Seit 13:00 Uhr Nachrichten
Samstag, 05.12.2020
 
Seit 13:00 Uhr Nachrichten
Tagesprogramm Freitag, 6. November 2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

Reihe: Here History Began
Hörbrief an Halim El-Dabh
Von Kamila Metwaly
Mit: Aylin Esener, Aram Tafreshian, Kamila Metwaly, sowie Halim El-Dabh im O-Ton
Produktion: Deutschlandfunk Kultur/SAVVY Contemporary 2020
Länge: 47'
(Ursendung)

Der ägyptisch-amerikanische Musiker Halim El-Dabh zählt zu den größten Innovatoren der Musik im 20. Jahrhundert. Nie von ihm gehört? Warum eigentlich? Eine Hommage und eine Spurensuche.

Wer kennt Halim El-Dabh? In welchem Lehrbuch steht, dass der ägyptisch-amerikanische Komponist die musique concrète erfand - noch vor Pierre Schaeffer?! Wo sind die Rezensionen, Monografien und Festivals, die sein Gesamtwerk feiern - denn es gehört zu den Meilensteinen der Musik des 20. Jahrhunderts?! Durch welche Mechanismen wurde Halim El-Dabh vom Kanon ausgeschlossen, und durch wen?
In einem akustischen Brief an den 2017 verstorbenen Meister versucht die Kuratorin Kamila Metwaly, Zeit wider die westliche Musik-Avantgarde zu krümmen und Geschichte zu remixen: vorspulen, pausieren, zurückspulen, nochmal vor, und Stopp - als würde man sich auf einem Plattenspieler durch Zeiten, akustische Methoden, Klanggeografien drehen, und dabei die Zeit aus dem Takt bringen.
Grundlage der Sendung ist ein vierjähriges Rechercheprojekt im Berliner Kunstraum SAVVY Contemporary.

Kamila Metwaly, 1984 in Warschau geboren, ist Musikjournalistin, elektronische Musikerin und Kuratorin in Berlin und Kairo. In Ägypten gründete sie eine unabhängige Kunst- und Kulturpublikation, arbeitete für verschiedene Radiosender, die freie Filmszene und war viele Jahre lang eine prominente Vertreterin der Kulturszene und Aktivistin. Seit 2017 arbeitet sie für den Berliner Kunstraum SAVVY Contemporary.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Weltmusik
Moderation: Olga Hochweis

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Dieter Kassel

05:30 Nachrichten

05:50 Aus den Feuilletons

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Pfarrerin Kathrin Oxen, Berlin
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

82 Tage Haft in Belarus
Von Martin Hyun

07:30 Nachrichten

07:40 Alltag anders

Horoskop
Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

Horoskope spielen in Indien bei Hochzeiten eine große Rolle. In der Türkei ist die Kaffeesatzleserei beliebt. Südafrikaner vertrauen eher Wunder- und Naturheilern

07:50 Interview

Rasse aus dem Grundgesetz streichen
Doch keine so gute Idee?
Gespräch mit Elisabeth Kaneza

08:00 Nachrichten

08:20 Neue Krimis

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

„Grausame Frauen" von Nahlah Saimeh
Rezensiert von Volkart Wildermuth

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Im Gespräch

Sängerin Barbara Thalheim im Gespräch mit Britta Bürger

Die Liedermacherin Barbara Thalheim versteht sich als "rhythmische Ruferin“. Singen könne sie eigentlich nicht. Trotzdem, oder gerade deshalb- hat Barbara Thalheim mehr als 20 Alben veröffentlicht. Für den 9. November plante sie noch einmal ein neues Programm. Weil in Deutschland, so die Liedermacherin, kein Datum "geschichtsträchtiger“ ist.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

The winner is...?
Nach einem nervenzehrenden Wahl-Krimi in den USA
Gespräch mit T.C. Boyle

Die Wunderkammer
Das illustrierte Tierleben von Mark Benecke und Kat Menschik

Buchkritik:
"Von Hand zu Hand" von Helen Weinzweig
Rezensiert von Manuela Reichart

Straßenkritik:
"Begin again" von Mona Kasten
Von Maria Bonifer

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Mathias Mauersberger

Posthumes Album von Dave Brubeck: "Lullabies"
Gespräch mit Matthias Wegner

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop
Von Carsten Rochow

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Ina Plodroch

11:30 Musiktipps

11:45 Unsere roc-Ensembles

Genesis - Orchesterwerke von Rudolf Wagner-Régeny mit dem RSB
Gespräch mit Stefan Lang

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 - Der Tag mit ...

Marc Brost, Die ZEIT
Moderation: Korbinian Frenzel

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Länderreport

Moderation: Nana Brink

Streit um geplanten Standort - Arno-Esch-Zentrum - für Stasi-Akten in Mecklenburg-Vorpommern
Von Silke Hasselmann

Keine Hotel-Übernachtungen, jetzt auch keine Mini-Kreuzfahrten mehr von Kiel aus
Von Johannes Kulms

Folge des Klimawandels
Extreme Trockenheit in Unterfranken
Von Jochen Wobser

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Kompressor

Das Popkulturmagazin
Moderation: Timo Grampes

Here history Began
Auf den Spuren der arabischen Klang-Avantgarde
Von Julia Tieke

„The Good Lord Bird“
Serie von und mit Ethan Hawke
Gespräch mit Jörg Taszman

Silent Work
Festival gegen den Mythos vom Verschwinden der Arbeit, Amazon etc.
Gespräch mit Magdalena Taube

14:30 Kulturnachrichten

Von Michael Mellinger

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Vivian Perkovic

Neues Album von Tunng
Tod ist der neue Sex
Von Jan Paersch

Kylie Minogue und "Disco"
Von Marcel Anders

Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Pop
Von Carsten Rochow

Zurückgespult - Die Woche in der Musik
Von Ina Plodroch

15:30 Musiktipps

15:40 Live Session

Die Saxofonistin Silke Eberhard (Jazzfest Berlin)

16:00 Nachrichten

16:30 Kulturnachrichten

Von Michael Mellinger

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Axel Rahmlow

17:30 Kulturnachrichten

Von Michael Mellinger

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Wortwechsel

Nach der US-Wahl
Wie nah oder fern ist uns Amerika?
Es diskutieren:
Markus Kaim, Politologe, Senior Fellow Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP)
Bernd Lange (SPD), MdEP, Vorsitzender des Handelsausschusses des Europaparlaments
Bettina Lüscher, deutsch-amerikanische Journalistin
Moderation: Annette Riedel

In ersten Analysen und Reaktionen auf die Präsidenten-Wahl in den USA fordern hierzulande viele Politiker ein neues Selbstbewusstsein Europas - in der Handelspolitik, aber auch in Sicherheitsfragen. Ist die US-Wahl insofern ein Weckruf für Europa?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Wahlen in den USA und jüdische Gemeinden
Gespräch mit Charlotte Fonrobert

Mameloschen
In Antwerpen spricht man noch Jiddisch

Die Psychoanalytikerin der Stars
Dr. Ericka Fieeman musste einst aus Wien fliehen
Von Alexander Musik

19:30 Uhr

Zeitfragen. Literatur

"World of Bookcraft"
Die Symbiose von Büchern und Computerspielen
Von Christian Blees

Verlage beauftragen Autor*innen damit, Romane zu Computerspielen zu verfassen und erschließen sich damit neue Märkte

Verlage beauftragen Autorinnen und Autoren, Romane zu Computerspielen zu verfassen und erschließen sich damit neue Märkte. Für die Buchbranche sind die mittlerweile rund 34 Millionen Menschen, die sich hierzulande regelmäßig per Konsole, PC oder Smartphone in digitalen Spielewelten tummeln, eine lukrative Zielgruppe. So erreichen Titel aus der Sparte „Roman zum Spiel“ mitunter enorme Auflagenzahlen; manche Autor*innen haben sich sogar auf dieses Genre spezialisiert. Dabei sind diese Romane, bei denen die Grenzen zwischen klassischer Science-Fiction-, Fantasy- oder Thriller-Literatur oft ineinanderfließen, nicht selten besser als ihr Ruf. Auf der anderen Seite greifen Computerspiele-Entwickler gern auf eine erfolgreiche literarische Vorlage zurück, anstatt sich mit enormem Aufwand neue Inhalte ausdenken zu müssen. Kein Wunder also, dass der entsprechende Lizenzhandel auf Branchentreffen wie der Frankfurter Buchmesse oder der Kölner Gamescom mittlerweile zum Alltag gehört.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Jazzfest Berlin
Live aus dem Silent Green

u.a. mit
Witch 'n' Monk
Meow!

Moderation: Matthias Wegner

22:00 Uhr

Nachrichten

22:03 Uhr

Musikfeuilleton

"Ich lernte nicht nach Plan oder System"
Der Pianist Walter Gieseking
Von Richard Schroetter
(Wdh. v. 29.10.2006)

Das Klavierspiel des deutschen Pianisten Walter Gieseking unterschied sich recht deutlich von dem seiner großen Landsleute und Generationsgenossen Edwin Fischer, Wilhelm Backhaus, Arthur Schnabel oder Wilhelm Kempff. Seine Musizierhaltung wurde von einem seiner Bewunderer, dem italienischen Essayisten Alberto Savinio, treffsicher auf den Punkt gebracht. Demnach war das Spiel Giesekings „keusch in den Gefühlen, nüchtern in den Effekten”.

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Marietta Schwarz

Stand der Dinge
Tag 3 der Auszählung bei den US-Wahlen
Gespräch mit Marcus Pindur

Hochemotional, hochbrisant
Eine Wahl ohne Ergebnis, aber nicht folgenlos
Gespräch mit Dr. Albrecht von Lucke

"Das Theater ist jetzt wichtiger denn je"
Gespräch mit der DT-Intendantin Iris Laufenberg

Iris Laufenberg wird Intendantin des Deutschen Theaters Berlin
Von Barbara Behrendt

Premiere der neuen ZDF-Show mit Jan Böhmermann
Gespräch mit Matthias Dell

Nur im Stream und im Radio
Zwischenbilanz vom Jazzfest Berlin
Gespräch mit Tobi Müller

23:30 Kulturnachrichten

23:50 Kulturpresseschau

Von Burkhard Müller-Ullrich

November 2020
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur