Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Donnerstag, 01.10.2020
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
Tagesprogramm Dienstag, 27. Oktober 2015
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Inmitten der Sprachmusik
Der Dichter-Komponist Gerhard Rühm
Von Stefan Fricke

Sein Werk steht für die Möglichkeit der permanenten Grenzüberschreitung zwischen Sprache, Literatur und Musik.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Jazz
Moderation: Manuela Krause

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Dieter Kassel

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 10 Jahren: Der Tod zweier Jugendlicher in einem Pariser Vorort löst mehrwöchige Unruhen aus

06:00 Nachrichten

06:20 Wort zum Tage

Evamaria Bohle
Evangelische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Doktoranden werden von Professoren betrogen
Von Stephan Hilsberg

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Warum die internationale Klimapolitik so nicht funktioniert
Gespräch mit Dr. Hermann Ott, Leiter d. Wuppertaler-Instituts für Klima, Umwelt, Energie

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

Tourauftakt vom Souljazz Orchestra aus Kanada
Von Martin Risel

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

"Der Kalligraph von Isfahan" von Amir Hassan Cheheltan
Rezensiert von Stefan Weidner

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Wie war´s mit Joseph Beuys und dem Koyoten?
Britta Bürger im Gespräch mit René Block, Galerist, Verleger, Sammler und Kurator

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

Das Universum wächst: Bücher, Comics etc. zum neuen "Star Wars"-Film
Gespräch mit Stefan Mesch, Blogger und Star-Wars-Fan

Kinderbuch
"Das brauch ich alles noch" von Petra Postert
Rezensiert von Sylvia Schwab

Am Rand der Welt: Die Buchhandlung "Hippocampus" in Odessa
Von Cornelius Wüllenkemper

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Haino Rindler

"Ode an die Freude" - Das Debütalbum von Erna Rot
Von Kerstin Poppendieck

Soundscout: Teresa Bergman aus Berlin/Neuseeland
Von Martin Risel

11:30 Musiktipps

11:35 Klassik ROC

Die musikalische Antwort auf Heiner Müller: Nik Bärtsch's Komposition AIM

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: Anke Schaefer und Christopher Ricke

Religion und Biopolitik
Gespräch mit Prof. Dr. Michael Quante, Professor für praktische Philosophie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Philosophie

Kein neues Geld für Athen: Der Stand der Reformen in Griechenland
Gespräch mit Wolfgang Landmesser

EU-Parlament entscheidet über Netzneutralität
Gespräch mit Jörg Münchenberg

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

Die Stimmen der Welt. 1915 werden Kriegsgefangene in Brandenburg befragt
Von Susanne Arlt

Hoch-Grommolo. Die 1. Lektion. Die Sprache der Clowns
Von Uta Möhle

Hoch-Grommolo. Die 1. Lektion. Die Sprache der Clowns
Laute freudigster Begeisterung oder vergnatzter Enttäuschung - sie sind zum Geburtstag, Heiligabend und bei der 1. Liebe zu vernehmen. Bei Hochzeiten … wohl schon seltener. Aber im Zirkus! Die nun diese Sprache gebrauchen, die können keine Rechtschreibfehler machen, denn ihre Sprache entzieht sich der Schlechtschreibreform, also dem Zugriff von Wortklempnern. Ja, die Sprache namens Hoch-Grommolo wird emotional gelernt und gesprochen. Die Sprache der Clowns. Uta Möhle drängte es zu diesem Thema.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Timo Grampes

The Happy Show! Stefan Sagmeister über Design und Glück

Kurzkritik: Plötzlich Krieg?
Gespräch mit dem Filmkritiker Matthias Dell

"Rufe deinen Abgeordneten an!" - Sind Unterschriftenlisten von gestern?
Gespräch mit Jenny Genzmer

Fundstück 29: Lewis Gilbert - Music For Wind
Von Paul Paulun

Lesen der Anderen: Brand Eins über Ökonomischen Unsinn
Gespräch mit Jens Bergmann, Geschäftsführender Redakteur Brand Eins

14:30 Kulturnachrichten

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Medientag

u.a. Buchtipp: Atlas der Abenteuer
Von Kristina Dumas
Moderation: Tim Wiese

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Vivian Perkovic

Soundscout: Teresa Bergman aus Berlin/Neuseeland
Von Martin Risel

Die Band Yo La Tengo über Coverversionen und über 30 Jahre Bandgeschichte

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Liane von Billerbeck und Hans-Joachim Wiese

17:20 Kommentar

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Weiterhin explosiv - Pariser Vorstädte 10 Jahre nach den Unruhen
Von Burkhard Birke

Moderation: Angelika Windloff

Am 27. Oktober 2005 kam es zu Auseinandersetzungen zwischen einer Gruppe Jugendlicher in Clichy-sous-Bois bei Paris und der Polizei. Drei der Jugendlichen versteckten sich in einem Transformatorenhäuschen. Zwei kamen dadurch ums Leben, der dritte erlitt schwere Verbrennungen. Der Tod der Jugendlichen führte zu Aufständen in den Banlieues Frankreichs, den städtischen Einwandererghettos, die bald in Flammen standen. Bis heute, zehn Jahre später, ist die Stimmung dort explosiv.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Zeitfragen. Wirtschaft und Umwelt

Magazin
Porträts aus dem Alltag: Wie beginnen Sie Ihre Arbeit?
Moderation: Johannes Nichelmann

Wie beginnen Sie Ihre Arbeit, Frau Barcomi?
Von Ronja Morgenthaler

Wie beginnen Sie Ihre Arbeit, Frau Höfer und Frau Kehr?
Von Jenny Marrenbach

Wie beginnen Sie Ihre Arbeit, Herr Ortmann?
Von Jenny Marrenbach

19:30 Zeitfragen. Feature

Wenn das Summen verstummt
Die bedrohte Welt der Bienen
Von Susanne Billig

Seit Jahrtausenden lebt der Mensch mit Honigbienen - doch die kognitiven Leistungen der Insekten überraschen Wissenschaftler bis heute. Nach jüngsten Erkenntnissen können Bienen menschliche Gesichter voneinander unterscheiden, sie können zählen, komplexe Landschaftsgedächtnisse erzeugen und ihre Kommunikationsform, der Schwänzeltanz, erweist sich als immer anspruchsvoller und muss möglicherweise als Sprache begriffen werden. Wie Bienen all dies mit ihrem winzigen Gehirn hinbekommen, ist wissenschaftlich noch immer nicht ganz geklärt. Gleichzeitig verschwinden die Insekten weltweit auf teils dramatische Weise, mit massiven Folgen für die Landwirtschaft. In einem Kampf gegen die Zeit bemühen sich Wissenschaftler und Imker darum, die Ursachen des Bienensterbens zu begreifen.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

ID Festival Berlin
Radialsystem V
Aufzeichnung vom 16.10.2015

Antonio Vivaldi
Konzert für Fagott und Streicher C-Dur RV 472

Camille Saint-Saëns
Havanaise op. 83 für Violine und Orchester

Béla Bartók
Suite Paysanne Hongroise für Flöte und Streicher

Arien von Charles Gouno, Gaetano Donizetti und Giacomo Puccini

Ödön Pártos
"Yizkor" für Viola und Streicher

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 4 in B-Dur op. 60

Amihai Grosz, Viola
Mor 
Biron, Fagott
Gili Schwarzman, Flöte
Alma Sade, Sopran
ID Festival Orchester
Violine und Leitung: Guy Braunstein

22:00 Uhr

Alte Musik

Schlag den Mozart!
Musikalische Clavier-Duelle im 18. Jahrhundert
Von Martin Hoffmann

Schneller, höher, weiter. Diese vor allem aus dem Sport geläufigen Kategorien beschreiben nicht selten auch die Erwartungshaltung des Publikums an einen virtuosen Musiker. Schließlich werden überragende technische Fertigkeiten am Instrument zu allen Zeiten bewundert. Wie aufregend erscheint da die Möglichkeit, zwei herausragende Musiker einmal im direkten Vergleich zu erleben. Und tatsächlich avanciert im Verlauf des 18. Jahrhunderts ein solcher musikalischer Wettstreit zwischen zwei Virtuosen zu einem beliebten Gesellschaftsspiel. Auch Wolfgang Amadeus Mozarts unangefochtene Reputation als glänzender Musiker führt so immer wieder zu bemerkenswerten musikalischen Begegnungen mit anderen hervorragenden Musikerpersönlichkeiten. Dabei äußert sich Mozart zu interessanten aufführungspraktischen Details ebenso wie über die Bauart, den Zustand und die Qualität der zur Verfügung stehenden Instrumente. Mindestens vier solcher Wettstreite Mozarts an Tasteninstrumenten sind belegt. Sie alle erhellen den Blick auf Mozarts Persönlichkeit. Tatsächlich ist Mozart nicht gerade zimperlich in seinen Urteilen über seine Kollegen und neigt bisweilen zu äußerst drastischen und derben Ausdrücken.

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Kerstin Hildebrandt

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Gabi Wuttke

Johanna Diehls "Ukraine Series" in der Münchener Pinaktohek der Moderne

Goncourt-Preis: Shortlist wird 2015 im Bardo-Nationalmuseum in Tunis verkündet
Von Dirk Fuhrig

"Im Sommer wohnt er unten": Tom Sommerlattes preisgekröntes Debüt kommt ins Kino
Von Bernd Sobolla

Kira Kirsch ist neue künstlerische Leiterin des BRUT in Wien

Kulturpresseschau
Von Tobias Wenzel

23:30 Kulturnachrichten

Oktober 2014
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

US-Wahlkampf"Seit Trump ist nichts mehr schockierend"
Eine junge Wählerin in den USA steht zwischen "Vote" Schildern. (Getty / MediaNews Group / Mindy Schauer)

Ein alter Mann wird US-Präsident, beide Kandidaten sind über 70 Jahre alt. "Ich finde mich in dieser Politik nicht wieder", sagt die 36-jährige Carla Minami. Sie hofft, dass es nach einem Sieg von Joe Biden zumindest wieder um Fakten gehen würde.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur