Seit 19:05 Uhr Oper
Samstag, 23.10.2021
 
Seit 19:05 Uhr Oper
Tagesprogramm Freitag, 27. August 2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Heimatgefühle
Von Ira Hadžić
Mit: Maria de Faria, Hikaru Inagawa, Maco, Francesco Mancori, Carol McGuigan, Marco Montiel-Soto und Ira Hadžić
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2021
Länge: 31'15
(Ursendung)

Aussprache als Musik: Sieben Stimmen sprechen denselben Text. Jede hat einen anderen Akzent. Aus den klanglichen Differenzen komponiert die Künstlerin Ira Hadžić ein Hörstück über die Grenzen von Sprache und deren Auflösung.

Anschließend:
Evacuation of Nada
Komposition von Nikolai Meinhold zum gleichnamigen Buch von Ira Hadžić
Musiker:
Nikolai Meinhold, Flügel und Zimbalon
Ira Hadžić, Stimme und Live Elektronik
Hilary Jeffrey, Posaune
Elena Margarita Kakaliagou, Waldhorn
Ton: Christoph Schlimbach
Autorenproduktion 2019
Länge: 14‘14

„Hier steht ein bezugsfreies Wort, das sich nach Erfüllung sehnt.“ Dieses Wort steht in einem Text von Ira Hadžić. Mit seiner Hilfe erkundet die Künstlerin, was Sprache bedeutet, wenn sie ihre Bedeutung verliert. Sieben Performerinnen und Performer sprechen Hadžićs Text - im Chor, im Wechsel und allein. Ihre Stimmen sind geprägt von unterschiedlichen Lebenswegen und Akzenten. In einem gemeinsamen Sprechakt versuchen sie, zu einem Erfahrungsraum jenseits der Sprache zu gelangen. „Dort wird unser Zuhause ein Zuhause finden.“
„Heimatgefühle“ ist Teil einer Werkreihe rund um Sprachkompositionen.

Ira Hadžić wurde in Sarajevo geboren, Studium der Kulturanthropologie. Als Künstlerin und Autorin lebt sie in Berlin. Im Spannungsfeld zwischen Literatur und (Klang)-Kunst erforscht sie Themen wie Bewusstsein, Wahrnehmung, Introspektion des sprachlichen Ausdrucks.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Olga Hochweis

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Liane von Billerbeck

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrer Michael Becker, Kassel
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Mit Nudging zu mehr Impfbereitschaft: Manipulieren für einen guten Zweck
Von Martin Tschechne

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Psychoanalyse
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

Die Karrieren der 'gottbegnadeten' Künstler in der BRD - Ausstellung im DHM
Raphael Gross, Präsident der Stiftung Dt. Hist. Museum

08:00 Nachrichten

08:20 Neue Krimis

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Der Urwald hat meinen Vater verschluckt" von Simon van der Geest

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Künstlerin Miwa Ogasawara im Gespräch mit Britta Bürger
(Wdh. v. 30.10.2020)

Eigentlich kam Miwa Ogasawara für eine anthroposophische Ausbildung nach Deutschland. Dann entschied sich die japanische Malerin für ein Kunststudium. Grau ist die bestimmende Farbe ihrer Bilder.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Andrea Gerk

u.a.:
"Die besten Weltuntergänge": Utopien & Dystopien für Kinder in Bild und Text
Gespräch mit der Autorin Andrea Paluch

Neue Krimis - "Der Ursula-Effekt" von Mercedes Rosende

Buchkritik - "Bruder aller Bilder" von Georg Klein

Ata Cani - Liest Musik anlässlich Pop-Kultur-Festival

jos fritz buchhandlung aus Freiburg empfiehlt....
Gespräch mit Tina Bolg

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

u.a.:
Die Macht des Raumes in der Echtzeitmusik
Interview mit der Kuratorin Andrea Neumann

Neue Pop-Alben: Das muss man gehört haben ... oder auch nicht

Zum 50.Todestag von Lil Hardin Armstrong

Zurückgespult - die Woche in der Musik

11:30 Musiktipps

11:45 Unsere roc-Ensembles

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Amelie Deuflhard, Intendantin Kampnagel Internationale Kulturfabrik GmbH
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Heidrun Wimmersberg

Elektrisch über die Havel - das Hybrid-Fahrgastschiff MS Schwielowsee in Potsdam
Von Annika Jensen

Flüssiggas statt Diesel - Klimaschonend von Cuxhaven nach Brunsbüttel
Von Detlev Karg

Auto raus - Sofa rein: Genossenschaft will Parkhaus zum Wohnhaus umbauen
Von Axel Schröder

"Stayin‘ Alive - mit Seuchen leben" - multimediale Pandemieausstellung Konstanz
Von Thomas Wagner

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Massimo Maio

u.a.:
The Book of Drexciya - Vol. 2 der Graphic Novel zur Techno-Afronauten-Saga

Kosmoskopien im HKW
Gespräch mit dem Künstler und Musiker Nicholas Bussmann

"Candyman" - Die Fortsetzung des Black-Horror-Klassikers auf dem Prüfstand

14:30 Kulturnachrichten

Von Victoria Eglau

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

u.a.:
Festival Pop-Kultur: Punk als Schwarze Selbstbehauptung
Gespräch mit Maya De Oliveira

Spotfiy macht Künstler*innen zu Werbetreibenden - und sahnt ab

2G in Hamburg, gekipptes Tanzverbot in Berlin - Aufwind für die Konzertbranche?

Zurückgespult - die Woche in der Musik

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Tonart -Homesession: Die Belgierin Selah Sue mit neuer Musik

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Victoria Eglau

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer

17:30 Kulturnachrichten

Von Victoria Eglau

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Wortwechsel

Bahnreform 2.0: Neue Ideen für eine neue Bahn

Es diskutieren:
- Daniela Kluckert (FDP), stellvertretende Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag
- Enak Ferlemann (CDU), Beauftragter der Bundesregierung für den Schienenverkehr und Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
- Detlef Neuß, Bundesvorsitzender des Fahrgastverbands "Pro Bahn"
- Prof. Dr. Stephan Rammler, wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Zukunftsstudien und Technologiebewertung
Moderation: Gerhard Schröder

In der großen Mobilitätswende soll die Deutsche Bahn eine Schlüsselrolle spielen. Dabei ist sie tief verschuldet, wird von hochbezahlten und ineffizienten Managern geführt und ist auf ein Schienennetz angewiesen, das weder pünktliches Reisen, noch zuverlässiges Liefern gewährleistet. Anspruch und Wirklichkeit liegen bei der Deutschen Bahn weit auseinander.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Moderation: Miron Tenenberg

Ausstellung des vergessenen Karikaturisten Kirszenbaum an der VHS Weimar
Von Henry Bernhard

Ist das polnische Restitutionsgesetz antijüdisch?
Gespräch mit Martin Sander

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

Reihe: Lyriksommer
No more, America
Phillis Wheatley und ihr Einfluss auf die afroamerikanische Lyrik
Von Nora Sobich

Die erste schwarze, US-amerikanische Lyrikerin ist bis heute ein wichtiges Vorbild für afroamerikanische Dichterinnen und Dichter.

Gerade mal 19 Jahre war Phillis Wheatley (1753-1784), das „versklavte Genie“ , als ihr Gedichtband „Poems on Various Subjects” erschien und eine literarische Sensation auslöste. Wheatley wird seitdem als die erste schwarze Autorin der USA gefeiert und verehrt, als Mutter der afroamerikanischen Literatur und als eine der ersten, die Rassismus und Unterdrückung die Stirn geboten hat.
Ihr Leben und Werk beflügeln und inspirieren bis heute afroamerikanische Dichterinnen und Dichter wie Amanda Gorman, Honorée Fannone Jeffers, Nate Marshall oder Kevin Young.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Raritäten der Klaviermusik
Rittersaal, Schloss vor Husum
Aufzeichnung vom 21.08.2021

Reynaldo Hahn
"Le ruban dénoué"

Nikolaj Medtner
Zwei Stücke für zwei Klaviere op. 58

Arnold Bax
"The Poisened Fountain" für zwei Klaviere

Alexander Tsfasman
Jazz-Suite für zwei Klaviere

Klavierduo Ancelle-Berlinskaya:
Arthur Ancelle, Klavier
Ludmila Berlinskaya, Klavier

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Musikfeuilleton

„Der Fehler liegt in der Terz“
Hermann von Helmholtz und seine „Lehre von den Tonempfindungen“
Gast: Prof. Dr. Günther Wess
Von Bettina Brand

Alles ist Schall. Bereits vor 150 Jahren räumte der Universalgelehrte Hermann von Helmholtz mithilfe von Rechenschieber, Vibrationsmikroskop und Elektromagneten mit dem herkömmlichen Musikverständnis auf und bereitete der Unterscheidung von Konsonanz und Dissonanz, musikalischen Klängen und Geräuschen ein Ende. Im Jahr 1862 erschien sein Buch „Die Lehre von den Tonempfindungen als physiologische Grundlage für die Theorie der Musik“. Physikalische Probleme waren es vor allem, die Helmholtz in der Medizin interessierten, so auch die Vorgänge beim „Hören“ und „Sehen“. Heute stehen seine Theorien in der Kritik, bilden aber dennoch die Grundlage der abendländischen Harmonielehre. Gesprächspartner der Autorin ist der Helmholtz-Spezialist Prof. Dr. Günther Wess.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Britta Bürger

Die Situation von Künstlern und Journalistinnen in Afghanistan
Gespräch mit Shikiba Babori

Anta Helena Recke inszeniert Olivia Wenzels "1000 Serpentinen Angst" in Berlin
Gespräch mit André Mumot

Pop als moralische Anstalt
Das Festival Pop-Kultur in Berlin hat begonnen
Von Tobi Müller

Politisch Inkorrekt?
Ausstellung im Zentrum für moderne Kunst in Warschau
Gespräch mit Martin Sander

Mehr als nur bunt
Über die politische Bedeutung der Farbe in der Landkarte
Von Anette Schneider

23:30 Kulturnachrichten

Von Oliver Thoma

23:50 Kulturpresseschau

Von Tobias Wenzel

September 2021
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur