Seit 00:05 Uhr Lange Nacht
Samstag, 06.03.2021
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht
Tagesprogramm Samstag, 20. Februar 2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Lange Nacht

Der adlige Wüstling und der steinerne Gast
Die Lange Nacht des Don Juan
Von Cornelia Staudacher
Regie: Rita Höhne
(Wdh. v. 18./19.06.2016)

Don Juan ist als Urbild des skrupellosen Verführers, furchtlosen Atheisten und rebellischen Anarchisten in die europäische Kulturgeschichte eingegangen und unzählige Male literarisch, musikalisch und bildnerisch gestaltet worden. Tirso de Molina schrieb 1624 mit „Der Verführer von Sevilla und der steinerne Gast“ eines der ersten überlieferten Stücke, gefolgt von Molières Komödie „Don Juan“, die 1665 in Paris uraufgeführt wurde. Über Italien und die Commedia dell’arte gelangte der Stoff nach Wien, wo Lorenzo da Ponte binnen weniger Wochen das Libretto für eine der meistgespielten Opern der Welt schrieb: Mozarts Dramma giocoso „Der bestrafte Wüstling oder Don Juan“. „Die Oper aller Opern“ (E.T.A. Hoffmann) wurde 1787 in Prag uraufgeführt. Unter dem Titel „Don Giovanni“ trägt sie bis heute wesentlich zum Erhalt des Mythos bei. Im 19. und 20. Jahrhundert erfährt der Stoff, ausgehend von Sören Kierkegaards Ausführungen zur „Genialität des Sinnlichen“ bei Mozart, durch Einflüsse aus Philosophie, Psychologie und gesellschaftlicher Entwicklungen markante Veränderungen. Don Juan wird zum Getriebenen und Sinnsuchenden. Eine „Lange Nacht“ über den zynischen Melancholiker, der „im Fliehen sein Element fand“ (P. Handke).

01:00 Nachrichten

02:00 Nachrichten

03:00 Uhr

Nachrichten

03:05 Uhr

Tonart

Filmmusik
Frank De Vol
"Ulzana’s Raid" (Keine Gnade für Ulzana)

John Barry
"The Legend of the Lone Ranger" (Die Legende vom einsamen Ranger)

Ry Cooder
"Geronimo: An American Legend" (Geronimo - Eine Legende)
Moderation: Birgit Kahle

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Aus den Archiven

Kann denn singen Sünde sein?
Tiger Brown als Nachtgespenst - Kurt Gerron: Sänger, Schauspieler, Regisseur
Von Werner Huber
DeutschlandRadio Berlin 1993
Vorgestellt von Michael Groth

06:00 Uhr

Nachrichten

06:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Dieter Kassel

06:20 Wort zum Tage

Diakon Paul Lang, Amöneburg
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Das Spiel als Schatten seiner selbst
Philosophie des Corona-Fußballs
Gespräch mit Prof. Dr. Martin Gessmann, Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Auto halt! Aufzeichnungen eines Berliner Chauffeurs" von Alexander Kareno
Rezension von Michael Braun

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Unendlicher Lockdown
Was tun gegen den Corona-Frust?

Gäste: Dr. Jan Kalbitzer, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie - und
Andrea Ebbecke-Nohlen, Psychologin und Familientherapeutin
Moderation: Vladimir Balzer

Live mit Hörern
08 00 22 54 22 54
gespraech@deutschlandfunkkultur.de

Seit einem Jahr leben wir mit dem Corona-Virus, seit November im Lockdown. Kontaktbeschränkungen, Homeoffice und Homeschooling, Lagerkoller und Vereinsamung. Der Ausgang ungewiss. Das zermürbt. Das zieht runter. Was gibt uns Kraft, durchzuhalten?

10:00 Nachrichten

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Lesart

Das politische Buch
Moderation: Florian Felix Weyh

Buchkritik:
„Hof Nr. 4233“ von Thomas Wüthrich
Rezensiert von Sieglinde Geisel

"Revolution im Stall" von Veronika Settele
Gespräch mit der Autorin

"LSD auf dem Land" von Beat Bächi
Gespräch mit dem Autor

Buchkritik:
„Auf dem Lande alles dicht?“, herausgegeben von Torsten Sowada und Mieste Hotopp-Riecke
Gespräch mit Nana Brink

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Dr. Martina Weyrauch, Leiterin Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung
Moderation: Axel Rahmlow

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Breitband

Medien und digitale Kultur
Moderation: Jenny Genzmer und Dennis Kogel

Die Initiative "Familie in der Krise"
Wie eine kleine Gruppe viel Gehör bekommt
Von Matthias Finger

Netzkampagnen und Medienpräsenz
Wie schafft man Öffentlichkeit im Wahljahr
Gespräch mit Christoph Bieber, Professur für Ethik in Politikmanagement und Gesellschaft, Universität Duisburg-Essen

China verbietet BBC World News
Welchen Stand haben westliche Medien in China?
Gespräch mit Dr. Mareike Ohlberg, Sinologin, Senior Fellow des German Marshall Fund

Was wir von Clubhouse für das gute alte Talkradio lernen können
Von Marcus Richter

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Rang 1

Das Theatermagazin
Moderation: André Mumot

Digitales 'Medeamaterial'
Augsburger Brecht-Festival eröffnet mit Heiner Müller
Gespräch mit Tom Kühnel

Zu hohe Hürden?
Theaterschaffende mit Behinderung schreiben Monika Grütters
Von Natalja Joselewitsch

Die geniale Stelle:
Anna Vera Kelle über Online-Theateraufführung

14:30 Uhr

Vollbild

Das Filmmagazin
Moderation: Patrick Wellinski

Corona-Ticker:
Der Zustand der Synchron-Branche
Von Christian Berndt

Illegeale Leihmutterschaft als Thriller-Plot für die ZDFNeo-Serie "Unbroken"
Gespräch mit Andreas Linke und Marc Seng

Drogenkult im Retrostil
Die Kinder vom Bahnhof Zoo
Gespräch mit Hendrik Efert

Im Striptease-Tal: P-Valley
Gespräch mit Susanne Burg

Schuld und Sühne: Your Honor
Gespräch mit Annal Wollner

Gestrandet auf dem Weg zum Mond: Moonbase 8

15:00 Nachrichten

16:00 Uhr

Nachrichten

16:05 Uhr

Echtzeit

Das Magazin für Lebensart
Moderation: Katja Bigalke

Immer der Nase nach

Eröffnungskolumne von David Tschöpe

Live on Tape:
Ausdünstungen aus der Vergangenheit - wie roch das alte Ägypten?
Von Katharina Kühn

Kein Kuchenduft, kein Pups
Leben ohne Geruchssinn
Von Regina Voss

Lakritzsaft, Chilli Habanero und Purple Curry - die Welt der Aromen
Gespräch mit Ingo Holland

Stinke ich?
Ein Start-Up gegen Schweißgeruch
Von Kathrin Erdmann

Couchsurfing, Folge 5:
Die Wüste lebt
Von Stephan Orth und Martin Böttcher

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Axel Rahmlow

17:30 Uhr

Tacheles

China und der Westen - "Zwei Systeme, die eigentlich nicht kompatibel sind"
Matthias Naß, Buchautor, stellt sich den Fragen von Patrick Garber

Die jahrelange Euphorie ist Ernüchterung gewichen: Der Westen sortiere seine Beziehungen zu China neu, sagt der Asienkenner Matthias Naß. Und das zu Recht, denn das Land sei zwar Partner, aber auch systemischer Rivale. Zeit für neue Allianzen in Asien.

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Feature

Dem Himmel so nah-ost!
Ein akustisches Himmelfahrtskommando
Von Thilo Guschas und Helgard Haug
Regie: Helgard Haug
Mit: Imad al-Atrash, Anat Berko, Abdullah Hajjir, Ofira Henig, Moran Itzckovich, Oded Kraus, Yael Kupferberg, Yossi Leshem, Ran Livne, Ariel Merari, Salwa Nakkara, Ahmed Munir Sbeih und Nizar Zuabi
Dank an Pinhas Alpert, Ulrich Corsmeier und Anan Al-Jayoussi
Musik: Frank Böhle
Ton und Technik: Kai Schliekelmann, Elke Steinort
Produktion: NDR / SWR 2017
Länge: 53‘52

Wechselseitig betonen Israelis und Palästinenser ihre Unterschiede und Gegensätze: Wir sind, was sie nicht sind. Doch den unüberwindbaren Teufelskreis der Unversöhnlichkeit überwölbt ein gemeinsamer Himmel.

Israel und Palästina bilden gemeinsam eine „gespannte politische Großwetterlage“. Im Zentrum des Features stehen Palästinenser und Israelis, deren professioneller Blick gen Himmel führt: Sie versuchen, die engen irdischen Grenzen etwas aufzubrechen. Wo berühren sich ihre gesellschaftlichen, kulturellen, religiösen Existenzen - die Lebensgeschichten dieser Menschen? Und wer schafft es, die Grenzen zu überwinden?
Jenseits der Frontlinien, abseits vom Einssein in Hass und Angst, gewährt das Feature Einblicke in das Alltagsleben beider Länder, stellt sie gegenüber, indem es in beiden Ländern Menschen nach ihrem Interesse am Himmel befragt. Was sagt dies über ihr irdisches Leben aus?

Helgard Haug, geboren 1969, ist Autorin und Regisseurin und arbeitet in verschiedenen Konstellationen unter dem Label Rimini Protokoll. Auf der Bühne, im Stadtraum und für das Radio entwickelt sie Stücke, die neue Sichtweisen auf unsere Wirklichkeit eröffnen. Als Mitglied von Rimini Protokoll erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Hörspielpreis der Kriegsblinden für „Karl Marx: Das Kapital, Erster Band“ (DLF/WDR 2007), den Deutschen Hörbuchpreis für „Qualitätskontrolle. Oder, warum ich die Räuspertaste nicht drücken werde“ (WDR 2014) und den Deutschen Hörspielpreis der ARD für „Chinchilla Arschloch, waswas“ (WDR 2018, zusammen mit Thilo Guschas).

Thilo Guschas, geboren 1976, Journalist und Radioautor. Studium der Sprachwissenschaft und Arabistik in Deutschland, England und Syrien. Fachmann für Themen rund um die arabische Welt. „USAllah. Der islamisch-amerikanische Traum“ (NDR/DLF/RBB/SWR 2011) wurde mit dem 1. RIAS Preis ausgezeichnet, „Dem Himmel so nah-ost! Ein akustisches Himmelfahrtskommando“ (NDR/SWR 2017, mit Helgard Haug) stand auf der Shortlist des Deutschen Hörbuchpreises.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Oper

Oper Magdeburg
Aufzeichnung vom 14.03.2015

Zdenĕk Fibich
"Die Braut von Messina", Tragische Oper in drei Akten
Libretto von Otakar Hostinský nach Friedrich Schiller

Donna Isabella - Lucia Cervoni, Mezzosopran
Don Manuel - Thomas Florio, Bariton
Don Cesar - Richard Samek, Tenor
Beatrice - Noa Danon, Sopran
Diégo - Johannes Stermann, Bass
Kajetan - Martin-Jan Nijhof, Bariton
Bohemund - Manfred Wulfert, Tenor
Page - Hale Soner, Sopran

Opernchor des Theaters Magdeburg
Magdeburgische Philharmonie
Leitung: Kimbo Ishii

21:30 Uhr

Die besondere Aufnahme

Grigori Frid
"Kinderhefte"
Stücke für Klavier opp. 25, 39 und 41 (Auszüge)

Elisaveta Blumina, Klavier

Produktion Deutschlandfunk Kultur 2020

Marek Dyakov
"Perperikoana" (aus: "Alte bulgarische Legenden")

Siegfried Fall
Klaviertrio a-Moll op. 4

Trio Imàge:
Gergana Gergova, Violine
Thomas Kaufmann, Violoncello
Pavlin Nechev, Klavier

Produktion Deutschlandfunk Kultur 2020

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Gabi Wuttke

"Finsternis"
Davide Enias Lampedusa-Monolog im Münchner Residenztheater
Gespräch mit Michael Laages

Democracy 2.0
Internationales Theaterfest in München
Von Tobias Krone

Liebe Zuhörys
Warum das Neutrum besser ist als das Gendersternchen
Gespräch mit Thomas Kronschläger, Technische Universität Braunschweig

Zu hohe Hürden?
Theaterschaffende mit Behinderung schreiben Monika Grütters
Von Natalja Joselewitsch

Penis im Cockdown
Ralf Königs Comic "Vervirte Zeiten"
Gespräch mit Stefan Mesch

23:30 Kulturnachrichten

Von Christian Riedel

23:50 Kulturpresseschau

Wochenrückblick
Von Tobias Wenzel

Februar 2021
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Bibel und Politik in IsraelGraben nach Gott
Ein Blick auf die Jerusalemer Altstadt mit der Kirche des Heiligen Grabes. (picutre alliance / dpa / Artur Widak)

Der Untergrund von Jerusalem ist jüdisch, muslimisch, christlich und kanaanitisch. Aber wonach wird gegraben? Archäologinnen und Archäologen müssen erkennen, dass ihre Profession politisch instrumentalisiert wird.Mehr

Hörspiel nach Thomas MelleBilder von uns
Der Schriftsteller Thomas Melle (imago stock&people)

„Bilder von uns“ beginnt wie ein Psychokrimi und stürzt seinen Protagonisten in eine Verwirrung, aus der er sich nicht befreien kann. Thomas Melles Missbrauchsdrama als Hörspiel.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur