Seit 01:05 Uhr Tonart
Mittwoch, 21.04.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Freitag, 7. August 2015
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

10 Jahre EBU Art's Birthday
Von verschiedenen Autoren
Produktion: EBU Ars Acustica Group/Deutschlandradio Kultur 2015
Länge: ca. 54'30

Ein Querschnitt aus 80 Konzertstunden zum Geburtstag der Kunst.

Aus einer Utopie des Fluxuskünstlers Robert Filiou wurde Tradition: Seit über 50 Jahren feiern Menschen weltweit den 17. Januar als Geburtstag der Kunst. Seit zehn Jahren ist die Ars Acustica Gruppe der European Broadcasting Union (EBU) ein fester Bestandteil dieser 'Fête permanente'. Klangkunst-Redaktionen aus ganz Europa veranstalten in zahlreichen Städten von Bukarest über Stockholm und Moskau bis Paris Performances und Konzerte. Die Mitschnitte werden live übertragen und laufen europaweit auf den jeweiligen Sendeplätzen der Radiokunst. Ein Zusammenschnitt der besten Geburtstagsgeschenke aus den letzten zehn Jahren. Die Ars Acustica Group der European Broadcasting Union (EBU) wurde 1989 gegründet. Einmal jährlich treffen sich die Mitglieder, um herausragende Produktionen auszutauschen und neue Entwicklungen in der Radiokunst zu diskutieren. Seit 2013 vergibt sie dabei auch einen Preis, den Prix Palma Ars Acustica.

Die Ars Acustica Group der European Broadcasting Union (EBU) wurde 1989 gegründet. Einmal jährlich treffen sich die Mitglieder, um herausragende Produktionen auszutauschen und neue Entwicklungen in der Radiokunst zu diskutieren. Seit 2013 vergibt sie dabei auch einen Preis, den Prix Palma Ars Acustica.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Wolfgang Meyering

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Korbinian Frenzel

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 200 Jahren: Der Bundesvertrag der 22 souveränen Schweizer Kantone wird feierlich beschworen

06:00 Nachrichten

06:23 Wort zum Tage

Pfarrerin Melitta Müller-Hansen
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Polen
Wenn Fanatismus das Klima vergiftet
Von Beate Bielecka

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Blitzer
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview

Luftoffensive von USA und Türkei: Was für eine Allianz gegen den IS ist das?
Gespräch mit Marcus Müller von der TU Kaiserslautern

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

Sachbuch von Roland Reng: Mroskos Talente - Das Leben eines Bundesligascouts
Rezensiert von Thomas Jaedicke

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Warum machen Sie japanische Keramik in Ost-Holstein?
Susanne Führer im Gespräch mit dem Keramiker Jan Kollwitz

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

Erzählstrategien in Computerspielen
Gespräch mit dem Philosophen Daniel Martin Feige

Straßenkritik: "Gilgi - eine von uns" von Irmgard Keun

"Der namenlose Tag" von Friedrich Ani
Rezensiert von Kolja Mensing

Buchhändler im Gespräch: Buchhandlung Bittner in Köln

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Haino Rindler

Das muss man gehört haben - oder auch nicht
Von Uwe Wohlmacher

11:30 Musiktipps

11:35 Klassik

Young Euro Classic 2015 - Der Cellist Alexey Stadler spielt Schostakowitsch

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: Marianne Allweiss und André Hatting

12:50 Mahlzeit

Hülsenfrüchte - grünes Gift
Von Udo Pollmer

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

Bufdi dringend gesucht
Erfahrungen in den Ländern
Von Henry Bernhard, Susanne Arlt und Anke Petermann

"Als Bufdi bei der Bergwacht"; "Bundesfreiwilligendienst im Klinikum"; "Seniorenbetreuung durch Bufdis". Immer wieder tauchen solche oder ähnliche Schlagzeilen auf. Kein Wunder: Denn auch vier Jahre nach Einführung gibt es in zahlreichen Einrichtungen Mitarbeiter im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes - so genannte Bufdis also. In zahlreichen Einrichtungen - wie gesagt. Aber ist das Interesse daran immer noch so groß? Nein, hieß es jüngst auf einer kommerziellen Internetplattform. Da war von schlechten Aussichten für Vereine und Verbänden die Rede, weil die Zahl der Bewerber sinke. "Falsch", erklärte daraufhin das zuständige Bundesfamilienministerium. Die Nachfrage sei nach wie vor enorm und übersteige die zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel. Grund genug für den Länderreport mal nachzufragen, welche Erfahrungen es hierzulande mit den Bufdis gibt.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Stephan Karkowsky

"Ich war zu Hause unter meiner kalten Brause": Ein Mixtape zur Sahara-Hitze
Zusammengestellt von Stephan Karkowsky

Feldwebel sucht Zocker: Die Gamescom als Jobbörse
Von Marcus Richter

Fundstück 20: Arno Peeters - Don’t Wait
Von Paul Paulun

Videodays in Köln: Treffen der Youtube-Helden
Gespräch mi Daniel Fiene

Neun Minuten völliger Blödsinn: der Bullshit-Slam
Von Armin Himmelrath

14:30 Kulturnachrichten

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Entdeckertag

Schutz durch Schmutz
Kinder brauchen Dreck!
Von Patricia Pantel
Moderation: Ulrike Jährling

"Komm raus aus dem Dreck", "mach Dich nicht schmutzig" - solche Sätze hat jeder schon einmal gehört. Dabei macht es doch gerade so viel Spaß, im Dreck zu spielen, im Matsch zu wühlen und sich auch mal die Hände nicht zu waschen. Aber im Schmodder zu wühlen, macht nicht nur glücklich, sondern gesünder. 'Schutz durch Schmutz' - ist nicht nur ein simpler Reim, sondern entspricht den tatsächlichen Erkenntnissen von Allergologen. Kinder brauchen mehr Dreck! Viele Allergien und Autoimmunerkrankungen entstehen, weil wir schon als Kinder zu wenig Schmutz und Dreck um uns herum haben, an dem sich unser Immunsystem stärken könnte. Wieso Dreck gesund macht und ob der Satz: "Dreck reinigt den Magen" wirklich stimmt, was Dreck eigentlich genau ist und warum kleine Dreckspatzen so glückliche Vögel sind - dem spüren wir nach! Also auf die Plätze! Fertig! Rein in den Matsch!

Patricia Pantel studierte in Berlin Germanistik und Politologie und besuchte die Berliner Journalistenschule. Seit 1992 arbeitet sie als Autorin, Moderatorin und Redakteurin beim Hörfunk und Fernsehen. Im Dreck spielen fand sie immer schon gut und hatte als Kind ständig schmutzige Knie und dreckige Fingernägel.

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Oliver Schwesig

Nach 16 Jahren: Dr. Dre veröffentlicht neues Album
Gespräch mit Wolff Fabian

Das muss man gehört haben - oder auch nicht
Von Uwe Wohlmacher

"Geister" - Die neue CD der deutschen Indiepopband GLORIA
Gespräch mit den Musikern Mark Tavassol und Klaas Heufer-Umlauf

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer und Christian Rabhansl

17:20 Kommentar

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Wortwechsel

Ranges Rauswurf - Mehr als eine Flucht nach vorne?
Es diskutieren:
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, FDP, Justizministerin a. D.
Prof. Dieter Dörr, Universität Mainz, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völker- Europa- und Medienrecht
Alexander Fritsch, Vorsitzender Journalistenverband Berlin - Brandenburg
Prof. Dr. Patrick Sensburg (MdB, CDU/CSU), Vorsitzenden des NSA-Untersuchungsausschusses
Moderation: Oliver Thoma

Tagelang stand Generalbundesanwalt Range wegen der Ermittlungen gegen die Blogger von "netzpolitik.org" in der Kritik. Dann zog der Bundesjustizminister die Notbremse und schickte Range in den einstweiligen Ruhestand. Doch die Affäre ist damit nicht beendet. Jetzt nehmen Oppositionspolitiker die Bundesregierung ins Visier: Sie soll erklären, warum Justizminister Maas die Ermittlungen gegen "netzpolitik.org" nicht schon früher stoppte. Die Affäre ist noch längst nicht aufgearbeitet. Entlassung im Eilverfahren - Welche weiteren personellen und inhaltlichen Konsequenzen müssen gezogen werden? Pressefreiheit in Zeiten der Vorratsdatenspeicherung und der Whistleblower. Brauchen wir ein neues Konzept von Pressefreiheit?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Die Neuzeit begann am 7. August 1495
Mit der Gründung des Reichskammergerichtes wurde 1495 der rechtlich-institutionelle Grundstein gelegt, dass 1945 der Nürnberger Prozess gegen die NS-Hauptkriegsverbrecher geführt werden konnte. Der Autor präsentiert und illustriert die Kernthesen eines Buches des Juristen und Journalisten Thomas Darnstädt.
Von Jochanan Shelliem

Die Synagogen von Szydlow und Chmielnik heute
In der Region um das polnische Kielce gab es seit dem 16. Jahrhundert ein dichtes Netz jüdischer Schtetl, von denen oft nur die Synagogengebäude übriggeblieben sind. Nach Jahren der Vernachlässigung wurden die Gebäude wiederentdeckt und restauriert.
Von Katrin Kühne

Zum Schabbat: Kiddusch vor der Abendmahlzeit, gesungen von Oberkantor Manfred Lewandowski, in einer historischen Aufnahme aus den 30er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts.

Moderation: Evelyn Bartolmai

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

Lyriksommer
Literatur im Gespräch
"Ich bin niemand. Wer bist Du?"
Zur ersten vollständigen, zweisprachigen Ausgabe der Gedichte von Emily Dickinson
Mit Gunhild Kübler und Heinz Ickstadt
Moderation: Dorothea Westphal

Gut 150 Jahre sind ihre Gedichte alt - und wirken heute noch kühn, rätselhaft und modern.

150 Jahre sind ihre Gedichte alt - und sind doch modern. Dafür sorgen der knappe, präzise und äußerst unkonverntionelle Umgang mit der Sprache, die überraschenden Gedanken, die darin aufblitzen sowie die Vielfalt der Themen. Emily Dickinson, 1830 geboren und mit 56 Jahren in Massachussets gestorben, hatte zu Lebzeiten auf die Veröffentlichung ihrer Gedichte und damit auf möglichen Ruhm verzichtet. Nur zehn wurden anonym und ohne ihre Zustimmung in Zeitungen abgedruckt. Dickinson schrieb ihre Gedichte in Notizbücher, die sie in einer Kiste aufbewahrte. Sie gilt längst als eine der berühmtesten amerikanischen Dichterinnen - und ist für viele doch immer noch ein Geheimtipp geblieben. Die erste vollständige, zweisprachige Ausgabe ihrer Gedichte könnte das ändern. Die Übersetzungen geben neue Einblicke in ein Werk, das immer noch viele Überraschungen birgt. Eine längere Version des Gesprächs mit vielen Gedichtbeispielen können Sie in der Nacht von Samstag auf Sonntag um 0.05 hören.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Young Euro Classic
Konzerthaus Berlin
Aufzeichnung vom 06.08.2015

Ziv Cojocaru
Links. Metamorphosis

Kurt Weill
Sinfonie Nr. 2

Dmitrij Schostakowitsch
Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 Es-Dur op. 107

Peter Tschaikowsky
Fantasie-Ouvertüre zu "Romeo und Julia"

Alexey Stadler, Violoncello
Young Philharmonic Orchestra Jerusalem Weimar
Leitung: Michael Sanderling

22:00 Uhr

Einstand

Bach auf Chinesisch
Der deutsch-chinesische Chor beim Bachfest Leipzig
Von Silvia Lauppe

Für das Konzert Nummer 26 im Programm des diesjährigen Bachfests Leipzig mussten besondere Hindernisse überwunden werden: 7000 Kilometer trennen die beiden Chöre, die hier auftraten - Musikstudenten probten in Peking, der GewandhausJugendchor in Leipzig. Während der Vorbereitung lernten sie die Sprache ihrer Austauschfreunde, sangen chinesische Volkslieder und 'Drei Chinesen mit dem Kontrabass'. In der Leipziger Thomaskirche führten sie schließlich Werke von Haydn, Schein, Mendelssohn und natürlich Bach auf. Kurz vor ihrem Konzert trafen sich die Chöre in Deutschland und suchten als deutsch-chinesische Chorakademie mit dem Dirigenten Hermann Max einen gemeinsamen Klang.

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Christopher Ricke

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann

"Der Staat gegen Fritz Bauer" - Premiere in Locarno
Von Peter Claus

"Ich bin ein Baum, der wächst"
Ai Wei Wei in Berlin
Von Maria Ossowski

Trevor Noah - der Nachfolger von Jon Stewart
Von Georg Schwarte

Kulturpresseschau
Von Adelheid Wedel

23:30 Kulturnachrichten

August 2015
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur