Programm

Kalender
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Dienstag, 28.11.2023

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    Drahtseilschwingung und Spieltheorie
    Der Schweizer Komponist Michel Roth
    Von Friederike Kenneweg

    Michel Roth (*1976) hört genau hin. Wie klingt ein stillgelegtes Kraftwerk? Und wie eine Seilbahn, die man mit einem Kontaktmikrofon abhört?

    Der Musikwissenschaftler und Hochschullehrer Roth nähert sich seinen Gegenständen immer forschend, mit ausführlicher Beobachtung und Sammlung von Material. Dass er sich intensiv mit dem Verhältnis von Musik und Spieltheorie auseinandergesetzt hat, spiegelt sich in seinen jüngeren Kompositionen wieder, in denen u.a. Flipperkugeln und Spieleautomaten Klang und Struktur beeinflussen.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Jazz
    Moderation: Katrin Wilke

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Mit Buchkritik
    Moderation: Liane von Billerbeck

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Ex-Unternehmerin Marie-Luise Schwarz-Schilling im Gespräch mit Britta Bürger
    "Wir haben einfach gemacht"

    Neues anpacken: Dafür steht die Volkswirtin Marie-Luise Schwarz-Schilling. Die Ehefrau des ehemaligen Postministers übernimmt mit 25 das väterliche Unternehmen, schreibt Bücher über das Geschlechterverhältnis und gründet mit 90 die "Stiftung Mitte Berlin".

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Joachim Scholl

    "Zum Ausrotten wieder bereit?" Buch über unseren internalisierten Antisemitismus
    Gespräch mit Niklas Frank

    Zum Tod von Pawel Huelle: Autor von "Weiser Dawidek" stirbt mit 66
    Gespräch mit Renate Schmidgall

    Literaturtipps
    Von Susanne von Schenck

    Buchkritik:
    Romantasy-Hype um sexy Drachenreiter: "Iron Flame" von Rebecca Yarros
    Rezensiert von Miriam Zeh

    Straßenkritik:
    Buchhandlung Hansen & Kröger aus Wiehl empfiehlt...
    Gespräch mit Mike Altwicker

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Mascha Drost

    Peter Cat Recording Company - die indische Indie-Pop Band auf Europatour
    Gespräch mit Gerd Brendel

    "You’ve got a friend in me" - Randy Newman zum 80.Geburtstag
    Von Goetz Steeger

    Wichtiger Archivfund? Oscar Peterson Trio und "Con Alma"
    Gespräch mit Matthias Wegner

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Samira El Quassil, Journalistin
    Moderation: Jana Münkel

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Heidrun Wimmersberg

    Klimaschutz in Bielefeld - Wenn der Coach nach Hause kommt
    Von Robert Fishman

    Netzwerk Azubis4Future - Mehr Nachhaltigkeit in Ausbildung bringen
    Gespräch mit Nora Baacke

    Schmelztiegel Gastronomie - Kein Nahost-Konflikt auf dem Teller
    Von Anja Nehls

    Endlager - Umwelt-Bündnisse fordern Baustopp am Schacht Konrad
    Von Bastian Brandau

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Popkulturmagazin
    Moderation: Boussa Thiam

    Alles Neu fürs TV? Manifest der Filmschaffenden für den ÖRR
    Gespräch mit Johannes Betz

    Der Blick israelisch-palästinensischer Filmschaffender auf den Krieg
    Von Christian Berndt

    Fundstück 228: Santrra - Dao Dao
    Von Paul Paulun

    Verflucht auf der Flucht - neue Serien "The Curse" und "Der Gejagte" (Podcast)
    Von Matthias Dell / Gespräch mit Daniel Eschkötter

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • 15:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Andreas Müller

    Worte sind auch nur Sounds: Ghost Woman im Interview
    Mit Evan Uschenko

    Rückkehr der Clicks & Cuts: Reissue von Frank Bretschneiders "Curve"
    Gespräch

    Randy Newman zum 80.Geburtstag
    Von Goetz Steeger

    "Meine Musik soll die Menschen trösten" - exklusives D-Konzert des Saxphonisten
    Von Matthias Wegner

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Isabella Kolar

    Gesichtserkennung in Brasilien
    Dein Foto, Dein Gesicht, unsere KI
    Von Karen Naundorf und Sarah Pabst

    55 Tage war Danilo Félix unschuldig im Gefängnis. Claudio Rodrigues Junior sogar fünf Jahre. Die Polizei hatte Bilder von ihren Social Media Accounts unter die Bilder von Verdächtigen gemischt, die Opfern und Zeugen von Überfällen vorgelegt werden. Die Absurdität dieses Vorgehens führt ein Beispiel aus Nordbrasilien vor Augen. Die Gesichtserkennung anhand von Fotos als einziger Beweis: Es ist eine umstrittene Praxis, in Brasilien dennoch häufig angewendet. Das Oberste Gericht in Brasilia hat sich bereits dagegen ausgesprochen. Trotzdem können Menschen anhand der Gesichtserkennung mit Hilfe von KI weiterhin durch die Stadt verfolgt werden. Ein Verfahren, das zudem die in Brasilien existierenden rassistischen Muster verstärkt.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Wirtschaft und Umwelt - Magazin
    Moderation: Franziska Rattei

    Integrationsexperiment - Roma in Berlin
    Von Ernst-Ludwig Aster

    Clubs gegen Wohnraum - Konkurrenz in Innenstädten
    Von Gesine Kühne

    "Nazis raus, Tampons rein!“
    Wenn Unternehmen politisch werden
    Von Tini von Poser und Leonie Ziem

    Während sich die Krisen unserer Zeit verschärfen, landen politische Fragen auch im Supermarktregal.

    „Erst Piksen, dann Knuspern!“, lautete der Spruch, mit dem „Ritter Sport“ sich als eines von Hunderten Unternehmen während der Corona-Pandemie für das Impfen einsetzte. Der Gründer von „dm“ warb jahrelang für das bedingungslose Grundeinkommen, und der Kondom- und Tamponhersteller „einhorn“ sammelte Spenden, um im Berliner Olympiastadion ein Demokratie-Festival zu veranstalten und Bürgerinnen und Bürger an ihre politischen Einflussmöglichkeiten zu erinnern. Das Feature ordnet ein, ob politische Botschaften von Unternehmen der Meinungsbildung und Demokratie dienen oder Menschen damit deplatziert manipulieren.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Fränkischer Sommer
    Reichsstadthalle in Rothenburg ob der Tauber
    Aufzeichnung vom 27.08.2023

    Lisa Streich
    „Händeküssen„ für Barockorchester

    Johann Sebastian Bach
    Konzert für Klavier und Orchester d-Moll BWV 1052

    Kit Armstrong
    "We are all visitors" für Violine, Klavier und Orchester

    Wolfgang Amadeus Mozart
    Sinfonie Nr. 26 C-Dur ‚Linzer‘

    Franziska Hölscher, Violine
    Kit Armstrong, Klavier
    Ensemble Resonanz

  • 22:00 Uhr

    Nachrichten

  • 22:03 Uhr

    Feature

    Im Rhythmus des Regenwaldes
    Leben und Überleben eines Yanomami-Dorfes
    Von Tina Uebel
    Mit: David Vormweg, Moritz Heidelbach und der Autorin
    Ton und Technik: Thomas Widdig und Oliver Dannert
    Regie: Matthias Kapohl
    Produktion: Deutschlandfunk 2023
    Länge: 48'10

    Fernab der Zivilisation führt ein Yanomami-Dorf im venezolanischen Regenwald ein archaisches Leben, als Jäger und Sammler − sowie als Touristikunternehmer in minimalem Stil.

    Die Yanomami, das größte indigene Volk des Amazonasgebietes, sind nicht nur durch Abholzung und illegale Goldgräber existenziell bedroht, sondern auch durch eingeschleppte Krankheiten − so wütete die Malaria im Winter 2022/23 verheerend. Die Menschen des Dorfes verteidigen ihre traditionelle Lebensweise: Subsistenzlandwirtschaft, Jagd mit Pfeil und Bogen, Fischfang; sie vertrauen auf Schutz durch ihre Schamanen − was nicht heißt, dass sie auf moderne Medizin und Gebrauchsgegenstände wie Macheten verzichten könnten oder wollten. Eine Art Minimaltourismus sichert ihnen dabei die Existenz.
    Zweimal besucht die Autorin das Dorf, führt Gespräche über Geister und Goldsucher, Vergangenheit und Zukunft dieses beeindruckenden Volkes.

    Tina Uebel ist Schriftstellerin, freie Journalistin, Literaturveranstalterin, Mitbetreiberin des Musikclubs „Nochtspeicher” und Verfasserin diverser Romane und Reisebücher, zuletzt „Dann sind wir Helden” und „Die S.E.A.-Expedition”. Als Feature-Autorin zuletzt "Die Menschen vom Rande der Welt. Eine Reise zu den Nenzen in die Arktis“ (Deutschlandfunk 2019).

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Vladimir Balzer

    Zerstörte Galerie im überfallenen Kibbuz: Weiterleben nach dem Hamas-Terror
    Gespräch mit Panajotis Gavrilis

    Abgesagte Ausstellung von Candice Breitz in Saarbrücken
    Von Carsten Probst

    Eklat zwischen London und Athen im Streit um Parthenon-Fries
    Von Christine Heuer

    Kreative Arbeit nachhaltiger absichern: Diskussion der SPD-Bundestagsfraktion
    Gespräch mit Claudia van Laak

    Vorhang auf für junges Design: Die MK&G Messe in Hamburg startet
    Gespräch mit Erika Pinner