Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Samstag, 14.12.2019
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht
Tagesprogramm Montag, 15. Februar 2016
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Freispiel

Die Welt von hinten wie von vorne
Hörspiel von Felicia Zeller
Regie: Leonhard Koppelmann
Mit: Andreas Grothgar, Tanja Schleiff, Ekkehard Freye, Sascha Nathan u.a.
Komposition: Peter Harsch
Ton: Peter Harsch
Produktion: BR 2014
Länge: 53’10

Sie sind die kreativsten Köpfe mit Mut zum Wahnsinn. Die Mitarbeiter der PR-Agentur wissen: Was sie sagen, hat Bedeutung.

Sie reden wie wandelnde Power-Point-Präsentationen und brainstormen gern mal spontan drauf los. Die Mitarbeiter der großen PR-Agentur wissen: Alles, was sie sagen, könnte der Claim für eine brillante Kampagne sein. Die Produkte eines Prothesenherstellers sollen verkauft, die Karriere eines Präsidentschaftsanwärters zerstört, eine Bürgerinitiative ohne Bürger soll gegründet werden - alles lösbare Aufgaben. Sie sind schließlich die kreativsten Köpfe des Landes mit dem Mut zum Wahnsinn.

Felicia Zeller, geboren 1970 in Stuttgart, schreibt Theaterstücke und Prosa. 2009 Clemens-Brentano-Förderpreis für Literatur der Stadt Heidelberg für 'Einsam lehnen am Bekannten'. 2015 'Wunsch und Wunder' am Saarländischen Staatstheater, damit Nominierung für den 40. Mülheimer Dramatikerpreis.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Klassik
Moderation: Haino Rindler

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Liane von Billerbeck

u.a. Gespräche und Berichte von den 66. Internationalen Filmfestspielen Berlin

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Die französische Widerstandskämpferin Lise London geboren

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrerin Barbara Manterfeld-Wormit
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Naher Osten - Plädoyer für eine neue Außenpolitik!
Von Henning Hoff

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Idealismus trifft auf Macht: Borgen im Theater - funktioniert das?
Gespräch mit Jürgen Trittin (MdB), Bündnis 90/Die Grünen

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

Berlinale Wettbewerb
Von Jörg Taszman

08:30 Nachrichten

08:50 N/A

Sachbuch von Geoffroy de Lagasnerie: Die Kunst der Revolte
Rezensiert von Ingo Arend

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Von den 66. Internationalen Filmfestspielen Berlin
Berlinale: Was zog Sie ausgerechnet nach Fukushima?
Britta Bürger im Gespräch mit der Filmemacherin Doris Dörrie

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Andrea Gerk

Warten auf....John Berger
Von Anne Kohlick

Endlich auf Deutsch: Griechische Gegenwartsliteratur in der Edition Romiosini
Gespräch mit dem Literaturwissenschaftler Dr. Konstantinos Kosmas

Wahlkampf zwischen Buchdeckeln: Malu Dreyer und Julia Glöckner als Autorinnen
Von Arno Orzessek

Straßenkritik: "Bretonisches Gold" von Jean-Luc Bannalec

"Y" von Jan Böttcher
Rezensiert von Rainer Moritz

Hörbuch: "Leben und Ansichten von Tristram Shandy" von Laurence Sterne
Vorgestellt von Andi Hörmann

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Vincent Neumann

Vinyl-Hype und kein Ende?
Das Buch "Die Magie der schwarzen Scheibe" von Mike Evans
Gespräch mit Uwe Wohlmacher

11:30 Musiktipps

11:35 Jazz

Zurückblicken kommt später: Nils "Mr. Redhorn" Landgren wird 60
Gespräch mit Nils Landgren

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: Marianne Allweiss und André Hatting
u.a. Gespräche und Berichte von den 66. Internationalen Filmfestspielen Berlin

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

Stadtutopien und Stadtruinen
Von Katharina Deparade, Vanessa Jürcke, Clémence Dubost, Jana Weiss, Maike Brülls und Daniel Lücking

Utopien sind Entwürfe anderer Wirklichkeiten. In Berlin sammeln sie sich, wie auch das, was von ihnen bleibt, wenn sie scheitern: Ruinen. Es ist die Stadt der Ruinen und der Utopien. Neue Gesellschaftsmodelle stehen neben den Überbleibseln vergangener Zeiten. Der Länderreport berichtet von der Siemensbahn, als erste elektrische Bahn, einst Vorzeigeobjekt einer modernen Stadt, heute stillgelegte Schiene auf der Suche nach neuen Nutzern. Dass Leerstand aber auch einen gesellschaftlichen Wert hat, beweist die Fotografin "Lizzy", die mit ihrer Kamera durch Bauruinen streift. Ihre Streifzüge sind Zeitreisen.

Die Ruinen der Utopie eines real existierenden Sozialismus werden am Alexanderplatz sichtbar - zum Beispiel in Form des gigantischen Hauses der Statistik. Momentan wird diskutiert ob daraus ein Flüchtlings-Integrations-Wohnprojekt oder doch nur ein weiteres Behördengebäude werden soll. Berlin ist aber auch die Kreativschmiede neuer Gesellschaftsideen. Im vermeintlich langweiligen Plattenbau-Bezirk Marzahn proben Künstler gerade neue Formen des Zusammenlebens. Die Sendung ist eine Kooperation mit der UdK Berlin

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Timo Grampes
u.a. Gespräche und Berichte von den 66. Internationalen Filmfestspielen Berlin

"Deutsche integriert Euch!" - Performance in Hamburg
Gespräch mit dem Künstlerkollektiv God's Entertainment

Berlinale: Science-Fiction, Postapokalypse und Gegenwart in "Homo Sapiens"
Gespräch mit dem Filmemacher Nikolaus Geyrhalters

Forum Expanded: Phantasma und Filme
Von Matthias Dell

Playback Room - Wolfgang Tillmans holt Studiomusik ins Lenbachhaus
Von Matthias Mühling

Fundstück 36: Karlheinz Stockhausen - Tierkreis (Leo)
Von Paul Paulun

14:30 Kulturnachrichten

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Infotag

Moderation: Paulus Müller

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Dirk Schneider

"Elbphilharmonie der Herzen"
Zum Brand im Golden Pudel Club
Gespräch mit Sebastian Reier

"Long Time Traveller" von Jeb Loy Nichols
Von Thorsten Bednarz

Geld, Drogen, Sex und Rock'n'Roll: Start der neuen Scorsese-Serie "Vinyl"
Von Tobias Ruhland

Das Debüt des Neuseeländers Marlon Williams
Großer Auftritt mit Augenzwinkern
Gespräch mit dem Sänger Marlon Williams

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Vollbild

Das Filmmagazin
Live von den 66. Internationalen Filmfestspielen Berlin

Balkan - eine zerrissene Region in der Großaufnahme: "Death in Sarajevo"

Die visuellen Strategien der Vergangenheitsbewältigung

18:30 Uhr

Weltzeit

Die Blockierer in der Mehrheit - Waffengesetze in den USA
Von Marcus Pindur

Gefährlichste Stadt der Welt - Venezuelas Hauptstadt Caracas
Venezuelas Hauptstadt verzeichnet eine der höchsten Mordraten weltweit. Mehr als 25.000 Personen sind 2014 im Land bei Gewaltverbrechen getötet worden, ein Großteil davon in Caracas. Verantwortlich ist auch der verstorbene Präsident Hugo Chávez, der tausende Waffen an seine Getreuen in den Armenvierteln verteilen ließ für den Fall eines Angriffs der USA. So steigen die Mordraten seit Jahren.
Von Łukasz Tomaszewski

Moderation: Andre Zantow

Gefährlichste Stadt der Welt - Venezuelas Hauptstadt Caracas
Venezuelas Hauptstadt verzeichnet eine der höchsten Mordraten weltweit. Mehr als 25.000 Personen sind 2014 im Land bei Gewaltverbrechen getötet worden, ein Großteil davon in Caracas. Verantwortlich ist auch der verstorbene Präsident Hugo Chávez, der tausende Waffen an seine Getreuen in den Armenvierteln verteilen ließ für den Fall eines Angriffs der USA. So steigen die Mordraten seit Jahren.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Zeitfragen. Politik und Soziales

Magazin

Diagnose am Bildschirm - Vor-und Nachteile der Telemedizin
Von Uschi Götz

Telemedizin - "Sie können Ihren Arzt langsam hochfahren"
Von Tonia Koch

19:30 Zeitfragen. Feature

Rhetorik der Macht
Wie wird man (als) Politiker?
Von Sandra Stalinski

2009 wurde Angela Dorn als jüngste Abgeordnete in den Hessischen Landtag gewählt, im Wahlkampf 2013 war sie schon Spitzenkandidatin der Grünen in Hessen. Inzwischen ist sie Parlamentarische Geschäftsführerin der Landtagsfraktion und somit Mitglied der schwarz-grünen Regierung. Eine steile Karriere. Noch vor 15 Jahren hat sie gemeinsam mit der Autorin des Features die Schulbank gedrückt. Damals war es ihr größter Traum, als Psychologin zu arbeiten. Nachdem beide sich aus den Augen verloren hatten, trifft unsere Autorin die heute erfolgreiche Politikerin wieder. Ist sie noch die gleiche wie früher? Wie viel von ihren Idealen konnte sie sich bewahren? Und wie floskelhaft muss man reden, um in der Politik bestehen zu können?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

Schinkelhalle, Potsdam
Aufzeichnung vom 05.02.2016

Pablo Ziegler Trio:
Pablo Ziegler, Piano
Quique Sinesi, Gitarre
Walter Castro, Bandoneon

Moderation: Matthias Wegner

21:30 Uhr

Kriminalhörspiel

Atlantic Zero
Von: Stephan Kaluza
Bearbeitung und Regie: Martin Heindel
Mit: Andreas Fröhlich, Rainer Bock, Robert Dölle, Stefan Wilkening, Martin Bross
Ton: Matthias Fischenich, Dirk Hülsenbusch
Produktion: WDR 2012
Länge: 54'03

Meisner, einer der reichsten Männer, ist entführt worden. Kidnapper wollen die Welt retten.

Meisner, einer der reichsten Männer der Welt, ist entführt worden. Der Geiselnehmer fordert zehn Milliarden Dollar. Er weiß von der Existenz eines 'black budgets', aus dem die geforderte Summe sofort und cash zu zahlen wäre. Zehn Milliarden in Hundert Dollarscheinen - das sind Tonnen Papiergeld. Weltweit werden zeitgleich die 30 reichsten Geldmagnaten entführt. Mit einem Schlag sollen dem globalen Finanzmarkt 300 Milliarden Dollar entzogen werden. Persönliche Motive der Kidnapper scheiden offensichtlich aus.

Stephan Kaluza, 1964 in Bad Iburg geboren. Fotokünstler, Maler und Autor.

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Christel Blanke

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Sigrid Brinkmann
u.a. 66. Internationale Filmfestspiele Berlin

Mann - Frau, Sehnsucht - Gewalt: Iranische Filme auf der Berlinale
Von Bernd Sobolla

"Deutsche integriert Euch!": God's Entertainment mischt Hamburger Innenstadt auf
Von Axel Schröder

23:30 Kulturnachrichten

Februar 2015
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 1

Unsere Empfehlung heute

Reihe 18 Plus!Jiyujin - Freier Mensch
Kei genießt das Leben als "Jiyujin", als freier Mensch. (© Andreas Hartmann)

Der 22-jährige Kei beschließt, alles hinzuschmeißen. Er reißt von zu Hause aus und lebt als „Jiyujin“ (freier Mensch) unter einer Brücke in Kyoto. Untermalt von Tschaikowsky aus seinem Discman flüchtet sich Kei in Traumwelten.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur