Seit 11:05 Uhr Tonart
Donnerstag, 28.10.2021
 
Seit 11:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Freitag, 17. September 2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Ivry-sur-Seine
Von Iain Chambers
Produktion: WDR 2021
Länge: 40‘05

Der Brutalismus ist die wohl radikalste und umstrittenste Architekturströmung des letzten Jahrhunderts. Der Klangkünstler Ian Chambers übersetzt die Betonstrukturen eines berühmt-berüchtigten Pariser Vororts in Klang.

Anschließend:
Sun-drenched
Von Staš Vrenko
Produktion: Autorenproduktion für Radiotelevizija Slovenija 2018
Länge: 10‘38

Der kommunistisch geprägte Pariser Vorort Ivry-sur-Seine wurde Anfang der 1960er-Jahre zum städtebaulichen Labor: Das Architektenpaar Renée Gailhoustet und Jean Renaudie schuf Wohnraum und orientierte sich an den damals modernen Ideen des „Brutalismus“: massive Betonbauten, ungeschönt, funktional, modular. Aber auch voller sozialer und gesellschaftspolitischer Visionen.
Der Klangkünstler Iain Chambers hat die radikale Architektur mit seinen Mikrofonen erkundet. Für sein Hörstück lässt er Türen erklingen, Treppengeländer vibrieren, und er nutzt die Resonanzschwingung von Sichtbeton. Entstanden ist eine synästhethische Komposition, die über die Ohren taktile, visuelle und, physische Körpererfahrungen vermittelt.
„Ivry-sur-Seine“ wurde mit dem Palma Ars Acustica 2021 der European Broadcasting Union ausgezeichnet.

Iain Chambers ist Komponist und Musikproduzent. Oft basieren seine künstlerischen Arbeiten auf Fieldrecordings und/oder architektonischen Sounds. Gesendet wurden sie unter anderem von BBC Radio 3, WDR und ABC Australia. 2019 gründete Iain Chambers das Label „Persistence of Sound“, das auf Entwicklungen im Bereich der Musique Concrète spezialisiert ist.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Thorsten Bednarz

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Ute Welty

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Martin Wolf, Mainz
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Stimme zu verschenken!
Von Günther Wessel

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Gärtnern
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

Schluss mit der Meinungsfreiheit
Wie können wir lustvoll und produktiv streiten?
Gespräch mit Florian Schroeder, Kabarettist und Parodist

08:00 Nachrichten

08:20 Neue Krimis

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"L’Arc de Triomphe, Wrapped“ von Christo and Jeanne-Claude
Rezensiert von Eva Hepper

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Regisseur Philipp Stölzl im Gespräch mit Tim Wiese

Er wuchs mit Wagneropern und mit "Tim und Struppi“ auf - Philipp Stölzl. Der gelernte Bühnenbildner ist vielseitig: er inszenierte "Rigoletto“ als Riesenspektakel, drehte Musikvideos für Madonna, zeigte Goethe als Popautor. Jetzt kommt sein Film "Schachnovelle“ ins Kino.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

Wozu Rassismus
Von der Erfindung der Menschenrassen
Gespräch mit Aladin El-Mafaalani, Fachhochschule Münster

Neue Krimis
"Unter dem Sturm" von Christoffer Carlsson
Von Tobias Gohlis

Buchkritik:
"Das Ereignis" von Annie Ernaux
Rezensiert von Edelgard Abenstein

Straßenkritik:
"Magical Mystery" von Sven Regener
Von David Siebert

Ihre Buchhändlerin empfiehlt...
Buchhandlung Rupprecht, Bad Reichenhall
Gespräch mit Melanie Fischer

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

30 Jahre Hoyerswerda
Wie Popmusik auf die rechten Ausschreitungen reagierte
Von Philipp Kressmann

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop
Von Oliver Schwesig

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Ina Plodroch

11:30 Musiktipps

11:45 Unsere roc-Ensembles

Pro und Contra
Arvo Pärts Cellokonzert im Konzert des DSO Berlin
Gespräch mit Valentin Radutiu

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Prof. Steffen Mau, Soziologe
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Nana Brink

Wahlkampf gegen Umfragen
Bettina Jarasch, grüne Spitzenkandidatin in Berlin
Von Claudia van Laak

Sachsen-Anhalt als Labor der Energiewende?
Die Wiedergeburt des Solar Valleys
Von Niklas Ottersbach

Ost-West-Geschichten
Der Stammtisch, der "gefühlte" Grenzen überwindet
Von Michael Watzke

Das archäologische Rätsel von Unterregenbach - und ein rätselhafter Streit
Von Harald Holz

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderaton: Massimo Maio

Generation Hoyerswerda
Wie prägten die Ausschreitungen das Land?
Gespräch mit Grit Maroske

Tiger King Revisited
Neue Dokumentation über Joe Exotic
Von Anna Wollner

14:30 Kulturnachrichten

Von Ben Ebeling

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

Toronto Film Festival
Oscar Peterson "Black and white"
Gespräch mit Susanne Burg

Lil NAs X und Montero
Gespräch mit Benedict Weskott

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop
Von Oliver Schwesig

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Ina Plodroch

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Homesession: das irisch-deutsche Trio Varley

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Ben Ebeling

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Julius Stucke

17:30 Kulturnachrichten

Von Ben Ebeling

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Wortwechsel

Dauerbaustelle Digitalisierung
Wie wird Deutschland fit für die Zukunft?

Es diskutieren:
- Silvia Hennig, Geschäftsführerin des Vereins "Neuland21“
- Prof. Dr. Philip Meissner, Direktor des Center for Digital Competitiveness der Wirtschaftshochschule ESCP Berlin
- Dr. Frank Mußmann, Kooperationsstelle Hochschulen und Gewerkschaften der Universität Göttingen
- Dr. Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer des Branchenverbandes BITKOM e.V.
Moderation: Axel Rahmlow

Gigabit für alle! Von diesem vollmundigen Versprechen sind wir in Deutschland weit entfernt: Von "Industrie 4.0“, digitalem Unterricht oder einem vernetzten Gesundheitswesen. Noch immer gibt es abgehängte Regionen. Wie werden wir endlich fit?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Mehr feiern als die anderen
Jüdische Kulturtage Bielefeld
Von Elin Hinrichsen

Die jüdischen Friedhöfe Europas
Von Teresa Schomburg

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

Literatur und Wissenschaft
Mensch und Maschine
Raphaela Edelbauer spricht über KI und ihren Roman „Dave“ mit der Philosophin Katrin Misselhorn
Moderation: Dorothea Westphal
Kooperation mit dem Literaturhaus Berlin

Ein Programmierer arbeitet im Auftrag einiger Forscher an einem KI-Wesen mit dem Namen Dave. Ihm nachgebildet soll es sein - mit menschlichen Fähigkeiten und einem eigenen Bewusstsein. Dave soll die Menschheit retten oder jedenfalls das, was von ihr nach einer Endzeitkatastrophe übriggeblieben ist.
In ihrem Roman verhandelt Raphaela Edelbauer das alte Thema von einer dem Menschen nachgebildeten Maschine neu: vor dem Hintergrund einer der großen Zukunftstechnologien, der KI. Katrin Misselhorn ist Professorin an der Georg-August-Universität Göttingen mit den Schwerpunkten Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie.
Im Gespräch geht es u.a. um die philosophischen Aspekte von KI und die Frage, was Menschlichkeit ausmacht.

Sendetermine: Freitag, 17.9. um 19 Uhr 30 (Zeitfragen Literatur)
Sonntag, 24.10. um 22 Uhr 05 (Literatur)

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Musikfest Berlin
Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 31.08.2021

Igor Strawinsky
"Agon" für Orchester

Olivier Messiaen
"Poèmes pour Mi" für Sopran und Orchester

Claude Debussy
"La mer", drei sinfonische Skizzen

Renée Fleming, Sopran
Koninklijk Concertgebouworkest
Leitung: Daniel Harding

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Musikfeuilleton

"Gegen das 'Paradies' habe ich aber Bedenken"
Dante Alighieri und die Musik
Von Richard Schroetter
(Wdh. v. 31.05.2015)

Eine musikalische Reise durch Dantes Welt

In Italien lernt jedes Schulkind zumindest ein paar Verse aus der „Göttlichen Komödie“ auswendig. In seinem riesigen Vers-Epos schickt Dante Alighieri seinen Erzähler auf eine Reise durch Hölle, Fegefeuer und Paradies. Anschaulich wird dem Leser des frühen 14. Jahrhunderts geschildert, wie es in den drei Welten des Jenseits aussieht, und mit welchen Qualen die Sünder ihre Vergehen büßen müssen. Die „Commedia“ ist ein Spiegel des mittelalterlichen Weltbildes und natürlich eine Fundgrube für Geschichten, die zur Vertonung einladen. Eine Sendung zum 700. Todestag des Verfassers der „Göttlichen Komödie”.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Eckhard Roelcke

Wo die wilden Künstler wohnten
Die Kunstwerke Berlin werden 30
Gespräch mit Thilo Wermke

Generationsprägend
Podiumsgespräch zu 30 Jahre Pogrom von Hoyerswerda
Von Alexander Moritz

100 % Landesmittel
In Nürnberg eröffnet Söders "Wunschkind": das Zukunftsmuseum
Von Tobias Krone

3 Frauen im Hochhaus
"Kill Baby“ von Ivana Sokola in Mannheim
Gespräch mit Marie-Dominique Wetzel

"Places"
Das 3. Virtual Reality-Festival in Gelsenkirchen
Von Simon Schomäcker

23:30 Kulturnachrichten

Von Daniel Marschke

23:50 Kulturpresseschau

Von Arno Orzessek

September 2022
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

Fall Julian AssangeBedrohung der Meinungsfreiheit
Ein Plakat auf einem Fahrzeug in London mit der Forderung Julian Assange freizulassen. (imago images / Loredana Sangiuliano)

Die Berliner Akademie der Künste fordert die Freilassung des Wikileaks-Gründer Julian Assange. Sein Fall sei ein Versuch, Journalisten weltweit einzuschüchtern, glaubt Akademie-Präsidentin Juliane Meerapfel. Die Freiheit des Wortes sei bedroht.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur