Seit 18:05 Uhr Feature
Samstag, 08.05.2021
 
Seit 18:05 Uhr Feature
Tagesprogramm Mittwoch, 3. März 2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Chormusik

Philharmonie Berlin
Aufzeichnung vom 12.03.2020

Luciano Berio
„Sinfonia“ für acht Stimmen und Orchester

Neue Vocalsolisten Stuttgart
Berliner Philharmoniker
Leitung: Sir Simon Rattle

00:55 Chor der Woche

Vokalensemble Patchwork
Von Nicolas Hansen

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Americana
Moderation: Carsten Rochow

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Liane von Billerbeck

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Johanna Vering, Langenberg
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Generationskonlikt war gestern
Von Heike-Melba Frendel

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Musikgymnasien in Gefahr
Corona bringt die Schulen um den Nachwuchs
Gespräch mit Solveig Siede, Landesgymnasium für Musik Wernigerode

08:00 Nachrichten

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Bin ich mein Gehirn" von Tim Parks
Rezensiert von Volkart Wildermuth

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Modedesignerin Ute Lindner im Gespräch mit Britta Bürger

Ihre Karriere war komplett geplant: Ute Lindner sollte bei Exquisit, dem Edel-Label der DDR, Kleider entwerfen. Dann kam die Wende und damit die Selbständigkeit. Jetzt hat sie einen großen Bildband mit Modegrafiken aus DDR-Zeiten herausgebracht.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Frank Meyer

Der weiße Fleck
Eine Anleitung zu antirassistischem Denken
Gespräch mit Mohamed Amjahid

"Die unwürdige Greisin" im Trickfilm
Das Augsburger Brechtfestival ist online
Von Stephanie von Oppen

Buchkritik:
"Trio" von William Boyd
Rezensiert von Johannes Kaiser

Straßenkritik:
"Eroberung" von Laurent Binet
Von Norbert Zeeb

Starker Berlinale-Auftritt
Dominik Grafs Verfilmung von Kästners "Fabian"
Gespräch mit Patrick Wellinski

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mascha Drost

Queen des Rhythm & Blues
"Tina" läuft bei der Berlinale
Gespräch mit Susanne Burg

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Klassik
Von Rainer Pöllmann

Reggae-Legende
Zum Tod von Bunny Wailer
Gespräch mit Martin Risel

Wie eine Short Story von Faulkner
Andrew Bird & Jimbo Mathus und "These 13"
Von Carsten Beyer

Märchen und Klassik: Schneewittchen (4/6)
Von Cornelia de Reese

11:30 Musiktipps

11:45 Rubrik: Folk

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Prof. Marina Münkler, Technische Universität Dresden
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Nana Brink

Wer will wann welche Lockerungen?
Länder gehen keinen gemeinsamen Weg
Gespräch mit Alexander Moritz, Niklas Ottersbach und Tonia Koch

Einmal spucken bitte
Eisstar Kati Witt fordert Öffnungskonzepte für Studios
Von Christoph Richter

"Ich will da rein"
Georg Günther (CDU) will Angela Merkel in Mecklenburg-Vorpommern beerben
Von Silke Hasselmann

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Timo Grampes

"Aktiviere dein inneres Proletariat"
Video-Serie zu Rosa Luxemburgs 150.Geburtstag
Gespräch mit Luise Meier

Globale Sound Reise
Video-Event mit High End Toningenieuren bei der Berlinale
Von Simone Reber

Corona-Ticker
Von Christian Berndt

14:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Andreas Müller

Indie-Mädchen entdeckt Glamour-Pop
Melanie Raabe über ihr Buch "Lady Gaga"

Musikapp DJooky vs. Spotify & Co
Eine von Fans gesteuerte Musikindustrie?
Gespräch mit Christoph Möller

Der Fall Digga D
Drill Music im Visier der britischen Polizei
Von Natalie Klinger

Album "Flock" von Jane Weaver
Ein Aufstand, ausgelöst durch eine Superkraft
Von Vanessa Wohlrath

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Homesession: Smith & Burrows

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Julius Stucke

17:30 Kulturnachrichten

Von Susanne Balthasar

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Moderation: Isabella Kolar

Wie Australien Covid managt
Buschfeuer, Pandemie, Australian Open
Von Lena Bodewein

Ein Jahr nach den Buschfeuern in Australien
Die Not der Überlebenden
Von Andreas Stummer

Ein Jahr nach den verheerenden Buschfeuern in Australien könnte man meinen die Regierung habe aus dem Desaster gelernt. Es gab einen monatelangen Untersuchungsausschuss, der gravierende Mängel in der Ausstattung der Feuerwehren, in der Buschfeuerprävention und im Katastrophenmanagement der Regierung offenlegte. Besonders kritisiert wurde, dass hunderte Millionen Euro an weltweiten Spenden oft immer noch nicht bei den Opfern angekommen sind. Viele leben vor den Ruinen ihres früheren Zuhauses in Wohnwägen und warten auf Regierungshilfe. Anfängliche psychische Betreuung wurde längst eingestellt.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Zeitfragen. Kultur und Geschichte

Magazin

Druck auf den Staat
Wie die Kirche die Gesetzgebung in Irland prägte
Von Martin Alioth

Sonderregeln für die Kirchen
Die Bonner Republik und ihr Erbe
Von Stefanie Oswalt

19:30 Zeitfragen. Feature

Erziehung mit dem Rohrstock
Eine Geschichte der körperlichen Züchtigung
Von Ulrich Land

Lehrer, die mit dem Rohrstock, dem Lineal, einem Buch auf Schulkinder eindreschen oder Ohrfeigen verteilen. "Knallzijarren", wie sie im Rheinland genannt wurden. Eltern, die ihre Kinder mit einem Gummiknüppel traktieren oder den Teppichklopfer einsetzen und ihn als "Liebmacher" bezeichnen. Der ganz normale Umgang von Erziehungsberechtigten mit Kindern war bis vor einigen Jahrzehnten noch von körperlicher Züchtigung geprägt. Allein die Drohung mit dem Rohrstock oder dem Terppichklopfer sollte das "unartige Kind" zum Gehorsam erziehen. In früheren Jahrhunderten wurden die Kinder auf diese Weise in die Erwachsenenwelt eingeführt. Dort hatte der Lehrherr das Recht, seine Lehrlinge zu züchtigen - und der Ehemann hatte dasselbe Recht gegenüber seiner Ehefrau.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Lugano Arte e Cultura
Aufzeichnung vom 02.12.2020

Richard Strauss
Suite B-Dur op. 4 für dreizehn Blasintrumente

Béla Bartók
Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta

Orchestra della Svizzera italiana
Leitung: Markus Poschner

21:30 Uhr

Alte Musik

Von Salzburg bis nach Rio
Der Komponist Sigismund Ritter von Neukomm
Von Martin Hoffmann

Sigismund von Neukomm, 1778 in der Salzburger Getreidegasse geboren, ist heute fast vergessen und doch gehörte er in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu den Komponisten, die mit Ehrungen überhäuft wurden. Prestigeträchtige Kompositionsaufträge wie das „Te Deum“ zum Einzug Ludwigs XVIII. in Notre Dame oder das Requiem zum Gedenken an den 1793 hingerichteten König Ludwig XVI. erhoben Neukomm zu einer musikalischen Autorität von europäischem Rang. Nach eigener Aussage war er kein Wunderkind wie der unsterbliche Mozart, erhielt in Salzburg zunächst Unterricht von Michael Haydn, später in Wien von Joseph Haydn. Eine internationale Karriere führte Neukomm 1816 bis nach Brasilien, wo er am Hofe des vor Napoleon geflohenen portugiesischen Königs Johann VI. tätig war. Nach Europa zurückgekehrt, festigte er seine musikalische Reputation als letzter Schüler Joseph Haydns und bereiste als Dirigent und Interpret seiner eigenen Musik ganz Europa und Nordafrika. 1842 hielt er in Salzburg die Festrede zur Enthüllung des Mozart-Denkmals: „Es falle die Hülle und Mozarts Bild strahle fort, ehrend und geehrt bis in die spätesten Zeiten.“

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Hörspiel

Mädchenliegestütze
Von Sarah Kilter
Regie: Cristin König
Mit: Marina Frenk, Lola Klamroth, Max Hegewald und André Holonics
Ton und Technik: Alexander Brennecke, Philipp Adelmann
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019
Länge: 50'32

Es soll eigentlich ums Wohlfühlen gehen, aber die Autorin hat einen kaputten Schreibtischstuhl und ist nicht mehr auf Augenhöhe mit ihrem Projekt. Also hofft sie auf ihre Figuren. Doch auf die ist so gar kein Verlass.

„Ich muss hier mal Ordnung machen. Habe das bei den anderen gesehen. Diese Struktur, diese Ästhetik. Dann geht ja alles viel leichter, wenn es übersichtlich ist. Wenn es übersichtlich ist, dann übersieht man die Dinge endlich.“ Wie schreibt man einen guten Text, wenn man sehr privilegiert ist, aber der Flow sich trotzdem nicht einstellt? Man kann Figuren erschaffen, die die Arbeit der Autorin übernehmen. Manchmal aber sind die Figuren nicht ganz ausgereift oder kaputt, dann verstehen sie nichts. Und dann gibt es ein Problem. Atemlos, wütend und zugleich sehr humorvoll wirft das Autorinnen-Ich einen scharfen Blick auf die Mühen der Produktion aktueller Gegenwartsdramatik.

Sarah Kilter, 1994 in Berlin geboren, Autorin, studierte von 2016 bis 2020 Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin. Parallel zu ihrem Studium holte sie ihr Abitur an einer Abendschule nach. Ihre Stücke liefen in Werkstattinszenierungen am Hans-Otto-Theater in Potsdam, am bat-Studiotheater, sowie in der Box des Deutschen Theaters Berlin. Zudem war sie als Co-Autorin an dem Theaterstück „Am schönsten wär’ die Einzeltat“ mit Premiere am Berliner Ringtheater beteiligt.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Vladimir Balzer

Kultur nachgeordnet?
Nach den Bund-Länder-Beschlüssen zu Corona-Lockerungen
Gespräch mit Olaf Zimmermann

Wir können nichts mehr verschieben
Theater und die Bund-Länder-Beschlüsse
Gespräch mit Hasko Weber

Berlinale - Filme des Tages:
Petite Maman / A Cop Movie
Gespräch mit Patrick Wellinski

Filme der Woche:
Uppercase Print / David Byrnes American Utopia
Von Anke Leweke

Im Streit um die Gedenkstätte Dachau melden sich Holocaust-Überlebende zu Wort
Gespräch mit Michael Watzke

'Pate' des britischen Jazz
Zum Tod des Posaunisten Chris Barber
Gespräch mit Michael Laages

23:30 Kulturnachrichten

Von Gabi Wuttke

23:50 Kulturpresseschau

Von Paul Stänner

Februar 2022
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 1 2 3 4 5 6

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Hörspiel über TraumaIhre Geister sehen
Ein Filmstill aus dem Kunstfilm "Ihre Geister sehen" mit Schauspielerin Sandra Hüller (Foto: Kirsten Becken)

Ein eindringlicher Monolog und ein Kurzfilm in der Hauptrolle mit Sandra Hüller über ein Trauma, Familiengeheimnisse und den Umgang mit Psychosen. Wie lassen sich für das Unaussprechliche die richtigen Worte finden?Mehr

Die Stimme von Joni MitchellFrom Pink to Blue
Joni Mitchell im Jahr 2013 in Toronto, Kanada  (picture-alliance / dpa / Aaron Vincent Elkaim)

In der Jugend eine Folk-Ikone mit sirenenhaftem Sopran. 30 Jahre später eine lebende Legende mit brüchigem Alt. Was an Joni Mitchell fasziniert, berührt, manchmal auch verstört, das erzählt ihre Stimme. Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur