Seit 22:03 Uhr Hörspiel
Mittwoch, 03.03.2021
 
Seit 22:03 Uhr Hörspiel
Tagesprogramm Donnerstag, 11. März 2021
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Neue Musikaufnehmen

Wolfgang Motz

"Aufzubrechen ... Ins Offene..." für Klarinette und Streichtrio (1983/84)
ensemble recherche

"Canto del cosmonauta", Elektroakustische Musik (2019)
auf das gleichnamige Gedicht von Asteria Fiore

"Krypsantes" für Computerklänge, Orchester und Chor (1995-2000)
auf Texte von Hesiod und Eduard Mörike

SWR Vokalensemble Stuttgart
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR
Leitung: David Robert Coleman

01:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

01:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Rock
Moderation: Thorsten Bednarz

02:00 Nachrichten 

03:00 Nachrichten 

04:00 Nachrichten 

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Morgen

05:30 Nachrichten 

05:50 Aus den Feuilletons 

06:00 Nachrichten 

06:20 Wort zum Tage 

Sabrina Fabian, Berlin
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten 

07:00 Nachrichten 

07:20 Politisches Feuilleton 

07:30 Nachrichten 

07:40 Interview 

08:00 Nachrichten 

08:30 Nachrichten 

08:50 Buchkritik 

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Im Gesprächaufnehmen

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:05 Uhr

Lesartaufnehmen

Das Literaturmagazin

11:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Das Musikmagazin am Vormittag

11:30 Musiktipps 

11:45 Rubrik: Weltmusik 

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...aufnehmen

13:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:05 Uhr

Länderreportaufnehmen

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:05 Uhr

Kompressoraufnehmen

Das Popkulturmagazin

14:30 Kulturnachrichten 

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Das Musikmagazin am Nachmittag

15:30 Musiktipps 

15:40 Live Session 

16:00 Nachrichten 

16:30 Kulturnachrichten 

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Studio 9aufnehmen

Kultur und Politik am Abend

17:30 Kulturnachrichten 

18:00 Nachrichten 

18:30 Uhr

Weltzeitaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Zeitfragen. Forschung und Gesellschaftaufnehmen

Magazin

19:30 Zeitfragen. Feature 

Risiken und Nebenwirkungen
Klinische Studien für neue Medikamente
Von Duška Roth
(Wdh. v. 30.01.2020)

Die Corona-Impfstoffe sind im Rekordtempo entwickelt worden. Zehntausende Freiwillige haben dafür an klinischen Studien teilgenommen. Werden sie ausreichend vor Schaden und Geschäftsinteressen der Hersteller geschützt?

Ob Impfstoff oder neues Medikament: Für die Entwicklung neuer Mittel sind klinische Studien nötig. Nur selten stehen sie so im Fokus der Öffentlichkeit wie im Fall der Corona-Impfstoffe. Und normalerweise bekommen Pharmafirmen für neue Medikamente keine Forschungsgelder vom Staat. Denn Forschung und Entwicklung neuer Arzneimittel liegt in Deutschland in der Hand der Industrie. Sie bezahlt auch die für die Zulassung nötigen klinischen Studien, in denen Wirksamkeit und Nebenwirkungen erforscht werden. Mediziner kommen so zu ihren Fakten - doch wie zuverlässig sind die? Und welche Risiken bergen die Studien für Patienten?

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:03 Uhr

Konzertaufnehmen

Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 06.03.2021

Ludwig van Beethoven
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur op. 73

Sergej Prokofjew
Sinfonie Nr. 6 es-Moll op. 111

Igor Levit, Klavier
Berliner Philharmoniker
Leitung: Paavo Järvi

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:03 Uhr

Freispielaufnehmen

Es bleibt spannend
Ein Wahlabend-Oratorium
Von Patricia Görg
Regie: Hans Gerd Krogmann
Mit: Ingo Hülsmann, Hans-Peter Korff, Mathias Lange, Sascha Icks, Maria Magdalena Wardzinska, Meike Harten, Christin Marquitan, Benjamin Utzerath, Philipp Baltus, Siegfried W. Kernen, Christoph Tomanek, Hedi Kriegeskotte, Nina Petri u.a.
Komposition: Michael Riessler
Ton: Corinna Gathmann
Produktion: NDR 2016
Länge: 48'10

Fast ein ganz normaler Wahlabend. Im Studio verblüfft ein Wahlforscher mit messerscharfen Analysen. Zugeschaltet werden die neuesten Ergebnisse aus dem Hochrechnungsstudio und worthülsenreiche Interviews.

„Es bleibt spannend“ gehört wohl zu den am häufigsten geäußerten, unfreiwillig komischen Sätzen der Wahlberichterstattung. Wo diese Floskel zu hören ist, steht sie häufig nicht allein. Wir verfolgen die Wahl und ihre Ergebnisse im Radio. Dabei übertreffen sich bei den Gesprächen über Hochrechnungen und Wählerbewegungen sowie den messerscharfen Analysen des Wahlforschers Jochen Rohleder die Worthülsen in ihrer Inhaltslosigkeit. Selbstverständlich handelt es sich auch bei dieser Wahl um „eine Richtungswahl“, wenn auch in Zeiten des „Hauruck-Stillstands“ nicht klar ist, in welche Richtung es geht. Zugeschaltet werden die neuesten Ergebnisse aus dem Hochrechnungsstudio und Interviews mit den mehr oder weniger beglückten Kandidaten. Draußen in freier Wildbahn arbeitet sich die rasende Reporterin mit ihrem Mikrofon quer durch die Republik und fängt Stimmen ein. Viele Parteien, viele Möglichkeiten: Da die RAUEN weder mit den SCHLAUEN, den LAUEN, den FLAUEN, den BLAUEN noch mit den GENAUEN koalieren wollen, verspricht es diesmal wirklich spannend zu bleiben.

Patricia Görg, geboren 1960 in Frankfurt/Main, lebt und arbeitet als freie Schriftstellerin in Berlin. Autorin zahlreicher Hörspiele für diverse Sender, darunter: „Dots Fahrt im Leichenwagen“ (NDR 2013, Bearbeitung) und „Die Unkontaktierten“ (Deutschlandradio Kultur 2013). Prosa-Veröffentlichungen u.a. „Handbuch der Erfolglosen“ (2012), „Glas - Eine Kunst“ (2013). Verschiedene Auszeichnungen, zuletzt der Italo-Svevo-Preis (2019).

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Fazitaufnehmen

Kultur vom Tage

23:30 Kulturnachrichten 

23:50 Kulturpresseschau 

März 2021
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Unsere Empfehlung heute

Bibel und Politik in IsraelGraben nach Gott
Ein Blick auf die Jerusalemer Altstadt mit der Kirche des Heiligen Grabes. (picutre alliance / dpa / Artur Widak)

Der Untergrund von Jerusalem ist jüdisch, muslimisch, christlich und kanaanitisch. Aber wonach wird gegraben? Archäologinnen und Archäologen müssen erkennen, dass ihre Profession politisch instrumentalisiert wird.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur