018

Elnaz Seyedi
"Fragmente einer Erinnerung" (2015)
Ensemble New Babylon

Anton Wassiljew
"Mr. Jock" (2017)
für Ensemble, Audio und Video
Mauricio Galeano, E-Gitarre
Trio Abstrakt:
Salim Javaid, Saxophon
Marlies Debacker, Klavier
Ramon Gardella, Schlagzeug

Iris ter Schiphorst
“Dead wire” (2011-12)
für Klavier, Sampler und Live-Elektronik
Christoph Grund, Klavier
Live-elektronische Realisation: SWR Experimentalstudio
Klangregie: Thomas Hummel, Iris ter Schiphorst

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Rock
Moderation: Andreas Müller

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Stephan Karkowsky

u.a. Kalenderblatt
Vor 30 Jahren: Das Ende der atomaren Wiederaufbereitungsanlage in Wackersdorf wird besiegelt

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrer Michael Becker
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

MINT versus MIND - Klugscheißerei war gestern
Von Hans Rusinek

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Von oben herab
Drohnen als Heroen und Herrscher der Lüfte?
Gespräch mit Prof. Dr. Ulrich Bröckling, Universität Konstanz

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Welcome Home" von Lucia Berlin
Rezensiert von Manuela Reichart

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Die Entwicklungshelferin Christel Ahrens im Gespräch mit Katrin Heise

Jahrhundertelang gab es keine Heilung gegen Podokoniose, die Krankheit führt zu grotesk aufgeblähten Füßen und Gliedmaßen. Seit 2009 hilft Christel Ahrens Tausenden von Kranken in Äthiopien - mit einer verblüffend einfachen Therapie.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

Aus den Listen:
"Deutschland verdummt" von Michael Winterhoff
Gespräch mit Martin Mair

"Lob der Melancholie"
Die dunkle Stimmung in Malerei, Kino und Literatur
Gespräch mit Laszlo Földenyi, Netzwerk für Osteuropa-Berichterstattung

Sachbuch:
"Wer redet von der Reinheit?" von Valentin Groebner
Rezensiert von Philipp Schnee

Über den Sinn von Sachbuchpreisen
Verleihung des wbg-Sachbuchpreises

Literaturtipps
Von Susanne von Schenck

Gesa Ufer liest Musik
"Alles zieht vorbei" von Fatoni feat. Dirk von Lowtzow

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

Musik zum D-Day
Von Laf Überland

Rave trifft Neue Musik
Fausto Romitelli und Dmitri Kourliandski: "I’d rather sink"
Gespräch mit Alíenor Dauchez

Newcomer der Woche: Pip Blom
Von Dirk Schneider

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Weltmusik

Die Janusz Prusinowski Kompania
Gespräch mit Wolfgang Meyering

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Elisabeth Ruge, Verlegerin
Moderation: Anke Schaefer

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Nana Brink

Das geht nur mit Freundschaft und Liebe
40 Jahre ufaFabrik
Von Clauda van Laak

Ungewisse Zukunft
Transformation der Automobilindustrie im Saarland
Von Tonia Koch

Trotz Fristverlängerung
Kein Tag ist perfekt für die Steuererklärung
Von Detlev Gröning

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Max Oppel

Whitewashing in Leipzig?
Protest deutsch-asiatischer Kulturschaffender
Gespräch mit Olivia Hyunsin Kim

Black Mirror
Mediendystopien in Endlosschleife
Gespräch mit Jochen Dreier

Vorgespielt:
Layers of Fear 2
Gespräch mit Marcus Richter

Helmut Newtons "Sumo"
Nackte Frauen als Wertanlage?
Gespräch mit Lotta Wieden

14:30 Kulturnachrichten

Von Michael Mellinger

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Quasseltag

Live vom Festival 'Goldener Spatz' in Erfurt
Moderation: Fabian Schmitz
08 00 22 54 22 54

Wir fliegen wieder einmal aus. Das Deutsche Kinder Medien Festival 'Goldener Spatz' feiert in diesem Jahr Jubiläum: 40 Jahre!
1979 wurde das Festival gegründet. Damals hieß es noch "Nationales Festival 'Goldener Spatz' für Kinderfilme der DDR in Kino und Fernsehen" und fand in Gera statt. Alle zwei Jahre wurden die besten Film- und Fernsehproduktionen in ausverkauften Kinos gezeigt. Sie alle konkurrierten um den „Goldenen Spatz“, vergeben von einer Fachjury, und den Ehrenpreis, mit dem eine Kinderjury ihre Lieblingsfilme auszeichnete. Ein Festival also, in dem Ihr, die Kinder, mitreden dürfen.
Nach der Wiedervereinigung bemühten sich viele Filmleute, Verantwortliche in den Fernsehsendern und Politiker um das Weiterbestehen des Festivals. Und tatsächlich: Das Festival existierte weiter und es wurde sogar größer. 2001 wurde der Wettbewerb um Online-Angebote ergänzt, und seit 2003 wird das Festival nicht nur in Gera, sondern auch in Erfurt ausgerichtet, seit 2008 sogar im jährlichen Rhythmus.

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

Studiogast: The Divine Comedy
Gespräch mit Neil Hannon

Schafft Rick Rubin es, Santana zu restaurieren?
Gespräch mit Jörg Feyer

Neues Album "Reward"
Gespräch mit Cate Le Bon

16:00 Nachrichten

16:30 Chor der Woche

Kammerchor Nikolassee

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Julius Stucke

17:30 Kulturnachrichten

Von Michael Mellinger

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Isabella Kolar

Teuerste Immobilienpreise weltweit
Häuserkampf auf neuseeländisch
Von Michael Frantzen

Es ist eine der spektakulärsten Maßnahmen der neuen neuseeländischen Regierung: Ende August 2018 trat ein Gesetz in Kraft, dass es den allermeisten Ausländern verbietet, Immobilien in Neuseeland zu kaufen. Auch wenn es die sozialdemokratische Premierministerin Jacinda Ardern und ihr rechtspopulistischer Koalitionspartner nicht offen sagen: Sie wollen damit chinesische Investoren fernhalten. Aktuell besitzt nur noch ein Viertel der 4,7 Millionen Neuseeländer ein eigenes Haus. Anfang der neunziger Jahre war es noch die Hälfte. Kein Wunder bei den Preisen: Laut dem Economist verzeichnete Neuseeland 2017 die teuersten Immobilienpreise weltweit. Offiziellen Statistiken zufolge fehlten letztes Jahr 60.000 Wohnungen und Häuser.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Forschung und Gesellschaft

Magazin
Moderation: Kim Kindermann

Der neue Plastikatlas
Daten und Fakten über eine Welt voller Kunststoff
Von Carina Fron

WHO Aktionsplan gegen Schlangenbisse
Von Volkart Wildermuth

19:30 Zeitfragen. Feature

(K)eine Vorsorge für den Notfall
Ist die Patientenverfügung gescheitert?
Von Horst Gross

Wenige Menschen besitzen eine Patientenverfügung und wenn doch, dann ist sie im Notfall nicht zur Hand oder wenig aussagekräftig. Ist die Idee also gescheitert?

Autonomie bis zum letzten Atemzug. Das hat der Gesetzgeber mit der Einführung der Patientenverfügung vor einem Jahrzehnt versprochen. Eine möglichst unkomplizierte juristische Lösung. Das Formular aus dem Internet genügt. Ein Konzept, das sich zunehmend als realitätsfern erweist. Die Umsetzung in der Klinik scheitert an zu vagen Formulierungen. Nur etwa jede 20. Verfügung wird im Therapieprozess relevant. Auf Patientenverfügungen einzugehen, ist zeitaufwendig. Kliniken entwickeln deshalb Gegenstrategien, um dieses Instrument auszuhebeln. Trotzdem ist das Konzept nicht prinzipiell gescheitert. Die Weiterentwicklung ist bereits in Sicht: Advance Care Planning. Eine beratungsaufwendige Variante, dafür aber wesentlich effektiver.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 05.06.2019

Claude Debussy
Sinfonische Suite aus der Oper "Pelléas et Mélisande" (zusammengestellt von Marius Constant)

Gustav Mahler
"Das Lied von der Erde" für Mezzosopran, Tenor und Orchester

Karen Cargill, Mezzosopran
Simon O’Neill, Tenor
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: David Robertson

22:00 Uhr

Chormusik

Amarcord und Freunde
20 x "a cappella" in Leipzig
Von Claus Fischer

Am Anfang stand die Idee der Mitglieder des Leipzig Vokalensembles ‚amarcord‘, befreundete Vokalgruppen nach Leipzig einzuladen, um eine mehrtägige Session mit Freunden zu feiern. Allerdings war bereits bei der ersten Ausgabe von ‚a cappella‘ im Frühjahr 1997 bereits Publikum mit dabei und von der Idee begeistert. So entschieden sich die Organisatoren, ein regelmäßiges Festival für Vokalmusik in Leipzig zu etablieren. Zunächst fand es im Zweijahresrhythmus statt, seit 2006 jährlich. Das Festivalkonzept, die renommiertesten Ensembles der Vokalmusikszene einzuladen, hat sich im Kern bis heute nicht verändert, allerdings gehört inzwischen auch ein Wettbewerb für Nachwuchsgruppen und eine Vortragsreihe mit zum Programm. ‚a cappella‘ in Leipzig ist längst zu einer Marke geworden, die auch andernorts in Deutschland erfolgreich kopiert wird.

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Thomas Jaedicke

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Timo Grampes

Dramaturgin zur "Atlas"-Kritik
"Natürlich reproduzieren wir keinen Rassismus"
Gespräch mit Katja Herlemann

Männermidlifecrisis für Frauen
Jana Schulz ist Hesses "Siddharta“ in Frankfurt
Gespräch mit Natascha Pflaumbaum

Disco-Zen
John M. Armleder bespielt die Schirn
Von Rudolf Schmitz

Körperphantasien
Rebecca-Horn-Doppelausstellung in Basel und Metz
Von Johannes Halder

Kulturpresseschau
Von Tobias Wenzel

23:30 Kulturnachrichten

Von Rade Janjusevic

Juni 2019
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

Wolfgang Joops AutobiografieDie Prägungen der Kindheit
Wolfgang Joop blickt freundlich lächelnd in Richtung des Betrachters. (Christoph Soeder / picture alliance / dpa)

Wolfgang Joop ist neben Jil Sander der erfolgreichste lebende deutsche Modemacher und schuf mit seiner Marke JOOP! ein Imperium. Nun hat er eine Autobiografie geschrieben - ein Buch über seine Kindheit, Jugend und die ersten Schritte als Modemacher.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur