Programm

Kalender
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Montag, 11.12.2023

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Filmmusik
    Moderation: Vincent Neumann

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Mit Buchkritik
    Moderation: Stephan Karkowsky

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Krimiautor Jörg Bong im Gespräch mit Ulrike Timm
    „Schreiben ist mein Yoga“
    (Wdh. v. 08.09.2023)

    Jörg Bong alias Jean-Luc Bannalec liebt die Bretagne, die Landschaft, die Menschen und vor allem das Essen. Dort spielen auch seine erfolgreichen Kriminalromane. Jetzt widmet er sich einer ganz realen Thematik: den ersten Demokraten Deutschlands.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Andrea Gerk

    "Eine Frau und ein Mann" - Paargeschichten im Film
    Gespräch mit Dr. Niklas Maak, FAZ

    Adventskalender: "Die Möglichkeit von Glück“ von Anne Rabe
    Vorgestellt von Martin Mair

    Buchkritik: "Zwei Monde" von Maria Kuncewiczowa
    Gespräch mit Stephanie von Oppen

    Abschied von Oliver Zille
    Von Alexander Moritz

    Hörbuch: "Geschichten aus dem Gefängnis" von Maxim Znak, Zekamerone
    Von Georg Gruber

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Carsten Beyer

    Den Klimawandel hören - Installation und Performance
    Gespräch mit Thies Mynther

    Japanische Popkunst: Indie-Musik aus dem Land der aufgehenden Sonne
    Von Andi Hörmann

    Album der Woche: Peter Gabriel - i/o
    Gespräch mit Dr. Juliane Reil

    20 Jahre MySpace (1/5): Ein neuer Player auf einem kaputten Musikmarkt
    Von Laura Aha

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Julia Friedrichs, Autorin
    Moderation: Jana Münkel

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: André Hatting

    Luxus-Skifahren in Bayern - Optimale Pisten und teure Tickets
    Von Michael Watzke

    Fehlende Kitaplätze - Solingen setzt auf Spielgruppen
    Von Rita Jäger

    Stele für jüdischen Kinopionier Wolffsohn - Der schwierige Weg dorthin
    Von Wolf-Sören Treusch

    Bettelverbot in Krefelder Innenstadt - Vor Gericht gescheitert
    Von Michael Frantzen

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Popkulturmagazin
    Moderation: Massimo Maio

    Stread Magazin - Straßenzeitungen werden digital (Podcast)
    Gespräch mit Amelie Jakubek

    Ausstellung - Die unabhängige Frauenbewegung in der DDR
    Von Ortrun Schütz

    BAMF Event auf Twitch - Wie Werte über Games vermitteln?
    Gespräch mit Stephan Schölzel

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • 15:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Martin Böttcher

    Es knistert aus dem Radio raus: Jens Rachuts "Unvergessene Hörspielmelodien“
    Gespräch mit dem Musiker

    20 Jahre MySpace (1/5): Ein neuer Player auf einem kaputten Musikmarkt
    Von Laura Aha

    Japanische Popkunst: Indie-Musik aus dem Land der aufgehenden Sonne
    Von Andi Hörmann

    Soundscout aktuell: KatKat aus Kusel/Essen, Local Heroes Gewinnerin 2023
    Von Martin Risel

    Wochenvorschau mit Christoph Möller im Studio

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Nicole Dittmer

  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Margarete Wohlan

    Ukraine in die EU - Nicht in trockenen Tüchern
    Von Peter Sawicki

    Wie gut vorbereitet ist die Ukraine auf einen möglichen Beitritt in die EU? Abgesehen davon, dass die Mitgliedschaft ein Präzedenzfall wäre, weil sich die Ukraine im Krieg befindet, sind auch die Bedingungen, an die der Start von Beitrittsverhandlungen geknüpft ist, nicht erfüllt. Korruption, Rechtstaatlichkeit, Schutz von Minderheitenrechten - Bereiche, die in diesem Zusammenhang immer wieder genannt werden. Am 14. und 15. Dezember soll der EU-Rat auf seinem letzten regulären Gipfeltreffen in diesem Jahr darüber entscheiden, ob die EU die Beitrittsverhandlungen mit der Ukraine beginnen soll. Ungarns Premier Viktor Orbán hat mehrmals betont, dass die Ukraine auf Beitrittsverhandlungen mit der EU nicht vorbereitet sei. Und er ist nicht der einzige Quertreiber.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Politik und Soziales - Magazin
    Moderation: Gerhard Schröder

    Wohnungsleerstand - Sanierung statt Neubau?
    Von Niklas Ottersbach

    Flüchtlinge - Wie sinnvoll ist die Bezahlkarte?
    Von Tobias Krone

    Beistand im Namen der Demokratie?
    Schöffinnen und Schöffen in Deutschland
    Von Marc Eberhardt

    In diesem Jahr steht wieder die Wahl neuer Schöffinnen und Schöffen an, begleitet von einer aufwendigen Kampagne. Allerdings gibt es schon länger Diskussionen über den Sinn des Schöffenamts: Die einen halten es nach wie vor für einen Grundstein der Demokratie, die anderen für ein Relikt aus dem 19. Jahrhundert. Abgesehen davon stellt sich die Frage, ob es noch zeitgemäß ist, jemanden auf fünf Jahre an dieses Ehrenamt zu binden. Welchen Nutzen hat das für die Justiz? Und was ist mit den Personen, die immer wieder, so auch dieses Jahr, versuchen, mit einer der freiheitlich-demokratischen Ordnung gegenüber feindlichen Gesinnung Plätze als Laienrichterinnen oder -richter einzunehmen? Derzeit sind in den verschiedenen Gerichtsverfahren rund 60.000 Schöffinnen und Schöffen aktiv. Angesichts des Wahljahres und der gegenwärtigen Demokratiekrise ist es höchste Zeit, dieses Ehrenamt etwas genauer zu betrachten.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    In Concert

    Erinnerungen an den Jazzmusiker Ernst-Ludwig Petrowsky (1933 - 2023)
    Konzertausschnitte vom Jazzfest Berlin 2013 aus der Akademie der Künste und von den Leipziger Jazztagen 1989.
    Moderation: Matthias Wegner

  • 21:30 Uhr

    Einstand

    Paul Hindemith
    Sonate für Violine solo op. 31 Nr. 2 "Es ist so schönes Wetter draußen…"

    Richard Strauss
    Walzersequenz aus "Der Rosenkavalier" op. 59, bearbeitet für Violine und Klavier von Váša Příhoda

    Anne Luisa Kramb, Violine
    Jeonghwan Kim, Klavier

    Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2023

    "In:cantando" heißt das Debütalbum von Anne Luisa Kramb. 2022 gewann die Geigerin den Deutschen Musikwettbewerb. Am Klavier begleitet sie Jeonghwan Kim, der im Juli den renommierten Klavierwettbewerb in Sidney für sich entscheiden konnte.

  • 22:00 Uhr

    Nachrichten

  • Sörensen sieht Land (1/2)
    Von Sven Stricker
    Mit: Bjarne Mädel, Birte Kretschmer, Felix von Manteuffel, Bastian Reiber, Carmen-Maja Antoni, Muriel Baumeister, Detlev Buck, Bineta Hansen, Udo Kroschwald, Matthias Matschke, Heikko Deutschmann, Anton von Lucke, Bettina Kurth, Frauke Poolman, Oskar Hoppe, Falilou Seck, Florian Kleine, Michaela Winterstein
    Besetzung: Kathi Bonjour
    Regieassistenz: Stefanie Heim
    Ton und Technik: Andreas Stoffels und Frank Klein
    Komposition: Jan-Peter Pflug
    Regie: Sven Stricker
    Dramaturgie: Jakob Schumann
    Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2023
    Länge: 51'32
    (Ursendung)
    Teil 2 am 18.12.2023, 22.03 Uhr

    Als ein Auto ins Katenbüller Volksfest rast, kann Sörensen nicht glauben, was er erfährt: Der weiße Kia, der beinahe auch seinen Vater getötet hätte, gehört dem Ex-Praktikanten Malte. Krimi-Hörspiel von Sven Stricker mit Bjarne Mädel.

    In Katenbüll gibt es nicht viel zu feiern. Umso schlimmer, als ausgerechnet das Jubiläumsfest des Einkaufszentrums ein jähes, gewaltsames Ende nimmt: Ein weißer Kia rast in die Menschenmenge, es gibt Tote und Verletzte. Beinahe wäre die Bürgermeisterin überfahren worden − und Sörensens krebskranker Vater, der nun im Krankenhaus künstlich beatmet wird. Wenig später wird das Tatauto auf einer Landstraße gefunden. Es gehört einem alten Bekannten von Sörensen − dem Ex-Praktikanten und Kriminalkommissaranwärter Malte Schuster. Doch am Steuer des verunfallten Wagens findet die Spurensicherung eine tote junge Frau: Swantje Nissen. Mit ihr war Malte kurz zuvor auf dem Volksfest gesehen worden.
    „Sörensen sieht Land“ ist der vierte Fall der preisgekrönten Krimi-Reihe von Sven Stricker um Kommissar Sörensen, gespielt von Bjarne Mädel.

    Sven Stricker, 1970 in Tönning geboren, Hörspielregisseur, -bearbeiter und Autor, lebt in Potsdam. Er gewann mehrfach den Deutschen Hörbuchpreis. 2017 erschien sein Roman „Mensch, Rüdiger!“, 2020 sein Roman „Bin noch da“. Alle vier Sörensen-Krimis liegen als Romane und Hörspiele vor. Die Verfilmung von „Sörensen hat Angst“ in der Regie von Bjarne Mädel gewann 2021 den Deutschen Fernsehkrimipreis sowie den österreichischen Fernsehpreis Romy. 2022 wurde Stricker für das Drehbuch mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. 2023 wurde auch der zweite Fall, „Sörensen fängt Feuer“ verfilmt.

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Vladimir Balzer

    Friedensarbeit: die Barenboim-Said-Academy in Ramallah macht weiter
    Gespräch mit Lina Lejala

    Schmaler und regionaler: Was die CDU von den Öffentlich-Rechtlichen will
    Von Michael Meyer

    Nie aufgeben: Wie russische Journalisten versuchen weiterzumachen
    Gespräch mit Birger Schütz

    Kulturelle Nutzung kommerzieller Flächen: Von München bis Hamburg
    Von Tobias Krone

    Große Chancen für Sandra Hüller: Bekanntgabe der Golden Globes
    Von Nils Dampz

    Tiktok und co: Ungebrochener Hype um "Drei Nüsse für Aschenbrödel"-Film
    Von Lili Ruge