Seit 13:05 Uhr Länderreport

Mittwoch, 27.05.2020
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport
Tagesprogramm Dienstag, 19. Mai 2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Reisen ins Innere der Maschinen
Die österreichische Komponistin und Performerin Elisabeth Schimana
Von Florian Neuner

Fragen des Raums, der Kommunikation oder des Körpers beschäftigen Elisabeth Schimana, die seit den 1980er-Jahren als eine Pionierinnen der elektronischen Musik gilt.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Jazz
Moderation: Lothar Jänichen

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Dieter Kassel

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Sabrina Greifenhofer, Berlin
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Das „Antisemitismus“-Dilemma
Von David Ranan

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Tourismus Reloaded?
Wie verändert sich unser Verhältnis zum Reisen?
Gespräch mit Jürgen Kagelmann, promovierter Psychologe und Tourismusforscher

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Schläge" von Meena Kandasamy
Rezension von Julia Riedhammer

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Audiodeskriptorin Anke Nicolai im Gespräch mit Katrin Heise

Als Kind beschrieb sie ihrem sehbehinderten Vater die Umgebung. Heute erstellt Anke Nicolai als Audiodeskriptorin Hörfassungen von Filmen, Theaterstücken, Opern für blinde Menschen und setzt sich dafür ein, dass kulturelle Inklusion kein Luxus ist, sondern selbstverständlich wird.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

"Die Wahrheit ist"
Ein Autor interviewt sich selbst für seinen Roman
Gespräch mit Eshkol Nevo

Umstritten
Woody Allen spricht über seine Autobiografie und sein Lebenswerk
Von Tobias Wenzel

"Das Buch des Meeres" von Huw Lewis-Jones
Rezension von Günther Wessel

"Der Finger im Buch"
Die unterbrochene Lektüre im Bild
Gespräch mit Ulrich Johannes Schneider, Direktor der Universitätsbibliothek Leipzig

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Frank Meyer

Zum 75. Geburtstag
Pete Townshend und das mutwillige Zerstören von Gitarren
Von Sky Nonhoff

Neues Album: "Der Einsamkeit zum Trotze"
Gespräch mit der Liedermacherin Sarah Lesch

11:30 Musiktipps

11:40 Chor der Woche

Wirkstatt-Chor Karlsruhe

11:45 Rubrik: Klassik

Menuhin, Karajan und Gulda: Archiv-Schätze zu Christi Himmelfahrt
Gespräch mit Rüdiger Albrecht

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Professor Christian Höppner, Deutscher Musikrat e.V., Generalsekretär

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Susanne Arlt

Prozessbeginn
Tödlicher Angriff auf Fritz von Weizsäcker
Von Daniela Siebert

Das Nadelöhr bleibt
Leverkusener Brücke wird erst 2023 fertig
Von Thorsten Poppe

Bauskandal
Was ist im Verkehrsministerium von Nordrhein-Westfalen schief gelaufen?
Gespräch mit Moritz Küpper

Pankow
Porträt eines Bezirks am Rande des Nervenzusammenbruchs
Von Wolf-Sören Treusch

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin

Der Herzens-Streber
Michael-Jordan-Doku "The Last Dance"
Gespräch mit Matthias Dell

Filme für viele
DOK.fest München online
Gespräch mit Hannah Pilarczyk, Filmkritikerin bei Spiegel.de

Der Comic "They Called Us Enemy"
George Takei erzählt seine Geschichte
Rezension von Stefan Mesch

Fundstück 177
Jerry Dreva - L.A. Art Scene
Von Paul Paulun

Gestalten! Klopapier
Von Anke Schaefer

14:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag

Musiker in Großbritannien fordern mehr Geld
Gespräch mit Robert Rotifer

Selbstisolation und "Hikikomori" - Enders Room
Von Georg Gruber

Zum 75. Geburtstag
Pete Townshend und das mutwillige Zerstören von Gitarren
Von Sky Nonhoff

Was für Geschichten erzählt Pop aus Japan?
Gespräch mit Markus Acher von der Band The Notwist und dem Label Alien Transistor

Deutschrap ist fresher denn je
Ein Twitter-User entlarvt die Szene
Gespräch mit Falk Schacht

Patent auf Pitbulls Yell-Sound: Der Schrei im Pop
Von Martin Böttcher

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer

17:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Margarete Wohlan

Hisbollah im Libanon
Verstärkt das Verbot den Druck im Land?
Von Marc Thörner

Was bedeutet das Verbot der Hisbollah in Deutschland vom 30. April für die Hisbollah im Libanon? International gilt sie als israelfeindliche Terrormiliz. Im Libanon ist sie als die „Partei Gottes“ eine einflussreiche Kraft im Parlament, sie unterhält eine eigene, modern ausgerüstete, iranisch angeleitete Miliz, schickt Kämpfer zur Unterstützung des Assad-Regimes nach Syrien, leitet soziale Dienste und ist auch wirtschaftlich aktiv. Es ist diese Unschärfe, die sie bei vielen Libanesen nach wie vor legitimiert. Wie sehr aber macht das Verbot diese Akzeptanz zunichte, angesichts einer der größten Wirtschaftskrisen, die Libanon gerade erlebt? Da sich ihre Funktionäre nur sehr selten in der Öffentlichkeit äußern, ist sowohl die schwierige und langwierige Kontaktaufnahme Teil der Reportage als auch die pointierten Aussagen von jungen Hisbollah-Mitgliedern und Hisbollah-Kritikern.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Wirtschaft und Umwelt

Magazin

Verkehrswende in der Coronakrise
Berlin beschleunigt Ausbau von Fahrradwegen
Von Thilo Schmidt

Flüchtlinge in Sammelunterkünften - erhöhtes Infektionsrisiko
Von Bastian Brandau

19:30 Zeitfragen. Feature

Leben in der Krise
Eine Hausgemeinschaft im Lockdown
Von Manuel Waltz

2012 haben sie ein leerstehendes Haus in Leipzig gekauft und saniert. Es gehört ihnen als Kollektiv. Acht Erwachsene und vier Kinder leben ständig dort, in ganz unterschiedlichen Familienkonstellationen. Sie verstehen sich als Gruppe von Individuen, die solidarisch miteinander leben wollen. Dann kommt Corona- und die Hausgemeinschaft muss sich neu organisieren.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Entfallene Feste 2020
Erinnerung an die Dresdner Musikfestspiele 2019

Camille Saint-Saëns
Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 a-Moll op. 33
Jan Vogler, Violoncello
Dresdner Festspielorchester
Leitung: Constantinos Carydis
Aufzeichnung vom 30.05.2019 im Dresdner Kulturpalast

Robert Schumann
Klavierquartett Es-Dur op. 47
Notos Quartett
Aufzeichnung vom 02.06.2019 im Schloß Wackerbarth

Igor Strawinsky
A Rake’s Progress - Oper in drei Akten (Ausschnitt)
u.a. mit
Sofie Asplund, Sopran
Marta Swiderska, Mezzosopran
Gyula Rab, Tenor
James Way, Tenor
Ludwig Orchestra
Capella Amsterdam
Leitung: Barbara Hannigan
Aufzeichnung vom 27.05.2019 im Dresdner Kulturpalast

Felix Mendelssohn Bartholdy
Konzert für Klavier und Orchester Nrt. 1 g-Moll op. 25
Jan Liesiecki, Klavier
Orpheus Chamber Orchestra
Aufzeichnung vom 28.05.2019 im Dresdner Kulturpalast

Gäste in der Sendung:
Jan Vogler, Festspielintendant - virtuell
Nicole Czerwinka, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Feature

Die beste Tochter der Welt
Von Kindern kranker Eltern
Von Karla Krause
Regie: Giuseppe Maio
Mit: Familie Rebhan, Jörg Pilawa, André Dietz, Neale Walsh, Thomas Helbling (alle im O-Ton) sowie Enno Luncke, Pola Szymczak, Christian Eisenhardt, Toni Lorentz, Julius Stucke und Karla Krause
Ton: Jan Fraune
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2020
Länge: 54'29
(Ursendung)

Seit frühester Kindheit kümmert sich Lana um ihren unheilbar nierenkranken Vater. Für die 15-Jährige neben Schule und Haushalt eine ungeheure Belastung. Sie versagt in der Schule, eine psychische Krise deutet sich an. Nach zweimaligem Scheitern in der 8. Klasse verlässt Lana ohne Abschluss das Gymnasium.

Lana ist 15. Seit ihrer frühen Kindheit bestimmt die Krankheit ihres Vaters, ein unheilbares Nierenleiden, ihren Alltag. Täglich kann sich sein Zustand dramatisch verschlechtern. Lanas Mutter hat zwei Jobs und arbeitet oft bis in die Nacht. Lana pflegt zu Hause den Vater und kümmert sich um den Haushalt. Jetzt ist sie 15 und muss wegen schlechter Noten das Gymnasium ohne Abschluss verlassen.
Fast eine halbe Million pflegende Kinder und Jugendliche gibt es allein in Deutschland. Die meisten von ihnen sind unsichtbar. Lana ist vor Kurzem aus deren Schatten getreten und gibt ihnen Gesicht und Stimme. Sie will kein Opfer sein.

Karla Krause, geboren 1942, war Reporterin, Buchautorin, Dramaturgin und Fernsehproduzentin. Seit 2000 arbeitet sie als Autorin vor allem für das Radiofeature. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit sind Geschichten zur medizinischen Ethik, u.a. „Tödliches Erbe“ (RBB/WDR 2007, Robert Geisendörfer Preis), „Sternenkind“ (HR/WDR 2012, DRK-Medienpreis, Hörfunkpreis der Theodor Springmann Stiftung) und „Kinder am Ende des Lebens“ (HR 2015, TOM Medienpreis 2016). Zuletzt für Deutschlandfunk Kultur: „Dazwischen. Intersexuelle Menschen erzählen“ (Dlf Kultur 2017).

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Andrea Gerk

Offener Brief: 700 afrikanische Intellektuelle und Künstler für Achille Mbembe
Gespräch mit Charlotte Wiedemann

Große Namen - viel Isolation
Bochums Miniatur-Dramen-Filme
Von Barbara Behrendt

Schwerelosigkeitstraining und Corona-Isolation
Wie ein Autor in Indien "strandete"
Gespräch mit Dennis Freischlad, Autor und Reiseschriftsteller

Neukonzeption für "Euthanasie"-Gedenkstätte in Kloster Irsee beschlossen
Von Michael Watzke

Kulturpresseschau
Von Gregor Sander

23:30 Kulturnachrichten

Von Thomas Jaedicke

Mai 2020
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Unsere Empfehlung heute

Die "Antigona" des Tommaso TraettaFeminine Herrscherkritik?
Zwei Frauen knien hinter einem Toten, der von weiteren Menschen umstellt ist. (picture alliance / ZB / Claudia Esch-Kenkel)

Im Schatten Mozarts hatten es seine Werke lange schwer - in letzter Zeit rückt er wieder ins Bewusstsein: Tommaso Traetta. Als Opernreformer und Musikdramatiker war er nicht weniger bedeutend als Gluck. Seine wichtigste Oper: "Antigona" mit starken Frauen.Mehr

Hörspiel über das VerlassenRuhepuls, Rom
Stadtansicht von Rom: Via dei Fori Imperiali, Kolloseum, Foro Romano, Forum Romanum  (imago / imagebroker / Valentin Wolf)

Auf der Aussichtsplattform der Blick durchs Fernrohr vom Hügel auf die Stadt. Ein Er, eine Sie, ein Padre Squirrel nebst 32 oder 34 Eichhörnchen, die zum richtigen Zeitpunkt zur Hilfe kommen. Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur