Seit 09:30 Uhr Sonntagsrätsel
Sonntag, 11.04.2021
 
Seit 09:30 Uhr Sonntagsrätsel
Tagesprogramm Freitag, 30. April 2021
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Klangkunstaufnehmen

Otherkin - A Social Software
Von Omsk Social Club, Alexander Iezzi und Sarah Johanna Theurer
Produktion: Deutschlandfunk Kultur / CTM Festival / ORF Kunstradio / Goethe-Institut 2021
Länge: 54'30
(Ursendung)

Otherkin sind eine Subkultur. Die Mitglieder identifizieren sich als nicht menschlich. In einem Live-Rollenspiel probieren sie verschiedene Identitäten aus und entwickeln alternative Zukunftsszenarien.

Wortwörtlich übersetzt bedeutet Otherkin „andere Verwandtschaft“. Die Mitglieder dieser subkulturellen Gruppe identifizieren sich als nicht menschlich. Unter ihnen gibt es Drachen, Vampire, Wölfe. Manche berichten von stark ausgeprägten Sinnen, von Empfindungen in Zähnen, Kopfhaut, Wirbelsäule. Gemeinsam inszenieren sie ein Live-Rollenspiel und eine experimentelle Radioperformance. Im Zentrum stehen Otherkin und ihre Gefährtinnen und Gefährten. Kollektiv erkunden sie verschiedene Identitäten, darunter auch nichtbinäre Formen - zwischen Mensch und anderen Lebewesen. Durch Transformation und die Technik der VerAnderung nähern sie sich alternativen Realitäten und Zukunftsszenarien jenseits der imaginierten Überlegenheit der Spezies Mensch. Omsk Social Club nutzen Methoden aus dem Live-Action-Rollenspiel, um in immersiven Installationen Zustände hervorzurufen, die zwischen Fiktion und einer (noch nicht gelebten) Realität changieren. Ihre Werke befassen sich mit virtuellen Avataren, populären Erfahrungen und politischen Phänomenen.

Alexander Iezzi lebt zwischen Rotterdam und Berlin und ist Künstler:in, Musiker:in, Performer:in, Organisator:in und Garagenpsycholog:in. Arbeitsfelder sind Performance, Video, Skulptur und Zeichnungen, oft mit dem Schwerpunkt Sound. Alexander Iezzis künstlerische Interessen umfassen Animismus, nichtmenschliche Themen und Fragen zu dialogischen Formen des Kunstmachens.

Sarah Johanna Theurer ist kritische Denkerin und forscht zu techno-sozialen Theorien im 21. Jahrhundert. Bei Cashmere Radio Berlin moderiert sie die Sendung „Portals“, die sich mit prozessorientierten Kunstpraktiken beschäftigt. Derzeit arbeitet sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Haus der Kunst in München und denkt über Kuratieren und Hosting nach - über Symbiose, Fürsorge und Vertrauen.

01:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

01:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Weltmusik
Moderation: Katrin Wilke

02:00 Nachrichten 

03:00 Nachrichten 

04:00 Nachrichten 

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Morgen

05:30 Nachrichten 

05:50 Aus den Feuilletons 

06:00 Nachrichten 

06:20 Wort zum Tage 

Christoph Pötzsch, Dresden
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten 

07:00 Nachrichten 

07:20 Politisches Feuilleton 

07:30 Nachrichten 

07:40 Alltag anders 

Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

07:50 Interview 

08:00 Nachrichten 

08:20 Neue Krimis 

08:30 Nachrichten 

08:50 Buchkritik 

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Im Gesprächaufnehmen

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:05 Uhr

Lesartaufnehmen

Das Literaturmagazin

11:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Das Musikmagazin am Vormittag

11:30 Musiktipps 

11:45 Unsere roc-Ensembles 

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...aufnehmen

13:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:05 Uhr

Länderreportaufnehmen

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:05 Uhr

Kompressoraufnehmen

Das Popkulturmagazin

14:30 Kulturnachrichten 

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Das Musikmagazin am Nachmittag

15:30 Musiktipps 

15:40 Live Session 

16:00 Nachrichten 

16:30 Kulturnachrichten 

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Abend

17:30 Kulturnachrichten 

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:05 Uhr

Wortwechselaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"aufnehmen

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literaturaufnehmen

Die Zerstörung der Normalität
Die argentinische Autorin Samanta Schweblin
Von Michael Hillebrecht

Samanta Schweblin zählt zu den profiliertesten Autorinnen Südamerikas und sie lebt schon seit einigen Jahren in Berlin. Literaturnobelpreisträger Mario Vargas Llosa sieht in ihr eine der vielversprechendsten Stimmen der modernen spanischsprachigen Literatur. In ihren Kurzgeschichten und Romanen erzeugt die 1978 geborenen Autorin eine ungewöhnliche Melange aus erzählerischer Doppelbödigkeit und enormer Spannung. Nur wenige Schritte jenseits des gewöhnlichen Alltags bricht für ihre Figuren ein abgründiger Kosmos des Unvertrauten auf. Für Schweblin steht fest: „Wir versuchen jeden Tag normal zu sein, aber Normalität ist reine Fiktion.“ In ihrem neuen Roman „100 Augen“ treibt ein fiktives elektronisches Gerät die Handlung an: Ein Plüschtier mit Mobilfunkverbindung und eingebauter Videokamera. Über dieses neuartige Spielzeug für Erwachsene werden wildfremde Menschen miteinander in Kontakt gebracht. Es entsteht ein globalisiertes Beziehungsgeflecht. und unerwartete Abgründe kommen ans Licht.

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:03 Uhr

Konzertaufnehmen

Live aus dem "congress centrum weimarhalle", Weimar

Franz Liszt
"Orpheus" - Sinfonische Dichtung Nr. 4 für großes Orchester S 98

Hans Bronsart von Schellendorf
Konzert für Klavier und Orchester fis-Moll op. 10

Franz Liszt
"Festklänge" - Sinfonische Dichtung Nr. 7 für großes Orchester S 101

Oliver Triendl, Klavier
Staatskapelle Weimar
Leitung: Eugene Tzigane

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:03 Uhr

Musikfeuilletonaufnehmen

Der Herr der Pfeifen
Der Orgelbauer Kristian Wegscheider
Von Friederike Kenneweg

Im Sommer 1989 gründete Kristian Wegscheider seine Orgelwerkstatt in Dresden und hat seitdem die Orgellandschaft in ganz Deutschland und darüber hinaus geprägt. Bei einem Werkstattbesuch erzählt er von der Gleichwertigkeit der unterschiedlichen Pfeifen im Gesamtklang, von Holzbearbeitung und Hasenhautleim und von magischen Momenten bei der Pfeifenintonation.

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Fazitaufnehmen

Kultur vom Tage

23:30 Kulturnachrichten 

23:50 Kulturpresseschau 

April 2021
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Hörspiel von Sibylle BergHongkong Airport, 23.45h
Drei Menschen ziehen Bilanz bei ihrer zufälligen Begegnung auf einem Flughafen. Zu sehen: Flughafengebäude von Hongkong. In einem Wartebereich sitzen und stehen viele Menschen. Durch ein wandhohes Fenster ist die Abendsonne und der Abflug eines Flugfzeuges zu sehen.  (EyeEm / Jirapatch Iamkate)

Drei Menschen suchen das Glück in der großen Welt. Doch auch in der Ferne müssen sie feststellen: Man wird sich selbst nicht los. So ziehen sie Bilanz, einander unbekannt, bei ihrer zufälligen Begegnung an einem Flughafen.Mehr

Solveig Slettahjell & BandVon Monk bis Waits
Solveig Slettahjell (ACT-CF-Wesenberg)

Die norwegische Sängerin Solveig Slettahjell gehört zu den großen Stimmen Skandinaviens. Seit über 20 Jahren bewegt sie sich zwischen Jazz, Pop und Folk, schreibt eigene Lieder und bearbeitet die Klassiker von Tom Waits bis Thelonius Monk.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur